Antworten
Seite 12 von 14 ErsteErste ... 21011121314 LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 139
  1. User Info Menu

    AW: Demnächst unfreiwillig "grau". Hilfe!

    Für die Augenbrauen: Es gibt semi-permanente Augenbrauenstifte, z.B. von Essence. Oder von Catrice gibt es eine Mascara: Brow Colorist Semi-Permanent Brow Mascara.
    Zähl mal bis zehn, ich brauch 'ne Stunde Ruhe.

  2. User Info Menu

    AW: Demnächst unfreiwillig "grau". Hilfe!

    Mal eine kurze Frage wegen der grauen Haare: ich lese auf jeder Haarfärbepackung im Drogeriemarkt, und zwar auch schon bei den "hält 6 Wäschen-Tönung" den Hinweis: "die Farbe kann auf stark ergrautem Haar sehr intensiv ausfallen".

    Ist es nicht so, dass graue Haare jede Farbe annehmen, weil sie keine Pigmente mehr haben? Also dass man sogar blond tönen kann, ohne bleichen zu müssen? Und damit auch so ganz leichte Tönungen in Frage kommen?

    Weil du geschrieben hattest, du verträgst die Farbe nicht mehr.

    Ich vertrage auch keine Bleiche, die Haare fallen mir davon büschelweise aus und der Rest fühlt sich an wie gekochte Watte. Aber normale Tönungen, die nur kurze Zeit halten, vertrage ich ohne Probleme.
    Du sollst die Pylone umfahren, nicht umfahren.
    Modern wird manchmal auf der ersten Silbe betont.

  3. User Info Menu

    AW: Demnächst unfreiwillig "grau". Hilfe!

    Zitat Zitat von noprincess Beitrag anzeigen
    Ok, dann geht eben auch Pflanzenhaarfarbe für dich nicht, für alle anderen schon, die keine Chemie vertragen. Dann musst du eben....dann ist das die für dich einzig mögliche Lösung, während Menschen, die sich informieren eben mehrere haben.
    ?? Verstehe ich nicht, sie fragt doch hier nach Ratschlägen? Wenn Du keinen hast, mußt Du doch nicht ausfallend werden.
    Man kann nicht alles verhindern, auch wenn uns heute allüberall eingetrichtert wird, alles sei möglich, und wenn nicht, sei jedenfalls jemand anderes Schuld. Kangastus

  4. User Info Menu

    AW: Demnächst unfreiwillig "grau". Hilfe!

    Das stimmt so nicht. Habe meine Mutter begleitet, als sie vorsorglich vor der Chemo eine Perücke gekauft hat.

    Die Beratung war keine und die, die preislich in Frage kamen, sahen alle unpassend aus. Also viel zu viel Haar. Ich meine aber, dass es jede Frisur in unterschiedlicher Farbe und Haarmenge gab. Meine Mutter hat sie aber nie getragen.

    @ TE, wie schon mal angesprochen, Sommertypen ergrauen ja angeblich sehr attraktiv. Ich bin auch ein Sommertyp und färbe noch immer, da ich mich recht farblos fühle.
    Im Sommer geht es, aber im Winter.
    Man kann nicht alles verhindern, auch wenn uns heute allüberall eingetrichtert wird, alles sei möglich, und wenn nicht, sei jedenfalls jemand anderes Schuld. Kangastus

  5. User Info Menu

    AW: Demnächst unfreiwillig "grau". Hilfe!

    Zitat Zitat von Ichwillnicht Beitrag anzeigen
    ?? Verstehe ich nicht, sie fragt doch hier nach Ratschlägen? Wenn Du keinen hast, mußt Du doch nicht ausfallend werden.
    Man hätte aber auch selbst anders als ausfallend reagieren können. Ich habe übrigens am Anfang ohne Probleme, aber nach Befolgen verschiedener Hinweise meine gefärbten Haare mit Pflanzenhaarfarbe überfärbt. Das ging gut. Aber die Tipps dazu darf man sich jetzt bei Interesse gern selbst erarbeiten. Da habe ich in der Tat keine Tipps mehr. Auch die Transparenz der Farbe kriegt man gut in den Griff, man muss nur wissen wie.

  6. User Info Menu

    AW: Demnächst unfreiwillig "grau". Hilfe!

    Zitat Zitat von Karla48 Beitrag anzeigen
    Wie der Strangtitel sagt: Es geht darum, dass ich unfreiwillig grau werden muß. Keine Farbe mehr.
    nee, müsstest Du eigentlich nicht, ich habe Dir eine Alternative gesagt

  7. User Info Menu

    AW: Demnächst unfreiwillig "grau". Hilfe!

    @1a2b
    Ich hatte doch schon geschrieben, dass das für mich nicht in Frage kommt.
    The original Karla
    est. 2006


  8. User Info Menu

    AW: Demnächst unfreiwillig "grau". Hilfe!

    Karla, dann würde ich an Deiner Stelle - wenn es Dir vor dem Übergang so graust - vorbeugend eine Antihistamintablette einwerfen und noch ein einziges, allerletztes Mal färben - und zwar in Grau. Die allergische Reaktion würde ja begrenzt sein, einmal stehst Du das noch durch!
    Notfalls könntest Du auch antihistaminhaltige Augentropfen auf dem Kopf verteilen, schaden wird das nicht. Die Augen sind ja viel empfindlicher als die Kopfhaut. Das Zeug ist ja rezptfrei.

    Gleichzeitig würde ich mir die Haare deutlich kürzer schneiden lassen und in einen richtig guten neuen Haarschnitt investieren und mir eventuell sogar eine neue Brille zulegen.
    Für einen frischeren Hautton hast Du ja schon tolle Tipps bekommen.

    Dann hast Du zwar Knall auf Fall eine Typveränderung, aber das Problem von jetzt auf gleich vom Tisch. Diese Übergangphasen können nämlich wirklich fies sein:

    Eine Kollgin von mir hatte ihre Haare in den letzten Jahren in einem sehr hellen Rotbraun gefärbt und lässt jetzt das Weiße rauswachsen. Momentan sind ihre Haare zweigeteilt: teils schneeweiß (was sehr schön ist) und unten in einem zarten Aprikot. Das schaut ehrlich gesagt verboten aus...

    Ihr stünden kurze weiße Haare gut, und früher hatte sie immer kurze Haare. Jetzt war sie seit Corona nicht mehr beim Friseur und hat jetzt einen zweifarbigen Long Bob, Farbwechsel in der Mitte.

  9. User Info Menu

    AW: Demnächst unfreiwillig "grau". Hilfe!

    Zitat Zitat von Karla48 Beitrag anzeigen
    @1a2b
    Ich hatte doch schon geschrieben, dass das für mich nicht in Frage kommt.
    das hab ich verstanden- doch finde ich eben, dass Du nicht ergrauen "müsstest"-

    hatte mich halt gewundert, wegen der nochmaligen Betonung des "Müssens", wenn es doch Alternativen gibt...

    aber ist doch jetzt egal- es ist deine Entscheidung und hat auf jeden Fall was von Mut....

  10. User Info Menu

    AW: Demnächst unfreiwillig "grau". Hilfe!

    Zitat Zitat von 1a2b Beitrag anzeigen
    ... doch finde ich eben, dass Du nicht ergrauen "müsstest"-

    hatte mich halt gewundert, wegen der nochmaligen Betonung des "Müssens", wenn es doch Alternativen gibt...

    Da stimme ich Dir zu... ich hab mich deswegen gar nicht getraut zu erwähnen, dass ich auch mit den Khadi Farben beste Erfahrungen gemacht habe und noch mache...

    Sie decken gut. Ja! Und das Haar wird wunderbar changierend und glänzend und sieht richtig gesund aus. Die grauen Strähnen nehmen einen etwas anderen Dunkelblond-Ton an als meine natürlichen Haare und dadurch sieht das Ganze sehr lebendig aus. Meine Haarfarbe ist absolut natürlich und schön. Ich bekomme viele Komplimente dafür.

    Ich muss auch nicht immer alles nachfärben - dann werden die Längen fast zu dunkel - sondern es reicht, immer wieder den Ansatz zu färben und nur alle paar Monate alles.
    Wie gesagt, meine Haarfarbe ist fast schöner als früher.

    Aber wenn Karla sich entschlossen hat, grau zu werden, dann würde ich die oben beschriebene Radikal-Methode bevorzugen.
    Mir ist ein schneller Schnitt immer lieber als eine langsame Quetschung

Antworten
Seite 12 von 14 ErsteErste ... 21011121314 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •