+ Antworten
Seite 2 von 196 ErsteErste 12341252102 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 1956
  1. Inaktiver User

    Re: Haare wachsen lassen = monatelang aussehen wie Zumpel?!

    Willkommen im Club! Ich lasse auch gerade meine Haare wachsen, vom ultrakurzen Schnitt zur schulterlangen Wuschelmähne, so soll es werden! Mittlerweile bin ich bei Ohrläppchenlänge angekommen, bei den unteren Haaren jedenfalls. Dank Naturlocken hält sich das schlimme Aussehen in Grenzen, aber es gibt immer mal wieder Tage, da schreit alles in mir: SOFORT zum Friseur! Ich seh aus wie ein wildgewordener Handfeger! Zu allem Überfluss such sich gerade einen Job, bisher hatte ich noch kein Vorstellungsgespräch, aber ich fürchte, SO wird das nichts. Aber ich halte durch... irgendwie! Schön, dass ich nicht alleine bin.

    LG Selma

  2. Inaktiver User

    Re: Haare wachsen lassen = monatelang aussehen wie Zumpel?!

    Hi Mädels,

    vielleicht können wir uns ja gegenseitig motivieren durchzuhalten . Ich versuche mir immer zu sagen, dass Haare nicht alles sind und halte mir vor Augen, was ich mittelfristig erreichen möchte. Und das ist gar nicht mehr soooo weit entfernt, ein paar Monate durchhalten noch, dann reichts zum (kurzen) Bob .

    Inzwischen versuche ich mich mit Klämmerchen, Gel, Wachs und interessanten Strähnchen über Wasser zu halten. Mal sehen, ob ich es diesmal schaffe. Der nächste Friseurterin ist frühstens in 2 Wochen .

    Ich halte nichts davon, monatelang nicht zum Nachschneiden zu gehen. Erstens wachsen Haare nicht gleich - es ist also wichtig, zumindest die Konturen alle 6-8 Wochen nachzusäubern. Das heisst ja nicht, dass der Friseur irgenwelche Deckhaare schneiden müsste - es geht nur um die Konturen, die sonst einfach ungepflegt aussähen, und das kann und will ich zumindest mir nicht leisten. Zweitens hilft Farbe tatsächlich ein bisschen über die frisurlose Zeit hinweg, finde ich. Man hat zumindest das Gefühl, ein bisschen was "getan" zu haben .

    Also - ich drücke allen weiter die Daumen - bleibt dran!

    Grüssle
    Seawasp


  3. Registriert seit
    23.10.2001
    Beiträge
    45

    Re: Haare wachsen lassen = monatelang aussehen wie Zumpel?!

    Ich hab wellige bis lockige Haare - da gibt's zum Glück keine wirklich ausgeprägten Konturen !

  4. Avatar von Latona
    Registriert seit
    25.07.2003
    Beiträge
    13.983

    Re: Haare wachsen lassen = monatelang aussehen wie Zumpel?!

    Haarreifen sind auch eine Möglichkeit, zuppelige Übergangshaare in den Griff zu bekommen. Und wenn sie einigermaßen gleich lang sind, ist ein Bob eine gute Zwischenlösung, bis sie bis zu den Schultern reichen. Danach ist Vorsicht angesagt, dass sie nicht auf den Schultern abbrechen. Ab und an Hochstecken oder ein Pferdeschwanz ist da nicht verkehrt. Bei mir hat es ewig gedauert, bis ich endlich diese Schulterpartie überstanden habe, ich habe auch feines Haar, und ich hatte Spliss ohne Ende, denn meine Haare wachsen sehr langsam. Jetzt sind sie nach langer Zeit endlich weit überschulterlang - und es hat sich echt gelohnt !


  5. Registriert seit
    05.03.2005
    Beiträge
    354

    Re: Haare wachsen lassen = monatelang aussehen wie Zumpel?!

    Hallo, ich stehe vor dem gleichen Problem. Vielleicht können wir uns gegenseitig motivieren. bin zwar mit meinem Schnitt ala Meg Ryan nicht so unzufrieden,träume aber von langen Haaren, die ich einfach mal zusammenbinden bzw. hochstecken kann. ALso morgens nicht unbedingt stylen muß und nicht wie ein Wischmop aus der Sauna zu kommen

    Bin jetzt aber erst seit 4 Wochen nicht mehr beim Friseur gewesen, heißt lasse noch net lange wachsen. SIe sollen zumindest so lang werden, dass ich einen Zopf machen kann. Mal sehen ob ich durchhalte

    Erdbeere

  6. Avatar von Fax
    Registriert seit
    25.11.2003
    Beiträge
    640

    Re: Haare wachsen lassen = monatelang aussehen wie Zumpel?!

    Durch Zufall stolpere ich hier rein - gerade heute - ich war von ganz lang ...heute - gerade heute beim Friseur und bin ratz-fatz kurz - erkenne mich kaum wieder
    fax

  7. Inaktiver User

    Re: Haare wachsen lassen = monatelang aussehen wie Zumpel?!

    ..das klingt nicht so, als ob Du glücklich über diese Radikalveränderung wärest???

    Grüssle
    Seawasp

  8. Avatar von Miriam68
    Registriert seit
    25.12.2004
    Beiträge
    2.522

    Re: Haare wachsen lassen = monatelang aussehen wie Zumpel?!

    Hallo Seawasp,

    BLEIB DRAN !!!!

    Ich kämpfe momentan mit dem selben Problem. Hab mir die Haare kurz schneiden lassen, weil ich dachte, dies sei praktischer. Nur haben sich meine früher feinen, glatten Haare seit meinem letzten Kurzhaarschnitt verändert: Sie sind nicht mehr ganz glatt und vor allem im Winter sehr struppig.

    Ohne Frisieren seh ich morgens oft aus wie Pumuckl !! Deswegen lass ich sie jetzt wieder wachsen, etwa knapp schulterlang - es ist einfach pflegeleichter.

    Jetzt gerade kämpfe ich - wie Du wohl auch - mit einer ganz blöden Uebergangslänge: Zu kurz, um sie mit einem Gummi zusammenzubinden, zu lang, um noch "frech und flott" zu wirken. Und nach wie vor sind sie stuppig und schwierig frisierbar. Gerade gestern ging ich mit nicht ganz trockenen Haaren schlafen das Ergebnis: Heute morgen sah ich aus, als ob sie explodiert wären ...

    Aber ich weiss: Sobald sie etwas länger sind, hängen sich die Haare, die jetzt noch zu Berge stehen aus, und sehen sofort weicher und gepflegter aus. Und ab einer gwissen Länge sind sie - finde ich - sogar pflegeleichter als ein Kurzhaarschnitt: Man kann sie z.B. eher mal lufttrocknen lassen (konnte ich mit den kurzen Haaren nie, wegen dem Pumuckl-Effekt); man muss nicht alle paar Wochen schneiden lassen ...

    ... mit anderen Worten: DURCHHALTEN !!! (Wenn's dann nicht pflegeleicht ist in lang, sind sie ja dann schnell abgeschnitten)

    Eine Frage noch: Wer oder was ist Zumpel?

  9. Avatar von Fax
    Registriert seit
    25.11.2003
    Beiträge
    640

    Re: Haare wachsen lassen = monatelang aussehen wie Zumpel?!

    egal was ein Zumpel ist, es ist ein tolles aussagekräftiges Wort
    ich weiß' GENAU, wie Ihr ausseht
    da kann ich mit meinem neuen Kurzhaarschnitt gar nicht gegen an.
    Hast Recht seawasp - gester fühlte ich mich noch wie eine Fremde, oder eine, der in Gefangenschaft, die Haare gerupft wurden - heute bin ich dabei schon wieder ein wenig ich selbst - Gruß fax

  10. Inaktiver User

    Zumpel: Was is´n DAS?!

    Hi,

    so, nachdem ich mit meinem Zumpel für Verwirrung gesorgt habe, will ich mal aufklären, was das eigentlich ist .

    Aaaaalso:

    Ich komm ausm Ruhrpott, ne, unn da gibbet für viel Zeuch Namen, die vonnet Hochdeutsche n bissken abweichen können. Iss nich immer einfach für Ortsfremde, dat zu verstehen, iss klar, abba der Pötter an sich bedient sich nu ma gern einer, womma sagen "bildhaften" Sprache, die dazu noch gern mit heftigen Gesten und dramatischen Gesichtsausdrücken untermalt wird. Bloss Spucken iss nicht so beliebt dabei, kommt abba bei Gebissträgern gelegentlich vor. So isset nunmal.

    Der Zumpel:

    Dat iss, wennet aufm Kopp aussieht wie Kraut unn Rüben. Zumpel ham da oben irgendwie so wat landschaftsgärtnerisch Ungezähmtes. Hier stehdet ab, da isset platt, et will nich wie Fön unn Bürste und iss auch resistent gegen Haarspray. Emma Plüsch in Reinkultur quasi.

    Wat son echtet Zumpel iss, die trächt darüber hinaus gern unmöchliche Klamotten, die aussehen wie vonne Altkleidersammlung, nur noch schlimmer, und die minnestenz eine bis zwei Grössen zu gross oder zu klein - ja, kommt vor, sowat - sinn.

    Zumpel sinn normalerweise weiblich, aber dat iss nicht empirisch gesichert.

    So, alles klar getz?

    Et grüßt
    Seawasp






+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •