Wie sieht für Sie Stille aus?

  1. BRIGITTE Community-Team
    BRIGITTE Community-Team
    Liebe Userinnen und User,

    die Vorweihnachtszeit gestaltet sich für viele leider häufig sehr hektisch: Geschenke kaufen, Kekse backen, Weihnachtsfeiern, das Weihnachtsmenü planen, Zutaten einkaufen, vorbereiten, usw..
    Dabei wird die Advents- und Weihnachtszeit auch als Zeit der Stille und Einkehr bezeichnet, in der auf das Jahr zurück geblickt und Resümee gezogen wird.

    Um dem Thema "Stille" hier im Forum etwas mehr Raum zu geben, starten wir heute unseren Fotowettbewerb und freuen uns auf Ihre Bilder zum Thema. Jeder, der in dieser Gruppe ein Bild (bitte entscheiden Sie sich für ein Bild, Mehrfachbilder gehen nicht in die Bewertung ein) eingestellt hat, ist herzlich eingeladen, kurz zu beschreiben, warum gerade dieses Foto ausgewählt wurde.

    Wir sind schon sehr gespannt darauf, was Sie uns über Ihre Bilder verraten.

    Zu gewinnen gibt es drei Überraschungspakete aus der BRIGITTE-Redaktion.
    Mehr dazu lesen Sie hier.

    Herzliche Grüße
    Ihr BRIGITTE Community-Team

    P.S. Wir sind von den ersten Bilder, die hier eingestellt wurde, sehr begeistert.
    Gerne möchten wir, wenn noch weitere Bilder eingegangen sind, eine kleine Auswahl der Bilder auf unserer BRIGITTE.de-Homepage zeigen, um Ihre Bilder einem größeren Publikum zu zeigen. Bitte melden Sie sich bei uns, wenn aus Ihrer Sicht für Ihr Bild etwas dagegen spricht.
  2. Inaktiver User
    Inaktiver User
    Ich hab das mal ganz wörtlich genommen und das Sprichwort "Es ist so still, man könnte ein Blatt zu Boden fallen hören" illustriert
  3. Inaktiver User
    Inaktiver User
    So, ich habe nun auch eins ausgewählt
  4. aragorn-arwen
    aragorn-arwen
    Dieses Foto entstand während eines wunderschönen Sonnenuntergangs in der Felsenstadt Petra.
    "Stille" bedeutet für mich u.a. die Ruhe, Einigkeit und Harmonie zwischen Mensch, Tier und der Natur.
  5. aufzehengehen
    aufzehengehen
    Wenn man im Wasser abtaucht, umgibt einen plötzlich eine beruhigende und doch auch beängstigende Stille. Durch die kühlen Blautone und die geschlossenen Augen wollte ich diesen Effekt noch verstärken.
  6. Woodstock62
    Woodstock62
    Für mich gibt es mehrere Arten von Stille... die in der Natur, die die man erlebt bei Kaffee und Kerzenschein und und und...

    Mein Foto entstand früh morgens im Herbst, mit Frühnebel an einem See, der gleich bei uns "ums Eck" liegt. Eigentlich ist es ein Hochwasserrückhaltebecken.
  7. BRIGITTE Community-Team
    BRIGITTE Community-Team
    Hallo,

    wir sind wirklich sehr beeindruckt von den ersten Bilder, die hier eingestellt wurde.
    Gerne möchten wir, wenn noch weitere Bilder eingegangen sind, eine kleine Auswahl der Bilder auf unserer BRIGITTE.de-Homepage zeigen, um Ihre Bilder einem größeren Publikum zu zeigen. Bitte melden Sie sich bei uns, wenn aus Ihrer Sicht für Ihr Bild etwas dagegen spricht.

    Freundliche Grüße
    vom BRIGITTE Community-Team
  8. Rowellan
    Rowellan
    Ich erinnere mich gut an den Spaziergang - und die Stille, ganz alleine in einem tief verschneiten Wald. In solchen Momenten glaube ich an Engel und Magie.
  9. foegur
    foegur
    Fuer mich ist Stille in der Natur, durch den Wald schlendern und horchen auf verschiedene Geraeusche und beobachten. Und nun wenn der Schnee alles bedeckt, das ist Stille pur
  10. twix25
    twix25
    Alles echt schöne Bilder
  11. Inaktiver User
    Inaktiver User
    stille - und innerliche ruhe - finde ich ganz leicht, wenn ich alleine am strand bin, das meer höre und sehe.
    der hier gezeigte sonnenuntergang an der nordsee ist zugegebenermaßen recht "verkitscht" wirkend, aber in diesem moment fühlte ich mich "ganz bei mir"
  12. Zuza.
    Zuza.
    Es war gar nicht so still, wie es auf meinem Bild wirkt. Wir saßen noch leicht verschlafen mit einer kleinen Gruppe Touristen in einem einfachen Ruderboot und wurden am frühen Morgen zu einigen besonders schönen Stellen in der Halongbucht gebracht, die man mit den großen Dschunken nicht erreichen kann. Und plötzlich tauchte im Morgenlicht hinter einem der Felsen auf der fast noch spiegelglatten See das kleine Boot mit der vietnamesischen Frau auf, man hörte den Ruderschlag nicht, nur ein ganz leises Plätschern auf dem stillen Wasser. Dieser Moment hatte etwas Magisches, auch wenn er nicht lange dauerte.
  13. daggy5gram
    daggy5gram
    Ich widme mein bild denen, die in diesem jahr von uns gegangen sind.
    Mögen die lücken, die sie -auch hier- hinterlassen haben, einen raum bilden, gefüllt mit stille und guten gedanken; so präsent, dass er nicht von den geräuschen des banalen alltags übertönt werden kann.
  14. populonia
    populonia
    Weitab von jeglichem Lärm - weit droben, da ist für mich die Stille
  15. frangipani
    frangipani
    Es gibt hier bei uns einen alten Friedhof, der liegt oben auf den Klippen, man hat einen weiten Blick übers Meer.
    Wenn man dort oben steht, dann hört man oft nichts anderes als den Wind.
  16. Inaktiver User
    Inaktiver User
    mein bild ist an einem meiner lieblingsorte im tessin entstanden.
    an der sitzgruppe ist im sommer eine menge leben, doch im herbst wird alles ruhig und zieht sich zurück. die gruppe in der ruhigen umgebung ist zeuge des vergangenen und nach einer pauser der ruhe bereit für das zukünftige
  17. daggy5gram
    daggy5gram
    Ich wollte noch sagen, wo das foto entstanden ist...

    Es ist die kuppel des Drei-Konchen-Chors von St. Aposteln in Köln.

    Sie ist eine der grossen romanischen kirchen, bedeutungsvoll und zugleich etwas im verborgenen.
    Erwachsen ist sie aus älteren kirchen, teile davon sind bis heute darin erkennbar.
    Im Zweiten Weltkrieg wurde sie stark zerstört, aber mit liebe restauriert. An stelle der alten wandmalereien bekam sie eine 'moderne' ausmalung. Die gussjahre der glocken reichen vom 16. bis zum 21. jahrhundert, die kunstwerke stammen ebenfalls aus mehreren jahrhunderten, angefangen beim frühen mittelalter.
    Von aussen betrachtet denkt man eher an Byzanz als Mitteleuropa.

    Sie zeigt, dass manche orte unabhängig von zeit, religion und mode etwas besonderes sind.
    Die menschen, die sie betreten, spüren es und werden still.
  18. Raffaello
    Raffaello
    Mein Bild ist im Petersdom in Rom entstanden.
  19. xanidae
    xanidae
    Im Sommer herrscht rund um und auf dem Sprungturm ein reges Treiben - nicht nur Badegäste bevölkern den Badesee, man sieht und hört auch diverse Wasservögel.
    An dem Tag an dem ich das Foto machte, war es völlig still. Sogar die Spaziergänger die rund um den See flanierten schienen für einen Moment innezuhalten.
  20. Megabine
    Megabine
    Für mich ist der Winter die stillste Jahreszeit überhaupt, daher mein Bildwahl. Unberührter Schnee in absolut stiller Landschaft.
  21. Inaktiver User
    Inaktiver User
    Xanis Bild ist mein Favorit ... ein absoluter Oberknaller ... fümpf Daumen
  22. BRIGITTE Community-Team
    BRIGITTE Community-Team
    Wir werden immer sprachloser. Die Bilder sind so unterschiedlich und alle sehr gut ausgewählt. Wir sind sehr beeindruckt.
  23. Satyr
    Satyr
    Interessantes Thema. Nachdem ich zu ca. 90% schwerhörig wurde, hat mich ein Freund drauf angesprochen, gemeinsam ein Fotoprojekt mit Akt Bezug zum Thema Stille umzusetzen. Sinn war, das heutzutage Erotik in Medien usw. sehr "laut" und schrill präsentiert wird. Das Buch zeigte das Erotik auch durchaus leise sein kann.

    Anyway... ich habe hier mal 2 Landschaftsbilder hochgeladen. Sie entstanden im Herbst in einem neu gebauten Park. Über den ganzen Sommer war dort ständig Lärm von Bauarbeitern bzw. deren Fahrezeugen. Dann im Herbst war alles so gut wie fertig und auf einmal so...still. Die Bäume und Grünanlagen, noch jung, alles hatte nun platz und Zeit still vor sich hin zu wachsen und dadurch im Gesamten zu der Parkanlage zu werden die es sein soll.
  24. Inaktiver User
    Inaktiver User
    Vielleicht sollten einige sich nochmal die Teilnahmebedingungen zu Gemüte führen. Es wurde ausdrücklich darauf huingewiesen, dass nur ein Bild hochgeladen werden darf. Ich sehe da gerade, dass jemand VIER Bilder eingestellt hat ...
  25. peti25
    peti25
    Ich liebe die Stille im herbstlichen Wald, die Zeit, in der sich die Natur im bunten Kleid verabschiedet, um im Frühling wieder neu zu erwachen. Hier komme ich zur Ruhe und vergesse meine Probleme und kann mich erholen. Ich habe auf dem Foto die letzten Strahlen der Sonne eingefangen, die die Stille des Waldes beleuchtet...
  26. uniclaudia
    uniclaudia
    Mein Eindruck von Stille hat sich letztes Jahr "plötzlich und ganz von allein" während einer Vorführung der Störtebeker Festspiele auf Rügen ergeben.

    Es wurde langsam dunkel und eigentlich solle es mit der nächsten Szene weitergehen. Aber eine technische Störung führte zu einer ungeplanten Pause, in der ein Jeder von uns die ganze Atmosphäre, den wundervollen Blick und die Stille - trotz Unmengen von Besuchern - mit ganzem Herzen genoss.
  27. honey66
    honey66
    In einer zeit in der es mir sehr schlecht ging und ich niemanden um mich herum ertragen konnte, fand ich beim spazieren gehen einen kleinen Teich. Dort stand ein Baumstumpf etwas versteckt in den Büschen. Dort hin ziehe ich mich zurück, auch heute noch wenn ich über wichtiges nachdenken muß. Es ist dort sehr still und man hört nur ein sehr leises plätschern vom Wasserzulauf. Auf meinem Foto habe ich versucht "meine Stille" einzufangen...
  28. Melady1980
    Melady1980
    Nur so kriege ich es wirklich still. Ist manchmal sehr schön, wenn es sonst zu laut ist. Man hört nur den eigenen Herzschlag.
  29. Mann54
    Mann54
    Das Bild entstand bei einem morgendlichen Winterspaziergang. Das einzige Geräusch war das Knirschen des Schnees unter den Schuhen. Sobald man stehen blieb, hörte man nur noch den eigenen Atem.
  30. Herself
    Herself
    Mein Foto zeigt einen See mitten in Berlin nach einer durchfeierten Nacht in den Häusern am Ufer. Wenige Stunden später im Morgengrauen: Stille.
Ergebnis 1 bis 30 von 52
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte