Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25
  1. User Info Menu

    Magenblutungen durch ASS 100

    Hallo Ihr Lieben,
    Seit ich mit 43 einen Schlaganfall hatte, muss ich ASS als Blutverdünner nehmen.

    Und seither (also seit 5 Jahren) hab ich Probleme mit dem Magen. Magenschmerzen, Übelkeit und Magenblutungen. Die ASS abzusetzen sind leider keine Option. Dauerhaft Pantoprazol zu nehmen, auch irgendwie nicht, oder?

    Ich nehme schon die ASS Protect, aber so richtig protecten die mich nicht. Mit der Ernährung bin ich auch schon stark im basischen Bereich - ich kann auch gar nix „Böses” mehr essen oder trinken, weil mein Magen immer schmerzt. Habt ihr einen heißen Tipp für mich?

    Etwas verzweifelte Grüße
    Timipu
    It will be fine in the end - if it's not fine, it's not the end!

  2. User Info Menu

    AW: Magenblutungen durch ASS 100

    Es sollte doch Blutverdünner geben, die sich anders als via Pille einnehmen lassen - als Spritze nämlich.
    Was sagt der Arzt?

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.

  3. User Info Menu

    AW: Magenblutungen durch ASS 100

    Zitat Zitat von Horus Beitrag anzeigen
    Es sollte doch Blutverdünner geben, die sich anders als via Pille einnehmen lassen - als Spritze nämlich.
    Was sagt der Arzt?
    Machen die dann keine Magenschmerzen? Ich dachte, das wird genau so abgebaut...?

    Ich habe immer mal Magenprobleme. Nehme seit Neuestem Vita biosa - das soll eigentlich den Darm verbessern - erstaunlicherweise ging damit meine Gastritis weg, die ich mit 80mg Panto nicht in den Griff bekam. Das Zeug steht jetzt immer im Kühli. Bei Magen gibts gleich ein paar Tage VB.

    Aber auf Dauer?
    Heiligenschein hatte ich schon - steht mir nicht.

  4. User Info Menu

    AW: Magenblutungen durch ASS 100

    tipp?

    frage den behandelnden arzt nach alternativen.



    magenblutung durch ass- geht nicht.

    ass setzt die klumpfähigkeit der thrombozyten runter. der wundverschluss dauert länger und ist nicht so fest wie ohne ass. deshalb ass nach gefässverschlüssen- um eine weitere thrombose (verklumpung und verschluss) zu verhindern.

    marcumar, heparin etc setzt an anderen punkten in der gerinnung an.

    klassischer fall für gastro-enterologen (was ist jetzt mit der magenschleimhaut los?) und spezialisten für gerinnungsstörungen. (wird meist von internisten abgedeckt)
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  5. User Info Menu

    AW: Magenblutungen durch ASS 100

    Zitat Zitat von Timipu Beitrag anzeigen
    Seit ich mit 43 einen Schlaganfall hatte, muss ich ASS als Blutverdünner nehmen.
    Verstehe ich nicht. ASS ist nun wirklich nicht die klassische Schlaganfall Prophylaxe Therapie, da gibt es ganz andere Möglichkeiten. Es sei denn, bei Dir liegen spezielle medizinische Gründe vor. Aber dann sollte sich Dein behandelnder Arzt der Magen-Problematik bewußt sein und sie entsprechend adressieren.
    Be yourself no matter what they say (Sting).

  6. User Info Menu

    AW: Magenblutungen durch ASS 100

    Clopidogrel ist auch ein Thrombozytenaggregationshemmer und wäre eventuell eine Alternative.
    @wiedenwodennwasdenn Thrombozytenaggregationshemmer sind beim nicht embolisch bedingten Schlaganfall Mittel der Wahl.
    Wenn man Vorhofflimmern oder andere Emboliequellen vermutet gibt man Marcumar oder die neueren Antikoagulantiem wie Xarelto.
    Die Blutverdünnung ist da aber stärker und das Risiko von Blutungskomplikationen höher.

  7. User Info Menu

    AW: Magenblutungen durch ASS 100

    ASS wird doch geschluckt, oder? Dass ASS im Magen die Magenschleimhaut erheblich angreift, ist doch bekannt. Das Magenbluten entsteht nicht durch die blutverdünnende Wirkung, sondern durch die Schädigung der schützenden Magenschleimhaut durch die ASS-Pillen.

    Wenn der blutverdünnende Wirkstoff aber nicht geschluckt wird, sondern gespritzt, gelangt er nicht in den Magen und schädigt die Schleimhaut nicht.

  8. User Info Menu

    AW: Magenblutungen durch ASS 100

    Nein, so ist es nicht. ASS hemmt die Prostaglandinbildung, und Prostaglandine sind bei der Entstehung der Schützenden Schleimschicht des Magens beteiligt. Das ASS wirkt also nicht lokal magenschädigend sondern systemisch.

  9. User Info Menu

    AW: Magenblutungen durch ASS 100

    Dieses Thema abonniere ich mal, Vita Biosa klingt spannend. Das ist sicher auch nach Darm-OP und Chemo gut?
    Gastritis habe ich auch immer mal wieder.
    dodadadiamoisongdesisahoidaso!

    Nur ein gebildeter Geist kann einen Gedanken verstehen, der anders als sein eigener ist, ohne die Notwendigkeit, ihn zu akzeptieren. Aristoteles

  10. User Info Menu

    AW: Magenblutungen durch ASS 100

    Hallo ihr Lieben. Danke für die vielen Gedanken dazu. Mein Gastro-Doc würde gern haben dass ich das ASS nur alle zwei Tage und dauerhaft mit Pantoprazol nehme. Aber der Neurologe sagt, ich muss das ASS täglich nehmen. Clopidogrel hatte ich am Anfang auch mal. Ist das besser? Das gibt es aber nicht als „Protect“ kann ich das dann einfach in eine magensaft-resistente Kapsel stecken?

    Das Vita Biosa klingt super spannend. Danach Google ich jetzt gleich mal. Ihr seid mal wieder genial!
    Danke 🥰
    It will be fine in the end - if it's not fine, it's not the end!

Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •