Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. Inaktiver User

    Das Kabel vom Fön....

    ... kringelt sich immer mehr ein. Und ich habe keine Ahnung, wie sich das verhindern lässt.
    Der Fön wird morgens kurz benutzt. Dann liegt er im Bad in einem Korb. Ich habe schon versucht, den Fön an einen der Handtuchhaken zu hängen in der Hoffnung, dass sich das nach unten hängende Kabel dann irgendwie wieder ausdreht. Nix.
    Ich Zurren und Zerren bringt nicht viel. Ich fürchte, irgendwann bricht das Kabel und beschert mir einen Kurzschluss.
    Wer kennt den Trick dagegen?

  2. Inaktiver User

    AW: Das Kabel vom Fön....

    Wenn Du den Föhn auf der vollen Länge am Kabel hochhälst (falls das Kabel sehr lang ist, dann musst Du auf einen Stuhl steigen ) dann dreht sich das Kabel wieder zurück, ggf. musst Du ein bisschen nachhelfen.

    Das bleibt allerdings nicht so, es wird sich immer wieder verdrehen. Dann hilft nur das o. g. zu wiederholen oder das Kabel nach Gebrauch aufzurollen.

  3. User Info Menu

    AW: Das Kabel vom Fön....

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Wenn Du den Föhn auf der vollen Länge am Kabel hochhälst (falls das Kabel sehr lang ist, dann musst Du auf einen Stuhl steigen ) dann dreht sich das Kabel wieder zurück, ggf. musst Du ein bisschen nachhelfen.

    Das bleibt allerdings nicht so, es wird sich immer wieder verdrehen. Dann hilft nur das o. g. zu wiederholen oder das Kabel nach Gebrauch aufzurollen.
    und zwar, indem Du das Kabel um Gebläse und Handgriff in 8-Form, also kreuzweise aufwickelst.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  4. User Info Menu

    AW: Das Kabel vom Fön....

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    oder das Kabel nach Gebrauch aufzurollen.
    als ich vor einigen wochen im elektromarkt war um was umzutauschen war vor mir eine frau die einen defekten Lockenstab zurück bringen wollte. der verkäufer wollte sich weigern weil er meinte sie sei selbst schuld, dass das gerät deffekt sei. das kabel dürfe man nicht aufwickeln davon ginge es kaputt.

    hilfe, was denn nun ich trau mich schon garnichts mehr an kabeln zu wickeln. hattes bisher damit allerdings auch nich nie probleme und bin nun etwas verunsichert.
    oder schadet es nur wenn man das kabel zu fest und zu eng aufwickelt?

    mein ladekabel vom notebook verwickelt sich aber dennoch immer (oder gerade deswegen?) da hilft auch das beschriebe entwirren wirklich nur kurzfristig.

  5. Inaktiver User

    AW: Das Kabel vom Fön....

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Wenn Du den Föhn auf der vollen Länge am Kabel hochhälst (falls das Kabel sehr lang ist, dann musst Du auf einen Stuhl steigen ) dann dreht sich das Kabel wieder zurück, ggf. musst Du ein bisschen nachhelfen.

    Das bleibt allerdings nicht so, es wird sich immer wieder verdrehen. Dann hilft nur das o. g. zu wiederholen oder das Kabel nach Gebrauch aufzurollen.
    So mache ich das auch - und auch beim Telefon im Büro *g*

    Mein Föhn hängt an einem Haken - ich mach ne Schlaufe ins Kabel und häng ihn daran auf... bisher ist nichts passiert!

  6. User Info Menu

    AW: Das Kabel vom Fön....

    Das ist genetisch.

    Bei manchen Menschen verwickelt es sich, bei manchen nicht.

    Hast du schon mal einen Fönhalter probiert? Da musste dann nix mehr aufwickeln und das Kabel ist immer da, wo es sein soll; vielleicht hilft das? Gab es mal vor Urzeiten beim Kaffeeröster, tolles Teil.

  7. Inaktiver User

    AW: Das Kabel vom Fön....

    Bei mir verdreht sich da nichts. Ich lege das Kabel hinterher nur locker in Runden.

  8. Inaktiver User

    AW: Das Kabel vom Fön....

    Zitat Zitat von Joline04 Beitrag anzeigen
    als ich vor einigen wochen im elektromarkt war um was umzutauschen war vor mir eine frau die einen defekten Lockenstab zurück bringen wollte. der verkäufer wollte sich weigern weil er meinte sie sei selbst schuld, dass das gerät deffekt sei. das kabel dürfe man nicht aufwickeln davon ginge es kaputt.

    ...
    Das hat uns seinerzeit eine Lehrerin auf der Berufsschule auch so beigebracht, deren Mann irgendeinen Beruf im Elektrik- oder Elektronikbereich hatte (weiss nicht mehr, was genau er war, es ist schon so lange her). Ich habe es so verstanden, dass das Kabel kaputt gehen kann, wenn es zu eng aufgewickelt wird und dann meist an der Stelle bricht, wo es am Gerät austritt.

  9. Inaktiver User

    AW: Das Kabel vom Fön....

    aber der Trick, das Kabel wie eine 8 um Griff und Föhnteil zu wickeln ist gut. So mach ich es auch immer und nichts bricht

Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •