Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 38

Thema: Knieschmerzen

  1. User Info Menu

    Knieschmerzen

    Seit einigen Wochen hatte ich immer wieder Knieschmerzen. Die Röntgenaufnahme ergab, dass der Meniskus ein bisschen verschoben ist und auch etwas Knorpel schwindet. Mehr kann ich nicht über die Diagnose sagen. Ich bekam eine Spritze, die mir auch sehr geholfen hat. In einer Woche habe ich noch einmal einen Termin - wenn es dann nicht besser ist, soll noch ein MRT gemacht werden. Im Moment denke ich, ich habe jetzt erst mal Ruhe.

    Ich bin nicht im eigentlichen Sinne sportlich, aber doch sehr aktiv: Radfahren, Gartenarbeit, sehr viel schwimmen, ich lasse auch kein Treppen aus. Gerade die Gartenarbeit ist natürlich ein Problem. Aber ich will meinen Garten nicht aufgeben und möchte alles dafür tun, die Knie so gesund wie möglich zu erhalten. Ich bin 58.

    Frage an euch: Wer kennt das Problem, und was hilft dauerhaft? Was soll ich den Arzt noch fragen? Physiotherapie? Spezielle Übungen? Ernährung? Da gibt es ja auch immer so widersprüchliche Information z. B. über Glucosamin. Wer weiß mehr?

  2. User Info Menu

    AW: Knieschmerzen

    bei mir ist es eine ausgeprägte arthrose.

    der knorpel ist verfranst und weniger.

    mir hat es geholfen mit hyaloron-spritzen-serie ins knie. mehr gleitmittel im gelenk.

    bei mir hat es jetzt 4 jahre gehalten. diesen herbst gönne ich es mir wieder.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  3. User Info Menu

    AW: Knieschmerzen

    Physio, Physio und Physio.
    In dieser Reihenfolge.

    Eine gute Physio zeigt dir die richtigen Übungen samt korrekter Ausführung. Danach musst du sie konsequent häufig und regelmässig selber ausführen, ab und zu durch die Physio kontrolliert. Gute gleichmässige Muskulatur ums Knie und richtige Bewegungsabläufe entlasten das Gelenk.

  4. User Info Menu

    AW: Knieschmerzen

    Ich hatte eine ähnliche Diagnose. Der Meniskus war angerissen. Spritzen haben mir ebenfalls immer für einige Wochen geholfen. Danach war der Schmerz im Knie wieder da. Ich hatte schon einen OP-Termin, da habe ich einen Fernsehbericht über Knieprobleme geshen.

    Ich habe daraufhin entschieden, es mit einem Gelenkexpander zu versuchen. Man spannt den Fuß jeden Tag für eine Stunde in das Gerät ein. Es übt einen mechanischen Zug auf das Bein aus.

    Zuerst habe ich das Gerät gemietet, dann entschied ich mich, es zu kaufen. Nach ca. 1 1/2 Jahren konsequenter Anwendung sind meine Schmerzen kaum noch spürbar. Seit ca. 2 Jahren benutze ich es nicht mehr täglich.
    Ich kann mittlerweile wieder ca. 5 km schmerzfrei gehen. Das reicht für den Alltag.

    Außerdem raten alle Orthopäden, sich weiterhin zu bewegen und Gewicht zu reduzieren. Das entlastet alle Gelenke. Ich wünsche dir Gute Besserung.

  5. User Info Menu

    AW: Knieschmerzen

    Danke euch! Das sind ja schon einige Optionen, die mir Hoffnung geben.

  6. User Info Menu

    AW: Knieschmerzen

    Zitat Zitat von Horus Beitrag anzeigen
    Physio, Physio und Physio.
    In dieser Reihenfolge.

    Eine gute Physio zeigt dir die richtigen Übungen samt korrekter Ausführung. Danach musst du sie konsequent häufig und regelmässig selber ausführen, ab und zu durch die Physio kontrolliert. Gute gleichmässige Muskulatur ums Knie und richtige Bewegungsabläufe entlasten das Gelenk.
    heftiges Kopfnicken meinerseits mit ähnlichem Problem!

    tägliche Übungen (!!!) sind für den Muskelaufbau- was DAS Ziel ist, um das Gelenk zu entlasten- das A & O

    - Asche auf mein Haupt, sprich Schmerzen im Knie- weil ich es noch nicht im tgl Ablauf integriert habe- seufz
    Geändert von 1a2b (04.09.2021 um 09:25 Uhr)

  7. User Info Menu

    AW: Knieschmerzen

    Zitat Zitat von Horus Beitrag anzeigen
    Physio, Physio und Physio.
    In dieser Reihenfolge.

    Eine gute Physio zeigt dir die richtigen Übungen samt korrekter Ausführung. Danach musst du sie konsequent häufig und regelmässig selber ausführen, ab und zu durch die Physio kontrolliert. Gute gleichmässige Muskulatur ums Knie und richtige Bewegungsabläufe entlasten das Gelenk.
    , allererste Wahl.
    Knieprobleme haben ihre eigentliche Ursache mitunter gar nicht im Knie, Auslöser können vom Fuß bis zum Kopf (Kiefer) reichen; umgekehrt kann übrigens auch ein Problem draus werden
    Problem in D: gute und umfassend kundige Physios zu finden, die nicht einfach "Fango" draufklatschen, passiv Dehnen und nach dem Folgerezept fragen, Mit der Suche anfangen würde ich bei ausgewiesenen Sport-Physios
    ot: zur Horus-gegenderten: ich schreib es nicht gerne, aber die richtig Kundigen waren in meinem Fall ausschließlich Männer, die der ersten Gruppe Frauen

    Vielleicht muss - in diesem Fall: - frau auch explizit sagen, was sie erwartet: Ursachenforschung, Anleitung und Hilfe zur Selbsthilfe. dass sie bereit ist, aktiv mitzuarbeiten, zu Hause.

    Hier im Forum hat mal jemand geschrieben, dass häufig das Gegenteil der Fall sei: Pat. wollen, dass irgendwas mit ihnen gemacht werde, ähnlich wie in der Autowerkstatt. Danach solls gut sein
    Geändert von Blila1 (04.09.2021 um 09:21 Uhr)

  8. User Info Menu

    AW: Knieschmerzen

    Zitat Zitat von Blila1 Beitrag anzeigen
    Hier im Forum hat mal jemand geschrieben, dass häufig das Gegenteil der Fall sei: Pat. wollen, dass irgendwas mit ihnen gemacht werde, ähnlich wie in der Autowerkstatt. Danach solls gut sein
    das stimmt leider- typisch deutsche Mentalität

    doch wer nicht bereit ist, Verantwortung für seinen Körper zu übernehmen und ihn nicht mindestens ebenso gut wie sein Auto pflegt, wird eben leiden bzw mit dem negativen Konsequenzen/Schmerzen leben müssen

  9. User Info Menu

    AW: Knieschmerzen

    Von meinen drei Lieblings-Sport-Physios, alle hochkompetent (in allem ausser im Fangopackung-Draufklatschen) sind zwei mönnlich und eine weiblich, also tatsächlich auch bei mir ein leichter Vorteil der Männer.

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.

  10. User Info Menu

    AW: Knieschmerzen

    der beste, den ich je hatte/habe: ein junger Mann- äußerst fachkompetent und engagiert!

Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •