Antworten
Seite 1 von 22 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 220
  1. User Info Menu

    Und wieder einmal - die Küchenmaschine

    Heute ist mir wieder eine über den Weg gelaufen. Eine Küchenmaschine. So ein, zwei Mal im Jahr packt es mich und ich denke über die Anschaffung selbiger nach. Lese hier sämtliche Beiträge zu dem Thema, studiere Tests, schaue nach Zubehör.

    Und kaufe dann doch nichts.

    Weil ich kein teures Großgerät herumstehen haben will, das nur zweimal jährlich genutzt wird.

    Jetzt in der Corona Zeit wurde täglich gekocht, einmal pro Woche gebacken, evtl. noch mal ein Hefestück für Sonntag oder Pizzateig.

    Das macht alles klaglos der Handmixer.

    Ich könnte mir jedoch vorstellen, dass es häufiger Gratin, Reibekuchen, Möhrensalat gäbe, wenn die leidige Arbeit an der Reibe nicht wäre (vier Esser). Aber nach Corona ist de Bedarf dann auch wieder kleiner...

    Wie sieht das bei Euch aus: nutzt Ihr die Maschine tatsächlich häufig oder wird die nur im Dezember zum Keksebacken herausgeholt? Ist es wirklich schneller, da einen Aufsatz draufzustecken, Raspelscheibe einzusetzen, die Möhren durchzudrücken und das ganze Gelump hinterher zu säubern als händisch zu raspeln?

    Ich möchte keinen teuren Sraubfänger aber es reizt mich doch...

  2. User Info Menu

    AW: Und wieder einmal - die Küchenmaschine

    Ich benutze meine Küchenmaschin vor allem zum Kneten von Hefe-, Brot- und Keksteigen und für Rührkuchen.
    Und den Mixbecher.
    Das will ich beides nicht missen.

    Wenn die Hauptanwendung allerdings Raspeln ist, empfehle ich dir den Motorblock von Jupiter mit den Trommelreiben.
    Das ist nicht so groß, schneller aufgebaut (oder kann aufgebaut stehen bleiben), sehr gut im Ergebnis, und günstiger im Preis vermutlich auch.

    Ggf. wäre auch ein Food-Processor (so eine Kompakt-Küchenmaschine) mit Scheibenraspelwerk etwas für dich, je nachdem, wie oft du Scheiben (Stichwort Gratin) brauchst. Scheiben werden in der Trommel nicht so schön.
    Geändert von Marta-Agata (15.06.2020 um 17:50 Uhr)

  3. User Info Menu

    AW: Und wieder einmal - die Küchenmaschine

    Das Raspeln wäre eine Nutzung, aber zum Kneten soll es schon auch taugen.

    Was mir fehlt, ist das Gefühl dafür, ob das Anbauen der Aufsätze und anschließende Reinigen so lästig ist, dass man es doch fast nie nutzt, oder ob das flüssig geht. Wir haben z. B. einen Dampfgarer, den wir höchstselten nutzen. Ich empfinde das Herumhantieren mit Wasser, Gareinsätzen, anschließend Umfüllen, Auswischen als so lästig, dass ich doch meist im kleinen Stiltopf dünste und den DG nur für Besonderheiten nutze.

    So wie der DG sollte die Küchenmaschine nicht enden....

    Wobei die Nutzung sich ja auch mit den Möglichkeiten ändern kann. Gratin essen wir so selten, weil es so mühsam ist, die ganzen Scheiben zu schneiden.

  4. VIP

    User Info Menu

    AW: Und wieder einmal - die Küchenmaschine

    Ich habe meine Küchenmaschine nach zwei- oder dreimaligem Gebrauch hergeschenkt. Ich brauche sowas nicht, obwohl ich Brot und Semmeln backe, sonst aber nichts. Das Teil war unhandlich und im Weg.
    Ich nehme notfalls den museumsreifen Handrührer, wenn ein Teig geknetet werden muss. Meistens knete ich eh nicht.

    Allerdings habe ich einen Zerkleinerer, den nehme ich gern her - für größere Mengen. Der fabriziert auch schöne Scheiben.

    Mein DG (eingebaut) ist übrigens oft in Betrieb, obwohl es echt immer ein Akt ist, den zu trocknen etc.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  5. VIP

    User Info Menu

    AW: Und wieder einmal - die Küchenmaschine

    Wir nutzen unsere Küchenmaschine (Kitchen Aid) mehrmals die Woche: für Teige und zum Raspeln/Reiben von Gemüse, Obst, Käse und Brot. Einziger Fehlkauf: der dazugehörige Eisbereiter.

    Die Teile sind leicht zu reinigen, meine Kinder benutzen die Maschine selbständig seit sie 10 sind und sie sieht nett auf dem Küchentresen aus. Ich finde es praktisch den Teig rühren zu lassen und in der Zeit die Küche aufzuräumen.

    Gratin essen wir mindestens einmal im Monat; wöchentlich Karotten- und Gurkensalat; Gemüsebratlinge mit Zucchini oder Karotten.
    Teige: Pfannkuchen, Waffeln, Hefe- und Rührteige.

    Es gibt Phasen, da nutzen wir sie weniger - also nur einmal pro Woche - dann gibt es Phasen, da ist sie fast täglich an. Heute wurde Pizzateig zubereitet. Gestern habe ich Streusel für Früchtecrumble gemacht.
    „Wo zwei Schwestern zusammen gehen, kann sie kein Tiger reißen“ koreanisches Sprichwort, gelesen in „Mama Superstar“

  6. User Info Menu

    AW: Und wieder einmal - die Küchenmaschine

    Hier auch die Kitchenaid, wird fleißig für alles mögliche genutzt und sieht auch noch gut aus...

  7. User Info Menu

    AW: Und wieder einmal - die Küchenmaschine

    Die Kitchen-Aid gefällt mir überhaupt nicht - ich würde Kenwood oder eines der Geräte von Bosch empfehlen.

  8. User Info Menu

    AW: Und wieder einmal - die Küchenmaschine

    Zitat Zitat von xanidae Beitrag anzeigen
    Wir nutzen unsere Küchenmaschine (Kitchen Aid) mehrmals die Woche: für Teige und zum Raspeln/Reiben von Gemüse, .
    Darf ich mal fragen, welches Zubehör Du für das Raspeln hast? Die runden Dinger oder den Foodprozessor? Ich überlege mir die "Trommeln" noch zu kaufen,dabeim Foodprozessor der Einfüllstutzen ein bisschen schmal ist. Gerade für Gurken und Kartoffeln

  9. User Info Menu

    AW: Und wieder einmal - die Küchenmaschine

    Zitat Zitat von katelbach Beitrag anzeigen
    Allerdings habe ich einen Zerkleinerer, den nehme ich gern her - für größere Mengen. Der fabriziert auch schöne Scheiben.
    Dann zeige ich auch mal die Jupiter-Gemüseraffel,
    Da scheint der Einfüllstutzen größer zu sein.

    Es gibt noch drei weitere Trommeln.

  10. VIP

    User Info Menu

    AW: Und wieder einmal - die Küchenmaschine

    Zitat Zitat von Babsi64 Beitrag anzeigen
    Darf ich mal fragen, welches Zubehör Du für das Raspeln hast? Die runden Dinger oder den Foodprozessor? Ich überlege mir die "Trommeln" noch zu kaufen,dabeim Foodprozessor der Einfüllstutzen ein bisschen schmal ist. Gerade für Gurken und Kartoffeln
    Ich habe die Trommeln.
    „Wo zwei Schwestern zusammen gehen, kann sie kein Tiger reißen“ koreanisches Sprichwort, gelesen in „Mama Superstar“

Antworten
Seite 1 von 22 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •