Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. User Info Menu

    Buchweizen ist braun geworden - noch genießbar?

    Hallo zusammen,

    kennt sich jemand mit Buchweizen aus?
    Ich habe ihn irgendwann letztes Jahr gekauft und in einem Regal im Bügelglas aufbewahrt, also trocken und weitgehend luftdicht, jedoch nicht lichtgeschützt.
    Jetzt sind die normalerweise überwiegend grünen Körnchen fast durchgehend braun geworden. Die äußere Schale hat sich also verfärbt, ansonsten ist alles unauffällig.

    Kann man ihn noch verwenden?

    Ich lasse ihn normalerweise keimen, d.h. er wird roh verzehrt; falls das eine Rolle spielen sollte ...

    Vielen Dank im Voraus!

  2. User Info Menu

    AW: Buchweizen ist braun geworden - noch genießbar?

    Der russische ist doch immer braun?

    ich bin keine große Hilfe, fürchte ich

    ich würde folgendes tun: entnimm eine Keimprobe - versuche, ob eine kl. Portion keimt wie eh und je.
    Wenn ja: Tadellos
    Wenn nein: koch eine Portion und schau, wie er schmeckt. Oder entsorge ihn (Wildvogelfutter? keine Ahnung..)

    Ich liebe Buchweizen! Ich esse ihn aber immer als klass. Kascha. Oder als Kochbeutel-Buchweizen

    Wie geht das mit dem keimen? Ich kenne gekeimt nur so Sprossenzeugs und das vertrag ich irgendwie nicht

  3. User Info Menu

    AW: Buchweizen ist braun geworden - noch genießbar?

    Wäre ich mir nicht sicher, würde ich persönlich den Einkaufswert betrachten. Und mir wegen 2 € oder sogar noch weniger keinen Kopf machen.

    Weg.
    Mein Himmel bleibt magisch, wie meine Träume, meine Bilder, mein Leben....
    Ich bin die, die ich bin.

  4. User Info Menu

    AW: Buchweizen ist braun geworden - noch genießbar?

    Ich auch. Aber manchmal packt einem ja die Abenteuerlust oder das Forschungsinteresse.

    Mich würde es irgendwie interessieren. Wenn er noch keimen kann, ist er zu allen Schandtaten bereit und zum Verzehr geeignet.

  5. User Info Menu

    AW: Buchweizen ist braun geworden - noch genießbar?

    Vielen Dank für eure Einschätzungen!

    Ich werde das mit dem Keimen mal wieder versuchen.
    Da gefragt wurde, das geht ganz einfach: Buchweizen in ein Sieb geben, abspülen und direkt im Sieb lassen. Zweimal am Tag erneut spülen. Nach zwei bis drei Tagen ist er fertig gekeimt.

Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •