+ Antworten
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 61

  1. Registriert seit
    29.08.2011
    Beiträge
    1.534

    AW: Kurzer Bob verschnitten - was nun?

    Hallo,

    ich habe eine Frage an Euch Haarpflege und Frisur kompetenten.
    Meine Frisör Erfahrung liegt schon lange zurück eben weil nicht so geschnitten wie gewünscht , keine Beratung etc.
    Nun irgendwann habe ich meine Haare selbstgeschnitten....Bob hinter den Ohren etwas länger gelassen und am Hinterkpf gestuft. Es gelingt mir ziemlich gutund einmal hatte eine Frisörin meinen Selbstschnitt .....nicht entdeckt war überrascht und
    wunderte sich.
    Allerdings sind meine Haare dem Alter geschuldet dünner geworden und ich versuche mit Haarspray etc. mehr Fülle zu bekommen. Leider ist mein Oberkopf am Ende des Scheitels (wegen eines Wirbel?) schnell wieder offen und die Haare liegen
    auf beiden Seiten .
    Kann mir Jemand Tips geben wie ich den Scheitenwirbel so frisieren (schneiden könnte?) das die Haare ,wie sonst am ganzen Kopf füllig wirken .
    Sorry ist das eine dumme Frage?
    Würde mich über eine Antwort freuen.


  2. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    11.081

    AW: Kurzer Bob verschnitten - was nun?

    Meiner Meinung nach geht das nicht. Wirbel = Haarwurzel liegt in eine bestimmte Richtung. Und diese Richtung kannst nicht durch schneiden des Haares ändern.

    Hin föhnen ist auch Jahrhundertwerk im Tun, aber nicht in der Wirkung, fürchte ich

    Echt? Du kannst dir einen Bob selber schneiden. Bewunderung.

  3. Avatar von Blila1
    Registriert seit
    11.07.2019
    Beiträge
    6.226

    AW: Kurzer Bob verschnitten - was nun?

    schließ mich an, ich trau mich das nicht. allenfalls mal den Pony dezent kürzen. Auf Volumen schneiden ist auch ohne Wirbel kein Ding, das jeder kann, auch nicht jeder Friseur, es soll ja auch gut aussehen, gut fallen. Ich hab nach dem Friseur gefragt,wenn ich jemanden mit einem guten Schnitt gesehen habe. Hat nicht immer was gebracht, aber letztlich doch

  4. Inaktiver User

    AW: Kurzer Bob verschnitten - was nun?

    Den Anwalt find ich wirklich Klasse

    Mal ehrlich, schneegans, das ist viel Lärm um nichts. Mir auch schon passiert. Völlige Wüstenei am Bob- Hinterkopf. Na und? Wächst doch wieder.


  5. Registriert seit
    04.03.2008
    Beiträge
    1.217

    AW: Kurzer Bob verschnitten - was nun?

    Zitat Zitat von Blila1 Beitrag anzeigen
    schließ mich an, ich trau mich das nicht. allenfalls mal den Pony dezent kürzen. Auf Volumen schneiden ist auch ohne Wirbel kein Ding, das jeder kann, auch nicht jeder Friseur, es soll ja auch gut aussehen, gut fallen. Ich hab nach dem Friseur gefragt,wenn ich jemanden mit einem guten Schnitt gesehen habe. Hat nicht immer was gebracht, aber letztlich doch
    Ich lass mir die Haare auch immer von Fachpersonen schneiden, allerdings gemäß Eingangsposting nicht immer erfolgreich ;-).


  6. Registriert seit
    04.03.2008
    Beiträge
    1.217

    AW: Kurzer Bob verschnitten - was nun?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Den Anwalt find ich wirklich Klasse

    Mal ehrlich, schneegans, das ist viel Lärm um nichts. Mir auch schon passiert. Völlige Wüstenei am Bob- Hinterkopf. Na und? Wächst doch wieder.
    Da hast Du falsch gelesen. Es gab keinen Anwalt, sondern einen Gutachter (Friseurmeister). Der fand den Schnitt sehr traurig. "Na und?" gibt es bei mir nicht, da unaufgefordert um drei Zentimeter gekürzt wurde und das auf wüste Art. Ich finde es beschämend, so rumlaufen zu müssen.

  7. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    19.514

    AW: Kurzer Bob verschnitten - was nun?

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Meiner Meinung nach geht das nicht. Wirbel = Haarwurzel liegt in eine bestimmte Richtung. Und diese Richtung kannst nicht durch schneiden des Haares ändern.
    Zustimmend nick.
    Ich habe jede Mengel Wirbel, der Schnitt ist eben diesen angepasst. Aus diesem Grund geht kurz bei mir überhaupt nicht.
    Ich mache heute was für Bauch, Beine, Po.
    Pfannkuchen mit Nutella.


  8. Registriert seit
    29.08.2011
    Beiträge
    1.534

    AW: Kurzer Bob verschnitten - was nun?

    @Rokeby

    Ich weiß viele sind erstaunt und können es kaum glauben, dazu muß ich erklären , seit meiner Kindheit fand ich Frisuren machen an Puppenköpfen immer wichtig und war enttäuscht über eine schöne Puppe .....aber da war kein HAAR...
    Puppen an sich waren weniger wichtig und später wurde ich gerufen .....Mama " die Haare machen, eindrehen etc."
    Dafür war ich bekannt in der Familie
    Jetzt fragt man sich.....naheliegend.....warum wurde ich nicht Friseurin? Genau.... erkannte trotz aller Neigung ...der Beruf ist zu anstrengend und der Verdienst ,gemessen an anderen Berufen, zu gering.
    Bei jedem Friseurbesuch habe ich mir die Art und Weise der Schneidtechnik abgeguckt.
    Ich trage keinen Pony und die Seiten sind leicht zu schneiden ......hinten nehme ich einen Spiegel und kürze je nach Länge.
    Am Anfang war ich vorsichtig und dachte mir im Falle eines Falles....wächst wieder nach. So bekam ich immer mehr Routine.

    Nur eben den Scheitel hätte ich gerne am Hinterkopf bedeckt , so wie ich es am Oberkopf mit Strähnen teilen gut richten kann. Offen bleibt meine Frage immer wieder ..........warum haben auch die sogenannten älteren Damen den ganzen Kopf
    gestylt .....als wäre da nirgendwo eine Lücke ( wie beschrieben).
    Ist es vielleicht doch eine Frage des Stylings und föhnen? Möchte aber keinen Kurzhaarkopf mit Gel und toupiert , sehe diese Frisur für mich nicht passend.
    Ok habe kein großes Vertrauen in die Friseurkunst und befürchte .....mittelfristig Frust

    Aufgeben ist nicht so meine Art ich dachte nur vielleicht ....ist da eine mit den ähnlichen Erfahrungen und hat die Lösung
    (wie zaubert der gute Friseur ? mit Sicherheit kennt er diese Erscheinungen auch)

    L.G


  9. Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    690

    AW: Kurzer Bob verschnitten - was nun?

    Ich würde die Haare normal zum Scheitel durch einen feinzahnigen Kamm ziehen und in regelmäßigen Abständen möglichst einzelne Haare mit Abstand 1-2 cm zur Kopfhaut kürzen. Würde so versuchen gegen einen durch Wirbel geplätteten Haaransatz vorzugehen.
    "Is it my fault if belief in Divinity has become a suspected opinion; if the bare suspicion of a Supreme Being is already noted as evidence of a weak mind; and if, of all philosophical Utopias, this is the only one which the world no longer tolerates? Is it my fault if hypocrisy and imbecility everywhere hide behind this holy formula?"

    J.P Proudhon

  10. Avatar von Ullalla
    Registriert seit
    30.07.2005
    Beiträge
    11.967

    AW: Kurzer Bob verschnitten - was nun?

    Wirbel sind anspruchsvoll. Und gute Friseure können damit umgehen.
    Bei meinen Haaren (fein, glatt, weich, Wirbel) würde ich niemals nicht versuchen, mir selbst mit der Schere eine Frisur zu verschaffen. Das überlasse ich lieber den Leuten, die das gelernt haben und über Erfahrung verfügen und bin eine sehr treue Kundin, wenn ich jemanden entdeckt habe, der das richtig gut kann.
    Mit meinen Wirbeln an unmöglichen Stellen (ja, natürlich auch oben am Hinterkopf) trage ich einen recht kurzen Kurzhaarschnitt.
    Bob finde ich toll, geht bei mir aber leider, leider nicht.
    life is all about
    finding people who
    are your kind of
    CRAZY

+ Antworten
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •