+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

  1. Registriert seit
    08.01.2019
    Beiträge
    67

    Solnhofer Platten - Reinigung?

    Hallo ihr Lieben,

    und zwar habe ich folgendes Problem: in unserem kompletten Haus sind Solnhofer Platten verlegt die nicht eingelassen sind. (Die Vorbesitzer waren sehr ökologisch eingestellt). Wir hätten sie einlassen können, hatten aber Angst vor Farbveränderung, so wie sie sind sind sie eigentlich auch wirklich schön. Allerdings mit der Reinigung ist das so eine Sache....wir haben einen wirklich sehr teuren Kärcher überlassen bekommen von den Vorbesitzern mit denen die den Boden gereinigt haben, der wischt und bedampft und saugt dann auch die Flüssigkeit weg..dennoch habe ich das Gefühl der Boden ist einfach nie so richtig sauber....ich meine, natürlich nehmen die Steine auch jegliche Flecken auf, also Fettflecken oder so ziehen einfach ein und der Stein nimmt sie dann peu á peu auf und irgendwann "verschwinden" sie angeblich. Aber auch bei oberflächlichen Verschmutzungen hab ich Probleme mit der Reinigung, ich hab schon so einen Spezialreiniger (Lithofin) aber das einzige was irgendwie was bringt ist wenn ich mit einer Bürste, viel Kraft und auf allen vieren schrubbe....was natürlich bei über 200qm Wohnfläche nicht unbedingt das gelbe vom Ei ist...hat jemand vielleicht auch so einen Boden zuhause und irgendwelche Tipps für mich??

  2. Avatar von kuhliebe
    Registriert seit
    19.08.2015
    Beiträge
    987

    AW: Solnhofer Platten - Reinigung?

    Ich hab 150 qm Solnhofner Platten..und zwar im Überlängenverbund leicht angeschliefen ohne Versiegelung velegt.

    Und vorab ich würde ihn immer wieder nehmen.
    Unsere ganze Treppenanlage ist auch verlegt bzw. Damit verlegt


    Ich reinige ihn so alle drei bis vier Jahre mit dem Grundreiniger NM von Lithofin. In der angegeben Verdünnung. Ich geh dazu auf die Knie und schruppe. Zimmer für Zimmer. Danach sind aus dem rauhen Oberflächen alle Schmutzablagerungen raus.

    Danach wisch ich ganz normal mit Lithofin Glastilin. Die Küche wöchentlich und den rest feucht ca. Alle drei Wochen mal.

    Wichtig ist immer vorm feuchten Putzen
    Gut saugen. Ich sauge regelmässig (Fussbodenheizung im Winter staubt) sonst schmierst du nur rum.

    Du kannst auch mit dem Grundreiniger von Zeit zu Zeit im Wischwasser durchwischen.
    Lithofin wurde mir vom Verlegebetrieb empfohlen. Ich schwöre drauf.

    Ich denke die Vorgänger haben falsch geputzt. Geh einmal richtig mit Grundreiniger durch. Dann sind alle Schmierputzschichten unten. Der Boden wird dann schön hell. Nicht erschrecken.

    wichtig ist dass du den Reiniger immer ohne Säure nimmst.

    Solnhofner Platten sind Kalksteinplatten. Du löst sie sonst auf.

    Ich bzw. Wir lieben unsere Böden.

    Wenn du willst kannst du sie von einem Fliesenverlegebetrieb reinigen lassen. Auch erschwinglich.

    Hat meine Nachbarin mit Marmor machen lassen.

    Wenn noch Fragen melde dich.
    Geändert von kuhliebe (06.02.2019 um 21:17 Uhr)


  3. Registriert seit
    08.01.2019
    Beiträge
    67

    AW: Solnhofer Platten - Reinigung?

    Vielen Dank liebe Kuhliebe!

    Das hilft mir schon mal sehr weiter....den Grundreiniger NM von Lithofin benutze ich sowieso.

    Wenn du die Küche feucht wischst machst du das dann ganz normal mit Eimer und Mopp?

    Wie geht es euch sonst so mit dem Boden, also auch bezüglich Flecken und so?
    Meine Schwiegermutter versucht uns ja immer noch einzureden wir sollen den Boden versiegeln lassen...aber uns gefällt er so eigentlich auch recht gut und ich hab Angst dass wir das dann irgendwann bereuen..

    Liebe Grüße,
    Fibika

  4. Avatar von kuhliebe
    Registriert seit
    19.08.2015
    Beiträge
    987

    AW: Solnhofer Platten - Reinigung?

    Nur nicht versiegeln wenn er schon benutzt wurde. Sonst kann der Stein die Flecken nicht mehr Verschwinden lassen. Das hätte gleich beim Verlegen gemacht werden müssen. Und dann wenn Fussbodenheizung drunter wäre müsstest du das Versiegeln alle paar Jahre wiederholen.
    Flecken die fetthaltig sind, verschwinden mit der Zeit. Rotwein auch. So Dreckflecken gehen ja beim Wischen weg.

    Ich benutze von Leufheit die Profiline. Den Treteimer und Wischer dazu. Bezug den Baumwolle Standart.
    Der nimmt echt was mit. Und ich muss nicht ins Putzwasser mit den Händen rein.

    Ich hab für Holzböden noch nen anderen Bezug.

    Möchte ich nicht mehr missen. Geht das rausputzen ratz fatz.

    Uns tuts mittlerweilen leid, den Boden nicht auch im Bad genommen zu haben. Er läuft sich so angenehm im Winter mit Socken und Fussbodenheizung. Im Sommer atmet er wie ne Klimaanlage. Wir laufen barfuss dann. Und er ist viel angenehmer wie gebrannte Fliese.

    Mein Mann wollte diesen Boden damals. Er kannte die Platten da seine Oma solche hatte und er die Fliesen bei seinen Eltern schrecklich fand.

    Ich freue mich jeden Tag über den pflegeleichten Boden. Er verzeit viel.
    Geändert von kuhliebe (07.02.2019 um 14:25 Uhr)


  5. Registriert seit
    08.01.2019
    Beiträge
    67

    AW: Solnhofer Platten - Reinigung?

    Zitat Zitat von kuhliebe Beitrag anzeigen
    Nur nicht versiegeln wenn er schon benutzt wurde. Sonst kann der Stein die Flecken nicht mehr Verschwinden lassen. Das hätte gleich beim Verlegen gemacht werden müssen. Und dann wenn Fussbodenheizung drunter wäre müsstest du das Versiegeln alle paar Jahre wiederholen.
    Flecken die fetthaltig sind, verschwinden mit der Zeit. Rotwein auch. So Dreckflecken gehen ja beim Wischen weg.

    Ich benutze von Leufheit die Profiline. Den Treteimer und Wischer dazu. Bezug den Baumwolle Standart.
    Der nimmt echt was mit. Und ich muss nicht ins Putzwasser mit den Händen rein.

    Ich hab für Holzböden noch nen anderen Bezug.

    Möchte ich nicht mehr missen. Geht das rausputzen ratz fatz.

    Uns tuts mittlerweilen leid, den Boden nicht auch im Bad genommen zu haben. Er läuft sich so angenehm im Winter mit Socken und Fussbodenheizung. Im Sommer atmet er wie ne Klimaanlage. Wir laufen barfuss dann. Und er ist viel angenehmer wie gebrannte Fliese.

    Mein Mann wollte diesen Boden damals. Er kannte die Platten da seine Oma solche hatte und er die Fliesen bei seinen Eltern schrecklich fand.

    Ich freue mich jeden Tag über den pflegeleichten Boden. Er verzeit viel.
    Ja das finde ich auch, wir haben ihn auch im Bad. Er ist super angenehm. Und wir haben auch Fußbodenheizung. Ich denke das mit dem Versiegeln hat sich dann wohl endgültig erledigt, vielen lieben Dank für deine Hilfe Kuhliebe!!!!

  6. Avatar von kuhliebe
    Registriert seit
    19.08.2015
    Beiträge
    987

    AW: Solnhofer Platten - Reinigung?

    Gerne

  7. Avatar von coryanne
    Registriert seit
    23.02.2007
    Beiträge
    7.820

    AW: Solnhofer Platten - Reinigung?

    Ist das so ähnlich wie Travertin?

  8. Avatar von kuhliebe
    Registriert seit
    19.08.2015
    Beiträge
    987

    AW: Solnhofer Platten - Reinigung?

    Nein nicht ganz.
    travertin kannst du im Innen und Aussenbereich verlegen und gehört einer anderen Gesteinsart an. Ich glaub des ist ne Tuffsteinart.

    Solnhofner Marmor bzw. Solnhofner Marmor ist ein in Schichten aufgebauter Kalkstein. Man findet auch Fosilien in ihm. Wenn er Frost ausgesetzt wird springt er in dünne Fächer auf.

    Google mal

    Er kommt auch nur in einer bestimmten Region in Bayern vor.

  9. Avatar von kuhliebe
    Registriert seit
    19.08.2015
    Beiträge
    987

    AW: Solnhofer Platten - Reinigung?

    Der qm Preis kann nach Grösse der Platten stark sich ändern. Unser Überlengenverbund (das ist die Plattengrösse und das Verlegemuster hat zu DM Zeiten 210 DM gekostet)
    Die Böden hat man mehrere Generationen.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •