Antworten
Seite 120 von 120 ErsteErste ... 2070110118119120
Ergebnis 1.191 bis 1.198 von 1198
  1. User Info Menu

    AW: Psychische Aspekte rund um Übergewicht und Abnehmen

    Ich kann jetzt nochmal was Positives vermelden. Ich hatte jetzt (weil es in einer Schulturnhalle stattfindet und ich dann nochmal verhindert war) eine 7-wöchige Sportpause bei meinem alten, vor 3 Monaten wieder gestarteten Sport. Und auch wenn das Training etwas gemächlicher war, weil ein Anfänger mit dabei war, fühlte ich mich fitter und sportlicher als noch vor den Ferien. (Ich bin während der Pause brav weiter gejoggt.) Keine Ahnung, ob's am Gewichtsverlust liegt (der ja gerade mal bei gut 4 kg liegt, was auf das Gesamtgewicht bezogen ein Scherz ist), daran dass es endlich nicht mehr so heiß ist, am weiteren Joggen in der Zwischenzeit oder was auch immer, aber es fühlte sich total gut an.

    Wäre ich nicht verhindert, würde ich überlegen, diese Woche noch ein zweites Mal hinzugehen. (Hatte mir ja vorgenommen, einen festen Tag pro Woche auf jeden Fall zu machen, wenn mehr geht auch mehr, aber dafür sehe ich die Zeit einfach nicht.)

  2. User Info Menu

    AW: Psychische Aspekte rund um Übergewicht und Abnehmen

    Ich habe gerade entdeckt, dass Ihr hier wieder schreibt - oh toll!

    Gewicht stagniert bei mir seit längerem, vielleicht, eventuell, fängt es gerade endlich wieder an zu fallen.
    Bunte_Kuh, ich fand deine Beiträge toll und kann das abendliche „das habe ich mir jetzt aber wirklich verdient“ sehr gut verstehen.

    Ernährung: Ich habe mich eigentlich an das kohlenhydratarme Essen gewöhnt - und hatte dann einige Wochen lang wirklich Hunger, und fand es plötzlich wieder schwer, nichts zwischen den Mahlzeiten zu essen.

    Ich habe über Verdrängung nachgedacht - in den Phasen, in denen ich zugenommen habe, war ich wohl Meister darin. Und jetzt verdränge ich halt andere Baustellen - aber ich kann mich noch nicht entscheiden, ob das schlecht ist, oder gesunde Fokussierung auf einige wenige Probleme.

  3. User Info Menu

    AW: Psychische Aspekte rund um Übergewicht und Abnehmen

    Zitat Zitat von Tigerente Beitrag anzeigen
    Weil man sich das schleichende Wachstum ja gerne erstmal als "übliche Schwankung" schönredet, sich dann dran gewöhnt, dass das vorherige Maximalgewicht im Rahmen der üblichen Schwankungen plötzlich das Minimalgewicht ist und sich mit der nächsten Schwankung dann weiter hochschaukelt.
    Oh ja! Das ist das perfekte Werkzeug zur Verdrängung. Alles die üblichen Schwankungen, und Kleidergrößen fallen ja auch immer anders aus… das kenne ich sehr gut.

  4. User Info Menu

    AW: Psychische Aspekte rund um Übergewicht und Abnehmen

    Zitat Zitat von Tigerente Beitrag anzeigen
    Hallo Lily, ich hatte gestern schon überlegt, ob ich hier nochmal was schreibe, aber irgendwie kam ich nicht dazu - insofern witzig, dass Du auch offensichtlich gedacht hast, dass hier ja länger nichts los war.

    Bevor ich berichte (so viel gibt es nicht zu berichten) aber erstmal die Gegenfrage: Wie geht's Dir? Das klang ja letztens leider nicht so gut, ich hoffe, es geht wieder besser.
    Danke!

    Naja... geht so. Jedenfalls geht es besser als vor zwei Wochen.

    Ich trage inzwischen meine Mahlzeiten nicht mehr in die Tracking-App ein - irgendwann hatte ich das Gefühl, das Tracking setzt mich unter Stress.
    Ich wiege aber trotzdem noch häufig Sachen ab und überschlage dann im Kopf so grob, wie viele Kalorien irgendwas hat.
    Und das Gewicht sinkt tatsächlich weiter - Stand heute habe ich insgesamt 16,1kg verloren.

    So viel dazu. Ansonsten - joa. Ich hab irgendwie immer noch das Gefühl, immer noch im Lockdown zu sein, auch wenn das natürlich schon längst nicht mehr zutrifft. Aber irgendwie hab ich mich jetzt seit einem Jahr extrem zu Hause eingeigelt und bin da irgendwie nicht mehr rausgekommen. Deshalb war ich jetzt mal bei einer Probestunde für einen Tanzkurs (ich kann eigentlich überhaupt nicht tanzen, aber diese Richtung wollte ich schon immer mal ausprobieren) und es war ganz lustig. Ich muss aber noch schauen, ob ich mich da jetzt fest anmelde, irgendwie "traue" ich mich nicht richtig.

    Irgendwie klinge ich jetzt wahrscheinlich ausgeglichener, als ich eigentlich bin. Mich stresst die Tatsache, dass meine Depression immer noch irgendwie im Hintergrund lauert.

    Was du über Planbarkeit schreibst, kann ich sehr gut verstehen, ebenso das "Das hab ich mir jetzt heute Abend aber verdient" von die_bunte_Kuh.

    Mein Leben ist eigentlich momentan sehr planbar, mein Job zum Beispiel ist eigentlich nie wirklich stressig (wenn, dann mache ich mir den Stress immer selbst, wenn ich denke, dass ich was verbockt habe, was aber eigentlich gut war). Meine Psyche ist es aber leider nicht, und das stresst mich.

  5. User Info Menu

    AW: Psychische Aspekte rund um Übergewicht und Abnehmen

    Liebe Lily, ich gratuliere zu deinem Gewichtsverlust. Gewicht verlieren ist nicht leicht, aber mit deiner Depression bestimmt viel anstrengender.

    Hast Du schon mal dran gedacht Dir Hilfe zu holen. Was den Stress betrifft kann ich Dich sehr gut verstehen, ich mach mir auch meistens unnötig stress.

    Vergesse nicht gut mit Dir umzugehen. Ich wünsche Dir alles was liebe und gut ist
    Los lassen ist einer der besten Geschenke die man sich geben kann.

    Mckenzie

  6. User Info Menu

    AW: Psychische Aspekte rund um Übergewicht und Abnehmen

    Zitat Zitat von mckenzie Beitrag anzeigen
    Liebe Lily, ich gratuliere zu deinem Gewichtsverlust. Gewicht verlieren ist nicht leicht, aber mit deiner Depression bestimmt viel anstrengender.

    Hast Du schon mal dran gedacht Dir Hilfe zu holen. Was den Stress betrifft kann ich Dich sehr gut verstehen, ich mach mir auch meistens unnötig stress.

    Vergesse nicht gut mit Dir umzugehen. Ich wünsche Dir alles was liebe und gut ist
    Vielen Dank, liebe mckenzie!

    Falls du mit "Hilfe" eine Therapie meinst - die habe ich zum Glück.

  7. User Info Menu

    AW: Psychische Aspekte rund um Übergewicht und Abnehmen

    Zitat Zitat von LilyHydrangea Beitrag anzeigen
    Vielen Dank, liebe mckenzie!

    Falls du mit "Hilfe" eine Therapie meinst - die habe ich zum Glück.
    Gut für Dich! Ja, ich meinte "eine Therapie" manchmal braucht man eine helfende Hand.
    Los lassen ist einer der besten Geschenke die man sich geben kann.

    Mckenzie

  8. User Info Menu

    AW: Psychische Aspekte rund um Übergewicht und Abnehmen

    Zum Thema Psyche: ich schrieb ja vor einiger Zeit von meinem jüngeren Sohn, der lange zu moppelig war und der plötzlich (als es in seinem Leben wieder rund lief und er wieder wirklich "bei sich" war) deutlich weniger gegessen hat und jetzt zwar nicht schlank, aber wieder völlig im Normbereich ist. Das sieht man ihm auch an.

    Nun ist seit gestern meine Mutter bei uns zu Besuch, die wir seit Ostern nicht mehr gesehen habe, und die ständig das Gewicht ihrer Enkel kommentiert (beim Großen schon immer "zu dünn", beim Kleinen, gerne auch in seinem Beisein, geflüstert, aber er hört alles "da müsst Ihr echt aufpassen, der ist schon zu dick, dass er nicht noch dicker wird"). Ich bin da nie konfrontativ gegen gegangen, weil so was bei ihr immer extrem ermüdend ist und in der Regel keinen Effekt hat ("ich mein doch nur", "man wird ja wohl was sagen dürfen" - und beim nächsten Mal kommen die üblichen Kommentare wieder). Da wir uns nur alle paar Monate sehen hoffe ich immer, dass das keine großen psychischen Auswirkungen auf das Kind hat, da das sonstige Umfeld damit eher entspannt umgeht.
    Gestern sah sie ihn dann, er ging in die Küche (und hörte natürlich alles) und sagte dann zu mir im Laut-Flüsterton "Hat der abgenommen? Der ist ja so schlank!" Er kam dann zurück, sie merkte, dass er sie gehört hatte, und sprach ihn direkt drauf an. Er zuckte nur mit den Schultern (er hatte das schon auch gemerkt, glaube ich, weil die Klamotten anders sitzen) und ich bin dann proaktiv rein: "Naja, was heißt abgenommen. Er ist halt ordentlich gewachsen, aber dabei nicht schwerer geworden," weil ich irgendwie finde, dass "Abnehmen" immer so speziell besetzt ist - bei meiner Mutter positiv, als "Leistung", aber ich denke immer, dem Kind signalisiert so ein Kommentar "so wie Du vorher warst, warst Du nicht in Ordnung, jetzt bis Du es". Bin ich da übersensibel?

    Ich dachte vor allen Dingen, jetzt wäre das Thema durch, aber dann sprach sie es gestern abend im Restaurant wieder an, meinem Mann gegenüber, auch mit Kind am Tisch (mein Mann war auch peinlich berührt und hat versucht, das Thema zu wechseln), und hinterher dann nochmal (wieder so "ach, der läuft 5 m vor uns, der hört das nicht"), dass sie es wichtig fände, ihm das zu sagen, damit er da auch stolz drauf sei .

    Mich sprach sie eben an, ob ich abgenommen hätte. Ich habe erstmal gesagt "nö, eigentlich nicht", ich will das erst kommentieren, wenn so mindestens 8 kg runter sind und man es wirklich nicht mehr leugnen kann. Sie sagte dann, es sähe halt an den Beinen so aus, woraufhin ich erwidert habe, dass das bestimmt am Sport liegt, ich hätte auch den Eindruck, sie seien straffer geworden. (Was sogar stimmt, ich glaube, die 4 kg, die ich abgenommen habe, sehen optisch eher aus wie 6 kg, weil sich wirklich was gestrafft hat.)

    Aber auch hier wieder - ich liege in einem Gewichtsbereich, in dem man das eigentlich kaum sieht. Aber sie beäugt uns alle ständig mit Argusaugen, was das Gewicht betrifft. Sie selbst ist im übrigen weiterhin deutlich übergewichtig, BMI geschätzt tatsächlich in meiner Größenordnung, sieht aber wegen schlechterer Verteilung und weil sie deutlich kleiner ist nach mehr aus als bei mir. Aber auch das muss kommentiert werden "ja, ich habe halt nicht so eine Rolle weiter oben wie du, dafür hängt bei mir leider alles am Bauch". Unglaublich, wie man da beäugt, gemessen und gewogen wird sozusagen. Sollte ich wirklich deutlich abnehmen, wird sie hin- und hergerissen sein zwischen "schön für sie, endlich ist sie wieder schlanker", "warum schafft sie das und ich nicht" und "ach, das wird auch nicht lange halten, hat es bei mir auch nie".
    Geändert von Tigerente (17.09.2021 um 09:28 Uhr)

Antworten
Seite 120 von 120 ErsteErste ... 2070110118119120

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •