Antworten
Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 90
  1. Moderation

    User Info Menu

    Garen im Wasserdampf - womit?

    Ich habe in der letzten Woche sehr leckere Spinatknödel gemacht. Im Rezept wurde empfohlen die Knödel nicht im Wasser, sondern über Wasserdampf zu garen. Grundsätzlich gefiel mir die Idee.

    Ich habe mir von meiner Mutter einen ausklappbaren Dampfeinsatz auf Metall geliehen, sowas in der Art https://external-content.duckduckgo....jpg&f=1&nofb=1

    Aber ich fand das nicht ideal, weil es nicht ganz gerade ist und die Knödel haben an dem Metall gepappt.


    Aber sonst fand ich es klasse.

    Hilft es das Ding vorher etwas einzuölen oder löst sich das Öl eh im Wasserdampf. Gibt es andere empfehlenswertere Dampfeinsätze?
    Ich würde die Knödel demnächst gerne wieder machen in größerer Menge in meinem 30 cm Topf oder meiner 32 cm Pfanne, gibt es so große Dämpfeinsätze.

    Was verwendet ihr?
    Oder dämpft ihr nicht?
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  2. User Info Menu

    AW: Garen im Wasserdampf - womit?

    Ich dämpfe meine Hefeklöße seit Jahrzehnten über Dampf im Tuch.
    Viele Dinge fallen mir einfach so zu,.......Augen zum Beispiel.

  3. User Info Menu

    AW: Garen im Wasserdampf - womit?

    Im Asialaden gibt es für kleines Geld stapelbare Bambuskörbe. Die leicht einölen, ich bilde mir ein, dass Olivenöl besser wirkt als Raps oder Sonnenblume.

    Oder man baut eine Hängematte aus einer Windel.
    Drei sind eine Bande.

    Nein, meine Kinder geb ich nicht!
    (nach R. Mey)

  4. User Info Menu

    AW: Garen im Wasserdampf - womit?

    ich nehm auch so ein Teil. Weil mir der Platz für einen Dampfgarer nicht reicht. Geflirtet hab ich trotzdem, bis zum Preisvergleich; auch der Verkäufer konnte mir nicht sagen, worin der entscheidende Vorzug der E-Geräte liegt. Ja, lassen sich vor-einstellen, aber mir reicht meine Koch-Erfahrung und notfalls ein Pieks mit dem Dreizack
    Ob Einölen hilft? weiß ich nicht, obwohl ich es auch schon gemacht habe, ich würde mal sagen: tendenziell ja

  5. User Info Menu

    AW: Garen im Wasserdampf - womit?

    Zitat Zitat von Alma_Svensson Beitrag anzeigen
    Oder man baut eine Hängematte aus einer Windel.
    Pampers oder die Eigenmarke von dm?

  6. User Info Menu

    AW: Garen im Wasserdampf - womit?

    Tena
    Drei sind eine Bande.

    Nein, meine Kinder geb ich nicht!
    (nach R. Mey)

  7. User Info Menu

    AW: Garen im Wasserdampf - womit?

    Zitat Zitat von Alma_Svensson Beitrag anzeigen
    Tena
    naja, deine Kinder sind ja noch klein, da reichen Mini-Portiönchebn

  8. User Info Menu

    AW: Garen im Wasserdampf - womit?

    Ich habe einen Dampfeinsatz von Ikea der aussieht wie ein Pastaaufsatz und auch so genutzt wird. Allerdings habe ich den in 4 Jahren ungefaehr bis jetzt nur einmal gebraucht. Vielleicht doch mal entsorgen. Das spart wieder Platz.

  9. Moderation

    User Info Menu

    AW: Garen im Wasserdampf - womit?

    Ich finde den Dämpfeinsatz ideal dafür. Warum muss er gerade sein? Für mehr Knödel einfach dadrin stapeln.
    Moderatorin in
    *Gesundheit* und *Frauengesundheit*
    *Fasten* und *Welchen Nutzen haben Diäten?*
    *Haushalt - Tipps und Tricks*

  10. User Info Menu

    AW: Garen im Wasserdampf - womit?

    Ein flacher geölter Teller, aufgebockt auf ein paar Keksausstecher war mein improvisiertes Dämpfkonstrukt, bevor ich für 2 (?) das Bambusteil gekauft habm
    Drei sind eine Bande.

    Nein, meine Kinder geb ich nicht!
    (nach R. Mey)

Antworten
Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •