+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. Avatar von Avocado_Diaboli
    Registriert seit
    01.06.2017
    Beiträge
    2.042

    Friseur-Farbe auf Kopfkissenbezug - kann man das entfernen?

    Und noch ´ne Frage:

    Nach dem Ansatz-Färben beim Friseur (dunkelbraun) kommt nächtens immer noch Farbe raus. Man schwitzt ja auch mal. Damit habe ich mir schon einige Kopfkissen-Bezüge versaut.

    Gibt es irgendeine Möglichkeit, die Flecken wieder rauszukriegen? Chlor geht nicht, da die Bezüge meist auch bunt sind.
    Wer nichts Nettes zu sagen hat, kann sich ruhig zu mir setzen.

  2. Inaktiver User

    AW: Friseur-Farbe auf Kopfkissenbezug - kann man das entfernen?

    Ich wüßte nichts. Bei rein weiß wäre Chlor das Mittel der Wahl aber bunt?

    Leg ein Handtuch auf dein Kissen beim nächsten Mal.

    Ich habe für diesen Fall extra Handtücher die ruhig Farbe abbekommen können.

  3. Avatar von Avocado_Diaboli
    Registriert seit
    01.06.2017
    Beiträge
    2.042

    AW: Friseur-Farbe auf Kopfkissenbezug - kann man das entfernen?

    Bei den Handtüchern hab ich immer Angst, dass sie verrutschen, und schlafe schlecht *dauerndhinzuppel*
    Habe mir schon überlegt, mir irgendwas Haubenähnliches anzuschaffen, das man die ersten Nächte aufsetzen kann... Oder einfach ´ne Mütze.
    Wer nichts Nettes zu sagen hat, kann sich ruhig zu mir setzen.

  4. VIP Avatar von R-osa
    Registriert seit
    29.08.2009
    Beiträge
    16.177

    AW: Friseur-Farbe auf Kopfkissenbezug - kann man das entfernen?

    Für die ersten nächte alte Kopfkissen Bezüge nehmen.
    Es gibt Kopfkissenbezüge auch einzeln zu kaufen. Z.b Dänisches Bettenlager.

    Hier einfach einige Kissen, zu deiner Bettwäsche passende, dunklere Farben, kaufen.
    .
    Öffne die Augen und knutsche das Leben

  5. Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    16.174

    AW: Friseur-Farbe auf Kopfkissenbezug - kann man das entfernen?

    Ich würde mal mit der Friseurin sprechen, dass sie noch gründlicher auswäscht oder was sie sonst dazu meint.

    Ich färbe schon lange selbst und habe das Problem eher nicht.
    Ansonsten würde ich die ersten Nächte nach dem Färben einen dunkelblauen Kopfkissenbezug (oder einen von den jetzt fleckigen) benutzen.

    Wobei ich in früheren Jahren diese Flecken aus Handtüchern problemlos herausgebekommen habe.
    Warum hält die Farben nicht in den Haaren aber in dem Stoff?


    Ich gehe davon aus, normales bei 60 Grad waschen hast du schon probiert?
    Gallseife?
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"


  6. Registriert seit
    01.02.2017
    Beiträge
    628

    AW: Friseur-Farbe auf Kopfkissenbezug - kann man das entfernen?

    Gib sie in die Reinigung, die bekommen das raus.
    Eigene Erfahrung.
    Gruß Nette
    Ach ja, und wasche es bloß nicht vorher,
    denn dann funktioniert auch die Reinigung nicht mehr.
    Im Herzen bin ich ein Kind der 70er.
    Geändert von Nette1962 (24.06.2019 um 09:58 Uhr)

  7. Avatar von Avocado_Diaboli
    Registriert seit
    01.06.2017
    Beiträge
    2.042

    AW: Friseur-Farbe auf Kopfkissenbezug - kann man das entfernen?

    Gallseife wäre tatsächlich nochmal einen Versuch wert, um die "alten" Bezüge zu retten, danke! Normales Waschen bei 60 Grad bringt leider nichts. Den aktuell betroffenen Bezug werde ich in die Reinigung geben, der ist noch nicht gewaschen. Parallel werde ich mal die Firma Dr. Beckmann anschreiben: Ich schwöre auf deren Fettflecken-Entferner. Vielleicht haben die (neben Gallseife) noch was im Repertoire, da gibt´s ja einiges an Fläschchen, sogar für Rotwein.

    Bei mir scheinen Haar-Farben tendenziell stark auszubluten, das meint auch die Friseurin (das ist insbesondere bei Rot-Anteilen der Fall). Hängt vielleicht auch mit der Haarstruktur zusammen. Dass das Kissen zwei, drei Nächte nach dem Friseurbesuch marmoriert ist, hatte ich schon bei ganz unterschiedlichen Shampoo-Girls und -boys. Am gründlichen Auswaschen kann es daher nicht liegen, die geben sich schon Mühe.

    Das mit den alten/besonderen Bezügen ist richtig. Man muss bloß dran denken.
    Wer nichts Nettes zu sagen hat, kann sich ruhig zu mir setzen.

  8. Avatar von Avocado_Diaboli
    Registriert seit
    01.06.2017
    Beiträge
    2.042

    AW: Friseur-Farbe auf Kopfkissenbezug - kann man das entfernen?

    So, wen es interessiert: Ich habe gerade eine sehr nette Mail von Dr. Beckmann erhalten (also nicht ihm, sondern seinem Labor ):

    "Die Entfernung von Haarfärbemitteln bzw. Wimpernfarbe ist fast unmöglich.

    Die Flecken sollten auch noch nicht mitgewaschen worden sein, denn durch die Waschtemperatur und die Mechanik in der Waschmaschine werden Flecken im schlimmsten Fall dauerhaft im Gewebe fixiert.

    Manchmal hat man aber eine Chance, wenn man die betroffenen Stellen mit dem Dr. Beckmann Fleckenteufel Obst & Getränke direkt behandelt in der Aufstreumethode, dies geht nur bei reinen weißen Textilien, die nicht aus Viskose, Schurwolle, Daunen oder Seide bestehen. Bitte beachten Sie die Pflegeetiketten Ihrer (Heim)Textilien, dass Dreieck darf nicht durchgestrichen sein, was bei farbigen Textilien bzw. Bettwäsche, durchaus der Fall sein könnte.

    Thema chlorhaltige Produkte:

    Manche farbechte Farbstoffe und deren Ein bzw. Abfärbungen sind bleichbar. Allerdings raten wir Ihnen Textilien wie Baumwolle, Viskose, Modal, Leinen etc., somit alle Cellulosefasern nicht mit einem Natriumhypochlorit-haltigen Produkt zu behandeln. Nach der Anwendung mit aktivem Chlor muss die Cellulosefaser mit einem sogenannten Antichlor auf einen pH-Wert auf über 11,5 hochgezogen werden, da die Cellulosefaser ansonsten dauerhaft bis zur Lochbildung zerstört wird. Die Textilien reißen schnell ein und wenn man Sie gegen das Licht hält sieht man ein wolkiges Warenbild, dies ist an manchen Stellen dünner als an anderen Stellen.

    „Im deutschen Hause“ Buch von Louise Holle von ca. 1900, wird extra auf die Erhöhung des pH-Wertes auf über 11,5 hingewiesen, man sprach damals von Antichlor aus der Apotheke. Heute verwendet man als Antichlor, Natrium-Thiosulfat, dieses ist gut wasserlöslich und vermutlich in der Apotheke erhältlich. Dieser Punkt der Nachbehandlung nach einer Chlorbleiche wird leider gerne vergessen.

    Einfacher, weniger reizend und unkomplizierter bleicht man mit Dr. Beckmann Fleckenteufel Obst & Getränke, dieser kann auch bleichbare nicht entfärbbare, aber farbechte Farbstoffe zerstören. Bleichendes Agens ist der Sauerstoff."


    Lieb, oder? Besonders der Hinweis auf Louises Haushaltsbuch gefällt mir sehr.
    Wer nichts Nettes zu sagen hat, kann sich ruhig zu mir setzen.

  9. VIP Avatar von R-osa
    Registriert seit
    29.08.2009
    Beiträge
    16.177

    AW: Friseur-Farbe auf Kopfkissenbezug - kann man das entfernen?

    Was für eine tolle Antwort!!
    .
    Öffne die Augen und knutsche das Leben

  10. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    19.893

    AW: Friseur-Farbe auf Kopfkissenbezug - kann man das entfernen?

    Klasse.

    Dr Beckmann ist, obwohl sauteure Gallseife, auch das Mittel meiner Wahl.

    Schau dich doch mal im Bedarf für Kopftücher um, die haben doch auch immer so Mützen (sieht aus wie Stretchstoff) darunter.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •