+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

  1. Registriert seit
    14.06.2016
    Beiträge
    61

    Kopfhaut-Probleme

    Hallo,

    ich weiß gar nicht, ob ich in dieser Ecke hier richtig bin oder eher ins Gesundheits-Forum muss.

    Es geht darum, dass ich ganz oft (eigentlich schon fast dauerhaft) Haarwurzelentzündungen habe und auch zusätzlich schorfige juckende ganz kleine Ekzeme. Ich war natürlich schon beim Hautarzt, der hat mir ein spezielles Shampoo aufgeschrieben, trotzdem ist es noch da.
    Ehrlich gesagt, kann ich damit leben, was ich nur wissen möchte, deswegen dieses Unterforum:
    Ich habe mir (bis vor ca zehn sieben, acht Jahren) regelmäßig Strähnchen machen lassen (blond, bin mittlerweile dunkel geworden, dunkler als dunkelblond), traue mich jetzt aber nicht mehr aus Angst vor Allergien bzw weil meine Kopfhaut ja nicht so intakt ist. Nun kommen die ersten grauen Haare dazu. Soll ich es trotzdem wagen? Oder was gibt es da für Lösungen? Ich wollte auch zum Friseur gehen also nicht selber Hand anlegen.
    Was meint ihr?


  2. Registriert seit
    26.10.2016
    Beiträge
    5.268

    AW: Kopfhaut-Probleme

    Auf so kaputte Kopfhaut sollte nicht noch reizende Chemie drauf, das wird nur schlimmer.

    Ein verantwortungsvoller Friseur wird in diesem Fall eine Farbbehandlung nicht durchführen. Anstatt auf deine geschädigte Haut so einen Chemiekeule zu packen, solltest du nochmals zum Arzt gehen und dir wirksamere Mittel verordnen lassen.
    Cave: Beiträge können ggf. marginale Rückstände von Ironie und Sarkasmus aufweisen.
    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie das Posting oder fressen Sie die Verfasserin.


  3. Registriert seit
    14.06.2016
    Beiträge
    61

    AW: Kopfhaut-Probleme

    Carcasonne, ja, das denke ich eben auch. Ich hatte schon überlegt, nur die Spitzen vielleicht zu tönen? Also so, dass gar nichts mit der Kopfhaut in Berührung kommt.


  4. Registriert seit
    26.10.2016
    Beiträge
    5.268

    AW: Kopfhaut-Probleme

    Geh zum Arzt und kuriere die Kopfhaut dauerhaft aus.

    Wenn sie gesund ist und einige Zeit bleibt, kannst du weiter überlegen. Frage den Arzt auch, wie lange die Haut gesund sein muss, bevor du gefahrlos tönen oder färben lassen kannst.

    Jedes andere Vorgehen zäumt das Pferd von hinten auf.
    Cave: Beiträge können ggf. marginale Rückstände von Ironie und Sarkasmus aufweisen.
    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie das Posting oder fressen Sie die Verfasserin.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •