+ Antworten
Seite 4 von 88 ErsteErste ... 234561454 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 872
  1. Inaktiver User

    AW: thermomix - eure erfahrungen?

    Zitat Zitat von Orange Beitrag anzeigen
    Wir haben immer tiefgefrorenes Obst im Haus, das mit etwas Sojamilch, Kokosmilch oder Kuhmilch in den TM, Vanille dazu - fertig. Es gibt kein leckereres Eis.
    Zitat Zitat von Vielzuviel Beitrag anzeigen
    Nix für ungut, ich weiß, was du meinst und stimme dir außerdem vollumfänglich zu. Ich habe mal Rotweineis im TM gemacht, sowas von lecker.
    Also "richtiges" Eis kann man in einem TM nicht machen. Die Auskunft habe ich sogar von TM-Fans erhalten. Er ersetzt also keine Eismaschine.

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich habe letztens mal wieder mit Varoma gekocht, und zwar ein Menue in einem Rutsch. In den Mixbecher kam Wasser mit gekörnter Brühe, in den Gareinsatz Reis, in den unteren Teil des Varoma in Scheiben geschnittene Möhren, darüber in Streifen geschnittenes Hühnerfleisch, lecker gewürzt.
    Das macht mein Dampfgarer auch.

    Die Geräte die der TM gerne ersetzen würde ersetzt er doch nur ziemlich halbherzig. Z.B. wurde doch hier auch schon geschrieben, dass er das Mehl nicht mahlt sondern schneidet, Eis kann er nur aus gefrorenen Bestandteilen herstellen. Und dass er besser püriert als ein guter Pürierstab kann ich mir kaum vorstellen (püriert ist püriert). Und mir ist das Gerät oder auch von anderen Herstellern für einen Kompromiss einfach zu teuer.

  2. Avatar von elli07
    Registriert seit
    08.11.2007
    Beiträge
    11.290

    AW: thermomix - eure erfahrungen?

    Ich war gestern in einem Laden bei einer Vorführung des TM. Immerhin weiss ich jetzt, worum es in diesem Strang geht

    Als ich das Teilchen gesehen habe, war der Fall für mich gegessen, im wahrsten Sinne des Wortes. Ich habe eine sehr kleine Küche und bin froh für jeden Quadratzentimeter Arbeitsfläche. Ich verkneife mir sogar die Kaffeemaschine und brühe Kaffee mit einer French-Press.

    Ich komme auch ohne TM ganz gut klar habe ich das Gefühl. Ich habe einen einfachen Pürierstab für sämige Suppen und Soßen. Für geraspelte Salate oder geriebene Kartoffeln habe ich eine ganz normale Küchenmaschine, die auch Teig kneten könnte. Wofür ich wiederum den ganzen normalen Handmixer nehme.

    Ich denke, der TM ist eine Spielerei, wie es tausende gibt für Weiblein wie für Männlein. Wer Spaß dran hat, der kauft das, aber für die ganz normalen Hausfrauen und -männer geht die Welt ohne TM nicht unter. Eine Offenbarung ist er glaube ich nicht

    Gruß, Elli
    Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sondern die seinen (F. de La Rouchefoucauld, 1613-1680)

    Fürchte dich nicht vor einem großen Schritt. Mit zwei kleinen lässt sich keine Schlucht überwinden (David Lloyd George)

  3. Inaktiver User

    AW: thermomix - eure erfahrungen?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Also "richtiges" Eis kann man in einem TM nicht machen. Die Auskunft habe ich sogar von TM-Fans erhalten. Er ersetzt also keine Eismaschine.
    Das will er doch auch gar nicht. Das Besondere ist die Koch/Dampfgarfunktion in Verbindung mit den Funktionen einer Küchenmaschine. Ansonsten hiesse er wohl eher Kryomix, und könnte wiederum nicht kochen

    Das macht mein Dampfgarer auch.
    Ja, mag sein. Aber der TM macht das nicht "auch", sondern ersetzt einfach viele Geräte, noch dazu mit Funktionen, die ich sonst nirgends finde.

    Püriert ist auch nicht püriert. Ich habe, da ich sehr gern koche, u.a. auch einen ESGE Zauberstab. Mit dem kann ich auch pürieren - es dauert aber länger, und wird nur unter mehr Zeiteinsatz und Sorgfalt vergleichbar.

    Und vergleichen kann ich ja nun einmal, da ich beides habe.

    Allerdings verstehe ich das "ja aber" einiger nicht, und auch nicht die implizierte Abwertung derer, die sich für dieses Gerät begeistern können. Es zwingt einen doch niemand, sich einen TM zu kaufen, oder sich überhaupt damit zu befassen.

    Ich finde die Argumentation mit der kleinen Küche allerdings sehr lustig. Es macht die Küche meines Erachtens nicht grösser, wenn ich ein Gerät durch viele substituiere. Diese vielen Geräte muss ich

    verstauen, und sie nehmen insgesamt mehr Raum ein
    pflegen, was mehr Zeit kostet
    warten
    und meist kann ich die Teile, die bei Gebrauch schmutzig werden, auch nicht alle einfach in die Spülmaschine stecken.

    Ein Argument FÜR den TM war übrigens, dass er unterwegs auf engstem Raum eine Küche ersetzt, deshalb musste ich bei dem Raumargument ein bisschen lachen.

    Ich bekomme übrigens trotz meines Spasses an der Freude in Sachen TM keine Provision, habe meinen TM vollumfänglich selbst bezahlt, und mit dem Hersteller keinerlei sonstige Verbindungen . Aber eine leckere Kartoffelsuppe, die esse ich jetzt - gekocht von Monsieur TM, während ich hier ein bisschen herum gesurft bin.
    Geändert von Inaktiver User (14.02.2012 um 20:59 Uhr)


  4. Registriert seit
    30.03.2008
    Beiträge
    1.436

    AW: thermomix - eure erfahrungen?

    Zitat Zitat von VanessaB Beitrag anzeigen
    Genauso wie bei den Marmeladen.Da ist doch die Hauptarbeit auch die Früchte vorzubereiten.Ob ich die dann in einen Topf oder den Thermomix schmeisse ist dann kein Unterschied mehr.
    Also ich find grad das Marmeladekochen mit dem Thermomix genial. In der Zeit, wo das eine Kilo Früchte kocht, kann ich das nächste vorbereiten und direkt aus dem Topf kochend in die Gläser gießen. Ich brauche nicht zu rühren, nach 1 bis 2 Durchgängen weiß ich ziemlich genau, auf welche Laufzeit ich die Zeitschaltuhr stellen muss bis alles ausreichend lang gekocht ist und kann in Ruhe die nächste Portion vorbereiten. Ich brauche keine zusätzliche Waage um die Mengen abzuwiegen. Ich finds klasse.

    Die Mousse au chocolat ist im Thermomix total einfach zu machen und wird vor unseren Familienfesten immer wieder gerne bei mir in Auftrag gegeben.

    Auch Mayonnaise und speziell Aioli ist supereinfach und -lecker.

    Reibekuchenteig aus nem Kilo Kartoffeln ist in ein paar Sekunden zerkleinert und verrührt. Milchreis, Pudding und Bechamelsaucen sind schnell und einfach gemacht.

    Allerdings muss ich zugeben, dass ich selten bis gar nicht komplette Gerichte im Thermomix zubereite. ich hab ihn schon zu einer Zeit gekauft, als der Varomaaufsatz noch nicht zwangsläufig dabei war und bin da auch ganz froh drüber. Den brauch ich nicht.

    Hefeteig mit dem Thermomix ist auch ein Kinderspiel, Pizzateig und Kuchenteig sind in ca 5 Minuten vorbereitet und gelingen immer. Schade ist nur, dass der Teig nur mit etwas Umstand aus dem Topf zu holen ist. Das schmälert etwas den Zeitvorteil.

    An der neuen Version reizt mich allerdings die Anzeige der Ist-Temperatur, um die nötigen Garzeiten besser einschätzen zu können. Ich koche selten nach vorgegebenen Rezepten und könnte dann besser einschätzen, wie viel Zeit ich ihm geben muss.

    poca
    Wie schnell ist nichts passiert....

    _________________________

    Krise ist ein produktiver Zustand. Man muss es nur schaffen, ihm den Beigeschmack der Katastrophe zu nehmen.

    Max Frisch
    Geändert von poca (14.02.2012 um 22:20 Uhr)

  5. Inaktiver User

    AW: thermomix - eure erfahrungen?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Allerdings verstehe ich das "ja aber" einiger nicht, und auch nicht die implizierte Abwertung derer, die sich für dieses Gerät begeistern können. Es zwingt einen doch niemand, sich einen TM zu kaufen, oder sich überhaupt damit zu befassen.
    Ich finde den TM auch nicht grundsätzlich schlecht. Ich finde ihn einfach nur überteuert. Er wird als eierlegende Wollmilchsau von Vorwerk angepriesen und soll auch als das bezahlt werden. Das ist er aber definitiv nicht!

  6. Inaktiver User

    AW: thermomix - eure erfahrungen?

    Der thermomix wurde vor einiger Zeit auch von der Stiftung Warentest getestet.

    Schnitt dabei nicht besonders gut ab. Man bemängelte, soviel ich mich erinnere, dass er nicht schnitzelt, sondern nur hackt, was wohl bei der Zubereitung von Hackfleisch von Bedeutung ist.
    Auch erinnere ich mich an den Bildvergleich von einer Gemüsesuppe, konventionell und im TM zubereitet. Leterer war ein undefinierbarer Brei.

    Wer Kochen als Fron empfindet und tägich etwas Warmes auf den Tisch bringen muss,wird wahrscheinlich mit dem TM gut bedient sein, warum nicht?

    Allerdings scheint der TM nichts für Familien zu sein - zu klein.

    Und der Preis ist nicht zu unterschätzen. Wenn man umgerechnet pro Mahlzeit 1 Euro Termomixkosten den Kosten des Essens zuschlagen muss, sollte man es sich überlegen.

    Andererseit: es wird für iphones, tabletts usw. soviel Geld ausgegeben für Dinge die man eigentlich nicht lebensnotwendig braucht, warum nicht auch mal für die Küche was.

    Außerdem macht so ein Ding was her. Was Männe der Mercedes und Sohnemann das neueste Smartphon ist Frau der TM - ein Statussymbol.

    Ich erwäge die Anschaffung eines Slowcookers. Ist erheblich billiger, überhaupt nicht vergleichbar, weil er nur eine Funktion hat.

    Meine Frage an die TM-Besitzer: Beinhaltet Euer Gerät auch diese Funktion, d.h. über mehrere Stunden auf niedriger Temperatur zu garen?


  7. Registriert seit
    07.06.2005
    Beiträge
    722

    AW: thermomix - eure erfahrungen?

    Ich habe in der Familie auch begeisterte Thermomix-Besitzer und -Nutzer. Bis jetzt konnte ich mich nicht durchringen, mir so ein Teil anzuschaffen. Ich habe eine gute Küchenmaschine, ich habe einen guten Pü-Stab, einen guten Handmixer... Ich denke, wenn man sich mit dem Gedanken trägt, die Küchenmaschine zu erneuern oder ähnliches, dann kann es eine echte Alternative sein, sich mit dem TM auseinander zu setzen. Aber nochmal zusätzlich, da wiegen die Vorteile den Preis für mich einfach nicht auf.

    Eine Sache, die mich stört (ich habe kein eigenes Gerät, ich kenne es nur durch aktive Küchenhilfe bei TM-Besitzern), ist, dass mir das Teil teilweise einfach zu 'schnell' ist. Beispiel Kartoffelbrei - von Hand gestampft habe ich es ziemlich gut unter Kontrolle, wie fein ich stampfe. Ebenso wenn ich nachwürze - dann eben einfach nochmal kurz durchrühren und ich habe noch keinen Kartoffelkleister im Topf. Beim Thermomix - wenn da die Rühr/Schneide- (ich weiß nicht, wie die Funktion wirklich heißt) auch nur ganz kurz eingeschaltet wird, scheint extrem viel im Topf zu passieren, und aus dem Nachwürzen des Kartoffelbreis wird auf einmal Kartoffelkleister.

  8. Inaktiver User

    AW: thermomix - eure erfahrungen?

    Zitat Zitat von Ichbinsdochnur Beitrag anzeigen
    Eine Sache, die mich stört (ich habe kein eigenes Gerät, ich kenne es nur durch aktive Küchenhilfe bei TM-Besitzern), ist, dass mir das Teil teilweise einfach zu 'schnell' ist. Beispiel Kartoffelbrei - von Hand gestampft habe ich es ziemlich gut unter Kontrolle, wie fein ich stampfe. Ebenso wenn ich nachwürze - dann eben einfach nochmal kurz durchrühren und ich habe noch keinen Kartoffelkleister im Topf. Beim Thermomix - wenn da die Rühr/Schneide- (ich weiß nicht, wie die Funktion wirklich heißt) auch nur ganz kurz eingeschaltet wird, scheint extrem viel im Topf zu passieren, und aus dem Nachwürzen des Kartoffelbreis wird auf einmal Kartoffelkleister.
    Nur Banausen pürrieren den Kartoffelbrei, egal ob mit Pürrierstab oder Termomix. Dass das Ergebnis ein Kleister ist, fällt jedem einigermaßen sensiblen Esser auf. Nicht umsonst gibt es extra Pressen dafür.

  9. Inaktiver User

    AW: thermomix - eure erfahrungen?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Nur Banausen pürrieren den Kartoffelbrei, egal ob mit Pürrierstab oder Termomix. Dass das Ergebnis ein Kleister ist, fällt jedem einigermaßen sensiblen Esser auf. Nicht umsonst gibt es extra Pressen dafür.


    Das habe ich beim Lesen auch gedacht. Ich kann mir aber auch kaum vorstellen, dass der TM dafür wirklich gedacht sein soll.


  10. Registriert seit
    07.06.2005
    Beiträge
    722

    AW: thermomix - eure erfahrungen?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen


    Das habe ich beim Lesen auch gedacht. Ich kann mir aber auch kaum vorstellen, dass der TM dafür wirklich gedacht sein soll.
    Ich stampfe den Kartoffelbrei und das schmeckt mir auch viel besser. Aber es ist ein 'offizielles' TM-Rezept, so richtig mit Grammangaben von Kartoffeln und Salz und Flüssigkeit.

+ Antworten
Seite 4 von 88 ErsteErste ... 234561454 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •