Antworten
Seite 1 von 57 1231151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 569
  1. User Info Menu

    Mir geht es nicht gut

    Ich merke, dass es mir körperlich immer schlechter geht, bekomme aber mein Problem nicht in den Griff.

    Bereits vor 13 Jahren erkrankte ich schwer an einer seltenen Erkrankung welche im Augenblick aber ruhig ist. Ganz ehrlich gesagt, Ist mein Hauptproblem mein extremes Übergewicht und damit verbunden (die Ursache ist eine andere) eine schwere Athrose im Knie.

    Ich merke, dass ich immer unbeweglicher und steifer werde und es mir damit einfach nicht gut geht. Wenn ich aufstehe, tut mir alles weh und ich komme mir vor, als wäre ich eine alte Frau. Homeoffice ist hier natürlich auch nicht förderlich. Zusätzlich habe ich auch noch das Rauchen wieder angefangen.

    Ich komme mir vor, als würde ich mich selber systematisch zu Grunde richten und schaue mir sozusagen dabei zu.

    Ich bin eigentlich ein ausgeglichener Mensch,* habe eine tolle Familie und einen wunderbaren Freundeskreis. In den letzten Jahren haben wir, mein Mann und ich und dadurch auch meine Kinder, viele schwierige und an die Substanz gehende Situationen erleben müssen. Dies sind Dinge, die viele Menschen erleben und wir haben wenigstens keine Existenzängste finanzieller Art gehabt.

    Wir haben dies immer gemeinsam gemeistert und uns dennoch als Paar und Familie nicht aus den Augen verloren. Mein Leben ist schön!

    Ich habe vor 10 Jahren 40 kg Gewicht verloren durch ausgewogene Ernährung und Sport, aber inzwischen alles wieder zugenommen.

    Ich verstehe es, mich, einfach nicht mehr. Bin ich einfach zu Faul? Was ist das nur und woher bekomme ich die Kraft, das Problem anzugehen? Eigentlich ja aus mir selber, aber es gelingt mir nicht.

    Irgendwelche Ideen?

  2. User Info Menu

    AW: Mir geht es nicht gut

    Ich denke, dass extreme Gewichtsprobleme, egal ob hohes Übergewicht oder Magersucht, sehr sehr oft mit der Psyche zusammenhängen. Vielleicht könntest du da anknüpfen, vielleicht in Form einer Gesprächstherapie?

    Du könntest dich auch direkt bei deiner Krankenkassen vielleicht mal zum Thema Kur erkundigen (leider kenne ich mich damit nicht aus).

    Und willkommen im Forum!

  3. User Info Menu

    AW: Mir geht es nicht gut

    Liebe Zuversicht! (welch’ hübscher Name!)

    So wie sich dein Beitrag für mich liest, brauchst du Unterstützung, weil du es aus eigener Kraft einfach nicht schaffst.

    Wie alt bist du ungefähr?

    Mir fallen ein, als Ansprechpartner evtl. der Hausarzt. Außerdem gibt es in jeder Stadt oder Umgebung auch ein Adipositas-Zentrum für Beratung, Hilfe und professionelle Unterstützung.

    Auch über das Internet findet man viel. YouTube, die Ernährungs-Docs usw.

    Geh‘ den ersten Schritt, damit Bewegung in dein Thema reinkommt! Auch dein Beitrag hier ist schon ein erster kleiner Schritt! Lass‘ dir helfen, lass‘ dich unterstützen.

  4. User Info Menu

    AW: Mir geht es nicht gut

    Vielen Dank schon mal, ich bin Mitte 50. Eine Gesprächstherspie hatte ich vor etlichen Jahren bereits und zur Reha war ich wegen der Grunderkrankung auch schon. Dort klappt das Abnehmen auch und in der Theorie weiß ich wie es geht. Ich schaffe nur den Schritt der Umsetzung nicht. Der Austausch hier hilft mir bestimmt. Vielleicht sehe ich es falsch, aber ich habe das Gefühl, dass in den Adipositaszentren ift nur die OP als Ausweg gesehen wird. Dies möchte ich aber nicht

  5. User Info Menu

    AW: Mir geht es nicht gut

    Was kannst du dir denn vorstellen als möglichen Anfang etwas zu verändern?

  6. User Info Menu

    AW: Mir geht es nicht gut

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Was kannst du dir denn vorstellen als möglichen Anfang etwas zu verändern?
    Vielleicht ist die Eröffnung dieses Stranges ja schon ein Anfang für die Zuversicht?

    Und vielleicht hilft ihr das Wissen, daß sie nicht allein ist mit dem Problem.

  7. User Info Menu

    AW: Mir geht es nicht gut

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Was kannst du dir denn vorstellen als möglichen Anfang etwas zu verändern?
    Das was ist weniger mein Problem. Ich muss erstmal meine Essgewohnheiten ändern, weg von Allem was ich sozusagen zusätzlich esse und hin zu 3 Mahlzeiten am Tag. Getränke sind nicht mein Problem, da trinke ich fast ausschließlich Wasser, schwarzen Kaffee und Tee pur. Dies müsste der 1. Schritt sein

  8. User Info Menu

    AW: Mir geht es nicht gut

    Zitat Zitat von die_bunte_Kuh Beitrag anzeigen
    Vielleicht ist die Eröffnung dieses Stranges ja schon ein Anfang für die Zuversicht?

    Und vielleicht hilft ihr das Wissen, daß sie nicht allein ist mit dem Problem.
    Das stimmt, vielleicht ist es ein Anfang und ich bekomme eine Sicht von Außen.
    Vielleicht wird mir geholfen, eine Strategie zu finden

  9. User Info Menu

    AW: Mir geht es nicht gut

    Ich verstehe mich selber nicht mehr, warum bringe ich diese Energie nicht auf. Es wäre doch zu meinem Besten

  10. User Info Menu

    AW: Mir geht es nicht gut

    Ist das wie dein Problem?

    Warum isst du soviel?

    (bitte verstehe die Frage nicht als Provokation )

    Was erfüllt dich da, wenn du isst? Wonach sehnst du dich? Schutz? sich verstecken? Abstand? Betäuben?

    Nimm dir eine Sache vor - und nur die. Wasser trinken kann ein super Weg sein
    Tief einatmen und ganz langsam ausatmen auch. Sich fühlen. Lieb haben.

Antworten
Seite 1 von 57 1231151 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •