+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23
  1. Moderation Avatar von lunete
    Registriert seit
    25.04.2008
    Beiträge
    5.261

    Gugelhupfform Frage

    Hallo!

    Derzeit steht hier Marmorkuchen ganz hoch im Kurs, den ich in einer Silikon-Gugelhupfform backe.

    Er wird auch lecker und eigentlich ganz wunderbar, nur wird er innen, also um das Loch herum, nur sehr zögerlich gar. Wenn der Kuchen gemäß Backzeit und Stäbchenprobe durch ist und oben und außen auch eine schön gebräunte Kruste hat, ist er am Innenrand teils noch sehr teigig.

    Liegt das an dem Material (Silikon) oder ist das eine allgemeine Eigenart dieser Formform? (Ich habe sonst keine Erfahrung mit dieser Form.)
    Gibt es einen Trick, um das zu verhindern?
    Ich backe in einem simplen Ober-/Unterhitzeofen.

    Bin gespannt, ob wer einen Tipp hat!

    🤓lunete

  2. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    32.451

    AW: Gugelhupfform Frage

    Silikon leitet die Wärme nicht so gut, ich könnte mir denken, daß der Schornstein da nicht seiner Funktion, Hitze an den Innenrand zu transportieren, nicht richtig nachkommt. Schwarzblech- oder Emailformen haben dieses Problen nicht.

    Eine Lösung habe ich nicht... den Kuchen zum Nachgaren auf einen Hähnchenbräter zu stellen, erscheint mir zweifelhaft.
    Allenfalls könnte man den Kuchen weiter unten im Ofen backen, vielleicht hilft's...
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  3. Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    7.514

    AW: Gugelhupfform Frage

    Ich glaube, Du wirst eine andere Form brauchen.

    Guglhupf ist normalerweise mit Hefe, der schwere Rührteig und der schmale Schornstein beißen sich.
    Deutschland, Deutschland über alles,
    über alles wächst mal Gras.
    Ist das Gras so'n Stück gewachsen,
    frißt's ein Schaf und sagt: Das war's!
    J. Dietz


  4. Registriert seit
    06.07.2017
    Beiträge
    507

    AW: Gugelhupfform Frage

    Ich mache Marmorkuchen wie schon meine Mutter und Großmutter immer in der Guglhupfform, allerdings aus Blech. Auch andere Rührteige, dagegen noch nie einen Hefeteig. Ich kenne das Problem nicht, nehme daher an, dass es tatsächlich am Material liegt.

  5. Moderation
    Registriert seit
    09.09.2003
    Beiträge
    6.131

    AW: Gugelhupfform Frage

    Wir sind bei Gugelhupf auch wieder von Silikon auf Metall umgestiegen. Wird einfach besser.
    (Hefeteig machen wir nie drin, nur Rührteige aller Art.)
    Always be a little kinder than necessary. – James M. Barrie

    Moderation in den Foren "Rund um den Job", "Rund ums Eigenheim", "Fehlgeburt" und "Wissenschaft und Umweltschutz"

  6. VIP Avatar von xanidae
    Registriert seit
    23.02.2001
    Beiträge
    16.327

    AW: Gugelhupfform Frage

    Ich denke auch es liegt am Material. Wir haben eine flache Form, wie für Brownies, da kann man wunderbar Rührkuchen und Brownies oder Biskuit machen. Doch die normale Kastenform flog wieder raus, weil der Kuchen außen fast verbrannt und innen immer noch teigig war.

    Deshalb auch von mir die Empfehlung auf Metall umzusteigen.

    „Eternal peace is probably overrated“ Klaus - The Umbrella Academy

  7. Moderation Avatar von lunete
    Registriert seit
    25.04.2008
    Beiträge
    5.261

    AW: Gugelhupfform Frage

    Alles klar, vielen Dank!

    Die fehlende Wärmeleitfähigkeit des Silikons war auch meine Vermutung.
    Schade, ich finde die Silikonform praktisch, weil sie nicht so viel Platz braucht und der Kuchen sich prima herauslösen lässt.
    Mal sehen, neben Metall kenne ich Gugelhupfformen auch aus Keramik - wenn es sowieso schon sperrig wird macht das auch keinen Unterschied mehr.

  8. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    32.451

    AW: Gugelhupfform Frage

    Zitat Zitat von lunete Beitrag anzeigen
    Mal sehen, neben Metall kenne ich Gugelhupfformen auch aus Keramik - wenn es sowieso schon sperrig wird macht das auch keinen Unterschied mehr.
    Mein Lieblingsmaterial ist Email. Keramik heizt wegen seiner Masse doch recht lange nach, und ist schwer.

    Silikonformen nehme ich für Muffinförmiges, und für flache Kuchen mit einer Tendenz zum Verflüssigen. (z.B. einer, wo der Rührteig auf Obstscheiben in flüssigem Karamell backt. Das wäre mir in einer Springform zu abenteuerlich.
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  9. Avatar von Annilein
    Registriert seit
    20.08.2004
    Beiträge
    4.163

    AW: Gugelhupfform Frage

    Wir haben eine Silikonform für Guglhupf, darin gelingt Rührteig wunderbar.
    Ich hatte aber mal vor Jahren eine andere, das war nix und ich habe sie entsorgt. Mir scheint, da gibt es Unterschiede.
    Heute ist die gute alte Zeit von morgen (Karl Valentin)

  10. Moderation Avatar von Stina
    Registriert seit
    08.11.2006
    Beiträge
    6.767

    AW: Gugelhupfform Frage

    Wir lieben es, wenn der Marmorkuchen innen noch etwas „speckig“ ist und tatsächlich hab ich das in der Silikon-Gugelhupfform besser hinbekommen als in der Emaille-Kastenform oder -Königskuchenform. Daher tippe ich auch auf die Wärmeleitfähigkeit. Meine Silikonform hab ich trotzdem entsorgt, weil die nach einiger Zeit innen übel klebrig war, was sich auch nicht mehr ändern ließ.
    Aber vielleicht taugte mein Exemplar einfach nichts, obwohl es eigentlich hochwertig hätte sein sollen.

    Kastenform wäre keine Altrnative? Im Alltag finde ich die für Rührkuchen in mehrerer Hinsicht unkomplizierter.
    12 26. We are Family.

    Moderation in Erziehung

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •