+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

  1. Registriert seit
    14.12.2018
    Beiträge
    18

    Lockenwickler- Frage

    Hallo, habe seit gestern einen Bob und dank toller Friseurin mit Glätteisen siehts auch heute noch super aus. Ich kann aber leider gar nicht mit so einem Teil umgehen, sie hat damit nicht die Haare glatt gemacht sondern Wellen und ich hab ein super Volumen trotz feiner Haare.

    Kann ich einen ählichen Effekt auch mit Lockenwicklern erzielen? Davon hab ich zwar auch keine Ahnung, denke aber das lerne ich eher.
    Jetzt zur Frage, welche Art von Lockenwicklern sind am unkomliziertesten anzuwenden?

    Bin dankbar über jeden Tipp


  2. Registriert seit
    19.09.2007
    Beiträge
    66

    AW: Lockenwickler- Frage

    Mit Lockenwickler kenne ich mich überhaupt nicht aus.
    aber wie man mit einem Glätteisen Wellen fabrizieren kann, kann man bei YouTube mit unzähligen Videos lernen.
    Ich bin alles andere als geschickt, aber das bekomme sogar ich hin.

  3. Avatar von Rotbuche
    Registriert seit
    26.09.2016
    Beiträge
    504

    AW: Lockenwickler- Frage

    Mit Glätteisen kenne ich mich nicht aus. Aber vermutlich würde es den Haaren auch gar nicht gut tun, wenn man sie regelmäßig mit einem Glätteisen behandelt.

    Lockenwickler sind praktisch: Haare trocknen lassen, bis sie nur noch etwas feucht sind. Etwas Festiger rein (Schaum/Gel). Dann beginnend von der Stirn zunächst Wickler von mittlerer Größe eindrehen, am Oberkopf und Hinterkopf relativ große Wickler nehmen, zum Nacken hin wieder kleinere (ausprobieren). Ich wickle immer einfach Strähne für Strähne weg vom Gesicht.

    Je größer die Wickler, desto glatter wird die Frisur. Wenn du Wellen möchtest, lieber etwas kleinere nehmen. Du wirst ein bisschen üben müssen, bis es so wird, wie du es haben möchtest.
    Regelmäßige Lektüre von Frauenzeitschriften kann zur Verblödung führen.


  4. Registriert seit
    14.12.2018
    Beiträge
    18

    AW: Lockenwickler- Frage

    Danke, ich habe mir mal Papilotten gekauft, werd ich am We probieren, die hatten nur so Klettwickler, die waren mir suspekt..


  5. Registriert seit
    12.07.2007
    Beiträge
    72.519

    AW: Lockenwickler- Frage

    Mit Papilotten hatte ich dann leider keinen Bob, eher einen Wuschelkopf.
    Ich würde es so machen, wie Rotbuche es beschrieben hat...mit Klettwicklern oder Aufheizbaren.
    Ich selbst habe Klettwickler.
    Oder trocknen lassen und dann mit einer Bürste Strähne für Strähne föhnen/ durchgehen ...
    braucht aber wirklich ein bisschen Übung.
    Es ist immer JETZT

  6. Moderation Avatar von Utetiki
    Registriert seit
    21.12.2004
    Beiträge
    17.139

    AW: Lockenwickler- Frage

    Ich habe kürzlich nach gefühlten hundert Jahren mal meine Klettwickler benutzt.

    Es ging doch ganz einfach trotz meines mittlerweile überlangen Bobs.
    Dank der dicken Wickler gab es auch wirklich nur Wellen.
    Ich befürchte, bei Papilloten wird das ganz anders aussehen.

    Hast Du keine Freundin, deren Wickler Du mal ausprobieren kannst?

    Und dann noch eins, hat die Friseurin nicht eher diese beach waves mit dem Eisen gezaubert?
    Die erfordern ja wieder eine andere Wickeltechnik.
    Moderatorin in
    *Gesundheit* und *Frauengesundheit*
    *Fasten* und *Welchen Nutzen haben Diäten?*
    *Haushalt - Tipps und Tricks*

  7. Avatar von twix25
    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    11.955

    AW: Lockenwickler- Frage

    Zitat Zitat von Lyanna Beitrag anzeigen
    Aufheizbaren.
    .


    hab ich früher ständig mit erfolg benutzt
    ************************************************** **************************************

    Ich so : "Och bitte" - Mein Leben so : "Nö!"

    Ich wieder: "Och bitte"

    Mein Leben so : "Naaaa guut"

  8. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    22.202

    AW: Lockenwickler- Frage

    Zitat Zitat von Utetiki Beitrag anzeigen
    Dank der dicken Wickler gab es auch wirklich nur Wellen.
    Ich befürchte, bei Papilloten wird das ganz anders aussehen.
    Mit Papilotten können Wellen schon funktionieren, aber
    - es müssen sehr dicke Papilotten sein
    - man muss möglichst viele Haare pro Papilotte erfassen

    Effektiv ist es, sie über Nacht in den Haaren zu lassen.
    Aber dazu sollte man vorzugsweise alleine leben.

    Ansonsten sind aufheizbare Wickler tatsächlich unkompliziert.
    Wenn man sie oft anwendet, dann sollte man seinen Haaren auch
    regelmäßig Extrapflege gönnen.


  9. Registriert seit
    25.01.2019
    Beiträge
    7

    AW: Lockenwickler- Frage

    Hehe ich wusste gar nicht, dass es hier ein paar Leute gibt, die wirklich Lockenwickler verwenden. Ich kenn das nur von meiner Mama, die sich jeden Tag die Haare nach dem Waschen mit Lockenwicklern richtet. Sie hat eine Kurzhaarfrisur und verwendet Klettwickler und sie sehen danach immer toll aus. Aber ich denke das braucht schon ein bisschen Übung. Sie macht das schließlich jetzt schon mehrere Jahre lang. Aber ich dachte heutzutage verwendet man eher Föhn oder Glätteisen oder Lockenstab, um sich eine schöne Frisur zu zaubern. Naja, auf jeden Fall euch allen viel Glück und Spaß mit den Lockenwicklern.

  10. Moderation Avatar von Utetiki
    Registriert seit
    21.12.2004
    Beiträge
    17.139

    AW: Lockenwickler- Frage

    Ich bin ja auch im Alter von Frau Mama. Wenn 19 Dein Alter ist, Adri, käme auch Oma hin.
    Moderatorin in
    *Gesundheit* und *Frauengesundheit*
    *Fasten* und *Welchen Nutzen haben Diäten?*
    *Haushalt - Tipps und Tricks*

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •