Antworten
Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 79
  1. User Info Menu

    Bewegungspensum, unbedenklich oder übertrieben?

    Hallo,

    ich mache schon seit einigen Jahren regelmäßig Ausdauersport (Laufen) und gehe sehr viel zu Fuß. In den letzten Wochen ist mein Pensum noch einmal deutlich gestiegen. Ich bin nach der Abgabe meiner Dissertation momentan arbeitslos und mein Alltag bietet auf Grund von Corona gerade wenig Abwechslung. ch habe also viel Zeit und gehe also fast jeden Tag mehrere Stunden durch die Gegend (schnelles Gehtempo). In den letzten 2 Wochen bin ich fast jeden Tag mindestens 30.000 Schritte gegangen und habe zwischen 24 und 30 kilometer zurückgelegt. An einigen Tagen war ich Laufen, dann bin ich etwas weniger Schritte gegangen. Den Großteil der Strecke gehe ich vormittags und mittags und esse dann auch vorher nichts, sondern erst am nachmittag eine Kleinigkeit (und abends dann eine warme Mahlzeit).

    Abends bin ich dann manchmal erschöpft, aber ansonsten geht es mir körperlich damit ganz gut. Ich frage mich allerdings trotzdem, ob das nicht etwas übertrieben ist und ich mir damit auf Dauer körperlich schädige. Ich genieße meine Wanderungen gerade sehr, ich höre Hörbuch dabei und komme aus meiner Wohnung raus. Es macht mir allerdings etwas Sorge, dass mein Pensum tendenziell noch ansteigt und es mir schwer fällt es wieder zu reduzieren.

    Mich würde daher eure Meinung dazu interessieren.

  2. User Info Menu

    AW: Bewegungspensum, unbedenklich oder übertrieben?

    Von den km her kenne ich das über ca. 2 Wochen hinweg mit ca. 11-kg-Rucksack - hat mir bisher nichts ausgemacht, war aber zeitlich begrenzt.
    Über Langzeitwirkung kann ich nichts sagen, kommt vielleicht darauf an, ob Dein Körper Haltungsschäden hat, so dass ggf. an anormal beanspruchten Stellen mehr Verschleiß auftritt.

    Wie fühlst Du Dich denn am Morgen? Richtig regeneriert?

    Unsere Vorfahren sind ja früher häufig sehr weit gelaufen, d. h. an sich sollte das natürlicher sein als das Schreiben Deiner Arbeit.
    Was es alles gibt, das ich nicht brauche!
    (Aristoteles)

  3. User Info Menu

    AW: Bewegungspensum, unbedenklich oder übertrieben?

    Danke für deine Antwort. Ich fühle mich morgens manchmal müde und erschöpft. Das wird dann aber komischerweise besser, wenn ich dann losgehe. Dann geht es mir gut und ich habe das Gefühl, ich könnte ewig laufen. Ich habe dann auch kein Hunger oder Durst. Ich habe daher sorge, dass ich vielleicht irgendwelche körperlichen Signale nicht wahrnehme.

  4. User Info Menu

    AW: Bewegungspensum, unbedenklich oder übertrieben?

    Keinen Durst? Ich hoffe Du trinkst dann trotzdem - der Bedarf düfte deutlich über dem Bedarf ohne das weite Gegen liegen.

    Keinen Hunger morgens kenne ich teilweise auch - wann kommt der dann bei Dir auf?
    Was es alles gibt, das ich nicht brauche!
    (Aristoteles)

  5. User Info Menu

    AW: Bewegungspensum, unbedenklich oder übertrieben?

    Ja, ich trinke trotzdem. Ich muss mich mich aber dazu zwingen, ich habe nicht das Gefühl, dass mein Körper das dann braucht.

    Der Hunger kommt meistens erst abends. Ich esse dann aber meisten schon am Nachmittag eine Kleinigkeit.

  6. User Info Menu

    AW: Bewegungspensum, unbedenklich oder übertrieben?

    Zitat Zitat von Phoebe_1989 Beitrag anzeigen
    Ich fühle mich morgens manchmal müde und erschöpft.
    Trotz des Ausschlafens?
    Was es alles gibt, das ich nicht brauche!
    (Aristoteles)

  7. User Info Menu

    AW: Bewegungspensum, unbedenklich oder übertrieben?

    Zitat Zitat von Phoebe_1989 Beitrag anzeigen
    Ja, ich trinke trotzdem. Ich muss mich mich aber dazu zwingen, ich habe nicht das Gefühl, dass mein Körper das dann braucht.

    Der Hunger kommt meistens erst abends. Ich esse dann aber meisten schon am Nachmittag eine Kleinigkeit.
    Das erscheint mir seltsam. Ich weiß aber nicht, was dazu ein Arzt sagen würde.

    "schon am Nachmittag" eine Kleinigkeit?
    Du hast ja durch das Laufen einen erhöhten Energiebedarf. Hast Du ein normales Körpergewicht?
    Was es alles gibt, das ich nicht brauche!
    (Aristoteles)

  8. User Info Menu

    AW: Bewegungspensum, unbedenklich oder übertrieben?

    Ich schlafe zwischen 7 und 8 Stunden , fühle mich morgens aber selten erholt. Ich habe allerdings auch einen niedrigen Blutdruck und Kreislaufprobleme. Wenn ich einen Kaffee getrunken habe, geht es dann meistens etwas besser. Und wenn ich mich dann bewege, wird es auch besser.

    Bis vor 2 Jahren habe ich noch sehr regelmäßig gegessen und hatte auch morgens Hunger. Ich habe mir das irgendwie abgewöhnt und habe auch dass Gefühl, dass ich trotzdem leistungsfähig bin. Beim Arzt war ich deswegen noch nicht. Ja, ich habe Normalgewicht (ca. 62 kg bei 1,81 m). Mir kommt das aber auch komisch vor, dass ich tagsüber nicht mehr Hunger habe, obwohl ich mich gerade so viel bewege.

  9. User Info Menu

    AW: Bewegungspensum, unbedenklich oder übertrieben?

    Ich würde mir da jetzt kein Problem daherreden.
    Solange es dir damit gut geht und nix zwickt oder zwackt, kannst du m.E. soviel gehen wie du willst. Und wenn du keinen Hunger hast... ja Gott, dann halt nicht. Der Körper sagt dir schon Bescheid, wenn er was haben will. Nur mit dem Trinken sollte man tatsächlich hinterher sein, da kommt man schnell mal drüber weg.
    "Wenn du erstmal Feminismus hast, das wirst du so schnell nicht wieder los."
    (Gerburg Jahnke)

  10. User Info Menu

    AW: Bewegungspensum, unbedenklich oder übertrieben?

    Mir wäre das zu eintönig, aber die Strecken gehen andere doch auch im Wanderurlaub.

Antworten
Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •