+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24
  1. Avatar von flycat
    Registriert seit
    09.12.2011
    Beiträge
    722

    Dauerwelle selber machen?

    Nachdem ich immer wieder mit den Friseuren Pech hatte, für DW viel Geld bezahlt habe, überlege ich ob ich mir eine DW mal selber mache.
    Hat das schonmal Jemand versucht. ?

    Fly
    Liebe das Leben und du wirst gesund.

  2. Avatar von silberklar
    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    5.919

    AW: Dauerwelle selber machen?

    Das kannst du selbst nicht hinkriegen. Probiere es besser nicht mal, es ist schade um die Gesundheit deiner Haare.

    Das Problem fängt gleich beim Wickeln an. Es ist nicht egal wie die Wickler oben sitzen und wo sie sitzen und wie viele Haare auf einem sind. Das braucht ganz präzise Technik, die Haare brauchen einen bestimmten Zug, damit die Verformung was werden kann. Der Wickler darf nirgends auf die Haare drücken, sonst brechen die alle an der Stelle ab weil sie durch das Wellpräparat aufquellen. Es dürfen nie zu viele Haare um einen Wickler sein sonst kannst du nicht sicher sein das die Präparate komplett bis an alle Haare eindringen können. Das Ergebnis wäre sehr bescheiden und schade um den Aufwand.

    Nach dem Wickeln geht es los mit dem Auftragen des Präparates, dann der Fixierung, dem Ausspülen. Das kannst du ganz unmöglich allein so machen, dass irgendwas Sinnvolles dabei raus kommen könnte.

    Eine Dauerwelle sollte jede Friseurin hinkriegen. Teuer ist es allerdings schon.

    Was war denn die Schwierigkeit, womit du bisher nicht zufrieden warst mit deinen Friseurinnen und Dauerwellen?
    Wahrscheinlich lag das Problem eher daran, dass deine Friseurin nicht genau erfahren konnte was du dir wünscht. Oder es liegt an deinen Haaren/Frisur (lang, sehr glatt zB), die eine haltbare Dauerwelle ausschließen. Oder es liegt schlicht an falschen Vorstellungen von dir, wie eine Dauerwelle aussehen kann und wie nicht.
    Durchsage:

    "Achtung, es wurde eine herrenlose Damenhandtasche gefunden ..."

  3. Avatar von flycat
    Registriert seit
    09.12.2011
    Beiträge
    722

    AW: Dauerwelle selber machen?

    Zitat Zitat von silberklar Beitrag anzeigen
    Das kannst du selbst nicht hinkriegen. Probiere es besser nicht mal, es ist schade um die Gesundheit deiner Haare.
    Du hast mich entmütigt.
    naja. ich hatte eigentlich immer DW , nun bin ich bei einem glatten Kopf gelandet. Der mir nicht gefällt.
    Gesundheitsbedingt suchte ich eine Hausfriseeuse, die aber grundsätzlich keine ! DW macht. Warum auch immer.
    Die alte Friseuse hat ihr Geschäft auch aus gesundheitlichen Gründen monatelang geschlossen.
    Ich mag die ewig lange Sitzerei nicht. Dachte wenn ich dass mal zuhause mache, hab ich mehr Ruhe und Zeit.
    Es gibt ja auch SchaumDW`s.
    naja. ich überleg mal. :-)
    fly
    Liebe das Leben und du wirst gesund.
    Geändert von Orange (04.01.2020 um 11:54 Uhr) Grund: Vollzitat gekürzt

  4. Inaktiver User

    AW: Dauerwelle selber machen?

    Ich habe einige Friseure in meinem größeren Bekanntenkreis - kein einziger davon macht noch Dauerwellen. Grund: viel zu schädlich für die Haare, super-aggressive Chemie, keine Garantie, dass es hinterher so aussieht wie geplant (stimmt: wenn man sich die 70er/80er Jahre so ansieht, sahen die meisten DW grauslich aus). Wenn immer mehr ältere Friseurinnen in Rente gehen, wird die DW wohl bald aussterben.


  5. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    13.260

    AW: Dauerwelle selber machen?

    Die Dauerwelle erlebt gerade ein Comeback - aber nicht mit kleinen Locken wie in den 80gern, sondern eher "wellig". Permwave oder so nennt sich das nun.
    Teuer ist es aber immer noch, schädlich auch.

    Hat aber mit den früheren Dauerwellen optisch nicht mehr viel zu tun. Eher mit "Locken drehen mit dem Glätteisen".

  6. Avatar von silberklar
    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    5.919

    AW: Dauerwelle selber machen?

    Hat aber mit den früheren Dauerwellen optisch nicht mehr viel zu tun. Eher mit "Locken drehen mit dem Glätteisen".
    Locken wie mit dem Glätteisen geformt, kriegst du mit keinem Wickler der Welt als Dauerwelle hin. Eine Dauerwelle mit sehr großen Wicklern, damit es keine Krause .. also Welle wird ... in langen Haaren wird unmittelbar nach der Welle auf den frisch getrockneten Haaren ein ähnlich schönes Ergebnis haben ... aber nach einer Woche ist alles raus. Große Wickler, große Wellen = hängt sich sofort wieder aus.

    Die Dauerwelle heißt nicht umsonst Welle. Sie heißt nicht Dauerlocken. Diese modernen Lockenfrisuren kannst du nur mittels Hitzegeräte in halbtrockenes Haar formen.

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich habe einige Friseure in meinem größeren Bekanntenkreis - kein einziger davon macht noch Dauerwellen. Grund: viel zu schädlich für die Haare.
    Nicht schlechter für die Haare als alle anderen chemischen Anwendungen. Gefärbt, auch mit Blondierpulver und viel Wasserstoffperoxid, wird ja auch ohne sich zu sorgen. Killer ist Färben und Dauerwelle. Oder Färben und Strähnen ... aber selbst das kommt oft genug an die Haare.

    Dauerwelle auf gesundes Haar, nicht zu oft, nicht zu starkes Wellmittel (außer du hast ganz kurze Haare die oft geschnitten werden) ist grundsätzlich schon ok.

    Zitat Zitat von flycat Beitrag anzeigen
    Du hast mich entmütigt.
    naja. ich hatte eigentlich immer DW , nun bin ich bei einem glatten Kopf gelandet. Der mir nicht gefällt.
    Gesundheitsbedingt suchte ich eine Hausfriseeuse, die aber grundsätzlich keine ! DW macht. Warum auch immer.
    Frag rum in deinem Bekanntenkreis. Ich kann mir nicht vorstellen das du keine Friseurin findest die dir daheim die Welle macht. Es ist natürlich komplizierter es im Haushalt und nicht im Salon zu machen weil du viel Zeit mit dem Kopf unter fließendem Wasser verbringst, was kopfüber über der Badewanne halt nicht so bequem ist wie mit dem Kopf im Salonbecken ruhend, aber es ist zu machen.

    Warum es eine professionelle Friseurin nicht macht, daheim einer Kundin eine Dauerwelle machen kann ich mir nur aus finanziellen Gründen denken. Während der langen Einwirkzeiten machst du im Salon andere Kundinnen. Daheim, bei einer Kundin stehst du herum, wartest und verdienst nichts. Dann bist du schnell mal einen halben Tag beschäftigt (3 Std. vl. 4) ohne entsprechend Bezahlung, denn das kannst du nicht der einen verrechnen.
    Durchsage:

    "Achtung, es wurde eine herrenlose Damenhandtasche gefunden ..."

  7. Inaktiver User

    AW: Dauerwelle selber machen?

    Zitat Zitat von Sasapi Beitrag anzeigen
    Die Dauerwelle erlebt gerade ein Comeback - aber nicht mit kleinen Locken wie in den 80gern, sondern eher "wellig". Permwave oder so nennt sich das nun.
    Teuer ist es aber immer noch, schädlich auch.

    Hat aber mit den früheren Dauerwellen optisch nicht mehr viel zu tun. Eher mit "Locken drehen mit dem Glätteisen".
    Das finde ich (!) jetzt auch nicht schön, wie eigentlich alles, was die eigenen Haare anders erscheinen lassen soll, als sie sind. Dafür die Haare noch kaputt machen, kann ich nicht nachvollziehen.

  8. Inaktiver User

    AW: Dauerwelle selber machen?

    Zitat Zitat von silberklar Beitrag anzeigen
    Nicht schlechter für die Haare als alle anderen chemischen Anwendungen. Gefärbt, auch mit Blondierpulver und viel Wasserstoffperoxid, wird ja auch ohne sich zu sorgen. Killer ist Färben und Dauerwelle. Oder Färben und Strähnen ... aber selbst das kommt oft genug an die Haare.
    Ja, das finde ich genau so unverständlich. Und sich dann wundern, wenn die Haare strohig werden oder abbrechen.

  9. Avatar von flycat
    Registriert seit
    09.12.2011
    Beiträge
    722

    AW: Dauerwelle selber machen?

    Meine früheren DW`s waren alle sehr gut, Goldwell zb. ich habe gutes Haar und kurz.
    Aber immer dicke grosse Wickler bekommen und ich kann mich nicht beklagen. Aber es stimmt schon, die DW ist wieder im Kommen, meinte meine Hausfriseuse auch.
    Klar macht die keine DW, weil das viel zu aufwendig ist für sie und zu langweilig, mit einem kurzen Schnitt, ratz-fatz für Euro....... verdienst sie mehr.
    Gefärbt habe ich noch nie, beides verträgt sich wirklich nicht.
    Liebe das Leben und du wirst gesund.
    Geändert von flycat (04.01.2020 um 14:51 Uhr)


  10. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    13.260

    AW: Dauerwelle selber machen?

    Silberklar, ich habe hier ein "Modell" herumlaufen :)
    Ich kann dir nur sagen, dass die Wickler sehr grosse Ähnlichkeit haben mit Papilottenwicklern aus Styropor, auch so "schneckig" eingerollt, ich tippe auf "daumendick" im Umfang (hab nur Fotos gesehen mit Wicklung auf dem Kopf), ergibt bei Tochter einen Beach Waves Effekt, der mittlerweile 4 Wochen gut hält.
    Ellenbogenlange, sehr dicke Haare, nicht gestuft.
    Ich habe kein Foto, auf dem Tochter Gesicht nicht zu sehen ist, aber wenn du "olaplex perm" über die Bildersuche googelst findest du ähnliche Bilder.

    Wie gut eine Dauerwelle hält hängt ja auch immer vom Ausgangsmaterial ab.

    Teuer ist der Spaß allemal. Aber das sind Färbungen und andere Faxen ja auch.

    Ob man sein Haar so erscheinen lassen möchte wie es ist, ist eine Sache des eigenen Geschmacks, finde ich.

    Es gibt Sachen, die funktionieren nicht - nicht jedes Jahr ist in einem kühlen Iceblond zu färben, egal was man damit macht, da kann man sich auf den Kopf stellen - und wenn man furchtbar viel damit anstellt, muss man entsprechend viel Aufwand mit Pflegeprodukten betreiben, damit die Haare nicht unrettbar kaputt sind.

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •