Antworten
Seite 6 von 79 ErsteErste ... 456781656 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 781
  1. User Info Menu

    AW: Eure schlimmsten Schrottkäufe für den Haushalt

    Zitat Zitat von phantomlake Beitrag anzeigen
    Eine Knoblauchpresse war (glaube ich) das erste Küchen"gerät", welches ich erwarb. Ich habe zwei von diesen Teilen geschrottet - zu stark gepresst und damit den (Edel-)Stahl auseinandergedrückt.

    Knoblauch soll man ohnehin nicht pressen, nur schneiden!
    Ich habe das Ding bekommen, weil man in meiner Herkunftsfamilie der Ansicht war, dass Knoblauchschneiden eine unglaublich anstrengende Tätigkeit sei.

  2. User Info Menu

    AW: Eure schlimmsten Schrottkäufe für den Haushalt

    Zitat Zitat von Sugarnova Beitrag anzeigen
    Wirklich ganz ernsthaft - wozu brauchts eine Teemaschine? Wer hat denn das verbrochen, hast du die geschenkt gekriegt?
    Die ersten 3 Teemaschinen die wir hatten waren auch immer schnell kaputt. Diese Tea-Maker vom Discounter...

    Jetzt haben wir die ultimative Teemaschine (allerdings sauteuer), und die habe ich schon als Backup gekauft, falls eine mal kaputt geht... Von Gastroback, mit Magnetheber und Zeitfunktion.
    Am Ende meines Lebens will ich nicht sagen: Allen hat mein Leben gefallen, nur mir nicht!

  3. User Info Menu

    AW: Eure schlimmsten Schrottkäufe für den Haushalt

    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen
    Da scheint es unterschiedliche zu geben - meine riechen nicht.

    Ich habe sie allerdings gebraucht gekauft - vielleicht riechen sie auch nicht mehr.
    Das ist natürlich möglich. Soviel Geduld hatte ich nicht. Zumal ich den Geruch auch am Gebäck wahrnehmen konnte, was mir gar kein gutes Gefühl gegeben hat. Insbesondere nach allem, was ich sonst so über leachables and extractables wusste.
    A man is likely to mind his own business when it is worth minding. When it is not, he takes his mind off his own meaningless affairs by minding other people´s business. - Eric Hoffer

  4. User Info Menu

    AW: Eure schlimmsten Schrottkäufe für den Haushalt

    Zitat Zitat von Borghild Beitrag anzeigen
    Ich habe das Ding bekommen, weil man in meiner Herkunftsfamilie der Ansicht war, dass Knoblauchschneiden eine unglaublich anstrengende Tätigkeit sei.
    Prähistorischer Knoblauch vielleicht (aus dem Felsen gesprengt).

    Achtung, kleiner Exkurs in die Fetisch-Ecke:
    Ich liebe den Geruch von Zwiebeln und Knoblauch. In Butter gedünstet - und auch an den Fingern...
    Wer Unsinn hören und glauben will, der wird auch Unsinn zu hören bekommen.

    Cave: Meine Beiträge könnten Spuren von Ironie enthalten!

  5. User Info Menu

    AW: Eure schlimmsten Schrottkäufe für den Haushalt

    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen
    Da scheint es unterschiedliche zu geben - meine riechen nicht.

    Ich habe sie allerdings gebraucht gekauft - vielleicht riechen sie auch nicht mehr.
    Weiß man, WARUM sie verkauft wurden?
    Wer Unsinn hören und glauben will, der wird auch Unsinn zu hören bekommen.

    Cave: Meine Beiträge könnten Spuren von Ironie enthalten!

  6. User Info Menu

    AW: Eure schlimmsten Schrottkäufe für den Haushalt

    Zitat Zitat von Minstrel02 Beitrag anzeigen
    Zumal ich den Geruch auch am Gebäck wahrnehmen konnte, was mir gar kein gutes Gefühl gegeben hat.
    ups - das geht natürlich gar nicht!

  7. User Info Menu

    AW: Eure schlimmsten Schrottkäufe für den Haushalt

    Meine Knoblauchpresse liebe ich. So schön feingeraspelten, fast pürierten, aromatischen Knoblauch bekomme ich auf dem Schneidbrett nicht hin.

    Einige Eurer Erfahrungen teile ich.

    - Käsereibe mit Kurbel: Steht im Schrank und sammelt Staub. Zusammenbauen, Kurbeln, Reinigen dauert viel länger als das Hobeln mit meiner ganz normalen Küchenreibe . Die kann außerdem Raspel verschiedener Größen produzieren.

    - Seifenhalter mit Magnet: An der Wand befestigen, Metallstück in ein Seifenstück drücken, Hände waschen und danach das Seifenstück bequem an den Halter hängen - so der Plan. Die Realität: Anfangs gut, aber je mehr sich das Seifenstück dem Ende zuneigte, desto leichter rutschte das Metallstück raus, und es rostete schnell.

    - Akku-Tischstaubsauger: Akkuleistung war mies, die Reinigung des Geräts nervig und die Saugleistung auch nicht gut.

    - Backblech mit Auszug vom Discounter: Der Auszug ruckelte und rastete erst nach dem x-ten Versuch dort ein, wo er hin sollte. Das ganze Teil war klapprig und schief.

    - Tee-Ei aus Metall (war ein Geschenk): Es roch metallisch und ich hab genau einmal probiert, was das Ding mit dem Tee-Aroma anstellt. Nein danke. Mein Teenetz ist zwar keine Schönheit, aber es macht, was es soll, nämlich leckeren, duftenden Tee.

  8. User Info Menu

    AW: Eure schlimmsten Schrottkäufe für den Haushalt

    Zitat Zitat von LillyTown Beitrag anzeigen
    - Seifenhalter mit Magnet: An der Wand befestigen, Metallstück in ein Seifenstück drücken, Hände waschen und danach das Seifenstück bequem an den Halter hängen - so der Plan. Die Realität: Anfangs gut, aber je mehr sich das Seifenstück dem Ende zuneigte, desto leichter rutschte das Metallstück raus, und es rostete schnell.
    Oh Gott! Erinnerungen an meine Jugend...

    Überhaupt waren ALLE Seifenaufbewahrungs-Möglichkeiten Schrott!

    Deshalb bin ich in meiner eigenen Wohnung ziemlich schnell auf Flüssigseife im Spender umgestiegen. Da ich allein lebe, ist feste Seife in der Zeit, in der ich so ein Stück aufbrauche (ca. zwei Monate) immer zu einem indiskutablen matschigen Etwas verkommen.
    Wer Unsinn hören und glauben will, der wird auch Unsinn zu hören bekommen.

    Cave: Meine Beiträge könnten Spuren von Ironie enthalten!

  9. User Info Menu

    AW: Eure schlimmsten Schrottkäufe für den Haushalt

    doppelt
    Wer Unsinn hören und glauben will, der wird auch Unsinn zu hören bekommen.

    Cave: Meine Beiträge könnten Spuren von Ironie enthalten!

  10. User Info Menu

    AW: Eure schlimmsten Schrottkäufe für den Haushalt

    Zitat Zitat von LillyTown Beitrag anzeigen
    - Seifenhalter mit Magnet: An der Wand befestigen, Metallstück in ein Seifenstück drücken, Hände waschen und danach das Seifenstück bequem an den Halter hängen - so der Plan. Die Realität: Anfangs gut, aber je mehr sich das Seifenstück dem Ende zuneigte, desto leichter rutschte das Metallstück raus, und es rostete schnell.
    Das haben wir noch original aus den 60ern (aber rostfrei) - und schon so mancher hat sich davon anregen lassen, doch wieder auf Seife statt Flüssigseife umzusteigen.
    Das würde ich auch in einem modernen Bad immer wieder so wollen.

Antworten
Seite 6 von 79 ErsteErste ... 456781656 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •