Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19
  1. User Info Menu

    mobiles Klimagerät (ohne Schlauch?!)

    Guten Morgen
    Ich habe die letzten beiden Sommer ziemlich unter der Hitze gelitten. Deshalb habe ich mir überlegt ein mobiles Klimagerät zu kaufen, da ich in einer Mietwohnung wohne, die ich eh bald gegen eine kleinere tauschen möchte.
    Mir ist schon klar, dass die nicht die Leistung wie eine fest installierte Anlage bringen. Ich weiß auch, dass die mit Abluft nach außen bessere Leistungen bringen. Für so eine Anlage habe ich auch schon einen Tipp bekommen.
    Meine Frage bezieht sich aber auf die mobilen "Klimageräte" ohne Schlauch. Sie funktionieren wohl über eine Verdunstung von gekühltem Wasser.
    Hat jemand von euch schon (gute?) Erfahrungen mit so einem Gerät gemacht? Bewertungen im Internet stehe ich kritisch gegenüber und vertraue euch da mehr.
    Falls es das falsche Unterforum ist, bitte verschieben.
    Sprache ist die Kleidung der Gedanken

  2. User Info Menu

    AW: mobiles Klimagerät (ohne Schlauch?!)

    Liebe Keela,

    grade letzte Woche fing ich an, mich ernsthafter als die vergangenen Jahre damit zu beschäftigen.

    1) las ich verständliche Erklärungen bzgl der Unterschiede der mobilen Geräte ohne Schlauch
    Teuer in der Anschaffung und im Stromverbrauch, laut und noch dazu nur kurz kühlend
    Das bestätigte mir auch ein Bekannter mit diesbezüglicher Erfahrung

    2) war ich zufällig diese Woche in einem Büro, welches die Größe meiner Zimmer hat, um die es geht

    Die hatten sowohl einen Dyson, der das ganze Zimmer durchgehend und ewig kühl hält, leise ist und angenehmen Wind macht
    Kann ich kaum glauben, wieso sollte er!??

    3) hatten die im Büro noch ein mobiles Klimagerät mit Schlauch (der wurde per Konstruktion nach aussen geleitet und man kann abends das Fenster schließen)

    Wieso muß der Schlauch nach draussen in die heisse Aussenluft um drinnen zu kühlen???

    Ich verstehe es nicht

    Jedenfalls sagten alle Mitarbeiter des Büros, der Dyson und das Klimagerät sind perfekt und kühlen einzeln perfekt

    (Der Dyson wird z.T auch im Nebenraum eingesetzt, daher haben die diese 2 Geräte )

    Bisher hab ich einen Turmventilator mit 45 Watt, der erstmal gut ist, natürlich nach gewisser Zeit warme Luft zirkulieren lässt

    Ich will will will keine so heissen Temperaturen mehr ertragen, bitte sag mir, wenn ich ein eigenes Thema aufmachen soll
    Oder ev gibt es eins und ich kann mich da weiter informieren
    Es wird Zeit für eine neue Signatur

  3. User Info Menu

    AW: mobiles Klimagerät (ohne Schlauch?!)

    Nein, du musst kein eigenes Thema aufmachen. Ist doch alles ein Themenkomplex
    Ist der "Dyson" ein fest installiertes KLimagerät?
    Sprache ist die Kleidung der Gedanken

  4. User Info Menu

    AW: mobiles Klimagerät (ohne Schlauch?!)

    Zitat Zitat von Keela Beitrag anzeigen
    Nein, du musst kein eigenes Thema aufmachen. Ist doch alles ein Themenkomplex
    Ist der "Dyson" ein fest installiertes KLimagerät?
    eben nicht

    https://www.xxl-deals.de/project/xxl...ffff.jpeg.webp



    hier im Forum gibt es einige, die so einen oder ähnlich haben und zufrieden sind
    Es wird Zeit für eine neue Signatur

  5. User Info Menu

    AW: mobiles Klimagerät (ohne Schlauch?!)

    Wir hatten mal so Dinger in einem Büro, die haben hinten mehr Wärme abgegeben, als sie vorne Kälte rausgepustet haben. Ist aber schon an die 15 Jahre her, vielleicht sind die heute besser.

    Nachtrag: Also klassische Klimageräte, keinen Dyson.

  6. User Info Menu

    AW: mobiles Klimagerät (ohne Schlauch?!)

    Zitat Zitat von twix25 Beitrag anzeigen
    Wieso muß der Schlauch nach draussen in die heisse Aussenluft um drinnen zu kühlen???
    Irgendwo muss die Wärme ja hin.
    Und das Gerät verbraucht Strom, und diese Energie wird auch schließlich in Wärme umgewandelt, die dann im Raum ist.

    Mit Schlauch nach außen kann das Gerät wie ein Kühlschrank funktionieren - das Zimmer wird gekühlt, die Abwärme davon wird nach draußen geleitet.

    Wenn die Wärme nicht nach draußen geht, muss ich mir energiemäßig überlegen, wie das überhaupt funktionieren kann. Wenn Wasser verdunstet wird, wird Energie verbraucht, klar. Die ist aber nicht "aus dem Zimmer", und das geht nur eine Weile. Sobald sich irgendwo Feuchtigkeit niederschlägt (ob sichtbar oder ob nur die Wand welche aufnimmt), wird die Wärme wieder frei.

  7. User Info Menu

    AW: mobiles Klimagerät (ohne Schlauch?!)

    Zitat Zitat von twix25 Beitrag anzeigen
    eben nicht

    https://www.xxl-deals.de/project/xxl...ffff.jpeg.webp

    hier im Forum gibt es einige, die so einen oder ähnlich haben und zufrieden sind
    "Kühlen" tut der nur über die "Luftstrom-Funktion", die gut einstellbar ist.
    Der kühlt nicht wirklich die Luft.

  8. User Info Menu

    AW: mobiles Klimagerät (ohne Schlauch?!)

    Danke twix
    Dank auch an euch andere.
    Für mich ist trotzdem alles gut im gleichen Strang aufgehoben. Ich will ja nur nicht mehr so schwitzen wie in den letzten Sommern. Bin also für diverse mobile Lösungen offen.
    Sprache ist die Kleidung der Gedanken

  9. User Info Menu

    AW: mobiles Klimagerät (ohne Schlauch?!)

    Zitat Zitat von twix25 Beitrag anzeigen
    Wieso muß der Schlauch nach draussen in die heisse Aussenluft um drinnen zu kühlen???
    Bei der Kühlung entsteht Wärme, die nach draußen geleitet werden muss, sonst beginnt der Kreislauf von vorne. Ein Klimagerät mit Abluftschlauch entfeuchtet auch gleichzeitig, denn im Sommer ist nicht nur die hohe Temperatur belastend, sondern auch die schwüle Wärme.

    Das erklärt sich dann auch, warum ein Gerät ohne Abluftschlauch, das nur mit Wasser betankt werden muss um durch Verdunstung Kälte zu erzeugen, nicht wirklich erfolgreich sein kann. Die Luftfeuchtigkeit bleibt vorhanden und wenn da das Thermometer wirklich um ein oder zwei Grad fällt, dürfte das schon höchste der Gefühle sein.

    Gemein am Abluftschlauch ist allerdings, dass man dafür das Fenster ein Stück weit öffnen muss. Da schleicht sich die Wärme dann wieder zum Teil rein. Je besser man das abgedichtet bekommt, umso kühler der Raum.
    "Es ist oft produktiver, einen Tag lang über sein Geld nachzudenken, als einen Monat für Geld zu arbeiten.”
    (John D. Rockefeller)

  10. User Info Menu

    AW: mobiles Klimagerät (ohne Schlauch?!)

    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen
    Irgendwo muss die Wärme ja hin.
    Und das Gerät verbraucht Strom, und diese Energie wird auch schließlich in Wärme umgewandelt, die dann im Raum ist.

    Mit Schlauch nach außen kann das Gerät wie ein Kühlschrank funktionieren - das Zimmer wird gekühlt, die Abwärme davon wird nach draußen geleitet.

    Wenn die Wärme nicht nach draußen geht, muss ich mir energiemäßig überlegen, wie das überhaupt funktionieren kann. Wenn Wasser verdunstet wird, wird Energie verbraucht, klar. Die ist aber nicht "aus dem Zimmer", und das geht nur eine Weile. Sobald sich irgendwo Feuchtigkeit niederschlägt (ob sichtbar oder ob nur die Wand welche aufnimmt), wird die Wärme wieder frei.
    Danke sehr, habs nun bisschemn mehr kapiert

    Und dadurch, dass man das Fenster umschliesst, kommt keine warme Luft mehr rein, der Schlauch selber ist damit beschäftigt, Luft rauszupusten und atmet nicht gleichzeitig die Draussenluft ein, richtig!?
    Es wird Zeit für eine neue Signatur

Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •