Antworten
Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 53
  1. User Info Menu

    AW: Erblonden ... erweißen

    Ich weiß nicht, was ich offiziell für eine Haarfarbe habe, irgendein dunkelblond. Ich hatte farblich noch nie was geändert. Jetzt sind aber im Laufe des letztes Jahres unregelmäßig graue Farbanteile, einzelne oder gleich mehrere graue Haare zusammen dazugekommen, was irgendwie verwaschen aussieht und mich nicht frisch und irgendwie ungesund erscheinen lässt.

    Meine Friseuse hat mir zwei Möglichkeiten gesagt, einzelne Strähnen in Naturhaarfarbe zu färben, damit die grauen Haare nicht so auffallen oder Blondton-Strähnen (Foliensträhnen) hineinzubringen. Ich habe mich für letzteres entschieden und die verstreuten Strähnchen machen wieder einen frischen Eindruck auf dem Kopf und verdrängen optisch die grauen Haare. Ich habe mich also (vorübergehend?) optisch verjüngt. Habe ich aber erst seit letztem Monat, wie sich das weiterentwickelt kann ich nicht sagen.

    Was sich auf jeden Fall weiterentwickelt hat, ist die Verweildauer beim Friseur (ich bin da fast zwei Stunden gehockt) und der Preis, der sich vom normalen Haarschnitt zum Haarschnitt mit Strähnchen glatt verdoppelt hat. Wahrscheinlich ein ganz normaler Preis, aber wenn bisher nur Waschen, Schneiden, Fönen gezahlt hat, ist ein deutlicher Anstieg.
    "Es ist oft produktiver, einen Tag lang über sein Geld nachzudenken, als einen Monat für Geld zu arbeiten.”
    (John D. Rockefeller)

  2. User Info Menu

    AW: Erblonden ... erweißen

    Zitat Zitat von missani Beitrag anzeigen
    Ich habs in Grau probiert - 1 Jahr lang - alle fanden es totaaaaal toll - ICH war das aber nicht! ...Ich fühlte mich steinalt. Und in dem Moment, als sie wieder blond wurden, war ich 20 Jahre jünger - innerlich. Und so bleibt das jetzt auch.

    Übrigens - es finden wieder alle totaaal toll!
    Haha, süß!
    Zeigt mal wieder, dass man sich besser nicht (nur) nach den Anderen richten soll.

    Mir gefällt eigentlich mein im Sommer herausgekommener, längerer silbriger Ansatz, der sich in die Haare mischt.
    Weil ich gerade sommerbraun bin, sieht das (scheint mir) besser aus.

    Aber weil ich weiß, wie farblos ich im Frühling, Herbst und Winter bin....(Und weil mir die Mauke fehlt...)....tippel ich wieder zum Frisör.

    Die Strähnchenvariante von Dir, nocturna, klingt aufwändig, aber auch spannend.
    Das Leben ist schön.

  3. User Info Menu

    AW: Erblonden ... erweißen

    Zitat Zitat von missani Beitrag anzeigen
    Ich habs in Grau probiert - 1 Jahr lang - alle fanden es totaaaaal toll - ICH war das aber nicht! ...Ich fühlte mich steinalt. Und in dem Moment, als sie wieder blond wurden, war ich 20 Jahre jünger - innerlich. Und so bleibt das jetzt auch.

    Übrigens - es finden wieder alle totaaal toll!
    Das ist mir auch so ergangen. Meine Haare sind von Natur aus Straßenköterblond......seit vielen Jahren hellblond gefärbt und immer sommer durch die Sonne immer weißblond. Das gefällt mir auch nicht besonders, ist aber leider nicht zu ändern.
    Dann habe ich einfach nicht mehr gefärbt. Ist lange niemandem ausgefallen, das mein weißblond nicht viel anders war als das silberblond. Aber so nach ca. der Hälfte meiner halblangen Haarlänge fand ich das irgendwie nicht mehr so richtig zu mir passend. Alle fanden das gut.....nur ich nicht. Jetzt färbe ich wieder und erkenne MICH im Spiegel wieder. Das bin ich: BLOND......grau werden kann ich in 10 Jahren immer noch......bin jetzt 61....

  4. Inaktiver User

    AW: Erblonden ... erweißen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich habe den Lockdown genutzt für dieses Projekt, denn im Sommer 2020 wurden meine Haare durch viel Sonne ziemlich blond. Da fiel das Grau gar nicht auf.

    Vielleicht den schwierigen Übergang mit etwas Blond überbrücken, falls Du es nicht aushältst, ansonsten einfach Augen zu und durch!
    Eigentlich wäre der Lockdown dafür wirklich passend gewesen, aber jetzt ist es (hoffentlich) zu spät. Ich kann mich so auf jeden Fall nicht mehr lange sehen und muss etwas machen.

    Zitat Zitat von ganda55 Beitrag anzeigen
    Schon ein paar in der Bri, hier zum Beispiel, oder da und sicher noch ein paar mehr. Statt grau war da auch immer wieder mal von weiß die Rede ...
    Dank dir. Werde ich gleich im Anschluss lesen.

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Auf eigener Erfahrung muss ich dazu den Kopf schütteln: das sieht echt scheiße aus. Man wird dadurch blass und unscheinbar und graumäusig, denn dass die Haare ihre Farbe verlieren, bedeutet ja nicht, dass sie dadurch eine nettere Farbe bekommen – sie werden wirklich grau und weiß.

    Agatha Raisin hat eine tolle Haarfarbe und einen Superschnitt, und den Gedanken, den du hier öffentlich schreibst, Bellatrix, hatte ich still und heimlich auch schon.
    Mach! Blass, unscheinbar und graumäßig ... so kommt mir das bei mir auch zunehmend vor. Früher war ich oft beim Friseur, seit Corona mach ich das selbst, aber daran liegt es nicht. Ich denke langsam mein Plan steht nur wie genau ... mal sehen.

    Zitat Zitat von missani Beitrag anzeigen
    Ich habs in Grau probiert - 1 Jahr lang - alle fanden es totaaaaal toll - ICH war das aber nicht! ...Ich fühlte mich steinalt. Und in dem Moment, als sie wieder blond wurden, war ich 20 Jahre jünger - innerlich. Und so bleibt das jetzt auch.

    Übrigens - es finden wieder alle totaaal toll!
    Ok, das müsste ich wirklich ausprobieren, vielleicht könnte ich mich mit weißen Haaren (es muss wirklich richtig durchgehend weiß sein) dann auch nicht sehen, aber der Schritt zu einem hellen Blond wäre dann einfacher als jetzt mit meiner Haarfarbe. Nur muss ich zu dem weiß erst mal hin kommen....

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Bist Du sicher, dass Du Deine langen Haare opfern willst?

    Ob Deine Haare überhaupt weiß werden, das kann man in diesem frühen Stadium doch gar nicht sagen. Vielleicht geht es ja eher in Richtung *mausig-grau* ...?

    Agatha Raisin ist doch so eine Art ganz hell- bzw. platinblond, oder?
    Das - in Kombination mit dem Schnitt - ist eine Allerweltfrisur, die ich gerade für ältere Frauen nicht so schmeichelhaft finde. Aber das ist lediglich meine persönliche Meinung.
    Bäähhhh mausig grau! Ich dachte gerade, dass die AR-Frisur gut passen würde und die langen Haare im Alter irgendwie nicht mehr passen (Perspektivisch!!!). Rein vom Schnitt her dürfte das doch pflegeleicht sein, aber man muss wieder regelmäßig zum Friseur und wer weiß wie sich das unter "immernoch Corona" entwickelt.

    Zitat Zitat von Ichwillnicht Beitrag anzeigen
    Agatha Raisin ist auch sehr stark geschminkt und auffällig gekleidet. Dadurch wirkt auch der Schnitt. Das ist halt ein long Bob.
    Ach so nennt man das. Ich bin auch geschminkt und wenn es sein soll geht da auch noch mehr. Auf jeden Fall wäre ich ein ganz anderer Typ, denke ich.

    Zitat Zitat von Avocado_Diaboli Beitrag anzeigen
    Mein Tipp wäre, die Haare mit Natur-Haarfarbe im eigenen (braunen) Farbton zu tönen - die weißen Haare werden dabei blond/golden. Das sieht sehr schön aus. Ich bin dafür zum Natur-Friseur gegangen. Man bekommt eine warme Matsche auf den Kopf, Folie und muss lange einwirken lassen - aber das Ergebnis ist sehr schön. Ich hatte das ungefähr zwei Jahre lang und wurde öfter deswegen angesprochen.
    Ich fürchte, ich hab mich schon auf den AR-Kopf eingenordet. Trotzdem danke für die etwas andere Idee.

    Zitat Zitat von Nocturna Beitrag anzeigen
    Jetzt sind aber im Laufe des letztes Jahres unregelmäßig graue Farbanteile, einzelne oder gleich mehrere graue Haare zusammen dazugekommen, was irgendwie verwaschen aussieht und mich nicht frisch und irgendwie ungesund erscheinen lässt.

    Was sich auf jeden Fall weiterentwickelt hat, ist die Verweildauer beim Friseur (ich bin da fast zwei Stunden gehockt) und der Preis, der sich vom normalen Haarschnitt zum Haarschnitt mit Strähnchen glatt verdoppelt hat. Wahrscheinlich ein ganz normaler Preis, aber wenn bisher nur Waschen, Schneiden, Fönen gezahlt hat, ist ein deutlicher Anstieg.
    So sieht das bei mir auch aus, gar nicht mehr frisch durch die grauen/weißen Haare dazwischen. Das Haar/die Farbe insgesamt wird dadurch so dreckig irgendwie.
    Ich wollte so viel wie möglich selbst machen perspektivisch, möglichst nur den regelmäßigen Nachschnitt beim Friseur.
    Ich hab früher, vor Corona für nur färben, oder nur schneiden schon 80 Euro bezahlt. Und durch Corona hab ich gemerkt, dass man vieles auch selbst machen kann, wenn man es richtig einrichtet. Klar, lange Haare kann man immer wachsen lassen, aber irgendwie kann ich mich so nicht mehr sehen...

  5. Moderation

    User Info Menu

    AW: Erblonden ... erweißen

    Zitat Zitat von Ichwillnicht Beitrag anzeigen
    Agatha Raisin ist auch sehr stark geschminkt und auffällig gekleidet. Dadurch wirkt auch der Schnitt. Das ist halt ein long Bob.
    Stimmt. Weißes/sehr helles Haar braucht schon ne kräftige Gesichtsfarbe, auch im Winter. Sonst sieht es fahl aus.
    *
    Der Adler fängt keine Mücken.


    'Antisemitismus hat in Deutschland keinen Platz' ist Kindergartenniveau. - Igor Levit


    Deutsche Tugenden: „Pünktlich wie die Deutsche Bahn, ehrlich wie die Deutsche Bank und sauber wie VW.“
    Arnulf Rating

  6. User Info Menu

    AW: Erblonden ... erweißen

    Zitat Zitat von Ichwillnicht Beitrag anzeigen
    Agatha Raisin ist auch sehr stark geschminkt und auffällig gekleidet. Dadurch wirkt auch der Schnitt. Das ist halt ein long Bob.
    ich kannte die gar nicht

    Die Bilder, die ich jetzt gesehen hab - die ist doch einfach hellblond mit klass. blunt Bob. ?

    Wo ist die grau-weiß?

  7. Inaktiver User

    AW: Erblonden ... erweißen

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    ich kannte die gar nicht

    Die Bilder, die ich jetzt gesehen hab - die ist doch einfach hellblond mit klass. blunt Bob. ?

    Wo ist die grau-weiß?
    Ist sie nicht. Sie ist nur blond.

  8. User Info Menu

    AW: Erblonden ... erweißen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ist sie nicht. Sie ist nur blond.
    und was ist da das Vorbild für dich @Bellatrix?

    Dass du dir die Haare hell blondieren lässt?

    Sorry ich kapier' s nicht

  9. Inaktiver User

    AW: Erblonden ... erweißen

    Zitat Zitat von ganda55 Beitrag anzeigen
    Stimmt. Weißes/sehr helles Haar braucht schon ne kräftige Gesichtsfarbe, auch im Winter. Sonst sieht es fahl aus.
    Hab ich. Ansonsten Schminke. Ich bin etwas sommersprossig und weiß auch nicht, ob das passt. Aber ich will auch keine AR - Imitatorin werden, es geht nur um die Friese.
    Geändert von Inaktiver User (18.08.2021 um 17:56 Uhr)

  10. Inaktiver User

    AW: Erblonden ... erweißen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Darauf bin ich auch schon gekommen, aber genau das gefällt mir ja nicht. Das sieht bescheuert aus mit dem braunen Grundton und ab und zu ein weißes Haar, irgendwie dreckig. Und wer weiß wie lange das dann so geht bis mal alles weiß ist....
    Guck deine Vorfahrinnen an, dann siehst du, wie weiß du überhaupt wirst.
    Ich hab nur weiße Strähnen, genau wie meine Mutter, und die ist jetzt 91 und immer noch nicht komplett weiß.
    Weißer aber nicht weiß.

    Laß dir blonde Strähnen machen - ganz weiß hast du dann immer braunen Nachwuchs genauso wie vorher die weißen Strähnen. Auch nicht besser.

    Friseur.
    Braune oder dunkelblonde Haare brauchen ewig zum bleichen und ist auch für die Struktur nicht gut,
    außer du wolltest immer schon mal einen raspelkurzen Schnitt haben -
    dann nur ran an DIY Bleiche....

Antworten
Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •