+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29
  1. Avatar von Knuffilein
    Registriert seit
    16.08.2005
    Beiträge
    2.257

    Wie werden "dreckige" Fugen wieder schön weiß?

    Hallo an alle,

    mein Anliegen steht ja schon im Betreff und kann mir da jemand etwas sagen und empfehlen; ich meine, irgendein tolles Mittel?

    Sind zwar wenige "dreckige", sprich braune Fugen, aber das stört mich einfach.
    Pauschales Schubladendenken zeugt von mangelnder Bildung, Engstirnigkeit und Naivität.

    Wenn man keine Ahnung hat... einfach mal die Klappe halten!
    (Dieter Nuhr)

    Der Kluge bemerkt alles, der Dumme macht über alles eine Bemerkung.

    Es ist leichter, ein Atom zu zertrümmern als ein Vorurteil.
    (Albert Einstein)

    Optimismus rückwärts gelesen heißt Sumsi mit Po. (Für alle, die das noch nicht wussten ;-)

  2. Avatar von esprit007
    Registriert seit
    23.07.2002
    Beiträge
    2.254

    AW: Wie werden "dreckige" Fugen wieder schön weiß?

    das Einzigste was bei mir wirklich hilft/e - Chlorreiniger.
    leider nicht ganz umweltfreundlich, aber effektiv.
    alles andere war ausgesprochen aufwändige und vor allem auch vergebene Liebesmüh'

    ich bin sogar schonmal mit einer alten Zahnbürste und Zahnpasta stundenlang auf den Knien herumgekreucht - nein Danke.

    lg e


    .. there 's a lot of things to do before you die
    (johnossi)



  3. Registriert seit
    15.10.2006
    Beiträge
    2

    AW: Wie werden "dreckige" Fugen wieder schön weiß?

    Hallo Knuffilein,
    probiere mal bei dreckien Fugen Backpulver. Also Backpulver in die Fugen streuen (nicht sparen), dann mit warmem Wasser befeuchten, so dass es dann schäumt, am besten einige Stunden einwirken lassen. Ergebnis müsste verblüffend sein. Beim Bedarf wiederholen.
    Alles Liebe "schwarzamsel"

  4. Avatar von Knuffilein
    Registriert seit
    16.08.2005
    Beiträge
    2.257

    AW: Wie werden "dreckige" Fugen wieder schön weiß?

    Hallo,

    danke Euch erst mal für die Tipps!

    @schwarzamsel:
    Backpulver habe ich IMMER zuhause und werde es jetzt mal damit versuchen.

    @esprit007:
    Meinst Du mit dem Chlorreiniger z.B. Domestos? Den habe ich nämlich auch und schütte den mehrmals die Woche ins Klo und lasse ihn über Nacht schön einwirken. Stimmt, ist absolut nicht umweltfreundlich, aber verdammt effektiv und wie gesagt, schütte ich ihn ja auch nicht JEDEN Tag ins Klo, aber so ab und an muss schon sein, denn mit sanitären Anlagen und Küche BIN ich nun mal sehr, sehr pingelig und wenn da nicht alles glänzt, fühle ich mich einfach nicht wohl...
    Pauschales Schubladendenken zeugt von mangelnder Bildung, Engstirnigkeit und Naivität.

    Wenn man keine Ahnung hat... einfach mal die Klappe halten!
    (Dieter Nuhr)

    Der Kluge bemerkt alles, der Dumme macht über alles eine Bemerkung.

    Es ist leichter, ein Atom zu zertrümmern als ein Vorurteil.
    (Albert Einstein)

    Optimismus rückwärts gelesen heißt Sumsi mit Po. (Für alle, die das noch nicht wussten ;-)

  5. Inaktiver User

    AW: Wie werden "dreckige" Fugen wieder schön weiß?

    normalerweise nehme ihc auch Backpulver und Zahnbürste. Wenn das nicht hilft: von Edding gibt es einen Fugenweiß-Stift.

  6. Avatar von Nocturna
    Registriert seit
    29.09.2005
    Beiträge
    12.836

    AW: Wie werden "dreckige" Fugen wieder schön weiß?

    Ich empfehle den Putzstein, der in diesem Link beschrieben wird.

    Eine alte ausrangierte Zahnbürste befeuchten, in den Stein tupfen und einfach ein bisschen rubbeln. Die Fugen werden schneeweiß und sie bleiben es auch bedeutend länger als mit Backpulver (oder bilde ich mir das nur ein?). Egal, was besseres habe ich noch nicht gefunden.
    "Es ist oft produktiver, einen Tag lang über sein Geld nachzudenken, als einen Monat für Geld zu arbeiten.”

  7. Avatar von Knuffilein
    Registriert seit
    16.08.2005
    Beiträge
    2.257

    AW: Wie werden "dreckige" Fugen wieder schön weiß?

    Zitat Zitat von Nocturna
    Ich empfehle den Putzstein, der in diesem Link beschrieben wird.

    Eine alte ausrangierte Zahnbürste befeuchten, in den Stein tupfen und einfach ein bisschen rubbeln. Die Fugen werden schneeweiß und sie bleiben es auch bedeutend länger als mit Backpulver (oder bilde ich mir das nur ein?). Egal, was besseres habe ich noch nicht gefunden.

    Haaach, ich danke Dir und werde es jetzt wohl mit diesem tollen Wunderstein versuchen! Gibt es den auch bei Schlecker und Co.? Und ist der sehr teuer? Aber wenn er dauerhaft hilft, sollte der Preis eigentlich egal sein...
    Pauschales Schubladendenken zeugt von mangelnder Bildung, Engstirnigkeit und Naivität.

    Wenn man keine Ahnung hat... einfach mal die Klappe halten!
    (Dieter Nuhr)

    Der Kluge bemerkt alles, der Dumme macht über alles eine Bemerkung.

    Es ist leichter, ein Atom zu zertrümmern als ein Vorurteil.
    (Albert Einstein)

    Optimismus rückwärts gelesen heißt Sumsi mit Po. (Für alle, die das noch nicht wussten ;-)

  8. Avatar von esprit007
    Registriert seit
    23.07.2002
    Beiträge
    2.254

    AW: Wie werden "dreckige" Fugen wieder schön weiß?

    ja, genau Knuffilein,
    ich meine Domestos oder dgl -
    so ab und zu muss ich auch damit durch die Nassräume, ich hab dann auch irgendwie ein 'saubereres' Gefühl

    Putzstein kenn ich nich, wirds wahrscheinlich in Ösilanden auch nicht geben ..
    werd aber auch mal schauen -


    .. there 's a lot of things to do before you die
    (johnossi)


  9. Avatar von Knuffilein
    Registriert seit
    16.08.2005
    Beiträge
    2.257

    AW: Wie werden "dreckige" Fugen wieder schön weiß?

    Zitat Zitat von esprit007
    ja, genau Knuffilein,
    ich meine Domestos oder dgl -
    so ab und zu muss ich auch damit durch die Nassräume, ich hab dann auch irgendwie ein 'saubereres' Gefühl

    Putzstein kenn ich nich, wirds wahrscheinlich in Ösilanden auch nicht geben ..
    werd aber auch mal schauen -

    Hi,

    ach sooo, Du bist aus meinem "Alpen-Nachbarland"; tja, wenn man halt dieselbe Sprache SCHREIBT(!), kann man dies halt aus der Ferne nicht erkennen; beim Sprechen allerdings schon viel, viel eher.

    Aber Domestos gibt es doch bei Euch in A auch, oder? Oder heißt das bei Euch (auch) anders, wie ja der Aldi bei Euch auch Hofer heißt?
    Pauschales Schubladendenken zeugt von mangelnder Bildung, Engstirnigkeit und Naivität.

    Wenn man keine Ahnung hat... einfach mal die Klappe halten!
    (Dieter Nuhr)

    Der Kluge bemerkt alles, der Dumme macht über alles eine Bemerkung.

    Es ist leichter, ein Atom zu zertrümmern als ein Vorurteil.
    (Albert Einstein)

    Optimismus rückwärts gelesen heißt Sumsi mit Po. (Für alle, die das noch nicht wussten ;-)


  10. Registriert seit
    19.12.2005
    Beiträge
    448

    AW: Wie werden "dreckige" Fugen wieder schön weiß?

    Huhu, ich rücke den Fugen auch mit dem Putzstein zu Leibe (allerdings hab ich einen anderen als Nocturna, aber das selbe Prinzip).
    Funktioniert super!

    (Und seit wir das Bad nicht mehr mit Reiniger wischen sondern mit dem Dampfgerät saubermachen, werden die Fugen auch nicht mehr so schnell gammelig, scheint mir.)
    Viele Grüße allerseits von
    Avocado

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •