Antworten
Seite 43 von 94 ErsteErste ... 3341424344455393 ... LetzteLetzte
Ergebnis 421 bis 430 von 932
  1. User Info Menu

    AW: Psychische Aspekte rund um Übergewicht und Abnehmen

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    sondern den Moppel mit abenteuerlichen oder Fun-Sportarten bekanntmacht. Ob das Surfen, Snowboarden, Klettern, Slacklining ist (Moppel frieren weniger und fallen weicher), oder Tanzen oder Fechten, oder Einradfahren.... Der Schritt, sich als jemanden zu sehen, der Sport macht, und nicht nur für seine Sünden büßt, ändert das Körpergefühl oft komplett.
    Das steht übergewichtigen Menschen doch auch offen. Hingehen müssen sie halt selbst. Oder wünschst du dir ein extra-Moppel-Programm? Mein Eindruck: je mehr Übergewichtige in der Gruppe, desto seltener nehmen neu hinzukommende Übergewichtige ab.

  2. Inaktiver User

    AW: Psychische Aspekte rund um Übergewicht und Abnehmen

    Naja, meine Versuche als Moppel in Normalgruppen gingen eher nicht so gut aus. Die anderen, teils auch die Trainer, Liessen schon spüren, dass ich underperformte.

    Echten Mannschaftssport probiere ich gar nicht, da ziehe ich ja die anderen runter.


    Von daher Kara, sollte dein Verein irgendwo in Rhein-Main sein, schreib mir eine PN, ich komme zu euch, das klingt nett.

  3. User Info Menu

    AW: Psychische Aspekte rund um Übergewicht und Abnehmen

    OT: ist "Moppel" bei euch eigentlich einfach synonym für übergewichtig? In meinem Sprachverständnis ist das nämlich eher oberes Ende Normalgewicht.

  4. User Info Menu

    AW: Psychische Aspekte rund um Übergewicht und Abnehmen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Naja, meine Versuche als Moppel in Normalgruppen gingen eher nicht so gut aus. Die anderen, teils auch die Trainer, Liessen schon spüren, dass ich underperformte.

    Echten Mannschaftssport probiere ich gar nicht, da ziehe ich ja die anderen runter.....
    .
    also für den fall, dass dir da nur die geeignete mannschaftssportart fehlt:
    wasserball.

    eines meiner kinder hat das jahrelang gespielt und auf den turnieren waren ein paar spieler, ich kann das schlecht in zahlen schätzen, aber der eine könnte im bereich des vorhin hier mal bezifferten bmi 50-60 gewesen sein und das war einer der besten spieler,
    Die Gedanken sind frei....

  5. Moderation

    User Info Menu

    AW: Psychische Aspekte rund um Übergewicht und Abnehmen

    Zitat Zitat von Borghild Beitrag anzeigen
    Das steht übergewichtigen Menschen doch auch offen. Hingehen müssen sie halt selbst. Oder wünschst du dir ein extra-Moppel-Programm? Mein Eindruck: je mehr Übergewichtige in der Gruppe, desto seltener nehmen neu hinzukommende Übergewichtige ab.
    Die Leute sind nicht da, um Buße zu tun. Sie sind da, um Spaß zu haben und um einen anderen Blick auf ihren Körper zu kriegen. Dazu ist es total hilfreich, erst mal in einem geschützten Raum zu experimentieren, was geht, was nicht geht, wie man das macht, und von jemandem Tipps zu kriegen, wie man sich nicht gleich am ersten halben Stunde Überlastungsschäden und Sportverletzungen holt. (Finstere Blicke in Richtung einer gewissen Yoga-Vorturnerin...)

    Es ist komplett egal, wenn in der ganzen Powerlifting-Gruppe keiner abnimmt, solange sie am Ende alle ihr eigenes Körpergewicht in guter Form kreuzheben können. Es ist egal, ob der Fechter aussieht wie Portos oder wie Aramis, solange er die Garden des Kardinals durch die Gänge jagen kann. Aber komischerweise sehen die Leute oft nicht mehr so aus, wenn sie mal was anderes versuchen, als abzunehmen. Oder den Abenehmgedanken zumindest in der Küche lassen und nicht mit aufs Feld nehmen.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  6. Moderation

    User Info Menu

    AW: Psychische Aspekte rund um Übergewicht und Abnehmen

    Zitat Zitat von Borghild Beitrag anzeigen
    OT: ist "Moppel" bei euch eigentlich einfach synonym für übergewichtig? In meinem Sprachverständnis ist das nämlich eher oberes Ende Normalgewicht.
    Moppel ist explizit keine ICD Diangose und kein Versuch einer solchen. Es ist ein empfundener Körpertyp, der viele Leute, die ihn haben, dazu bringt, lieber einen anderen haben zu wollen, und viele Leute, die ihn sehen, dazu bringt, sich als was besseres vorzukommen.

    Außerdem hat "Moppel" nur zwei Silben und endet nicht auf "i" was im Gebrauch sehr angenehm ist.

    Und Garfield ruft bekanntlich jedes Jahr oder wann immer es ihm paßt, die Internationale Moppelwoche aus.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  7. Moderation

    User Info Menu

    AW: Psychische Aspekte rund um Übergewicht und Abnehmen

    Na ja, ich geb ja noch nicht auf mit meinem Ernährungsdoc. Hatte halt Pech, dass ich beim "Schmidtchen" statt beim "Schmidt" gelandet bin. Ich nehme an, der Chef hätte da mehr angeboten als an seine Ökotrophologin zu verweisen. Die Praxis bietet Schlaflabor an, so ne Eiskammer, Psychologische Unterstützung und und und. Mein Fehler war vielleicht auch, dass ich "gesetzlich versichert" angegeben habe. An meiner Außenwirkung (abgesehen von der Fettleibigkeit) sollte ich auch unbedingt auch was tun. Ich sah wohl nicht nach solventer Patientin aus.

    Der Assistenzarzt hat extra darauf hingewiesen, dass die ersten Stunden bei der Ernährungsberaterin von der Krankenkasse bezahlt werden. Aber dieser erste Besuch war eigentlich wie meine Besuche bei meinen bekannten Ärzten. Ja, Sie sollten abnehmen. Low Carb soll ganz gut sein. Oder Intervallfasten. (Hab ich alles mit Erfolg schon gemacht, aber das Halten!) Nee, das bisschen Fettleber, da machen Sie sich mal keine Sorgen. Mariendistel können Sie nehmen.

    In keinem Arztbericht stand bisher auch was von Adipositas. Ich komme mir dann manchmal vor wie ein Hypochonder. Dabei sieht man das doch!
    Wenn du Alkoholiker bist, tablettensüchtig oder mit dem Kopf unterm Arm ankommst, kannste dich einweisen lassen. Nur fett biste wohl nur zu blöd und zu undiszipliniert.
    Moderatorin in
    *Gesundheit* und *Frauengesundheit*
    *Fasten* und *Welchen Nutzen haben Diäten?*
    *Haushalt - Tipps und Tricks*

  8. User Info Menu

    AW: Psychische Aspekte rund um Übergewicht und Abnehmen

    Zitat Zitat von Borghild Beitrag anzeigen
    Das steht übergewichtigen Menschen doch auch offen. Hingehen müssen sie halt selbst. Oder wünschst du dir ein extra-Moppel-Programm? Mein Eindruck: je mehr Übergewichtige in der Gruppe, desto seltener nehmen neu hinzukommende Übergewichtige ab.
    da kann man aber auch ganz klar andersrum argumentieren, dass die vorhandenen angebote menschen ab einer gewisse körperfülle stark beeinträchtigen bis hin zu ausschließen.
    ich habe ja, wie beschrieben, an sich immer sehr sportlich gelebt, u.a. auch schwimmen.

    und da war die situation in den umkleiden so, dass bei normal vollem betrieb sich selbst die ganz schlanken gelegentlich, erst recht noch stehend auf kurzeitig je einem bein sich in den badenzug fummelnd, schon körperlich ins gehege gekommen sind.
    und die einzige umkleidekabine, da wäre schon die türe zu schmal gewesen geschweige denn der platz innen drin.

    und das, wo gerade schwimmen für die belasteten gelenke ja noch das beste wäre.
    Die Gedanken sind frei....

  9. User Info Menu

    AW: Psychische Aspekte rund um Übergewicht und Abnehmen

    An der Stelle kann ich nicht meine geliebte Aquagymnastik unerwähnt lassen. Hab ich bis Covid immer wieder mal gemacht um die Gelenke und Bänder zu entlasten. Da war jeder Körperbau vertreten. Die öffentlichen Bäder bieten da teilweise ein tolles Training für kleines Geld und ohne Vertragsbindung.

  10. User Info Menu

    AW: Psychische Aspekte rund um Übergewicht und Abnehmen

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Die Leute sind nicht da, um Buße zu tun. Sie sind da, um Spaß zu haben und um einen anderen Blick auf ihren Körper zu kriegen. Dazu ist es total hilfreich, erst mal in einem geschützten Raum zu experimentieren, was geht, was nicht geht, wie man das macht, und von jemandem Tipps zu kriegen, wie man sich nicht gleich am ersten halben Stunde Überlastungsschäden und Sportverletzungen holt. (Finstere Blicke in Richtung einer gewissen Yoga-Vorturnerin...)

    ....
    .
    so, da kann ich jetzt mal wirklich, trotz oder gerade wegen nicht typischen "dick-werde-verlauf" mal sehr beipflichten.

    denn ich kann, sowohl aufgrund der zunahme (manche yogaübungen gehen nunmal nicht oder nicht sinnvoll mit wampe) plus dann noch die angeschlagene gesamt konstitution inkl. schmerzen, praktisch null an dem anknüpfen, was ich immer gemacht habe.

    ich bastel mir jede der für mich machbaren telegym (im tv) folgen so um, dass ich, wenn überhaupt, 1/4 so mitmachen kann wie vorgemacht und den rest aus übungen ergänze, von denen ich denke, die wären halbwegs äquivalent.
    und habe, da viele der folgen ja unverändert seit jahren wiederholt werden, noch (innerlich) den direkten vergleich, wie easy das mal alles ging.

    und ich muss mich grundsätzlich selbst (auch ohne den von dir beschriebenen gruppen- oder trainer druck) jedesmal total bremsen, nicht zu übertreiben mit dem ergebnis, morgen mal wieder gar nix mehr machen zu können.
    also ja, ich denke schon, dass hier echt bedarf an echt neuen konzepten besteht, erst recht weil ja das übergewicht (egal wo es jeweils herkommt) in (zumindest der wohlstands-)welt ziemlich auf dem vormarsch ist.

    @ wildwusel, wenn die frage o.k ist, waren das dann angebote, die irgendwie an dich "herangetragen" wurden als geeignetere einstiegssportarten , also was du halt so aufgezählt hast mit fechten etc. oder hast du dich da "außenseitermäßig" selber reingefuchst?
    Die Gedanken sind frei....

Antworten
Seite 43 von 94 ErsteErste ... 3341424344455393 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •