+ Antworten
Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 118

  1. Registriert seit
    24.01.2019
    Beiträge
    1

    Waschmittelpods – wirklich so praktisch?

    In meinem Freundeskreis verwenden echt viele Leute diese Ariel 3in1 Pods, und man sieht ja recht viel Werbung dafür. Es gibt sogar schon ein Wort für diese Art zu waschen: podden 😂 Stimmt es denn überhaupt, dass sie so superpraktisch sind? Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht?

  2. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    13.939

    AW: Waschmittelpods – wirklich so praktisch?

    Praktisch vielleicht, umwelttechnisch furchtbar. Und teuer. Habe sie schon probiert, aber bei meiner
    vielen Wäsche bleibe ich bei Pulver.
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.

  3. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    19.374

    AW: Waschmittelpods – wirklich so praktisch?

    Zitat Zitat von Schwarzspecht Beitrag anzeigen
    In meinem Freundeskreis verwenden echt viele Leute diese Ariel 3in1 Pods

    Stimmt es denn überhaupt, dass sie so superpraktisch sind?
    Gibt es auch in anderen Preisklassen als Ariel - welches mir schon wegen
    der aufwändigen Verpackung unsympathisch ist.

    Sie sind super praktisch, ja.

    Würde ich oft waschen, was bei mir aber nicht der Fall ist, würde ich
    Flüssigwaschmittel verwenden.


  4. Registriert seit
    12.11.2016
    Beiträge
    300

    AW: Waschmittelpods – wirklich so praktisch?

    Ich glaub der Thread ist ne Werbeveranstaltung... Erster Beitrag und das zu so nem wahnsinnig aufregenden Thema.. Ich wasche mit Spee ☺

  5. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    32.011

    AW: Waschmittelpods – wirklich so praktisch?

    Zitat Zitat von Schwarzspecht Beitrag anzeigen
    In meinem Freundeskreis verwenden echt viele Leute diese Ariel 3in1 Pods, und man sieht ja recht viel Werbung dafür. Es gibt sogar schon ein Wort für diese Art zu waschen: podden �� Stimmt es denn überhaupt, dass sie so superpraktisch sind? Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht?
    Riechen streng, sind meistens, empfindlich, und lassen sich nicht an die Wäsche anpassen.

    Daß es jetzt so viel praktischer sein soll, einen Blobb aus der Tüte zu holen und in die WaMa zu tun stat eine Schippe Pulver aus der Tüte zu holen und in die WaMa zu tun, erschließt sich mir auch nicht, aber das hat vermutlich auch mit den körperlichen Möglichkeiten zu tun. Bekannte von mir nehmen nur Flüssigwaschmittel (und nehmen dafür die schlechtere Wirkung in Kauf) da sie nicht imstande sind, das Pulver kontrolliert in die Schublade zu befördern -- für die wären Blobbs vermutlich auch eine Hilfe.
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  6. Moderation Avatar von skirbifax
    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    62.589

    AW: Waschmittelpods – wirklich so praktisch?

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Würde ich oft waschen, was bei mir aber nicht der Fall ist, würde ich
    Flüssigwaschmittel verwenden.
    Darf ich fragen warum? Ich wasche wohl etwas mehr als andere oder auch nicht. Aber warum Flüssigwaschmittel? Ich wasche alles mit Pulver.

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Riechen streng, sind meistens, empfindlich, und lassen sich nicht an die Wäsche anpassen.
    Das ist der in meinen Augen größte Nachteil, eben dass man die Waschmittelmenge nicht anpassen kann. Je nach Wäsche (Baumwolle unempfindlich, Mischgewebe, leichte Verschmutzung) braucht es doch auch unterschiedlich viel Waschmittel.
    Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.
    Christian Morgenstern


    Moderatorin für:

    Was bringt Sie aus der Fassung?
    Beziehung im Alltag
    Trennung und Scheidung
    Über das Kennenlernen

  7. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    13.939

    AW: Waschmittelpods – wirklich so praktisch?

    Ich wasche auch nur mit Pulver, flüssig mag ich irgendwie nicht. Perlen nehme ich
    überhaupt nicht, die lösen sich nicht gut auf.
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.


  8. Registriert seit
    28.03.2018
    Beiträge
    1.346

    AW: Waschmittelpods – wirklich so praktisch?

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Sie sind super praktisch, ja.
    Warum?

    Würde ich oft waschen, was bei mir aber nicht der Fall ist, würde ich
    Flüssigwaschmittel verwenden.
    Flüssigwaschmittel belasten Kläranlagen und Gewässer wegen ihres höheren Tensidgehaltes stärker als kompakte Pulver.
    (Quelle: Umweltbundesamt)

    https://www.umweltbundesamt.de/themen/chemikalien/wasch-reinigungsmittel/umweltbewusst-waschen-reinigen

    Außerdem glaube ich, auch was die Verpackung angeht schneiden Flüssigwaschmittel schlechter ab - Pulver kann man ja in großen Einheiten im Karton kaufen, ich meine, das ist auch ergiebiger in Relation zur Verpackung.

    Die Pods halte ich für eine genauso schlechte Idee wie die Kaffeekapseln. Vorteile seh ich nur für die Hersteller, die damit einen schönen Zusatzgewinn generieren - für nix.

  9. Avatar von Blumenmeere
    Registriert seit
    06.06.2017
    Beiträge
    591

    AW: Waschmittelpods – wirklich so praktisch?

    Das stinkt im Moment sehr nach Werbung...

    Ich hab davon auch eine Box zu Hause, allerdings nur um sie mitzunehmen in den Campingurlaub. Dafür sind sie ganz praktisch.
    Für zu Hause nutze ich dann doch lieber Pulver oder Flüssigmittel.
    Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen. (John Lennon)

  10. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    19.374

    AW: Waschmittelpods – wirklich so praktisch?

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Riechen streng, sind meistens, empfindlich, und lassen sich nicht an die Wäsche anpassen.
    Das mit dem strengen Geruch kann ich zumindest von der Marke,
    die ich benutze, nicht bestätigen.

    Dass sie angeblich empfindlich sind, fällt mir nicht auf. Ich befördere sie
    lediglich von der Verpackung in die Waschmaschine und kralle meine
    Nägel nicht rein.

    Das mit der Mengenanpassung an die Wäsche wird wohl so sein.
    Aber für die Menge an Wäsche, die ich pro Maschine wasche, passt es gut.


    Zitat Zitat von skirbifax Beitrag anzeigen
    Aber warum Flüssigwaschmittel?
    Hauptsächlich deshalb, weil Flüssigwaschmittel keinerlei Rückstände auf
    Textilien hinterlässt, wenn man, wie ich, so gut wie alles im niedrigen
    Temperaturbereich wäscht.


    Zitat Zitat von _vorbei Beitrag anzeigen
    Warum?
    Die Handhabung ist eine saubere Sache.
    Außerdem kommt mir der relativ kleine Beutel, in welchem die Pods verpackt sind,
    aus Platzgründen viel mehr entgegen als eine große Flasche oder ein großer Karton.


    Die Pods halte ich für eine genauso schlechte Idee wie die Kaffeekapseln.
    Kaffeekapseln benutze ich auch, mache aber von der Möglichkeit der Rückgabe
    gebrauchter Kapseln Gebrauch.

+ Antworten
Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •