+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

  1. Registriert seit
    01.10.2008
    Beiträge
    10

    Horror Haarausfall

    Liebe Brigitte Leserinnen, ich lebe gerade in absoluter Panik! Meine Haare gehen aus!! Ich bin 61 Jahre alt, immer noch in den Wechseljahren mit Hitzewallungen. Seit ca. 3 Monaten stelle ich mit Entsetzen fest, dass meine Haare dünner, lichter werden, besonders auf dem Oberkopf. Ein Bluttest beim Hausarzt bezüglich Schilddrüse war ok. Seit einigen Wochen nehme ich BIO H TIN Tabletten plus Tinktur. Wahrscheinlich noch zu früh, um da ein hoffentlich positives Ergebnis zu haben. Ein Termin beim Frauenarzt bezüglich Hormonspiegel steht noch aus, habe erst nächsten Monat einen Termin bekommen. Meine Mutter hatte das Problem auch, daher denke ich, dass es genetisch bedingt ist. Im Internet finde ich keine hilfreiche Info. BIO H TIN wird entweder in den Himmel gelobt oder als komplett sinnlos beschrieben. Aber ich bin doch nicht alleine mit dem Horror!! Was macht ihr dagegen?? Ich behelfe mich mit tieferem Scheitel und Haarpuder. Alles natürlich nur Flickwerk. Denke im schlimmsten Fall an Haartransplantation oder ein Haarteil? Oder Haarbänder? Ich habe keine Ahnung, keinen Plan, nur totale Verzweiflung. Hört das irgendwann auf und man hat „nur“ lichtes Haar (grauenhaft genug) oder komplett kahle Stellen? Ich bin so verzweifelt und dankbar für jeden Tipp bzw. jede Info.

  2. Avatar von rosemary_
    Registriert seit
    22.01.2011
    Beiträge
    4.779

    AW: Horror Haarausfall

    Hey du, keine Panik. Ich denke, der richtige Ansprechpartner ist der Hautarzt
    Kinder erfordern ein dickes Fell - aber ein ganz weiches!


  3. Registriert seit
    05.06.2018
    Beiträge
    138

    AW: Horror Haarausfall

    Hallo Melosine,
    hast du denn kahle Stellen?
    Du bist ganz sicher nicht allein mit dem Problem. Wenn es so relativ plötzlich kommt, kann ich die Panik schon verstehen,- aber erstens kann es nur eine Phase sein, eine Mangelerscheinung, und zweitens kann man heutzutage viel tun, sollte man wirklich kahle Stellen oder sehr lichtes Haar bekommen. Da gibt's es angeknüpfte Haarteile und mehr.
    Ich selbst bin da auch familiär vorbelastet, aber weil ich bei meiner Mutter und meinen Schwestern sehe, daß Frau damit leben kann, hab ich keine Panik. Der Kopf ist noch mit Haaren bedeckt, eine Frisur ist möglich, man muss nur öfter Haare waschen und sie relativ kurz tragen. Schöne blonde Haare waren Mal bei mir- aber ich bin jetzt auch 61 und bald sind sie grau und weiss,- da wirken sie auch nochmal voller.
    Schlimmer wär's, sie fallen wegen einer Chemo aus !


  4. Registriert seit
    25.08.2012
    Beiträge
    604

    AW: Horror Haarausfall

    Wie rosemary schon schrieb, der richtige Ansprechpartner ist ein Hautarzt. Ein Tipp von mir: frage vorher bei deiner Krankenkasse nach, welcher Hautarzt in deiner Umgebung von der (ich glaube es war die ) Dermatologischen Gesellschaft besonders empfohlen wird bei Haarausfall.

    Ich hatte das vor vielen Jahren selbst auch mal ganz schlimm. Ein "normaler" Hautarzt konnte mir überhaupt nicht helfen, erst der von meiner KK genannte hatte dann ganz andere Blutuntersuchungen und anderen Untersuchungen gemacht und hat damit herausgefunden, was ich hatte. Inzwischen ist alles wieder gut, seit vielen Jahren.

  5. VIP Avatar von Orange
    Registriert seit
    05.02.2003
    Beiträge
    50.262

    AW: Horror Haarausfall

    Hallo Melosine,

    es gibt hier ein komplettes Unterforum zu medizinischem Haarausfall. Vielleicht findest Du dort Hilfe?

    https://bfriends.brigitte.de/foren/m...-haarprobleme/


  6. Registriert seit
    01.10.2008
    Beiträge
    10

    AW: Horror Haarausfall

    Vielen, vielen Dank für eure netten und hilfreichen Antworten!!
    Ja, Haarausfall nach Chemo wäre wirklich schrecklich, das stimmt.
    Das Unterforum werde ich mir gerne ansehen.
    Liebe Grüße

  7. Avatar von Ulina
    Registriert seit
    03.12.2003
    Beiträge
    3.746

    AW: Horror Haarausfall

    Hallo Melosine, ich nehme seit einem knappen Jahr Bio H Tin und außerdem Zink und Folsäure. Ich verliere weiterhin sehr viele Haare (habe monatelangen Stress), es wachsen aber sehr viele Haare nach. Das beruhigt mich etwas. Hab noch Geduld mit dem Bio H Tin. Es dauert etwas länger, bis es wirkt.

  8. Avatar von animosa
    Registriert seit
    26.11.2011
    Beiträge
    7.052

    AW: Horror Haarausfall

    Ich habe neulich einen Bericht gesehen, dass diese ganzen „Wundermittel“ nur Geld kosten.

    Ich hatte das Problem auch, dass mir die Haare ausgingen und immer dünner wurden. Aber ich habe das schon länger. Und ich bin erst Mitte 50.

    Ich habe radikal das Shampoo umgestellt. Ich nehme nur noch Bio Shampoos beziehungsweise lasse ich durch eine App checken, was für Inhaltsstoffe in den Schampoos sind. Und nur wenn sie frei von schädlichen Inhaltsstoffen sind, wasche ich meine Haare damit. Seitdem geht es meiner Kopfhaut besser. Ich muss meine Haare auch nicht mehr so oft waschen, sie werden nicht mehr so schnell fettig.

    Alleine schon das seltenere Waschen hilft, dass sich alles langsam wieder regenerieren kann. Natürlich geht es langsamer je älter man ist. Ich habe auch festgestellt, wenn ich meine Haare mit weichem Wasser waschen kann, dann ist auch alles besser. Leider ist bei uns in der Gegend das Wasser sehr hart.

    Hautarzt? Die untersuchen zwar alles und stellen dann fest, dass es genetisch bedingt ist, aber mehr kam da bei mir nicht raus. Irgend so ein teures Apothekenmittel habe ich dann empfohlen bekommen. Aber davon werden dann die Haare richtig ätzend. Mag für die Kopfhaut irgendwas bringen. Aber ich wollte eigentlich schöne Haare haben. Ist mir viel zu teuer und bringt dafür viel zu wenig.
    Geändert von animosa (12.10.2019 um 12:10 Uhr)


  9. Registriert seit
    25.08.2012
    Beiträge
    604

    AW: Horror Haarausfall

    Zitat Zitat von animosa Beitrag anzeigen
    Hautarzt? Die untersuchen zwar alles und stellen dann fest, dass es genetisch bedingt ist, aber mehr kam da bei mir nicht raus. Irgend so ein teures Apothekenmittel habe ich dann empfohlen bekommen. Aber davon werden dann die Haare richtig ätzend. Mag für die Kopfhaut irgendwas bringen. Aber ich wollte eigentlich schöne Haare haben. Ist mir viel zu teuer und bringt dafür viel zu wenig.
    Deshalb schrieb ich weiter oben, dass sich Melosine bei der Krankenkasse erkundigen soll, welcher Hautarzt für Haarausfallprobleme besonders empfohlen wird. Deine (schlechten) Erfahrungen habe ich mit einem "normalen" -will sagen nicht spezialisierten- Hautarzt auch gemacht und sogar mit der Haarsprechstunde in der Hautklinik! Erst der von der Dermatologischen Gesellschaft besonders empfohlene Hautarzt hat das Problem herausgefunden, ich habe ein Jahr lang zwei von der KK bezahlte Tinkturen in die Kopfhaut einarbeiten müssen und bin seit geraumer Zeit wieder beschwerdefrei.

    Ich denke nicht, dass man einen Hautarztbesuch so allgemein abtun sollte, wie Du.

  10. Avatar von animosa
    Registriert seit
    26.11.2011
    Beiträge
    7.052

    AW: Horror Haarausfall

    Zitat Zitat von puggi Beitrag anzeigen
    ich habe ein Jahr lang zwei von der KK bezahlte Tinkturen in die Kopfhaut einarbeiten müssen und bin seit geraumer Zeit wieder beschwerdefrei.

    Ich denke nicht, dass man einen Hautarztbesuch so allgemein abtun sollte, wie Du.
    Das was ich beschrieben habe, ist ja oft so. Die Leute denken sie gehen zum Hautarzt und er kann das dann lösen. So ist es eben nicht.

    Du bist weitergegangen und hattest Erfolg. Musst du das Mittel jetzt nicht mehr nehmen? Ich habe die Aussage erhalten, dass man das Mittel dann immer nehmen muss, was einem hilft. Weiter ist die Forschung noch nicht gekommen.

    Es wird auch so sein, dass du ein ganz spezielles Problem hattest, was ggf. gar nicht genetisch bedingt ist.

    Bei mir ist es schon genetisch bedingt, dass ich dünnes Haar habe. Und das wird, je älter man wird, ja nicht voller sondern eher noch dünner. Aber was Umwelteinflüsse und dieser ganze Mist in den Shampoos anrichtet, das habe ich selber raus gefunden.

    Den Bericht, den ich zu diesen Wundermittelchen im Fernsehen gesehen habe, der sollte aufzeigen, wie schnell sich die meisten Menschen damit blenden lassen.

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •