+ Antworten
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 55
  1. Moderation Avatar von Stina
    Registriert seit
    08.11.2006
    Beiträge
    7.512

    AW: Lebensmittelmotten

    Das sind dann aber keine Schlupgwespen-Kärtchen, oder, Butzlku? An denen sollten ja glaube ich keine Motten hängen.

    Ich hab mich jetzt entschieden, mal 12 Karten verteilt auf 3 Lieferungen zu bestellen. Regale haben wir mehr, aber erstens keinen schlimmen Befall, zweitens nicht auf jedem Regalmeter mottenattraktive Lebensmittel.
    Danke Zinne, das hat ganz gut geholfen.

    In luftdichte Gläser ist natürlich so viel es geht umgefüllt. Aber ich hab beim besten Willen nicht genug Gefäße, um sämtliche Vorräte an noch geschlossenen Mehl- und anderen Packungen immer direkt umzufüllen.
    12 26. We are Family.

    Moderation in Erziehung & Freundschaft


  2. Registriert seit
    23.05.2019
    Beiträge
    298

    AW: Lebensmittelmotten

    Nee, das hat mit den Schlupfwespen gar nix zu tun, das ist nur, um einem Mottenbefall vorzubeugen bzw. es rechtzeitig zu merken, wenn Motten unterwegs sind.


  3. Registriert seit
    12.11.2016
    Beiträge
    836

    AW: Lebensmittelmotten

    Wir hatten vor paar Tagen diese Mottenmaden die Küchenwand hochklettern. Schuld war ne Packung Sesam, die aber auch wirklich schon ein dreiviertel Jahr offen rumsteht.. wurde vergessen. Jetzt saß vorhin ne Motte in der Küche. Ich hoffe das artet nicht aus :/

    Normalerweise packe ich auch das meiste in Gläser, in diese Einmachgläser mit so nem Gummiring, aber alles dann doch wieder nicht.

  4. Avatar von PinkPoodle
    Registriert seit
    20.07.2012
    Beiträge
    2.452

    AW: Lebensmittelmotten

    Bei uns ist auch gerade wieder Mottenalarm. Ich hasse diese Viecher. Ich habe welche in einer Knoblauchknolle gefunden. Die machen vor nichts halt. Anscheinend haben sie auch 10 Leben. Man kann 10 x rauf hauen, sie fliegen trotzdem weiter.

  5. AW: Lebensmittelmotten

    Ich hatte sogar mal welche in einem Tütchen mit Natron (!) Da waren die aber überall im Gewürzschrank und "überall". Seitdem habe ich den Gefrierschrank aus und alle Vorräte lagern nun dort mottensicher. Schraubgläser etc. halten die ja auch nicht zurück, die passen überall drunter und rein.
    aus Lavendelmond wurde Lavendelstern

  6. Moderation Avatar von Sternenfliegerin
    Registriert seit
    21.06.2013
    Beiträge
    4.557

    AW: Lebensmittelmotten

    Zitat Zitat von Lavendelstern Beitrag anzeigen
    Schraubgläser etc. halten die ja auch nicht zurück, die passen überall drunter und rein.
    Ich würde eher davon ausgehen, daß die Viecher dann schon im Verkauf drin waren und man sie sich so ins Haus schleppt, nicht, daß sie unter einen Schraubdeckel gekrochen sind.

    Ich hatte zum Glück seit vielen Jahren kein Problem mehr, aber ich packe auch alle Lebensmittel, die dafür möglicherweise anfällig sind, noch verpackt in einzelne luftdichte Behältnisse.
    So weiß/wüßte ich, wo es herstammt und ob/daß es drin war.

    Man kann sich Lebensmittelschädlinge von allen Lebensmittelhändlern einschleppen.

    Widerlich war mal ein Früchtetee in Teebeuteln, aber nur in Pappe verpackt, bei dem es hieß "zu konsumieren vor ... ".
    Der hatte tatsächlich angeheftete Puppen im Beutel.

    Ich habe da unterstellt, daß nach dem Datum die Verpuppung abgeschlossen ist und Motten loslegen würden.
    I don´t know where I´m going- but I´m on my way... Carl Sagan

    Vielleicht geht es auf dem Weg gar nicht darum, irgendwas zu werden.
    Vielleicht geht es darum, alles abzuwerfen, was wir nicht sind,
    so daß wir das sein können, wofür wir bestimmt sind.
    Paulo Coelho



    Moderatorin in den Foren:
    Beziehung im Alltag, Der "gebrauchte" Mann und im Tierforum
    - ansonsten normale Nutzerin

  7. Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    16.506

    AW: Lebensmittelmotten

    Ich hatte das Thema Lebensmittelmotten diese Jahr nochmal - nachdem ich es vor vielen Jahren schon mal hatte.

    Eines was mir sehr hilft ist eine elektrische Fliegenklatsche, weil ich a) zu grobmotorisch bin sie im Flug zu erwischen und b) keine hässlichen Flecken an der Wand haben will und c) das Gefühl, wenn ich sie mit den Fingern erwische sehr eklig finde.

    Und mit der elektrischen Fliegenklatsche bekomme ich sie im Flug und an der Wand und das "Grillen" überleben sie nicht.

    Mit Mottenfallen habe ich keine guten Erfahrungen gemacht, damit hatte ich das Gefühl, dass ich zusätzlich zu den vorhandenen Motten noch sämtliche Motten der Nachbarschaft angelockt habe - männliche Motten riegen diesen Stoff angeblich auf bis zu einem km und er lockt wohl auch nur männliche Motten an, sprich die weiblichen fängt man damit nicht (kein sicheres Wissen, nur irgendwo angelesen), das hat bei mir also gar nicht geholfen.


    Ich habe inzwischen wirklich alles in mottensicheren Gläsern (merke, bei Schraubgläsern kommt es auf die Zahl der Windungen an) und ich habe die letzte Motte erwischt, als ich kurz davor war alle Küchenschränke von der Wand zu rücken - als ich nämlich die Schubladen aus den Schränken nahm, saßen einige Maden in den Schubladenführungen! Seitdem ich auch diese vollständig gereinigt haben (Dampfreiniger), habe ich keine mehr gesehen und das ist jetzt rd. zwei Monate her.

    Also merke die Biester suchen sich gerne schwer zugängliche Nistplätze.
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  8. Avatar von PinkPoodle
    Registriert seit
    20.07.2012
    Beiträge
    2.452

    AW: Lebensmittelmotten

    Ich benutze auch elektrische Fliegenklatschen, aber nicht aus Deutschland. Die aus Deutschland sind viel zu schwach, meine Erfahrung.


  9. Registriert seit
    13.05.2019
    Beiträge
    249

    AW: Lebensmittelmotten

    Seit ich alle paar Wochen recht elegante und bezahlbare Pheromonfallen aufstelle, die es sowohl für Lebensmittel- als auch für Kleidermotten gibt habe ich gar keine Probleme mehr. Das mache ich seit drei Jahren, damals gab es eine Invasion.

    Sicherheitshalber habe ich aber damals noch die 3 angebrochenen Päckchen Paniermehl entsorgt, die sich in den tiefsten Gründen meines Vorratsschranks gefunden haben. Neben 5 Dosen Zimt! Lustkäufe sind immer gefährlich.

    Tierfutter kaufe ich ausschließlich in sehr leinen Gebinden und fülle auch gleich um, da sind nicht nur Motten sondern auch Milben drin, die Allergien auslösen können.


  10. Registriert seit
    20.03.2013
    Beiträge
    347

    AW: Lebensmittelmotten

    Zitat Zitat von Levistica Beitrag anzeigen
    Seit ich alle paar Wochen recht elegante und bezahlbare Pheromonfallen aufstelle
    Wo gibt es die?? Ich finde nur relativ kostspielige und gar nicht elegante... Ich hab das Problem mit den lästigen Viechern leider ebenfalls seit einigen Monaten und dachte unlängst auch schon, ich hätte sie endlich ausgerottet. Aber Totgesagte leben bekanntlich länger...😞

+ Antworten
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •