+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 36
  1. Avatar von Medicus
    Registriert seit
    27.03.2006
    Beiträge
    9.944

    AW: Waschmaschine - Siemens - 18 Jahre alt - macht beim waschen braune Flecken.

    Hallo,
    heute waren wieder neue braune Felcken in meiner weißen Wäsche .
    WW-FP
    Liebe Grüße Medicus


  2. Registriert seit
    23.05.2019
    Beiträge
    296

    AW: Waschmaschine - Siemens - 18 Jahre alt - macht beim waschen braune Flecken.

    Wie sehen die Flecken denn aus? Lassen die sich abkratzen oder sind die im Stoff? Sind es Rostflecken?
    Welchen Waschgang nimmst du? Kurz? Eco? Normal? Extra Wasser? Vorwäsche?

  3. Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    16.467

    AW: Waschmaschine - Siemens - 18 Jahre alt - macht beim waschen braune Flecken.

    Falls du folgendes getan hast:

    - gründliche Waschmaschinenreinigung
    - Waschgang ohne Spargang - wenn möglich mit zusätzlichen Wasser
    - Pulverwaschmittel plus extra Entkalter


    Dann würde ich jetzt auch über eine neue Waschmaschine nachdenken.
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  4. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    6.876

    AW: Waschmaschine - Siemens - 18 Jahre alt - macht beim waschen braune Flecken.

    Da die gute Liste der Fehlerquellen gelöscht wurde..jetzt erst gesehen....hier mal manuell....mal eben etwas reinwerfen reicht wohl nicht.
    Es sind ALLE Möglichkeiten aufgeführt.




    Die Waschmaschine macht Flecken auf die Kleidung? Wenn Sie die Wäsche aus der Waschmaschine holen, entdecken Sie, dass einige Wäschestücke Flecken haben?

    Es kommen für diese Störung folgende Ursachen in Betracht:

    Es ist zu viel Wäsche in der Waschmaschine
    Das schmutzige Wasser fließt in die Waschmaschine zurück
    Es ist zu viel Weichspüler vorhanden
    Der Antriebsriemen ist beschädigt
    Die Lager sind verschlissen
    Der Heizwiderstand ist verschmutzt
    Auf der Türdichtung ist Schimmel
    Es liegt an den Rohrleitungen


    Es-ist-zu-viel-Wasche-in-der-Maschine

    Beachten Sie die Herstellerangaben zum Gewicht der Wäsche, die Sie in die Waschmaschine stecken. Als Faustregel gilt, dass über der Wäsche noch eine Handbreite Platz gelassen werden sollte. Wenn die Füllmenge nicht beachtet wird, kann sich das Waschmittel nicht gut auflösen und hinterlässt daher Waschmittelflecken, vor allem dann, wenn Waschmittelpulver verwendet wurde.

    Das schmutzige Wasser fließt in die Waschmaschine zurück

    Das-Abwasser-kehrt-in-die-Maschine-zuruck
    Beim Entleeren das Wassers kann es zu einem automatischen Saugeffekt kommen. In diesem Fall fließt das schmutzige Wasser wieder in die Waschmaschine zurück. Dadurch wird das Klarspülen verhindert, so dass Waschmittelspuren auf der Wäsche zurückbleiben. Der Ablaufschlauch muss sich mehr als 65 cm über dem Boden befinden und muss 10 cm weit in das Abflussrohr eingesteckt sein.

    Es ist zu viel Weichspüler vorhanden

    Es-ist-zu-viel-Weichspuler-vorhanden
    Wenn Sie zu viel Weichspüler in das Waschmittelfach einfüllen, läuft das Fach über und der Weichspüler fließt dann zu Beginn des Waschvorgangs direkt auf die Wäsche. Dadurch entstehen Flecken, die sich auf der Kleidung festsetzen und später schwer zu entfernen sind. Wir raten Ihnen dazu, das auf dem Waschmittelfach angegebene Niveau einzuhalten. Falls Sie Zweifel haben, waschen Sie vorübergehend ohne Weichspüler oder benutzen Sie ein Waschmittel mit integriertem Weichspüler.

    Der Antriebsriemen ist beschädigt

    Der-Riemen-ist-beschadigt
    Der Riemen stellt die Verbindung zwischen der Motorachse und der Trommelriemenscheibe dar und ist für die Drehung der Trommel zuständig. Wenn er gerissen ist oder sich gelöst hat, gelangen das Waschmittel und der Weichspüler direkt auf die Wäsche, ohne dass sich die Trommel dreht. Dadurch können Flecken entstehen. Wenn sich die Trommel während des Waschgangs nicht mehr dreht, sollten Sie versuchen, den Riemen wieder richtig anzubringen. Wenn dies nicht gelingt, sollte der Riemen ausgetauscht werden. Er befindet sich hinter den Blenden der Waschmaschine.


    Die Lager sind verschlissen

    Die-Lager-sind-verschlissen
    Die Lager ermöglichen es der Trommel, sich frei um ihre Achse zu drehen. Wenn sie verschlissen sind, hören Sie beim Schleudern ein reibendes, metallisches Geräusch. Sie werden auch rostfarbene Flecken oder schwarze Fettspuren auf der Kleidung bemerken. In diesem Fall sollten Sie sich die Lager genau ansehen und sie gegebenenfalls auswechseln, wenn sie z. B. rostig sind.


    Der Heizwiderstand ist verschmutzt

    Der-Widerstand-ist-verschmutzt
    Der Heizwiderstand erhitzt das Wasser. Es setzt sich dort Schmutz ab, vor allem dann, wenn Sie hauptsächlich auf 30° oder 40° C waschen. Mit der Zeit setzen sich Waschmittel und Weichspüler an ihm ab. Mit der Zeit lösen sich diese Ablagerungen und setzen sich direkt auf Ihrer Kleidung ab, wodurch graue Flecken entstehen. Um dies zu vermeiden, raten wir Ihnen, die Waschmaschine regelmäßig zu entkalken, und mindestens einmal pro Monat auf 90° C zu waschen. Wenn alles nicht hilft, muss der Heizwiderstand abmontiert und untersucht werden. Wenn Sie die hier beschriebenen Anzeichen feststellen, sollte der Heizwiderstand entweder gereinigt oder ausgetauscht werden.



    Auf der Türdichtung ist Schimmel

    An-der-Turdichtung-hat-sich-Schimmel-gebildet
    Wenn ausschließlich auf 30° oder 40° C gewaschen wird, werden die Waschmittel- und Weichspülerablagerungen nicht beseitigt, die sich im Bottich und an der Türdichtung angesammelt haben. Wenn Sie verhindern möchten, dass sich Schimmelspuren bilden und die Wäsche beflecken, sollten Sie die Dichtung regelmäßig mit einem trockenen Tuch abwischen. Wir empfehlen Ihnen, mindestens einmal pro Monat auf 90° C zu waschen. Darüber hinaus sollte die Waschmaschine aber auch regelmäßig entkalkt werden. Wenn die Dichtung abgenutzt ist und sich ihr Zustand trotz gründlicher Reinigung nicht verbessert, sollte sie ausgetauscht werden.


    Es liegt an den Rohrleitungen

    Das-Problem-liegt-an-den-RohrleitungenWenn die Rohrleitungen Ihrer Wohnung veraltet sind, oder wenn Bauarbeiten an den Rohren erfolgt sind, kann es vorkommen, dass das Wasser eine rötliche Färbung hat und die Wäsche befleckt. In diesem Fall raten wir Ihnen dazu, einen Klempner zu rufen, oder abzuwarten, bis die Bauarbeiten beendet sind.

    Viel Glück bei Repa oder...Neukauf.
    Chaos
    .................................................. ....................
    Permanente Nettigkeit ist ein Symptom. (Dr. House)


  5. Registriert seit
    01.02.2017
    Beiträge
    795

    AW: Waschmaschine - Siemens - 18 Jahre alt - macht beim waschen braune Flecken.

    Hallo Medicus,
    nach 18 Jahren würde ich nicht mehr lange fackeln.
    Die neuen Geräte sind so super konstruiert,
    meine, die ich dieses Jahr gekauft habe,
    ist schon mal Energieeffiziensklasse A+++,
    hat Zeitschaltuhr und Rest-Laufzeit-Anzeige,
    von Privileg (wurde vor Jahren von Fa. Zanker übernommen).
    Die hat 1.400 Umdrehungen und ein Extra-Maschinenreinigerprogramm,
    das man alle 30 bis 40 Wäschen laufen lassen soll.
    Und was auch noch super ist:
    Wenn man mal überdosiert hat und zu viel Schaum in der Wäsche ist,
    legt sie einen Extra-Spülgang ein.
    Die Maschine hat 299,00 € gekostet.
    Ich schicke Dir noch eine PN, will ja hier keine Werbung machen.
    Im Herzen bin ich ein Kind der 70er.

  6. Avatar von Medicus
    Registriert seit
    27.03.2006
    Beiträge
    9.944

    AW: Waschmaschine - Siemens - 18 Jahre alt - macht beim waschen braune Flecken.

    Zitat Zitat von Butzlku Beitrag anzeigen
    Wie sehen die Flecken denn aus? Lassen die sich abkratzen oder sind die im Stoff? Sind es Rostflecken?
    Welchen Waschgang nimmst du? Kurz? Eco? Normal? Extra Wasser? Vorwäsche?
    Die braunen Flecken sind im Stoff und sehen aus wie blasse braune Rostflecken. Ich kann sie nicht abkratzen.
    In der Buntwäsche sind sie wohl auch, aber da sehe ich sie nicht. Das sagte mir eine Mitarbeiterin am Telefon.
    Mal kurz, mal lang, immer extra Wasser, manchmal Vorwäsche , Eco hat meine Waschmaschine nicht.

    Zitat Zitat von Promethea71 Beitrag anzeigen
    Falls du folgendes getan hast:

    - gründliche Waschmaschinenreinigung
    - Waschgang ohne Spargang - wenn möglich mit zusätzlichen Wasser
    - Pulverwaschmittel plus extra Entkalter


    Dann würde ich jetzt auch über eine neue Waschmaschine nachdenken.
    Einen Spargang hat meine Waschmaschine nicht. Aber ich kann einen weiteren Spülgang einschalten, das mache ich auch.

    Morgen will ich Waschpulver kaufen, das flüssige Waschmittel ist jetzt alle.
    Ich muß wohl über eine neue Waschmaschine nach denken.
    Eine gründliche Waschmaschinenreinigung habe ich gemacht.
    Entkalker benutze ich inzwischen jetzt jedes mal.

    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen
    Da die gute Liste der Fehlerquellen gelöscht wurde..jetzt erst gesehen....hier mal manuell....mal eben etwas reinwerfen reicht wohl nicht.
    Es sind ALLE Möglichkeiten aufgeführt.




    Die Waschmaschine macht Flecken auf die Kleidung? Wenn Sie die Wäsche aus der Waschmaschine holen, entdecken Sie, dass einige Wäschestücke Flecken haben?

    Es kommen für diese Störung folgende Ursachen in Betracht:

    Es ist zu viel Wäsche in der Waschmaschine
    Das schmutzige Wasser fließt in die Waschmaschine zurück
    Es ist zu viel Weichspüler vorhanden
    Der Antriebsriemen ist beschädigt
    Die Lager sind verschlissen
    Der Heizwiderstand ist verschmutzt
    Auf der Türdichtung ist Schimmel
    Es liegt an den Rohrleitungen


    Es-ist-zu-viel-Wasche-in-der-Maschine

    Beachten Sie die Herstellerangaben zum Gewicht der Wäsche, die Sie in die Waschmaschine stecken. Als Faustregel gilt, dass über der Wäsche noch eine Handbreite Platz gelassen werden sollte. Wenn die Füllmenge nicht beachtet wird, kann sich das Waschmittel nicht gut auflösen und hinterlässt daher Waschmittelflecken, vor allem dann, wenn Waschmittelpulver verwendet wurde.

    Das schmutzige Wasser fließt in die Waschmaschine zurück

    Das-Abwasser-kehrt-in-die-Maschine-zuruck
    Beim Entleeren das Wassers kann es zu einem automatischen Saugeffekt kommen. In diesem Fall fließt das schmutzige Wasser wieder in die Waschmaschine zurück. Dadurch wird das Klarspülen verhindert, so dass Waschmittelspuren auf der Wäsche zurückbleiben. Der Ablaufschlauch muss sich mehr als 65 cm über dem Boden befinden und muss 10 cm weit in das Abflussrohr eingesteckt sein.

    Es ist zu viel Weichspüler vorhanden

    Es-ist-zu-viel-Weichspuler-vorhanden
    Wenn Sie zu viel Weichspüler in das Waschmittelfach einfüllen, läuft das Fach über und der Weichspüler fließt dann zu Beginn des Waschvorgangs direkt auf die Wäsche. Dadurch entstehen Flecken, die sich auf der Kleidung festsetzen und später schwer zu entfernen sind. Wir raten Ihnen dazu, das auf dem Waschmittelfach angegebene Niveau einzuhalten. Falls Sie Zweifel haben, waschen Sie vorübergehend ohne Weichspüler oder benutzen Sie ein Waschmittel mit integriertem Weichspüler.

    Der Antriebsriemen ist beschädigt

    Der-Riemen-ist-beschadigt
    Der Riemen stellt die Verbindung zwischen der Motorachse und der Trommelriemenscheibe dar und ist für die Drehung der Trommel zuständig. Wenn er gerissen ist oder sich gelöst hat, gelangen das Waschmittel und der Weichspüler direkt auf die Wäsche, ohne dass sich die Trommel dreht. Dadurch können Flecken entstehen. Wenn sich die Trommel während des Waschgangs nicht mehr dreht, sollten Sie versuchen, den Riemen wieder richtig anzubringen. Wenn dies nicht gelingt, sollte der Riemen ausgetauscht werden. Er befindet sich hinter den Blenden der Waschmaschine.


    Die Lager sind verschlissen

    Die-Lager-sind-verschlissen
    Die Lager ermöglichen es der Trommel, sich frei um ihre Achse zu drehen. Wenn sie verschlissen sind, hören Sie beim Schleudern ein reibendes, metallisches Geräusch. Sie werden auch rostfarbene Flecken oder schwarze Fettspuren auf der Kleidung bemerken. In diesem Fall sollten Sie sich die Lager genau ansehen und sie gegebenenfalls auswechseln, wenn sie z. B. rostig sind.


    Der Heizwiderstand ist verschmutzt

    Der-Widerstand-ist-verschmutzt
    Der Heizwiderstand erhitzt das Wasser. Es setzt sich dort Schmutz ab, vor allem dann, wenn Sie hauptsächlich auf 30° oder 40° C waschen. Mit der Zeit setzen sich Waschmittel und Weichspüler an ihm ab. Mit der Zeit lösen sich diese Ablagerungen und setzen sich direkt auf Ihrer Kleidung ab, wodurch graue Flecken entstehen. Um dies zu vermeiden, raten wir Ihnen, die Waschmaschine regelmäßig zu entkalken, und mindestens einmal pro Monat auf 90° C zu waschen. Wenn alles nicht hilft, muss der Heizwiderstand abmontiert und untersucht werden. Wenn Sie die hier beschriebenen Anzeichen feststellen, sollte der Heizwiderstand entweder gereinigt oder ausgetauscht werden.



    Auf der Türdichtung ist Schimmel

    An-der-Turdichtung-hat-sich-Schimmel-gebildet
    Wenn ausschließlich auf 30° oder 40° C gewaschen wird, werden die Waschmittel- und Weichspülerablagerungen nicht beseitigt, die sich im Bottich und an der Türdichtung angesammelt haben. Wenn Sie verhindern möchten, dass sich Schimmelspuren bilden und die Wäsche beflecken, sollten Sie die Dichtung regelmäßig mit einem trockenen Tuch abwischen. Wir empfehlen Ihnen, mindestens einmal pro Monat auf 90° C zu waschen. Darüber hinaus sollte die Waschmaschine aber auch regelmäßig entkalkt werden. Wenn die Dichtung abgenutzt ist und sich ihr Zustand trotz gründlicher Reinigung nicht verbessert, sollte sie ausgetauscht werden.


    Es liegt an den Rohrleitungen

    Das-Problem-liegt-an-den-RohrleitungenWenn die Rohrleitungen Ihrer Wohnung veraltet sind, oder wenn Bauarbeiten an den Rohren erfolgt sind, kann es vorkommen, dass das Wasser eine rötliche Färbung hat und die Wäsche befleckt. In diesem Fall raten wir Ihnen dazu, einen Klempner zu rufen, oder abzuwarten, bis die Bauarbeiten beendet sind.

    Viel Glück bei Repa oder...Neukauf.
    Das stimmt, ich mache die Waschmaschine immer sehr voll.
    Weichspüler benutze ich nie.
    Die Türdichtung ist sauber.

    Ob das Wasser zurück fließt ?
    Das wäre wirklich eine Möglichkeit, denn ich schleudere meine Wäsche anschließend noch einmal mit einer separaten Schleuder.
    Bei der weißen Wäsche ist das Wasser sehr trübe, deshalb mache ich , wenn der Waschvorgang zu Ende ist, noch einmal einen Spülgang. Der dauert immer eine halbe Stunde, der kostet natürlich dann noch einmal viel Wasser und Geld.

    Alte Wasserrohren haben wir, aber die Waschmaschine von meinen Nachbarn steht in der gleichen Waschküche, also gleich alte Wasserrohre , sie haben diese Flecken nicht.

    Alles andere müßte geprüft werden. Aber, wenn ich einen Fachmann kommen lasse, kostet das mich dann auch viel Geld.
    Ob sich das lohnt bei dieser alten Waschmaschine.

    Zitat Zitat von Nette1962 Beitrag anzeigen
    Hallo Medicus,
    nach 18 Jahren würde ich nicht mehr lange fackeln.
    Die neuen Geräte sind so super konstruiert,
    meine, die ich dieses Jahr gekauft habe,
    ist schon mal Energieeffiziensklasse A+++,
    hat Zeitschaltuhr und Rest-Laufzeit-Anzeige,
    von Privileg (wurde vor Jahren von Fa. Zanker übernommen).
    Die hat 1.400 Umdrehungen und ein Extra-Maschinenreinigerprogramm,
    das man alle 30 bis 40 Wäschen laufen lassen soll.
    Und was auch noch super ist:
    Wenn man mal überdosiert hat und zu viel Schaum in der Wäsche ist,
    legt sie einen Extra-Spülgang ein.
    Die Maschine hat 299,00 € gekostet.
    Ich schicke Dir noch eine PN, will ja hier keine Werbung machen.
    Auf Deine Nachricht antworte ich heute Abend.
    WW-FP
    Liebe Grüße Medicus
    Geändert von Medicus (04.09.2019 um 19:32 Uhr)

  7. Avatar von Medicus
    Registriert seit
    27.03.2006
    Beiträge
    9.944

    AW: Waschmaschine - Siemens - 18 Jahre alt - macht beim waschen braune Flecken.

    Die Entscheidung ist gefallen und zwar von meiner Waschmaschine selbst.

    Sie spült nicht mehr richtig. Ich mußte heute nach dem Hauptwaschgang die Wäsche 3 x spülen für je eine halbe Stunde. Trotzdem riecht die Wäsche nach Waschpulver und es ist noch Schaum vorhanden.

    Ich bin total unglücklich, denn ich habe gerade andere Ausgaben zu bewältigen.


    Jetzt wasche ich noch mit Waschnüsse, bis ich weiß welche Waschmaschine ich kaufe und und und.

    Hat jemand Erfahrung mit Waschnüsse ?
    WW-FP
    Liebe Grüße Medicus

  8. Moderation Avatar von michaelX
    Registriert seit
    20.01.2002
    Beiträge
    11.568

    AW: Waschmaschine - Siemens - 18 Jahre alt - macht beim waschen braune Flecken.

    Ich hab sie ausprobiert und fand das Ergebnis wenig überzeugend. Vor allem müßte man die Nüsse vor dem Spülen aus der Maschine fischen damit die Wäsche gespült wird.
    Bitte diese Signatur nicht lesen!

  9. Avatar von Medicus
    Registriert seit
    27.03.2006
    Beiträge
    9.944

    AW: Waschmaschine - Siemens - 18 Jahre alt - macht beim waschen braune Flecken.

    Zitat Zitat von michaelX Beitrag anzeigen
    Ich hab sie ausprobiert und fand das Ergebnis wenig überzeugend. Vor allem müßte man die Nüsse vor dem Spülen aus der Maschine fischen damit die Wäsche gespült wird.

    Hallo Michael,
    danke schön für die Info. Leider steht die Waschmaschine im Keller, und sie zeigt nicht an, was sie gerade macht.
    Das wäre demnach sehr schwierig.
    WW-FP
    Liebe Grüße Medicus

  10. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    12.558

    AW: Waschmaschine - Siemens - 18 Jahre alt - macht beim waschen braune Flecken.

    Zitat Zitat von Medicus Beitrag anzeigen
    Ich bin total unglücklich, denn ich habe gerade andere Ausgaben zu bewältigen.
    Och Mensch, solche Dinge kommen immer ungelegen *seufz*

    Eventuell käme für eine Weile "Waschsalon" oder eine gebrauchte Maschine infrage, um dein Portemonnaie zu schonen - aber so wirkliche Lösungen sind das meist auch nicht.

+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •