Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 25 von 25
  1. User Info Menu

    AW: Erfahrungen mit Dyson Airwrap?

    Ich melde mich hier nochmals zu Wort.
    Im letzten Jahr hatte ich mich - kritisch - geäußert.
    Dennoch, mir spukt das Teil immer mal wieder im Kopf herum.


    Mich würden Aussagen von denjenigen interessieren, die ebenso wie ich, einen Bob tragen.
    Meiner ist etwa etwa kinnlang.


    Die div. Aufsätze würde ich also gar nicht benötigen, habe jedoch bisher kein Angebot entdeckt, dass zum Föhn nur einen Rundbürstenaufsatz enthält.
    In den youtube Videos finde ich lediglich Erläuterungen von Frauen, die längere Haare tragen und meistens an Locken oder Wellen interessiert sind.

    Niemand ist auf der Welt, um so zu sein, wie andere ihn gerne hätten

  2. User Info Menu

    AW: Erfahrungen mit Dyson Airwrap?

    Ohne Ausprobieren würde ich mir den nicht kaufen. Der Föhn soll wohl ganz gut sein.

    Es gab - früher - noch Stationen in Kaufhäusern, wo man sich frisieren lassen konnte.

    Es hängt wohl auch sehr von der Haarstruktur ab - gerade die unbezahlten Tests fallen eher durchwachsen aus.

  3. User Info Menu

    AW: Erfahrungen mit Dyson Airwrap?

    Zitat Zitat von susanne Beitrag anzeigen


    Mich würden Aussagen von denjenigen interessieren, die ebenso wie ich, einen Bob tragen.
    Meiner ist etwa etwa kinnlang.


    Die div. Aufsätze würde ich also gar nicht benötigen, habe jedoch bisher kein Angebot entdeckt, dass zum Föhn nur einen Rundbürstenaufsatz enthält.
    In den youtube Videos finde ich lediglich Erläuterungen von Frauen, die längere Haare tragen und meistens an Locken oder Wellen interessiert sind.

    Für einen (kurzen) Bob kannst du dir die Investition sparen. Der Rundbürstenaufsatz funktioniert ganz gut, allerdings mag ich ihn nicht besonders, weil die Borsten so unangenehm pieksen. Dann hantiere ich lieber mit dem Föhnaufsatz und meinen normalen Rundbürsten; das Trocknen geht deutlich schneller als mit einem normalen Föhn.

    Mittlerweile ist mein Bob schulterlang, da nutze ich gerne mal die "Barrels" für Wellen und Locken. Das geht wirklich sehr einfach (im Gegensatz zu dem hier auch erwähnten Babyliss Curler, mit dem ich überhaupt nicht zurechtgekommen bin), allerdings müssen die Haare dafür leicht feucht sein, damit sich die Locken nicht gleich wieder aushängen.

    Ein echter Nachteil bei den jetzigen Wetterverhältnissen ist die fehlende Ionen-Funktion, die mittlerweile ja fast jeder "0-8-15-Föhn" hat. Meine (feinen) Haare laden sich beim Föhnen auf, also fliegende Haare und leichter Frizz.
    Nichts ist so gefährlich wie das Allzumodernsein. Man gerät in Gefahr, plötzlich aus der Mode zu kommen. Oscar Wilde


  4. User Info Menu

    AW: Erfahrungen mit Dyson Airwrap?

    Vielen Dank für eure Antworten, sugarnova und ToffiFee.

    Eine längere Haarpracht als beschrieben sieht bei mir nicht so gut aus. Locken oder welliges Haar passen nicht zu mir.
    Obendrein habe ich ebenfalls feine Haare, so dass ich ohne I-Onen-Technik mit statisch aufgeladenen Haaren zu kämpfen hätte.
    Dann entfällt wohl die Anschaffung, und ich trockne die Haare mit dem Föhn vor und style sie dann mit der rotierenden Bürste von Babyliss. (Ist ja mittlerweile Routine)
    Danke für die ausführliche Beschreibung, ToffiFee.
    Niemand ist auf der Welt, um so zu sein, wie andere ihn gerne hätten

  5. User Info Menu

    AW: Erfahrungen mit Dyson Airwrap?

    Gerne doch, lass dich doch mal, wenns geht, frisieren.

    Der Test, auf den ich mich beziehe, meinte auch, dass die Temp. wohl auch nicht dazu reichen würde, nachhaltigere Ergebnisse zu erzielen.

    Und danke für die Info, dass es die Ionenfunktion nicht gibt. DIE hat man natüüürlich bei keiner bezahlten Review gefunden.

Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •