Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20
  1. User Info Menu

    AW: Shampooseife und Conditionner (umweltfreundliche Alternativen) Erfahrungen?

    Bei kurzen Haaren ein toller Tipp: Roggenmehl.
    Mit langem Haar ist das leider nichts für mich.

    Haare mit Roggenmehl waschen: Vorteile, Nachteile, Mischung | STYLEBOOK

  2. User Info Menu

    AW: Shampooseife und Conditionner (umweltfreundliche Alternativen) Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Lizzy1234 Beitrag anzeigen
    Bei kurzen Haaren ein toller Tipp: Roggenmehl.
    Mit langem Haar ist das leider nichts für mich.
    Ja, mir ist das mit meinen längeren Haaren auch zu umständlich mit dem gleichmäßigen verteilen bzw. vor allem dann auch ausspülen. Mit so einem festen Stück - egal ob nun Seife oder Shampoo - schrubbele zumindest ich auf meinem Kopf gewohnt flugs herum wie mit flüssigem Shampoo zuvor auch.
    LG WhiteTara

  3. User Info Menu

    AW: Shampooseife und Conditioner (umweltfreundliche Alternativen) Erfahrungen?

    Zitat Zitat von feedeslilas Beitrag anzeigen
    Hallo an alle, ich habe letztens im Fernsehen einen Beitrag über Shampooseife gesehen. Die seien deutlich umweltfreundlicher und man würde auch schon allein durch die Verwendung seine Haare verbessern, weil man sonst zu viel Shampoo (aus der Flasche) verwenden würde....
    Ich hatte von Alverde das feste Shampoo mit Mandel und die dazugehörige Spülung getestet. Bei meinen sehr langen Haaren haben beide Sachen nicht übermäßig lange gehalten und ich habe schnell nur die Spülung als Shampoo verwendet. Beides hat meine Haare nur ausgetrocknet. Ich bin jetzt zurück zum günstigen Feuchtigkeitsshampoo Kokos mit passender Haarkur von Alverde und schon nach einer Anwendung sind meine Haare viel besser.
    Zum Duschen und Händewaschen nehme ich Seife. Das ist für mich ok, aber bei meinen Haaren hat es nicht geklappt. Ggf. beschäftige ich mich demnächst einmal damit, wie man diese selbst machen kann und vielleicht sind dann auch die Zutaten hochwertiger als bei Alverde. Ich denke, dass es dort an der Waschsubstanz gelegen hat, die einfach austrocknet.

  4. User Info Menu

    AW: Shampooseife und Conditioner (umweltfreundliche Alternativen) Erfahrungen?

    Ich hab die Shampoo-Seife "Brennessel-Schafmilch" von Saling ausprobiert. Für mich ist das nichts. Ich fand, dass meine Haare fettig aussahen und sich auch so anfühlten, Als Spülung hatte ich saure Rinse mit Obstessig gemacht. Sie soll ja am besten wirken, wenn sie möglichst kalt ist, das mag ich auch nicht wirklich. Meine Haare sind lang und unser Wasser sehr hart.

  5. User Info Menu

    AW: Shampooseife und Conditioner (umweltfreundliche Alternativen) Erfahrungen?

    Ich habe nach diversen Fehlschlägen die Haarseife von Schauma Meerestraum für mich entdeckt und mir gleich einen Vorrat angeschafft, da es anscheinend eine limitierte Version ist.
    Sie schäumt super und hinterlässt sauberes, gut kämmbares Haar, und zwar ohne jegliche Spülung, Rinse, Conditioner etc.
    Ich mag nix anderes mehr benutzen, vielleicht magst Du es ja mal probieren (hält auch noch sehr lange und ist nicht teuer).
    Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.

    Erasmus von Rotterdam

  6. User Info Menu

    AW: Shampooseife und Conditioner (umweltfreundliche Alternativen) Erfahrungen?

    Hallo und danke für die vielen Rückmeldungen und Erfahrungen!
    WhiteTara, wie wendet man die Seife denn am besten an? Hast du auch einen Unterschied bei deiner Haarqualität gemerkt? Hoffentlich positive…;-) Ich möchte bei meinem nächsten Einkauf auch so eine Seife (am besten mit Kokos, was ja die Allzweckwaffe schlechthin ist) kaufen. Musst du mit so einer Seife auch gleich oft waschen, oder vielleicht weniger oft oder sogar häufiger, weil die Haare anders nachfetten? Und wieso warst du am Anfang nicht so zufrieden mit dem Ergebnis? Ich sehe auf jeden Fall, dass es da doch einige Vorteile gibt – vor allem in der Einfachheit. :-)

    Syriana, stimmt, die Investition kann man sich mal leisten und was Neues ausprobieren. Dass du mit deinen trockenen Haaren aber nicht ganz so gut zurecht kommst, wenn du Shampooseife benutzt, schreckt mich jetzt nun aber doch ein wenig ab. Aber ja, die Haare sind ja von jedem anders und ich möchte es zumindest mal ausprobieren.

    Spadina, womit wäscht du denn deine Haare jetzt? Bzw. womit bist du am zufriedensten?

    Lizzy1234, Mehl in die Haare zu bekommen – davor habe ich ein bisschen Bammel. Ob man das wieder ganz rausbekommt? Ich möchte nicht nach Brot riechen. :-)

    noprincess, ich sage dir, das Geheimnis liegt in der Kokos ;-) manche schwören darauf in allen Lebensbereichen – selbst beim Zähneputzen. So weit bin ich noch nicht. :-)

    Maccaroni, die Haare mit kaltem Wasser auszuspülen dürfte aber generell ein guter Trick sein, damit sie schön glänzend und glatt werden. Im Sommer machbar, zu kälteren Jahreszeiten ist das aber nichts für mich.

    VerwirrtesHerz, danke für die Erfahrungen.

  7. User Info Menu

    AW: Shampooseife und Conditioner (umweltfreundliche Alternativen) Erfahrungen?

    Meine Haare wollen das nicht.
    (stufig lang, lockig, dicke Qualität und mit Farbe vom Friseur - täglich gewaschen, sonst sehe ich aus wie ein geplatztes Sofakissen)
    Und ich habe nun mindestens 10 der heilbringenden Shampoo Bars ausprobiert, bio und auch nicht. Und damit auch alles „richtig“ gemacht.
    Das Ergebnis war jeweils schon nach wenigen Tagen ne einzige Katastrophe.
    (Die weiblichen Mitglieder meiner Sippe mit den glatten Haaren brauchen jahrelang keine Shampoo Bars mehr kaufen.)
    Auch die vielgerühmten Shampoos von Sante etc. taugen auf Dauer nichts.

    Und ich habe nicht nach einer Woche schon aufgegeben.
    Meine Haare streiken.
    Die brauchen ihr gutes, ihnen bekanntes und herkömmliches Shampoo und zwar mit Silikon. Hilft nix! Und dann kriegen sie es eben.
    Ich liebe nur meine Tigerente
    ... und heiss und innig meinen Kater !!

  8. User Info Menu

    AW: Shampooseife und Conditioner (umweltfreundliche Alternativen) Erfahrungen?

    Ich benutze schon seit langer Zeit Schampoo Bars von Lush und einen Conditioner/Spülung danach.
    Sie duften alle herrlich, ich mag es sehr.
    Vor kurzem mal wieder die Sorte gewechselt. Kokosgeruch, sehr schön.

    Nun färbe ich schon sehr lange und bin Coronabedingt schon sehr, sehr lange nicht mehr beim Friseur gewesen.

    Also mir ist aufgefallen, dass das untere Drittel sehr trocken, ausgebleicht und strohig ist.

    Sogar Spliss habe ich festgestellt.

    Zur Schere gegriffen und selbst dran rumgebessert. Die Kuren von Lush helfen nicht wirklich.

    Sogar eine Kollegin sprach mich an, dass meine Haare nicht mehr so glänzen würden.

    Ich hatte noch ein superteures Friseurschampoo nebst Öl rumstehen, das habe ich mal wieder benutzt. Hält ja dank Chemie sehr lang.

    Was soll,ich sagen, super glänzende, weiche Haare nach nur einer Anwendung. Und jetzt, nach drei Tagen (am WE ist ja nichts los, da stecke ich die Haare auf), Immer noch duftend und glänzend.

    Ich teste jetzt mal weiter die Chemie.

    Übrigens,,die Lush Schampoo Bars sind gar nicht mal so billig. Aber halb so teuer wie das Friseur Schampoo.

  9. User Info Menu

    AW: Shampooseife und Conditioner (umweltfreundliche Alternativen) Erfahrungen?

    Hi,
    ich probiere mich auch seit einiger Zeit durch die Shampoobars-
    Ich habe feine, laut Frisör viele, sehr glatte Haare, die ich seit ca 30 Jahren färbe, was sie gut vertragen.
    Kinnlanger glatter Pagenkopf.

    ich hatte schon welche, mit denen ich nicht zufrieden war, ich glaube von Alverde.
    Da juckte meine Kopfhaut, das Problem habe ich häufig, muss also nichts mit dem Produkt als solches zu tun haben.
    Mit Balea festes Rosenshampoo komme ich super zurecht. Griffiges Haar, es ist sehr sparsam.
    Ebenso gut komme ich mit einem "festes Shampoo und mehr, Honig" aus einem Honigladen zurecht, das hatte ich auf einer Reise als Shampoo, zum Duschen, fürs Gesicht und überhaupt als Seife dabei. Ich habe eine trockene Haut, hat wunderbar geklappt!
    Beides ohne Spülung!

    Ich freue mich auf weitere Erfahrungen von euch,
    lg, sq

  10. User Info Menu

    AW: Shampooseife und Conditioner (umweltfreundliche Alternativen) Erfahrungen?

    Zitat Zitat von feedeslilas Beitrag anzeigen

    noprincess, ich sage dir, das Geheimnis liegt in der Kokos ;-) manche schwören darauf in allen Lebensbereichen – selbst beim Zähneputzen. So weit bin ich noch nicht. :-)
    Auf jeden Fall finde ich das Alverde Kokos-Feuchtigkeitsshampoo super für meine Haare und verwende die Kur zusätzlich. Vielleicht gibt es ja auch Seife mit Kokostensiden also Cocos-Glucosid oder man kann sie selbst machen? Ich muss mich da wohl mal informieren. Mir sulfatfreies Shampoo selbst zu mixen, damit habe ich bereits geliebäugelt.

Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •