Fettabsaugen

  1. rosenhabendornen
    rosenhabendornen
    Eigentlich heißt es ja 9 Monate schwanger und 9 Monate braucht es bis man zur alten Figur zurückkehrt! Anscheinend nicht bei mir, es ist nun drei Jahre her als ich meine Tochter geboren habe. 10kg sind mir
    geblieben, ausgerechnet an stellen wo es kein Mensch braucht! Ich mag nimmer! Bauch, Beine, Po alles schwabbelig und fett! Ende September bekomm ich hoffentlich mein Fett weg und vor allem meine Cellulite!
  2. sinnersen
    sinnersen
    Hey, lass den Kopf nicht hängen! Es kann doch auch sexy sein, eine Frau mit Rundungen?! Du bist Mutti....
  3. rosenhabendornen
    rosenhabendornen
    Mutti, ja gerne! Sexy? Ne, bestimmt nicht! Das wir auch hoffentlich wieder ändern. Nun habe mich für Tschechien entschieden um genau zu sagen, Prag! Ich war bereits dort und die Stadt hat mir sehr gut gefallen. Bei mir verteilt sich das Fett leider so ungünstig... Ich hab ein relativ zierliches Gesicht und kaum Busen und dann kommen 10kg Übergewicht, schön ab dem Bauch nach unten hin verteilt! Das sieht alles, nur nicht sexy aus!
  4. sinnersen
    sinnersen
    Hast du denn schon mal untersuchen lassen ob du ein lipödem hast? Bei meiner Schwester würde es diagnostiziert und es hört sich fast so an wie bei ihr. Sie hat das Problem ebenfalls ab der Hüfte abwärts! Praktisch starke Reiterhosen! Was hast du vor? Kannst du dir das Fett absaugen lassen?
  5. rosenhabendornen
    rosenhabendornen
    Ja und das werde ich auch. Ich habe endlich einen Termin bekommen. Ende September zum absaugen, hab mich für die Body tite entschieden. Ich hatte mich bereits in Deutschland erkundigt und da meinte der Arzt,
    dass ich höchstwahrscheinlich ein lipödem habe. Wenn ich dort hin gehen würde müsste ich allerdings noch lange lange sparen. Hab nur ca 3500 bis 4000 Euro zur Verfügung und vielleicht reicht es noch für eine
    Gesichtsbehandlung mit Hyaloron ?! Ich habe meinen Arzt, Dr Pilka bereits auf Sat1 gesehen und da hat er einen sehr guten Eindruck gemacht! Ich musste mir schon einiges anhören wegen Ausland etc. aber ich hab mich nun entschieden! Schief gehen kann's auch bei mir ums Eck gehen.
  6. sinnersen
    sinnersen
    Eigentlich hast du ja recht! Schief gehen kann überall was. Meiner Schwester hatte der Arzt damals keinen Erfolg versprochen.
  7. rosenhabendornen
    rosenhabendornen
    Damals? Wann war das? Die Methoden haben sich doch geändert und mit der Zeit auch verbessert.
  8. sinnersen
    sinnersen
    Das ist schon eine weile her... Aber das wäre ja toll für sie. Wie bist du an die Adresse gekommen? Ich wünsch dir jedenfalls alles Gute! Gib mir doch bitte Rückmeldung (gern auch PN, wenn du magst) für meine Sis! Danke!
  9. rosenhabendornen
    rosenhabendornen
    Danke dir! Werde ich machen. Ich hatte damals den Bericht über Dr. Pilka gesehen und dann in Internet geschaut. Guck mal hier ist der Bericht zu sehen: Sat1 Reportage
  10. sinnersen
    sinnersen
    vielen Dank, da schau ich gleich mal rein!
  11. Inaktiver User
    Inaktiver User
    Ich finde, wenn man sich nicht wohl fühlt und sich finanziell eine Op leisten kann, sollte man das auch tun.
    Im Ausland gibt es inzwischen viele Gute Schönheits--Churogen die sich den Deutschen Verhältnissen angepasst haben.
    Man muss sich nur gut informieren. Wenn man die Preis-Unterschiede sieht, würde ich auch eine teuere Op im Ausland vorziehen.
  12. Inaktiver User
    Inaktiver User
    Hyaloron Unterspritzung habe ich gerade machen lassen.
    Aber nur den Augenbereich und die Zornes-falte sieht toll aus, alles wieder glatt
    Botox käme bei mir nicht in Frage, zumal das nur 3 Monate anhält, Hyaloron bis zu 2 Jahre und länger.
  13. rosenhabendornen
    rosenhabendornen
    Hallo Lorelle, ich bin ganz deiner Meinung. Wenn man sich nicht wohl fühlt muss man was ändern, in jeder Lebenslage. Leider war der finanzielle Aspekt doch immer im Vordergrund aber nun hatte ich was gespart und alles in Ruhe geplant. Im Ausland ist es wirklich günstiger, erstaunlich was hier in Deutschland für immens hohe Preise verlangt werden und eine Garantie gibt es für das viele Geld auch nicht mehr! Ich kann nur positiv von Prag berichten. Die Klinik war sauber, Schwestern alle nett und der Dc. war sehr lieb, er hat sich viel Zeit für mich genommen und war immer sehr konzentiriert. Vor einer Woche bin ich mit meiner besten Freundin nach Prag gefahren. Ich habe mir endlich die lästigen schwabbeligen Fettpolster wegmachen lassen. Ich fühl mich noch ein bisschen straff, durch die Kompressionswäsche und hier und da zwickt es mal aber ich bin froh das es rum ist und ich bald schon eine oder sogar zwei Kleidergrößen weniger habe. Liebe Grüße
  14. Liamia
    Liamia
    Hi, du hast dir vor 2-3 Jahren Fett absaugen lassen. Kannst Du mir bitte mal schreiben, wie es dir jetzt damit geht?Man liest so viele unterschiedliche Angaben.
  15. Liamia
    Liamia
    Hm. Gemischt. Ich habe im Oktober 2019 eine Liposuktion am Bauch machen lassen. Nach 3 Kindern blieb immer ein Speckbauch, da haben auch Yoga und Sport nicht geholfen.
    Die Kinder waren aus dem Haus, mein finanzieller Rahmen sah ok aus, also habe ich mich erkundigt.
    Der Arzt war nett und im Gespräch habe ich ihm erzählt, dass ich mir immer einen größeren Busen gewünscht habe, aber Angst vor Implantaten hatte. Er hat mir dazu geraten, das Eigenfett zu nutzen und zu implantieren.
    Das habe ich dann auch machen lassen. Eine Freundin hat mich begleitet. Die OP war so, wie ich es mir vorgestellt hatte. Ich habe brav das Mieder getragen. Mein Busen war größer und wurde in den ersten Tagen fest. Wie der Arzt gesagt hat, wurde der Busen aber mit der Zeit wieder weich, ich habe mich gefreut. Die Größe ging wieder zurück, auch das hatte der Arzt angekündigt.
    Im Bauchraum hatte ich picksen und ziehen nach der OP, aber es ging. Ich habe kein Fieber bekommen und war auch sonst gesund.
    Was mir Sorgen machte, war die Einstichstelle unter dem linken Busen. Diese kleine Wunde verheilte nicht, sondern wurde immer roter. Darunter bildete sich eine spürbare Verdickung.
    Der Arzt beruhigte mich immer wieder, desinfizierte die Wunde, sagte das werde schon noch heilen. Aber dem war leider nicht so. Mit der Zeit vergrößerte sich die Verdickung und zog in das Gewebe im Oberbauch. Ich bekam 3x verschiedene Antibiotika über jeweils 10 Tage- solange und intensiv hatte ich noch nie Anibiotika bekommen und entsprechend war auch mein Magen-Darm durcheinander. Der Apotheker riet mir zum Aufbau Mittel mit Darmbakterien zu nehmen- nicht der Arzt.
    In meiner Angst ging ich zu meiner Frauenärztin und diese schaute mit Ultraschall nach. Sie sagte es hätte sich ein Abszess von ca 7 cm gebildet und der müsse raus, der Operateur müsse das berichtigen.

    Mit ihrem Befund bin ich zum Operateur und dieser setzte eine OP an. Er meinte, er hätte mit Abszessen sehr viel Erfahrung. Der Abszess wurde 2x ausgespült. Ich habe am Bauch sichtbare Narben, die unschön sind und Vertiefungen bilden. Das Gewebe im Umfeld ist dunkler. Der Arzt hat Proben ins Labor geschickt, diese kamen ohne Befund zurück. In die Wunde wurde Antibiotika injeziert, das tat höllisch weh.
    Beide kleine Einstichstellen unter dem Busen sind kleine rote Narben geworden.

    Im Stehen ist meinUnterbauch jetzt flach und ich kann wieder enge Kleider anziehen.
    Aber wenn ich z.B. Yoga zuhause mache in Hose und knappem Oberteil und in die Katze/4 Füsslerstand gehe, dann hängt das Gewebe und ist schrumpelig- kein schöner Anblick. Der Bauch ist nicht ganz gleichmässig, rechts ist eine zwar nur kleine aber eben Vertiefung.
    Mit den Narben und ungeklärtem Befund kann ich nicht mehr in die Badewanne oder Sauna aus Angst es gibt eine Entzündung. Ich trau mich nicht mehr einen Bikini anzuziehen oder bauchfreie Kleider.
    Am Nabel ist wieder ein kleiner roter Fleck, der mir Angst macht.
    Müsste ich heute die Entscheidung noch einmal treffen nein, ich würde es nicht mehr machen!

    Was ich wirklich traurig fand, ist das Verhalten der Klinik (Fontanaklinik Mainz).
    Ich wurde nach der 2. Probenentnahme nach hause geschickt mit "es sind sehr langsam wachsede Bakterien, da muss man Kulturen anlegen, das dauert. Wir melden uns bei Ihnen, wenn wir einen Befund haben. Danach machen wir eine angepasste Antibiotikabehandlung".
    Hallo? Eine langsam wachsende Kultur etwa auch in meinem Bauch in dieser Zeit???
    Was passiert da? Und der Arzt will sich zwischendurch nicht ansehen was sich verändert?
    Auf telefonische Nachfragen bekam ich gesagt es dauert. Es könne 5 Wochen dauern. Es sei noch nichts da und könne 8 Wochen dauern. Nach 15 (!!!) Wochen bekam ich auf meine Nachfrage gesagt, das Ergebnis sei seit letzter Woche da und sei ohne Ergebnis. Der Arzt habe so etwas noch nicht erlebt und wisse auch nicht weiter.
Ergebnis 1 bis 15 von 15