+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 34

  1. Registriert seit
    09.01.2006
    Beiträge
    123

    AW: Pflanzenhaarfarbe

    Ich hab vorhin mal aus Interesse bei ebay geguckt und da gibts Henna in Kupfer. Meine Friseuse meinte früher mal, dass meine Haare als kupferfarben einzustufen wären.

    Aber deine Idee klingt auch gut... die Mischung an sich kann ich ja auch erst an einer verborgenen Strähne oder ausgefallenen Haaren testen. Danke auch für den Tipp! :)

    Verglichen mit der Farbtabelle bewegt sich mein Haar zwischen easy redhead und easy auburn... Haare, die der Sonne öfter ausgesetzt sind, sehen eher wie readhead aus, vor Sonne eher geschützte Haare entsprechen auburn.

    Ich denke ich werde zunächst einmal Henna neutral probieren, weil momentan der Pflegeanspruch höher ist als der Farbanspruch, und für die Farbe hab ich ja immer noch Shampoo und Co. Und wenn ich das Handling mit der Hennamasse raushab (meine Haare enden fast 2 Hände breit unter'm BH-Verschluss), trau ich mich vielleicht mal an eine Mischung aus neutralem und rotem Henna :)

  2. Avatar von Over_board
    Registriert seit
    31.03.2006
    Beiträge
    846

    AW: Pflanzenhaarfarbe

    Ja, sicher ist sicher, bei so langen Haaren! Probieren kannst du dann ja immer noch. Hast du auf der Seite eigentlich auch nach unten gescrollt? Da sind knapp 200 Fotos von Hennafärbungen in wohl fast allen Nuancen. Ich kriege auch richtig Lust mal wieder etwas rumzuexperimentieren, und meine Mutter will ich auch noch bekehren!


  3. Registriert seit
    09.01.2006
    Beiträge
    123

    AW: Pflanzenhaarfarbe

    Oh ja, hab eben weiter unten geguckt und bin beeindruckt und plötzlich viel mutiger ;)
    Ich find hier den letzten Farbton sehr toll

    Geändert von Inaktiver User (19.03.2007 um 19:14 Uhr) Grund: Entlinkt, da der Link zum Shop führt

  4. Avatar von Over_board
    Registriert seit
    31.03.2006
    Beiträge
    846

    AW: Pflanzenhaarfarbe

    Ja, das sieht gut aus!

    Auf der amerikanischen Seite verwenden übrigens alle die Säure-Variante, die nicht so gut fürs Haar ist. Aber die Farbe wird dadurch heller.


  5. Registriert seit
    09.01.2006
    Beiträge
    123

    AW: Pflanzenhaarfarbe

    Ich glaub ich muss mich mal näher informieren :) Mein Freund ist auch begeistert, grade auch, weils natürlich ist.

  6. Inaktiver User

    AW: Pflanzenhaarfarbe

    Haselhörnchen: ich hab meinen Rotstich im Haar auch immer mit Henna betont. Ist sehr schön, trocknet die Haare aber ein bißchen aus.

    Meine wenigen weißen Haare wurden zuverlässig abgedeckt - ich hatte die Farbe aber auch 2 Stunden im Haar.


  7. Registriert seit
    09.01.2006
    Beiträge
    123

    AW: Pflanzenhaarfarbe

    Macht es auch Sinn neutrales Henna über Nacht einwirken zu lassen? Oder bringt das für die Pflege auch nicht mehr als 2 Stunden Einwirkzeit?

    Und wieso wirkt (rotes) Henna leicht austrocknend? Kann ich dem mit einer anderen Zutat (wie oben erwähnt zB Olivenöl) entgegenwirken? Oder geht das auch mit einer feuchtigkeitsspendenden Sache? Vielleicht Aloe Vera Gel? Weil mit Olivenöl im Haar hab ich eher schlechte Erfahrungen gemacht ;)

    Ich fahr heute oder morgen mal in die Stadt und schau mich mal um, was es so gibt.

  8. Inaktiver User

    AW: Pflanzenhaarfarbe

    Nö, über Nacht würde ich es nicht einwirken lassen.

    Für mein Henna hab ich immer sehr starken schwarzen Tee bereitet, den ich noch heiß über die Farbe geschüttet habe. Dann 2 Eidotter reingerührt (wenn das alles halbwegs kühl war) und gut Olivenöl.

    Letztlich wirkt es immer noch austrocknend. Aber es geht (ich habe Naturlocken, die sind immer etwas trocken, daher fiel es auf).

    Henna kaufte ich in der Apotheke, da hatte ich gesicherte Qualität.

    Olivenöl im Haar ist kein Problem, weil es mit dem Eigelb letztlich aufemulgiert ist. Nur nach den 2 Stunden das ganze auswaschen, kein Shampoo mehr!!! Vor dem Färben waschen und Shampoo gut ausspülen. Gegen Stylingreste und für besseres Haften der Farbe hilft Schuppen- oder Clarifying-Shampoo.

    Ich hatte immer ein wunderschönes Rotbraun, kein bißchen unecht.

  9. Avatar von Over_board
    Registriert seit
    31.03.2006
    Beiträge
    846

    AW: Pflanzenhaarfarbe

    Zitat Zitat von Haselhoernchen
    Macht es auch Sinn neutrales Henna über Nacht einwirken zu lassen? Oder bringt das für die Pflege auch nicht mehr als 2 Stunden Einwirkzeit?
    Ich denke nicht, neutrales Henna ist eigentlich Cassia, und das wirkt meines Wissens nach nach ein bis zwei Stunden nicht mehr.
    Zitat Zitat von Inaktiver User
    Ist sehr schön, trocknet die Haare aber ein bißchen aus.
    Hm, reines Henna eigentlich nicht, im Gegenteil. Entweder hast du Henna benutzt, das den herkömmlichen Farben nur beigemischt war, oder hast du es mit Zitronensaft oder Essig angerührt? Das ist wirklich nicht gut fürs Haar. Du kannst das Henna auch einfach nur mit Wasser anrühren, dann ist es sehr pflegend.
    Zitat Zitat von Haselhoernchen
    Kann ich dem mit einer anderen Zutat (wie oben erwähnt zB Olivenöl) entgegenwirken?
    Öle behindern bei Henna glaube ich die Färbewirkung, würde ich also eher lassen. Manche geben auch ein Ei zu wie 1of8 schon geschrieben hat.

    Also ich hatte ehrlich gesagt immer den gegenteiligen Effekt, nämlich dass meine Haare hinterher viel gepflegter und gesünder aussahen als vorher.

  10. Avatar von Polarstern
    Registriert seit
    07.07.2003
    Beiträge
    4.696

    AW: Pflanzenhaarfarbe

    Zitat Zitat von Haselhoernchen
    Und wieso wirkt (rotes) Henna leicht austrocknend?
    Hallo Haselhörnchen,
    Henna rauht die Schuppenschicht des Haares auf. Daher fühlt es sich danach voller und gesünder an. Was aber in Wirklichkeit passiert ist, ist eher schädlich für die Haare.
    Das verstehen aber viele nicht, weil Henna=nicht chemisch=gesund. Es kann auch Allergien auslösen, wenn keine chemischen Zusätze drin sind, weil manche Menschen einfach auf pures Henna reagieren (die Tatsache, daß etwas aus der Natur kommt, heißt ja nicht zwingend, daß es auch gut verträglich ist. Frag mal rum, wie viele zB kein Teebaumöl vertragen...)

    Trotzdem habe ich früher häufig Henna verwendet. Es machte bei mir einfach eine wunderschöne Farbe, und ich denke, schlimmer als pure Chemie ist es sowieso in keinem Fall.

    LG
    Polarstern

+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •