+ Antworten
Seite 5 von 85 ErsteErste ... 345671555 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 850
  1. Inaktiver User

    AW: thermomix - eure erfahrungen?

    Zitat Zitat von Ichbinsdochnur Beitrag anzeigen
    Ich stampfe den Kartoffelbrei und das schmeckt mir auch viel besser. Aber es ist ein 'offizielles' TM-Rezept, so richtig mit Grammangaben von Kartoffeln und Salz und Flüssigkeit.

  2. Inaktiver User

    AW: thermomix - eure erfahrungen?

    Nun ja, man muß ja nicht jedes offizielle Thermomix-Rezept nachkochen.

    Kartoffelpüree wird von mir nur mit Kartoffelstampfer, Rührbesen, Milch und Butter hergestellt. Alles andere wird von mir nicht Kartoffelpüree genannt

  3. Avatar von Miracle
    Registriert seit
    27.12.2004
    Beiträge
    3.433

    AW: thermomix - eure erfahrungen?

    Ich habe auch einen TM und ich liebe ihn - selbst wenn ich nicht täglich mit ihm koche, so habe ich ihn doch täglich in Gebrauch. Meistens die Waage, oft aber auch zum Zerkleinern. Teige sind schnell gerührt, Suppen koche ich nur noch da drin und selbst wenn ich meine Lasagne mache, dann geht das nur mit TM. Die Bechamelsauce wird immer klasse und ich muss nicht aufpassen, dass was anbrennt.

    Man sagt mir nach, dass ich gut kochen und backen kann - nur mit dem Zeit einhalten bei den Rezepten habe ich es nicht so ... auch da ist mir der TM eine große Hilfe, denn er stellt sich aus, rührt aber trotzdem weiter und "ruft" mich mit seinem Gepiepse.

    Ich mache mit Varoma auch gerne die ganzen Menüs, sodass hinterher wirklich nur der TM abgewaschen werden muss und der Herd kalt und sauber bleibt.

    Meinen TM hab ich jetzt ca. 6 Jahre. Davor hatte ich über 15 Jahre den alten TM - auch den habe ich geliebt. Der Neue hat aber sogar meinen Mann überzeugt. Wir sind zu einer Vorführung gegangen und er war vorher extrem skeptisch, meinte, er ist Techniker und wird die Dame schon nach Strich und Faden auseinandernehmen ... tja, was soll ich sagen: Direkt nach der Vorführung meinte er nur "tolles Ding, wird gekauft!".

    Auch er kocht damit gerne und meine Gäste begrüße ich regelmäßig mit einem leckeren Sektsorbet (das ich ohne TM nie machen würde!), gerne auch mit alkkoholfreiem Sekt, dann schmeckts auch den Kindern.
    Das Leben passiert jetzt!


  4. Registriert seit
    07.06.2005
    Beiträge
    717

    AW: thermomix - eure erfahrungen?

    Ach, das ist doch mal wieder die Bri, wie sie man sie liebt... Ich wollte nicht über die richtige Zubereitung von Kartoffelbrei reden - sondern sagen, dass ich das Gefühl habe, dass der TM immer mit Turbo läuft und sich nicht richtig fein justieren lässt mit der Kraft, die er für's Rühren/Häckseln/Schneiden aufwendet. Und das finde ich unangenehm, bin aber, wie gesagt auch nicht gewohnt mit dem Teil zu arbeiten.

    Da würde mich interessieren, ob man sich daran gewöhnt...

    Wofür er übrigens super geht - Herstellen von Glycerin-Seife - phantastisch, in vielleicht 25 % der Zeit, die man sonst braucht und ganz ohne die Gefahr des Überkochens etc...

  5. Avatar von Miracle
    Registriert seit
    27.12.2004
    Beiträge
    3.433

    AW: thermomix - eure erfahrungen?

    Zitat Zitat von Ichbinsdochnur Beitrag anzeigen
    Ach, das ist doch mal wieder die Bri, wie sie man sie liebt... Ich wollte nicht über die richtige Zubereitung von Kartoffelbrei reden - sondern sagen, dass ich das Gefühl habe, dass der TM immer mit Turbo läuft und sich nicht richtig fein justieren lässt mit der Kraft, die er für's Rühren/Häckseln/Schneiden aufwendet. Und das finde ich unangenehm, bin aber, wie gesagt auch nicht gewohnt mit dem Teil zu arbeiten.

    Da würde mich interessieren, ob man sich daran gewöhnt...
    Hm, also mit meinem kann ich das gut justieren. Bis Stufe 4 wird nur grob zerkleinert, je nachdem, was ich benötige, mache ich das dann lieber nur wenige Sekunden und schaue immer mal wieder rein. Das ist eine reine Gefühlssache und kommt tatsächlich mit der Übung.
    Das Leben passiert jetzt!

  6. Avatar von -orangina-
    Registriert seit
    06.01.2010
    Beiträge
    4.525

    AW: thermomix - eure erfahrungen?

    ich denke auch, dass es gefühlssache ist. man hat ja mehrere stufen zur verfügung (10?) - und wenn man dann noch mit der zeit ein wenig spielt, sollte kein brei entstehen... richtig?
    auf fahrtwind und freiheit... sehnsucht und liebe... und den vollmond als wegweiser...

  7. Inaktiver User

    AW: thermomix - eure erfahrungen?

    Was mich mal interessiert, Ihr Termomix-Besitzer, wie oft in der Woche benutzt Ihr das Gerät tatsächlich?

  8. Inaktiver User

    AW: thermomix - eure erfahrungen?

    mich treibt die frage um: wenn der TM den herd ersetzt... wie ist die dampf- und geruchsentwicklung in der küche? über dem herd habe ich ja einen dunstabzug. stellt ihr euren TM unter einen dunstabzug wenn er kocht? oder dringt da nix raus?

    was kostet denn so ein gerät gebraucht, und v.a. wo bekommt man ein gebrauchtes her? bzw. kostet das neu echt 1000 euro?? *neugierig frag*

  9. Inaktiver User

    AW: thermomix - eure erfahrungen?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Der thermomix wurde vor einiger Zeit auch von der Stiftung Warentest getestet.

    Schnitt dabei nicht besonders gut ab. Man bemängelte, soviel ich mich erinnere, dass er nicht schnitzelt, sondern nur hackt, was wohl bei der Zubereitung von Hackfleisch von Bedeutung ist.
    Auch erinnere ich mich an den Bildvergleich von einer Gemüsesuppe, konventionell und im TM zubereitet. Leterer war ein undefinierbarer Brei.
    Ja, sicher - wenn man zu dusselig ist, damit umzugehen, wird das nix. Ich kann selbstredend über die Wahl der Stufe dafür sorgen, dass alles, was ich in den TM einfülle, zu Brei wird. Ich kann aber auch eine geringe Stufe und den Linkslauf beispielsweise wählen - und siehe da: Gemüse bleibt stückig, und so knackig, wie man das möchte.

    Das DENKEN nimmt einem der TM halt nicht ab

    Wer Kochen als Fron empfindet und tägich etwas Warmes auf den Tisch bringen muss,wird wahrscheinlich mit dem TM gut bedient sein, warum nicht?
    Anders herum. Die Leute, die damit glücklich sind, sind meist sehr versierte und passionierte Köche, für die Kochen und Backen zu den Hobby ist. Für wen das "Fron" ist, der sollte sich die Ausgabe tatsächlich gut überlegen - bei dem wird der TM vermutlich ebenso in der Ecke verstauben wie anderes Gerät, das zwar hilfreich sein kann, aber eben ungenutzt bleibt, wenn man seine Zeit lieber mit anderen Aktivitäten verbringt.

    Allerdings scheint der TM nichts für Familien zu sein - zu klein.
    Scheint, scheint... hier wurde um ERFAHRUNGEN gebeten, und nun kommen lauter MEINUNGEN von Menschen, die den TM praktisch überhaupt nicht kennen. Eine meiner Freundinnen hat drei Söhne, und kocht täglich mit dem TM. Ich halte das für Familie.

    Und der Preis ist nicht zu unterschätzen. Wenn man umgerechnet pro Mahlzeit 1 Euro Termomixkosten den Kosten des Essens zuschlagen muss, sollte man es sich überlegen.
    Überlegen kann man dann aber auch, was man spart. Beispielsweise an Stromkosten, an Zeit, an Extra-Equipment. Und irgendwann hat man das Teil bezahlt.

    Außerdem macht so ein Ding was her. Was Männe der Mercedes und Sohnemann das neueste Smartphon ist Frau der TM - ein Statussymbol.
    Es ist ein Kochgerät. Was das mit Status zu tun haben soll, erschliesst sich mir jedenfalls nicht.

    Meine Frage an die TM-Besitzer: Beinhaltet Euer Gerät auch diese Funktion, d.h. über mehrere Stunden auf niedriger Temperatur zu garen?
    Du kannst die Temperatur von 37 - 100 Grad stufenweise wählen. Das Gerät hält die gewählte Temperatur.

  10. Inaktiver User

    AW: thermomix - eure erfahrungen?

    Zitat Zitat von Ichbinsdochnur Beitrag anzeigen
    Ach, das ist doch mal wieder die Bri, wie sie man sie liebt... Ich wollte nicht über die richtige Zubereitung von Kartoffelbrei reden - sondern sagen, dass ich das Gefühl habe, dass der TM immer mit Turbo läuft und sich nicht richtig fein justieren lässt mit der Kraft, die er für's Rühren/Häckseln/Schneiden aufwendet. Und das finde ich unangenehm, bin aber, wie gesagt auch nicht gewohnt mit dem Teil zu arbeiten.

    Da würde mich interessieren, ob man sich daran gewöhnt...

    Wofür er übrigens super geht - Herstellen von Glycerin-Seife - phantastisch, in vielleicht 25 % der Zeit, die man sonst braucht und ganz ohne die Gefahr des Überkochens etc...
    Probier´s doch mal selbst aus. Warum, denkst Du, verfügt der TM über Stufen von 1 - 10, hat ausserdem eine extra Teigfunktion und einen Linkslauf?

    Eine Möglichkeit wäre, weil man damit sehr fein abstimmen kann, was im Mixtopf passieren soll - und das funktioniert tatsächlich.

+ Antworten
Seite 5 von 85 ErsteErste ... 345671555 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •