+ Antworten
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 61
  1. Avatar von Horus
    Registriert seit
    08.04.2005
    Beiträge
    44.065

    AW: Unkontrolliertes Kopfzucken!!

    Und was ist schlimm daran, ein "Behinderter" zu sein?
    Ist ja eigentlich jeder, der eine Brille trägt. Also auch ich.

    Solche dummen abschätzigen Sprüche disqualifizieren nur den, der sie sagt. Und zwar gewaltig.

    Wenn du "Baujahr '87" bist, dann bist du 24 (falls ich richtig gerechnet habe, was bei mir nicht immer sicher ist ). Ich finde, in dem Alter sollte man schon mal der Familie sagen können, dass dumme Sprüche nich hilfreich sind und dich das verletzt. Das Schlimmste an solchen Dingen ist ja meistens der psychologische Aspekt (und die Angst). Sag deiner Umgebung offen, dass das Problem dich selbst stört, dass du beim besten Willen nichts dagegen tu kannst, weil es sich deiner Kontrolle entzieht, dass du Angst hast und dass komische Sprüche nicht hilfreich sind. Damit nimmst du den anderen den Wind aus den Segeln.

    Und ja - geh zum Arzt! Zum Neurologen.

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.


  2. Registriert seit
    08.03.2011
    Beiträge
    4

    AW: Unkontrolliertes Kopfzucken!!

    Danke....Ich werd euch gerne berichten, was der Neurologe, bzw. die Neurologen dazu sagen. Mit "Stress" als Antwort werde ich mich nicht abgeben. -Und, ich finde es gut, dass dieser Thread nach sovielen Jahren offen gelassen worden ist. Mir hilft es gerade sehr, darüber zu schreiben. Unch ich bin sicher, dass dieser Thread vielen helfen kann. -Also, ich melde mich spätestens übermorgen bei euch. -Und mit den Sprüchen; meine Mutter sagt gar nichts dazu. Nur mein Vater lässt gerne Sprüche. Ich glaube er meint, ich könnte es kontrollieren...Meine Freundin steht zu mir...Aber wie gesagt, Stress hatte ich zwar in Vergangenheit, aber das Zucken kam schon vorher, und die Stresszeit ist schon lange vorbei. Ausbildung abgeschlossen, jetzt bald (knapp 2 1/2 Monate nach der Prüfung) einen sicheren Job, im Herbst dann wahrscheinlich mit Freundin zusammen ziehen. -Also Stress gibbet momentan nicht wirklich bei mir...

  3. Inaktiver User

    AW: Unkontrolliertes Kopfzucken!!

    *brilleabnehm*

    Behindert - das geht ja schnell. Rückenschmerzen behindern mich auch oft Dinge zu machen, meine Migräne behindert mich den Tag normal zu arbeiten etc.pp

    Blöde Sprüche helfen da auch nicht.

    Mit 24 kannst du ruhig mal deinem Vater sagen, er könne dich mal kreuzweise *g* du weißt schon...



    Ich hoffe du findest einen Arzt der deine Beschwerden ernst nimmt.

    Wir sind gespannt und erwarten natürlich einen Bericht.


    Ach und Horus, ich hätte noch eine Rechenmaschine hier rumstehen....

  4. Avatar von Horus
    Registriert seit
    08.04.2005
    Beiträge
    44.065

    AW: Unkontrolliertes Kopfzucken!!

    Ach und Horus, ich hätte noch eine Rechenmaschine hier rumstehen....

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.


  5. Registriert seit
    10.03.2011
    Beiträge
    3

    smile AW: Unkontrolliertes Kopfzucken!!

    Hallo zusammen!
    Ich bin neu hier und happy über das Thema was gefunden zu haben.
    Also ich bin Baujahr 1969 und hab dieses Zucken auch.
    Ich hatte es vor Jahren schon mal und dann ging es wieder weg. Damals hatte ich aber auch extremer Stress.
    Nun hat ich vor einigen Jahren eine furchtbare Beziehung und auch da war es wieder da.
    Nach dem ich die Beziehung beendet hatte war auch das Zucken weg.
    Nun für ich ein sehr glückliches Leben und im Job gehts schon mal sehr stressig zu.
    Es ist jetzt seit 3 Jahren wieder da, mal schwach mal stärker.
    Da ich im Job im Verkauf tätig bin kommt es manchmal zu sehr peinlichen Situationen, zum Glück steht mein Mann hinter mir und unterstützt mich.
    Doch bei den Ärtzten hatte ich keinen Erfolg. Eine Artzt hatte mich sogar ausgelacht. Doch die meisten haben kein Mittel dagegen.
    Mittlerweile mach ich Autogenes Training und nehme was rein Pflanzliches um es einzudämpfen.
    Ich lerne damit zu leben, aber es ist schwer.
    Und außerdem sind wir nicht Behindert nur Lebendig!

    Ich denke es gibt noch viel mehr von uns!


  6. Registriert seit
    08.03.2011
    Beiträge
    4

    AW: Unkontrolliertes Kopfzucken!!

    und genaus aus den Gründen wie ZITAT: "Artzt hatte mich sogar ausgelacht" war ich noch nicht bei einem Neurologen. Bei was für Ärzten warst du denn? Neurologe? oder sogar ein ganz anderes Fachgebiet?


  7. Registriert seit
    10.03.2011
    Beiträge
    3

    AW: Unkontrolliertes Kopfzucken!!

    Hallo, also ich war auch beim Neurologen, aber der wo gelacht hatte war ein Orthopäthe.
    Der Neurologe meint ich hätte die schief Kopf Sympthome. Dei Krankheit gibt es, aber das ist nicht was ich habe.
    Meine Hausärztin hatte mich ach mal zu einem Östophaten geschickt, der konnte mir wenigstens bedingt helfen.

    Ich weiß nicht ob uns wirklich ein Arzt helfen kann, oder ob die nur ausprobieren wollen.
    Aber vieleicht hast du mehr glück, wen ja laß es mich wissen. Ich bin für jede Info um dieses Zucken Dankbar.Gruß t.

    P. S. Meine Schwester hat es auch, allerdings redet sie nicht gerne drüber.


  8. Registriert seit
    12.03.2011
    Beiträge
    1

    AW: Unkontrolliertes Kopfzucken!!

    YouTube - Stern TV Reportage (1/4) zucken, schimpfen, spucken, leben mit Tourettesyndrom

    Der 12 jährige blonde Junge hat auch dieses Kopfzucken, also eine leichte Form des Tourettesyndrom. Das tritt i.d.R. in der Kindheit auf und kann im Erwachsen werden wieder verschwinden, leichter werden oder bleiben.
    Bei mir begann es damit, dass ich als Kind in meinem Innenohr immer so ein Klopfen hörte, welches durch irgendeine Muskelkontraktion hervorgerufen wurde. Dieses Klopfen war unregelmäßig und hielt bis zu Stunden über an. An manchen Tagen hatte ich es fast den ganzen Tag über mit kurzen Pausen. Später kamen auch noch diverse Zuckungungen an anderen Stellen hinzu, z.B zucke mein Augenlied unwillkürlich, oder der Oberarmmuskel, oder die Rippen- bzw Brustmuskeln, oder auch mal der Daumenmuskel, so dass sich der Daumen willkürlich bewegte. All das verschwand auch bis jetzt wieder, doch das Kopfzucken blieb. Meistens ist es eine schlagartige kleine Bewegung nach oben, oder zur Seite hin, selten ist es schräg oder nach unten. In den letzten Tagen habe ich das auch wieder recht stark, so dass ich laufend zucke. Und gestern Nacht war es auch so stark, dass ich im Liegen nur noch das Zucken wahrnahm und auch die Muskeln z.T. länger angespannt blieben bis sie sich "entluden" und es zu einer stärkeren Kontraktion der Muskeln kam.

    Stress als Ursache sehe ich dabei nicht, da es auch in der Ruhe immer wieder passiert. Stress kann aber verstärkend wirken. Gestern nacht versuchte ich daher mich künstlich unter Stress zu setzen, wodurch ich dieses Zucken verstärkt habe.

    Und da ich nicht immer still liege oder still sitze, wie jetzt beim Tippen, fällt das Kopfzucken nicht so leicht auf, da man den Kopf ohnehin immer ein bisschen bewusst/kontrolliert bewegt. Ich habe mich zudem auch daran gewöhnt, so dass es für mich nicht nervend ist, wenn mein Kopf einfach mal eine Zunicken-Bewegung, oder eine seitliche Bewegung macht. Es scheint auch sonst keinem sonderlich aufzufallen, zumindest hat mich noch keiner drauf angesprochen. Blöd kann es nur dann werden, wenn jemand etwas fragt, und dann diese Zuckbewegung hat, und der andere meint, das hätte man bewusst gemacht, also annimmt, man würde die Frage mit der Kopfbewegung beantwortet haben.

    Ich sagte auch schon früher mal meine Eltern, dass ich das immer solche Zuckungen habe. Mein Vater meinte nur, dass er das früher auch gehabt habe, und das vorbei ginge. Da ich jetzt nun schon 22 bin, kann es aber auch sein, dass es immer so bleiben wird. Mich stört es aber nicht, eher vermisse ich sogar dieses Zucken an anderen Stellen, bzw auch das Ohrklopfen. ^^

    PS: Also es sind auf jeden Fall Tics. Kann man also nicht kontrollieren. Bei manchen ist es stärker, häufiger, bei manchen gibts wohl auch längere Pausen dazwischen.

    Edit: Und ja, irgendwie macht es auch süchtig. Solange es nicht zu einer Belastung wird, also nicht zu auffallend ist, denke ich, ist es auch irgendwie lustig, zumindest empfinde ich es bei mir selber als lustig, wenn ich da schon mal dreimal hintereinander mit dem Kopf nach oben zucke, ich das unterbrechen möchte, es aber nicht kann. :)
    Geändert von Morti (12.03.2011 um 22:16 Uhr)


  9. Registriert seit
    21.07.2011
    Beiträge
    1

    AW: Unkontrolliertes Kopfzucken!!

    hallo zusammen ich hoffe das dieses thema noch aktuell ist,ich glaube es aber nicht aber ich werde doch noch was datzu beitragen.also ich bin 21 jahre alt und habe bez.hatte die schlimste zeiten und problemen und schmerzen,noch nicht alle hintermier.diese symtome habe ich jetzt seit 2-3jahren krass oder?!ich versuche alles richtig zu machen ernährrung bis tagesstrukteren....als es angefangen hatt war ich in eine anlehre in dem letzten jahr hatt es so richtig angefangen(ich bin iv rentner habe herzfehler mit mehrere operationen hinter mier genau gesagt 4 und noch viele andere probleme sowie mottori-sche probleme zuerst dachte es liegt an mottorik da ich auch mottorische behinderung hatte aber ich glaube es nicht.ich trainiere nähmlich momentan wirklich hart gehe jeden tag ins fittness und kann gut mithalten))das beste kommt noch ich habe auch noch an leichte deppressionen gelieten ode tuhe es noch heute nehme keine medikamdnte oder andere hilfsmittel(brauchte es auch nicht ich hatte 2-3 jahre einen psycholog der sagte nicht viel über meine symptome wie halt auch klemmtner halt sind)) der empfiehlfe mir psychoneurologie ging bis heute nicht in die neurologie wie der einte zittat schon sagte würde es nicht viel bringen...also am anfang als dies begann hatte ich wirklich irgendwie alle schmerzen die man bekommen kann xp zuerst hatte ich auch noch viele mgrenen gehabt aber als mit der lehee angefangen habe hatte ich es nich mehr so heufig aber jetzt auch noch das!!!!!!!!echt scheisse ich habe auch zitternde hände beine orentierungslos laufen gehen kopfzuckungen etc...doch heute ist es viel besser geworden ich versuche es aus zu tricksen und wie ich schoon sage ich versuche alles richtig zu machen ich könnte noch viel mehr theoretische ursachen aufklären da könnte ich eigendlich meine akte hinein schreiben lol....ich werde nochmehr schreiben wenn jemand auf dieses zittat antwortet...der jenige die auch das HATTEN und erfahrung durchmachten solte bitte tipps geben oder irgendwas positives bin echt am verzweifeln......!!!!!!!!!! ich hoffe das dieser lange roman übersichtlich genug ist, schreibe mit dem iphone xpgenau so ein forum suchte ich schon seit geraumer zeit :d ich dachte ich wäre der einzige....:d

  10. Avatar von Sevi65
    Registriert seit
    18.02.2010
    Beiträge
    1.419

    AW: Unkontrolliertes Kopfzucken!!

    Könnte vielleicht auch Parkinson sein...?!!

+ Antworten
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •