Love is not tourism

  1. Starbuck
    Starbuck
    Hallo,

    Danke, dass du die Gruppe ins Leben gerufen hast.
    Im entsprechenden Strang herrscht „da muss man halt durch“ vor.
    V.a. von UserInnen, die ihre Partner bei sich haben.
    Würde ich dort schreiben, käme nichts NUB-Konformes raus.

    Meine Tochter ist mit einem US-Bürger liiert, den sie nun seit Weihnachten nicht mehr gesehen hat.

    Mir tut das so leid, und ich suche einen legalen Ausweg, damit sie sich treffen können.

    Magst du mehr von deiner Situation schreiben?

    Liebe Grüße
  2. Starbuck
    Starbuck
  3. Renardrouge
    Renardrouge
    Mein Sohn wohnt und arbeitet in Brüssel. Eine Lösung für den Schengenraum sollte angestrebt werden.

    Das Drittland ist Argentinien.

    Auf manche Dinge antworte ich nicht mehr, von wegen Gefährdung. Unveschämt, wenn mann die ganzen Urlaubsrückkehrer, Feiernden in Familie und öffentlichem Raum bedenkt. Und dann noch die Maskenverweigerer, insbesondere in Zügen und anderen Öffis.

    Letzten Sonntag war ein kleine Demo in Brüssel. Natürlich wurden alle Corona Regenln eingehalten. Immerhin gab es einen kleinen Beitrag im frankophonen belgischen Fernsehen.

    Die Hoffnung stirbt zuletzt.
Ergebnis 1 bis 3 von 3