+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Spliss


  1. Registriert seit
    14.09.2007
    Beiträge
    22

    Spliss

    hi,

    sagt mal wenn die spitzen auf 2 cm länge splissig sind. kann sich das durchs kämmen ganz hochziehen ? möchte die haare nun nicht abschneiden... wollte mit pflege vorgehen und wenn sie was länger sind nach uns nach abschneiden.
    ist das ok?

    leiber gruss, rene

  2. Inaktiver User

    AW: Spliss

    Zitat Zitat von Rene76
    hi,

    sagt mal wenn die spitzen auf 2 cm länge splissig sind. kann sich das durchs kämmen ganz hochziehen ? möchte die haare nun nicht abschneiden... wollte mit pflege vorgehen und wenn sie was länger sind nach uns nach abschneiden.
    ist das ok?

    leiber gruss, rene
    Nein, der Spliss muss ab, erst Recht, wenn es schon 2 cm sind. Zudem sieht es ungepflegt aus.

    'Du kannst dein Haar vor Spliss schützen, wenn du wenig bis gar nciht föhnst, das nasse Haar nur ausdrückst und nicht rubbelst. so wenig chemie wie irgend möglich ins Haar geben kann auch vor Spliss schützen.

    Obwohl ich meine Haare färbe, habe ich keinen Spliss.

  3. AW: Spliss

    Zitat Zitat von Rene76
    hi,

    sagt mal wenn die spitzen auf 2 cm länge splissig sind. kann sich das durchs kämmen ganz hochziehen ? möchte die haare nun nicht abschneiden... wollte mit pflege vorgehen und wenn sie was länger sind nach uns nach abschneiden.
    ist das ok?

    leiber gruss, rene
    Es wird sich weiter hochziehen... egal ob Du kämmst oder nicht.
    Kein Färben, keine Dauerwell, das ist alles Gift.
    Du kannst sie mit Spitzeöl zusammenpappen... wirklich schön ist das aber nicht und wirklich länger werden die dann auch nicht... weil sich die gespissten Enden eher abschubbern/ gerne Brechen.
    Am sinnvollsten wäre es, denn Spliss entfernen zu lassen. Dann KEINE Farbexperimente, keine Metallspangen, selten waschen und NIE Fönen... und alle 4 Monate nachschneiden lassen.

  4. Avatar von neko
    Registriert seit
    01.05.2002
    Beiträge
    1.528

    AW: Spliss

    Ich plädiere auch für Abschneiden - 2 Zentimeter ist ja nun nicht viel, und Spliss ruiniert einfach die ganze Gesamt-Erscheinung einer Frau.
    Und eines Mannes übrigens auch.

  5. Inaktiver User

    AW: Spliss

    denn "hochgehenden" Spliss kann man auch selbst kontrollieren: Haarsträhne (ca. 2cm) zu einer Kordel drehen, alles war raussteht, sind die Enden und müssen vorsichtig abgeschnitten werden. Geht, wenn man den Trick mal drauf hat, recht flott.

  6. Avatar von RenanaKishon
    Registriert seit
    06.09.2003
    Beiträge
    610

    AW: Spliss

    Daß Spliß sich "hochzieht", stimmt einfach nicht. Habe meine Haare einmal über 3 Jahre lang nicht schneiden lassen und hatte einigen Spliß - entweder brechen die Haare aus anderen Gründen oberhalb der Enden (Gurte, Rucksack, brutales Kämmen) oder sie sind eben unten gesplißt, aber höchstens 2mm. Die Erfahrung teile ich mit einigen meiner Bekannten. Deshalb macht es auch keinen Sinn, die Haare alle sechs Wochen schneiden zu lassen, weil sie so nicht wachsen können, höchstens im Schneckentempo. Daß Spliß sich hochzieht, habe ich noch nie gesehen.

  7. AW: Spliss

    Wohl der, die keine Stufen hat.... dann ist nämlich das ganze Deckhaar übersäht von kleinen fieseligen Enden, die auch immer schön hell sind, und dann natürlich auf dunklem Haar gut raus leuchten. Ich habe auch lange Haare und seit Jahren keine Probleme - mehr mit Spliss!

    KEINE Metallspangen,
    sanfte Kämme und Bürsten,
    fast kein fönen.

    Tönen und Strähnen nimmt mir meine Mähne zum Glück nicht übel...

  8. Avatar von neko
    Registriert seit
    01.05.2002
    Beiträge
    1.528

    AW: Spliss

    Zitat Zitat von RenanaKishon
    Daß Spliß sich "hochzieht", stimmt einfach nicht. (...) Deshalb macht es auch keinen Sinn, die Haare alle sechs Wochen schneiden zu lassen, weil sie so nicht wachsen können, höchstens im Schneckentempo.
    Da muss ich Renana auch wieder recht geben:
    Meine Haare wachsen so langsam, wenn ich auf die Friseure hören würde, käme ich nie über schulterlang raus.

    Ich habe jetzt seit März nicht schneiden lassen und kein einziges gesplisstes Härchen.
    Das finde ich besonders bemerkenswert, weil ich schon mal einen schockierenden Rekord hatte: eine Spitze war 5-fach gespalten
    Das ist aber ein paar Jahre her, und da hatte ich vielleicht die ideale Pflege noch nicht so raus.
    Ich habe jetzt aber auch seit März nicht getönt, gesträhnt oder gefönt. Fönen scheint für meine Haare das Schlimmste zu sein. Stattdessen benutze ich eine Trockenhaube.

    Ich meinte einfach, man soll den Spliss lieber abschneiden, weil es so furchtbar aussieht und die schönste Kleidung und das beste Auftreten einfach total kaputt macht.

    Meiner Theorie nach gibt es aber auch ungünstige Längen, nämlich eben schulterlang, wo die Haare eher zu Spliss neigen.

    Und im Winter, mit der trockenen Luft und dem ständigen Herumgekrumpele an Mäntelkrägen und Schals, werden die Haare auch ganz schön strapaziert, denke ich.

  9. Inaktiver User

    AW: Spliss

    das mit der richtigen Länge und Fön stimmt definitiv.

    "hochgezogenen" Spliss sehe ich allerdings bei einigen Leuten, keine Ahnung, wodurch sowas entsteht. Ich hatte ihn erst einmal, und hab dann gleich radikal 10cm gekürzt. Damals war das nicht sooo schlimm...

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •