+ Antworten
Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 61
  1. Avatar von Blila1
    Registriert seit
    11.07.2019
    Beiträge
    4.587

    AW: Kurzer Bob verschnitten - was nun?

    Zitat Zitat von Raratonga Beitrag anzeigen
    Na ja, Stylingszeugs ist ja wohl gang und gäbe.
    Du bist Friseuse oder hast sie in der Familie? Dass die Arbeitsbedingungen sehr oft unter aller *** sind, ist richtig. Das ist aber kein Grund, dass ich mit verschnittenen Haaren rumlaufen muss. Und vorher ist es kein Grund, dass Friseusen sich ein Bild nicht genau! anschauen, mit der Kundin genau besprechen, worauf es ihr dabei ankommt.

    Eine Vorgabe, dass Stylingprodukte gang und gäbe wären, finde ich arrogant und bevormundend. ICH will sie nur ausnahmsweise, ICH will ohne Rundbürste und Tuben und Tiegelchen ins Schwimmbad und dort nur unter den Puste-Trockner, damit ich mich nicht erkälte

    Find ich ziemlich arrogant. Bei mir nicht. ich mag meine Haare natur-seidig, ich mag zum Schwimmen kein

  2. Moderation Avatar von skirbifax
    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    64.887

    AW: Kurzer Bob verschnitten - was nun?

    Die Frage ist ja auch, ob die Haare nun verschnitten sind oder ob der Schnitt grundsätzlich handwerklich korrekt ist, nur der Kundin nun nicht mehr gefällt. Sicher wird ein Handwerker versuchen seine Kundin auch zufrieden zu stellen. Ich würde hier aber nicht gleich mit Kanonen auf Spatzen schießen. Es reicht doch zunächst zu sagen, dass man kreuzunglücklich ist und die Frisur so nicht hinbekommt.
    Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.
    Christian Morgenstern
    In einer Stunde ruhigen Sitzens verbrennt man 73 Kilokalorien.
    - Ich habe meinen Sport gefunden.


    Moderatorin für:

    Was bringt Sie aus der Fassung?
    Beziehung im Alltag
    Trennung und Scheidung
    Über das Kennenlernen
    Forum für Alleinerziehende

  3. Avatar von Blila1
    Registriert seit
    11.07.2019
    Beiträge
    4.587

    AW: Kurzer Bob verschnitten - was nun?

    Zitat Zitat von skirbifax Beitrag anzeigen
    Die Frage ist ja auch, ob die Haare nun verschnitten sind oder ob der Schnitt grundsätzlich handwerklich korrekt ist, nur der Kundin nun nicht mehr gefällt. Sicher wird ein Handwerker versuchen seine Kundin auch zufrieden zu stellen. Ich würde hier aber nicht gleich mit Kanonen auf Spatzen schießen. Es reicht doch zunächst zu sagen, dass man kreuzunglücklich ist und die Frisur so nicht hinbekommt.
    So sehen das ja auch die meisten hier. Die TE plädiert anhand des Foto-Beweises für "verschnitten".

  4. Avatar von Blila1
    Registriert seit
    11.07.2019
    Beiträge
    4.587

    AW: Kurzer Bob verschnitten - was nun?

    Zitat Zitat von Sugarnova Beitrag anzeigen
    ... bei Stufen bin ich mittlerweile SEHR vorsichtig geworden.

    Sieht alles nach "von Maus angefressen" aus. Nix mit Volumen. Mittlerweile möchte ich bitte einen gerade Schnitt.
    .
    Ich glaube, da besteht tatsächlich ein sprachliches aneinander Vorbeireden. Stufen sind grauslich (ich finde: in jeder Schnitt-Art), nur "gerade" Schnitte sehen aber oft angeklatscht aus, die stehen nur wenigen. Die Kunst ist, einen Verlauf (nicht nur seitlich, sondern auch von oben nach unten) so hinzukriegen, dass es aussieht wie eine Länge, aber angepasst ist an die individuellen Gegebenheiten. Das gibt auch Volumen
    Ich kannte erst mal auch nur den Begriff "gestuft" und da habe ich dann auch Stufen bekommen. Und dazugelernt

  5. Avatar von Raratonga
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    3.820

    AW: Kurzer Bob verschnitten - was nun?

    Zitat Zitat von Blila1 Beitrag anzeigen
    Du bist Friseuse oder hast sie in der Familie? Dass die Arbeitsbedingungen sehr oft unter aller *** sind, ist richtig. Das ist aber kein Grund, dass ich mit verschnittenen Haaren rumlaufen muss. Und vorher ist es kein Grund, dass Friseusen sich ein Bild nicht genau! anschauen, mit der Kundin genau besprechen, worauf es ihr dabei ankommt.

    Eine Vorgabe, dass Stylingprodukte gang und gäbe wären, finde ich arrogant und bevormundend. ICH will sie nur ausnahmsweise, ICH will ohne Rundbürste und Tuben und Tiegelchen ins Schwimmbad und dort nur unter den Puste-Trockner, damit ich mich nicht erkälte

    Find ich ziemlich arrogant. Bei mir nicht. ich mag meine Haare natur-seidig, ich mag zum Schwimmen kein
    Die Frisur ist der Beschreibung nach nicht "verschnitten" sondern sie bekommt sie nur nicht so hin wie die Friseurin.

    Die Bemerkung dass Stylingprodukte gang und gäbe sind, ist keinesfalls arrogant, sondern das Ergebnis eines Blickes in die anderen Einkaufskörbe bzw. in die Regale im Drogeriemarkt.

    Wer eine bauschige Frisur "wie eine Pyramide" will, ist meiner Meinung nach willens, auch Stylingprodukte wie Volumenschaum oder Föhnschaum oder was auch immer zu benutzen. Ich würde sogar schwer davon ausgehen, dass so etwas notwendig ist, es sei denn, man hat von Natur aus sehr dicke Haare. Gerade bei längeren Haaren (und die TE will sie ja wachsen lassen) geht so etwas wohl kaum ohne, realistisch betrachtet.

    Übrigens benutze ich auch keine Styling Produkte, aber was andere tun und fürs Schwimmbad präferieren, ist für die TE ziemlich egal. Ich finde es vor allem wichtig, dass Schneegans wieder runterkommt.
    Und dass auch die Friseurin fair behandelt wird.

  6. Avatar von Blila1
    Registriert seit
    11.07.2019
    Beiträge
    4.587

    AW: Kurzer Bob verschnitten - was nun?

    isgut. du hast die Haare schön!


  7. Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    5.788

    AW: Kurzer Bob verschnitten - was nun?

    Vor Kurzem ging ich zu einem Business Gespräch mit einem Freund. Ich fragte ihn noch schnell, ob es bei mir optisch hin haut und er meinte nur vorsichtig, ob ich meine Haare etwas weniger voluminös hin bekommen würde

    Es hat die ganze Zeit genieselt und das für meine Naturkrause so wie eine Wunder-Gieskanne. Sie krausen sich immer mehr in alle Richtungen. Ich finde es lustig weil sie dann immer noch gepflegt aussehen (grosse Locken, kein kleines Gekrussel). Aber dass mein Jungle auf dem Kopf nach zu viel aussieht, das habe ich mich noch nie gefragt.

  8. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    22.368

    AW: Kurzer Bob verschnitten - was nun?

    Zitat Zitat von Blila1 Beitrag anzeigen
    Ich glaube, da besteht tatsächlich ein sprachliches aneinander Vorbeireden. Stufen sind grauslich (ich finde: in jeder Schnitt-Art), nur "gerade" Schnitte sehen aber oft angeklatscht aus, die stehen nur wenigen. Die Kunst ist, einen Verlauf (nicht nur seitlich, sondern auch von oben nach unten) so hinzukriegen, dass es aussieht wie eine Länge, aber angepasst ist an die individuellen Gegebenheiten. Das gibt auch Volumen
    Ich kannte erst mal auch nur den Begriff "gestuft" und da habe ich dann auch Stufen bekommen. Und dazugelernt
    ... ich hab das mit den Stufen ein-, zweimal mitgemacht. Des Volumens wegen und so. Und nach 2, 3 Monaten sah es einfach nur furchtbar "zerfressen" aus.

    Und dann deutlich beim Friseurwechsel gesagt: SO bitte nicht.

    Na klar wird das nun nicht topfschnittartig abgeschnitten, aber ich finde, es sieht einfach länger "schön" aus.

    Ein guter Friseur fragt übrigens auch nach dem Stylingverhalten. Und verpasst keine Friseur, mit der man noch extra stylen muss.

  9. Avatar von Blila1
    Registriert seit
    11.07.2019
    Beiträge
    4.587

    AW: Kurzer Bob verschnitten - was nun?

    Zitat Zitat von Sugarnova Beitrag anzeigen
    ... Stufen....sah es einfach nur furchtbar "zerfressen" aus.

    Und dann deutlich beim Friseurwechsel gesagt: SO bitte nicht.

    Na klar wird das nun nicht topfschnittartig abgeschnitten, aber ich finde, es sieht einfach länger "schön" aus.

    Ein guter Friseur fragt übrigens auch nach dem Stylingverhalten. Und verpasst keine Friseur, mit der man noch extra stylen muss.
    kann ich alles unterschreiben


  10. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    8.065

    AW: Kurzer Bob verschnitten - was nun?

    Die Haare sind doch eh schon zu kurz?

    Wenn jetzt noch mehr geschnitten wird, werden die noch kürzer

    @Blila - du hast anscheinend recht gute Erfahrungen mit der Kooperationsbereitschaft von Friseuren hinsichtlich "Mängelrüge und Nachbesserung"

    Ich nicht.

    Ich kann nur dazu raten

    Die Haare trocken schneiden zu lassen - wer das nicht macht, kann es nicht in jeder Hinsicht
    und
    aufmerksam zu schauen, was der Friseur macht (nicht Bunte lesen )

    Das wichtigste: nicht so ernst nehmen...

+ Antworten
Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •