+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

  1. Registriert seit
    27.08.2004
    Beiträge
    5

    Brot aufbewahren

    was macht Ihr, damit Euer Brot frisch und knackig bleibt ??
    Plastetüte - schimmelt schnell, Stoffbeutel - wird knochentrocken ebenso im Brotkasten. Kaufe schon immer das kleinste Brot, aber trotzdem muss ich meistens was wegschmeißen (was ich äußerst ungern tue).
    Bin gespannt auf Eure Antworten.

    LG enidnu


  2. Registriert seit
    15.06.2008
    Beiträge
    466

    AW: Brot aufbewahren

    Hallo!

    Die Frage ist gut: Wir wissen auch manchmal nicht, wie wir das lagern sollen.

    Zur Zeit haben wir das Brot in der Papiertüte vom Bäcker plus Folietüte drumrum. Hält ganz gut bis jetzt.

    Das Problem mit dem Wegschmeißen haben wir auch gehabt und meine Oma hat mich da auf eine Idee gebracht:

    Brot in Scheiben schneiden, die Scheiben einfrieren (sofern Gefrierschrank oder Gefrierfach vorhanden) und bei Bedarf die passende Menge rausnehmen.

    Je nach Verbrauch halbieren wir ein Brot und frieren die eine Hälfte ein. Die andere wird innerhalb von zwei bis drei Tagen verbraucht und schimmelt da auch nicht.

    Ansonsten musste ich mich an den Gedanken gewöhnen, dass auch Brot nicht ewig lange hält und irgendwann eben das Schimmeln anfängt...

    Mit Brotkästen habe ich auch nicht so die besten Erfahrungen gemacht, da das Brot ziemlich schnell ausgetrocknet ist.

    Grüße von Mampf.

  3. Inaktiver User

    AW: Brot aufbewahren

    Ich habe die "Wesco Breadbox grandy" emailiertes Blech, sieht klasse aus und hält das Brot frisch.
    Gibt es z.B. bei amazon, aber auch anderswo, wenn es dich interessiert wie sie aussieht. Link darf man ja hier nicht reinsetzen.

    Wesco hat aber noch andere Brotboxen die etwas futuristischer aussehen. Wem's gefällt...

    Pirlipat

  4. Avatar von greta1
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    844

    AW: Brot aufbewahren

    Ich mag das Brot nur frisch... Deshalb friere ich das nach einem Tag scheibenweise ein. Jede Scheibe wird durch ein Stück Butterbrotpapier von der anderen getrennt und dann packe ich so vier bis fünf Scheiben in eine kleine Butterbrottüte (aus Plastik). Das friere ich dann ein und abends kommen die Scheiben dann in den Toaster, der hat eine Auftautaste. So haben wir immer "frisches" Brot im Haus. Vorher habe ich echt immer die Hälfte weggeworfen.
    Zähl mal bis zehn, ich brauch 'ne Stunde Ruhe.

  5. Inaktiver User

    AW: Brot aufbewahren

    Ist mir jetzt einer zwischengekommen muss ich mich doch noch zum Schimmeln äußern.

    Uns ist komischerweise noch nie was geschimmelt obwohl ich es mit der Sauberkeit nicht so genaunehme , von wegen 1x in der woche Krümel entfernen und so..

    Möglicherweise liegt es daran, dass wir nie Schnittbrot sondern nur Brot vom Bäcker verwenden? Auch wir kaufen große Laibe, vierteln sie frieren sie ein, (wir bevorzugen Sauerteigbrot) und tauen dann auf. Länger als 3-4 Tage liegt so das Brot nie im Kasten, höchstens die Krümel (s.o.)
    Hefebrot hasse ich, wenn es alt ist. Also entweder frisch essen oder einfrieren und aufbacken.

    Vor unserer wunderschönen Wesco grandy hatten wir übrigens auch Zelophan und mal einen elenenden Holzrollbrotkasten: alles

    Also Mädels und Buben, der Osterhae nimmt ja vielleicht noch Wünsche entgegen

    Pirlipat

    (Pirilipat hofft jetzt nicht wegen Schleichwerbung rausgeschmissenzu werden, ich versichere, andere Metallbrotkästen sind qualitativ sicher genauso gut)

  6. Inaktiver User

    AW: Brot aufbewahren

    Behälter aus Steingut oder Keramik (ohne "Belüftungs-Löcher"). Und wenn es zu warm wird friere ich es portionsweise ein - funktioniert hervorragend.


  7. Inaktiver User

    AW: Brot aufbewahren

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Behälter aus Steingut oder Keramik (ohne "Belüftungs-Löcher").
    zum Beispiel Römertopf!

  8. Avatar von Asphaltblume
    Registriert seit
    13.05.2006
    Beiträge
    8.453

    AW: Brot aufbewahren

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    zum Beispiel Römertopf!
    Hm. Das könnten wir tatsächlich mal ausprobieren, Mutterns Römertopf steht unbenutzt im Keller rum.
    Ich habe eine Wassermelone getragen.

  9. Avatar von Toffyfee
    Registriert seit
    07.09.2004
    Beiträge
    13.455

    AW: Brot aufbewahren

    Brottopf von Waechtersbach.[/URL][/URL][/URL] Mit Lüftungslöchern.

    Sehr gut !!

    Wollte nur das Bild einstellen; hat aber nicht geklappt
    Geändert von Toffyfee (03.04.2009 um 22:24 Uhr)

  10. Avatar von Toffyfee
    Registriert seit
    07.09.2004
    Beiträge
    13.455

    AW: Brot aufbewahren


+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •