+ Antworten
Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 51

  1. Registriert seit
    04.03.2008
    Beiträge
    1.189

    AW: Kurzer Bob verschnitten - was nun?

    Zitat Zitat von Blila1 Beitrag anzeigen
    Sag trotzdem, dass die Haare nicht kürzer werden dürfen! Nicht in der Gesamt-Optik, das müssen die hinkriegen! Natürlich schneiden gerne alle in die Vollen, ein Neu-Schnitt ist ja auch am einfachsten. Geht nicht anders? Für dich geht nicht, mit einer Frisur zu leben, die nicht zu dir und deinem Style passt.
    Kompromissvorschlag: Vermutlich werden sie dich fragen, warum du nicht sofort protestiert hast. Antwort: Föhntechnik, die du nicht drauf hast. Ist ja auch nicht dein Job, sie sollen es dir zeigen, dich machen lassen, bis du mit dem Ergebnis leben kannst, alterntiv: du kommst bis zum nächsten fälligen Schnitt regelmäßig zum Föhnen. kostenlos natürlich, schlimm genug, dass du dir die Zeit nehmen musst
    Sind die nicht kooperativ: ruf die Handwerkskammer an
    Vielen Dank nochmal an Dich und an alle anderen! Da ich viel Sport mache und alle zwei Tage die Haare wasche, so dass ich im Sommer mehrheitlich zum Cut & Go komme, werden sie nicht viel Freude an der Option haben, mich bis zum nächsten Schnitt zu föhnen.

  2. Avatar von LillyTown
    Registriert seit
    09.02.2013
    Beiträge
    1.232

    AW: Kurzer Bob verschnitten - was nun?

    Ich würde mir die Föntechnik zeigen lassen und auch die Produkte, die sie zum Styling verwendet haben, denn die wirken bei mir oft ganz anders als das Zeug aus der Drogerie, das ich daheim überwiegend hab. Die sollen Dir ein Exemplar zum halben Preis mitgeben - schließlich ist Deine Frisur eine Visitenkarte für ihren Laden

    Sofern ich den Friseurbesuch nicht mit einem besonderen Abendtermin kombiniere, föne ich nach dem Schneiden immer selbst. So wird leichter sichtbar, ob sie gut geschnitten haben oder nicht. Wenn ich es nicht selbst schön hinkriege, können sie gleich vor Ort nachbessern. Unabhängig vom Professionalitätslevel macht es nämlich einen Unterschied, ob das Styling durch die eigenen Hände erfolgt oder durch eine andere Person. Von "außen" hat man einen anderen Winkel, besseren Blickwinkel und mehr Geschicklichkeit, weil keine ungünstige Über-Kopf-Armhaltung erforderlich ist. So jedenfalls meine Erfahrung.

  3. Avatar von Blila1
    Registriert seit
    11.07.2019
    Beiträge
    3.463

    AW: Kurzer Bob verschnitten - was nun?

    Zitat Zitat von schneegans Beitrag anzeigen
    V Da ich viel Sport mache und alle zwei Tage die Haare wasche, so dass ich im Sommer mehrheitlich zum Cut & Go komme, werden sie nicht viel Freude an der Option haben, mich bis zum nächsten Schnitt zu föhnen.
    Bis zumSommer sollte das Problem durch sein;), realistisch fände ich so die nächsten vier Wochen maximal, drei wären auch ok, zwei zu wenig. ist ja nicht deine Schuld und kostet auch deine Zeit

  4. Avatar von Blila1
    Registriert seit
    11.07.2019
    Beiträge
    3.463

    AW: Kurzer Bob verschnitten - was nun?

    Zitat Zitat von LillyTown Beitrag anzeigen
    Ich würde mir die Föntechnik zeigen lassen und auch die Produkte, die sie zum Styling verwendet haben, denn die wirken bei mir oft ganz anders als das Zeug aus der Drogerie, das ich daheim überwiegend hab. Die sollen Dir ein Exemplar zum halben Preis mitgeben - schließlich ist Deine Frisur eine Visitenkarte für ihren Laden

    Sofern ich den Friseurbesuch nicht mit einem besonderen Abendtermin kombiniere, föne ich nach dem Schneiden immer selbst. So wird leichter sichtbar, ob sie gut geschnitten haben oder nicht. Wenn ich es nicht selbst schön hinkriege, können sie gleich vor Ort nachbessern.
    same.
    Aber mit dem halben Preis gäbe ich mich nicht zufrieden. Du bestellst eine Brille und kriegst statt einer eckigen eine runde: "Ach ja, ist passiert, tut uns leid". und du kriegst ein Etui zum halben Preis?

  5. Avatar von Annilein
    Registriert seit
    20.08.2004
    Beiträge
    4.752

    AW: Kurzer Bob verschnitten - was nun?

    Ich hatte das Problem auch schon oft. Taugt der Schnitt nichts, wird es irgendwie zurechtgeföhnt.
    Daher lasse ich dort keinen Föhn mehr an meinen Kopf sondern mache es wie sonst auch, nämlich an der Luft trocknen.
    Am schlechtesten geschnitten haben bei mir bisher immer die Chefs selbst. Das wird mir immer ein Rätsel sein, denn andere Kundinnen sehen oft gut aus.
    Mit meiner derzeitigen Friseurin bin ich sehr zufrieden, ich wechsle ungern und musste voriges Jahr mal 3 Monate ohne sie aushalten.

    Einmal war ich am Anfang während ihres Urlaubs beim Chef, niemals mehr!
    Zur TE: Du kennst das Personal dort, warst du bei einer bestimmten Friseurin besonders zufrieden? Sie würde ich ranlassen.
    Heute ist die gute alte Zeit von morgen (Karl Valentin)

  6. Avatar von LillyTown
    Registriert seit
    09.02.2013
    Beiträge
    1.232

    AW: Kurzer Bob verschnitten - was nun?

    Zitat Zitat von Blila1 Beitrag anzeigen
    same.
    Aber mit dem halben Preis gäbe ich mich nicht zufrieden. Du bestellst eine Brille und kriegst statt einer eckigen eine runde: "Ach ja, ist passiert, tut uns leid". und du kriegst ein Etui zum halben Preis?
    Na ja, da ist das Preisverhältnis ein anderes als das zwischen Haarschnitt und Friseur-Stylingmittel. Ich finde das Nachverhandeln beim Friseur nicht so einfach, sofern sie nicht totalen Bockmist bauen, der schon direkt im Salon auffällt. Zuerst sah es ja gut aus. Manches ist mehr Geschmackssache als objektiv richtig oder falsch. Hätte sie blonde Strähnchen beauftragt und den ganzen Kopf in Knallzinnoberrot eingefärbt bekommen, wäre es eine andere Verhandlungsbasis.

    Aber wenn der Laden was taugt, werden sie ihr von sich aus entgegenkommen.


  7. Registriert seit
    04.03.2008
    Beiträge
    1.189

    AW: Kurzer Bob verschnitten - was nun?

    Ihr seid echte Tröster . Und das am ersten Advent.

    Ich wollte die Haare einen Ticken länger werden lassen und hatte den Friseurbesuch auch schon um zwei bis drei Wochen überzogen. Entsprechend stimmte die Haarlänge. Es ging in die richtige Richtung. Die unflätige Dame hat mich jetzt quasi auf den Ausgangspunkt zurückgesetzt, als wenn ich bei Monopoly kurz vor der Schlossallee stünde und durch falsches Würfeln auf Los zurückgesetzt würde.

    Bis der Schnitt die Länge wieder hat, dauert es sicher drei Monate. Und ich wollte jetzt kurz vor Weihnachten noch Menschen treffen, bei denen mir eine vernünftige Wohlfühlfriseur als Teil eines ansprechenden Äußeren wichtig gewesen wäre. Wenn mich morgen oder übermorgen jemand ausbessert, verliere ich noch mehr Haare.

    Irgendwie kommt mir das gerade vor wie die Vorstufe zur Chemo. Ich habe nicht das Gefühl, als könnte da irgendjemand etwas retten. Entweder noch kürzer und dann noch länger bis es halbwegs aussieht, oder alles geschieht in Etappen, bis die geschätzten drei Monate erreicht sind. Da nutzt mir das Gratis-Ausbessern, was sie vermutlich anbieten, und auch das Geld vom ersten Schnitt zurück, wenig. Drei Monate schlecht aussehen sind und bleiben drei Monate schlecht aussehen, selbst wenn es eine Tüte Plätzchen dazu gibt.
    Geändert von schneegans (01.12.2019 um 19:16 Uhr)

  8. Avatar von Blila1
    Registriert seit
    11.07.2019
    Beiträge
    3.463

    AW: Kurzer Bob verschnitten - was nun?

    Kenn ich! MUSS nicht sein. Geh hin und lass dir mögliche Lösungen vorschlagen, am besten sollen sich mehrere ihre richtig geschnittenen Köpfchen zerbrechen. Wenn dich nicht wirklich überzeugt: geh woanders hin und nochmal woanders. Es wird eine Lösung geben, mit der du leben kannst, auch wenn es nicht deine Traum-Frisur ist. Ich wiederhole mich: wenn du da wieder hin willst, darf die Korrektur nicht merkbar kürzer sein


  9. Registriert seit
    04.03.2008
    Beiträge
    1.189

    AW: Kurzer Bob verschnitten - was nun?

    Zitat Zitat von Blila1 Beitrag anzeigen
    Kenn ich! MUSS nicht sein. Geh hin und lass dir mögliche Lösungen vorschlagen, am besten sollen sich mehrere ihre richtig geschnittenen Köpfchen zerbrechen. Wenn dich nicht wirklich überzeugt: geh woanders hin und nochmal woanders. Es wird eine Lösung geben, mit der du leben kannst, auch wenn es nicht deine Traum-Frisur ist. Ich wiederhole mich: wenn du da wieder hin willst, darf die Korrektur nicht merkbar kürzer sein
    Ist vor drei Jahren schon einmal passiert. Damals bestand ich auf einen Termin bei der Chefin. Die schnitt mich dann auf Deckhaarlänge nach. So etwas hätte meine Mutter früher eine "Skimützenfrisur" genannt. Damals hatte ich einen riskanten medizinischen Eingriff vor mir, so dass mich die Sache kaum tangierte. Meine Mitmenschen haben mein Äußeres damals kaum beachtet, weil es um meine Gesundheit ging.

    Es ging vorüber, diesmal könnte es etwas weniger dramatisch werden (ich meine die Haare). So hoffe ich jedenfalls. Fühl Dich einmal gedrückt .

    Habt alle zusammen einen schönen Abend und schlaft gut!


  10. Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    5.689

    AW: Kurzer Bob verschnitten - was nun?

    schneegans, ich war auch schon ein paar Mal unglücklich über einen Haarschnitt und habe mir mit Haarreifen oder Spängchen den Look so einigermassen wieder gut hin bekommen. Ein Lachen über die Absteh' Haare und alles ist wieder gut wenn Du alte Freunde siehst.

    Aber wenn Du es mit einer Chemo Therapie vergleichst: dann geh mal in die Spalte "Krebs" hier und lese ein paar Stränge durch, wie das ist, wenn man sich mit Kopftüchern oder Perücke rumärgern muss. Das bringt Dein Problem vielleicht wieder in die richtige Sparte. Weg von "Katastrophe" und hin zu "ärgerlich".

+ Antworten
Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •