Antworten
Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 79
  1. User Info Menu

    AW: Bewegungspensum, unbedenklich oder übertrieben?

    Ich warte gespannt, wie lange es dauert, bis jemand nach dem berühmten und unvermeidlichen Schilddrüsencheck fragt...
    "Wenn du erstmal Feminismus hast, das wirst du so schnell nicht wieder los."
    (Gerburg Jahnke)

  2. User Info Menu

    AW: Bewegungspensum, unbedenklich oder übertrieben?

    Zitat Zitat von Phoebe_1989 Beitrag anzeigen
    Ich schlafe zwischen 7 und 8 Stunden , fühle mich morgens aber selten erholt. Ich habe allerdings auch einen niedrigen Blutdruck und Kreislaufprobleme. Wenn ich einen Kaffee getrunken habe, geht es dann meistens etwas besser. Und wenn ich mich dann bewege, wird es auch besser.

    Bis vor 2 Jahren habe ich noch sehr regelmäßig gegessen und hatte auch morgens Hunger. Ich habe mir das irgendwie abgewöhnt und habe auch dass Gefühl, dass ich trotzdem leistungsfähig bin. Beim Arzt war ich deswegen noch nicht. Ja, ich habe Normalgewicht (ca. 62 kg bei 1,81 m). Mir kommt das aber auch komisch vor, dass ich tagsüber nicht mehr Hunger habe, obwohl ich mich gerade so viel bewege.
    Das ist kein Normalgewicht, bei der Größe ist alles unter 68 Untergewicht.
    Wenn du wenig Zeit hast, nimm dir am Anfang viel davon (R. Cohn )

  3. Moderation

    User Info Menu

    AW: Bewegungspensum, unbedenklich oder übertrieben?

    Zitat Zitat von Avocado_Diaboli Beitrag anzeigen
    Ich warte gespannt, wie lange es dauert, bis jemand nach dem berühmten und unvermeidlichen Schilddrüsencheck fragt...
    Kann ja nicht schaden.
    Einen Check-up würde ich auf jeden Fall machen lassen.

    Die 24-30 km, sind die nicht ein bisschen übertrieben?
    Du bist zwar groß, aber Du machst doch keine 30.000 1-Meter-Schritte?

    Du hast ja den Orthopädentermin, da würde ich nachfragen. Wie gesagt, zum Allgemeinmediziner würde ich auch gehen, alles mal durchchecken lassen. Am besten zu einem, der sich auch mit den Nährstoffen auskennt.
    Moderatorin in
    *Gesundheit* und *Frauengesundheit*
    *Fasten* und *Welchen Nutzen haben Diäten?*
    *Haushalt - Tipps und Tricks*

  4. User Info Menu

    AW: Bewegungspensum, unbedenklich oder übertrieben?

    Danke für eure Antworten!

    Ich fühle mich tatsächlich ziemlich getrieben. Die Endphase meiner Dissertation war sehr belastend und anstrengend. Ich bin froh, dass ich sie fertig bekommen habe, aber die große Befreiung ist ausgeblieben. Ich fühle mich momentan vor allem innerlich sehr erschöpft und leer. Ich weiß noch nicht, wie es beruflich weitergeht und bin noch ziemlich orientierungslos. Meditation habe ich einige male ausprobiert, aber das hat meine Unruhe noch verstärkt. Wenn ich versuche, mich mit Dingen zu beschäftigen, die mir Freude machen oder die mich eigentlich interessieren, bin ich unkonzentriert und will dann lieber laufen (spazieren gehen trifft es irgendwie nicht so richtig, ich gehe sehr schnell).

    Ich fühle mich dann in Bewegung lebendiger und es fühlt sich alles ein bisschen leichter an und nicht so erdrückend.

  5. User Info Menu

    AW: Bewegungspensum, unbedenklich oder übertrieben?

    Zitat Zitat von Utetiki Beitrag anzeigen

    Die 24-30 km, sind die nicht ein bisschen übertrieben?
    Du bist zwar groß, aber Du machst doch keine 30.000 1-Meter-Schritte?
    .
    Ich habe eine sportuhr, die die Strecke mit gps misst. Da entsprechen 10.000 Schritte ungefähr 8 km, 30.000 Schritte also 24 km. Ich weiß, dass meine Standardlaufrunde 8 km lang ist, deswegen glaube ich schon, dass die Messung stimmt.

  6. User Info Menu

    AW: Bewegungspensum, unbedenklich oder übertrieben?

    Man kann lernen, inne zu halten - aber auch das erfordert Übung und Nachsicht mit sich selbst, wenn es dauert oder "Rückfälle" auftreten.
    Was es alles gibt, das ich nicht brauche!
    (Aristoteles)

  7. User Info Menu

    AW: Bewegungspensum, unbedenklich oder übertrieben?

    Gehst Du denn immer dieselbe Strecke oder suchst Du Dir immer eine andere Tour aus?

  8. User Info Menu

    AW: Bewegungspensum, unbedenklich oder übertrieben?

    Magst Du nicht mal für Dich prüfen, wohin Du beruflich möchtest und dann entsprechende Stellenangebote suchen?

    Gibt es derzeit Stellen, die zu Deinem Studienabschluss (und ggf. sogar zu Deinem Dissertationsthema) passen oder sieht es da eher ungünstig aus?

    Nach Prüfungsphasen u. ä. kann es schon mal sein, dass man nach dem ganzen Stress erst einmal "in ein Loch fällt". Es ist dann immer die Frage, wie lange die Phase anhält.
    Was es alles gibt, das ich nicht brauche!
    (Aristoteles)

  9. User Info Menu

    AW: Bewegungspensum, unbedenklich oder übertrieben?

    Zitat Zitat von Anfortas Beitrag anzeigen
    Gehst Du denn immer dieselbe Strecke oder suchst Du Dir immer eine andere Tour aus?
    Ich habe verschiedene Standardrouten, die ich gerne gehe. Ich versuche aber auch mal neue Gegenden zu erkunden. Ich wohne direkt an einem Stadtsee, den unrunde ich dann gerne am Nachmittag/frühen Abend.

  10. User Info Menu

    AW: Bewegungspensum, unbedenklich oder übertrieben?

    Zitat Zitat von Puls Beitrag anzeigen

    Gibt es derzeit Stellen, die zu Deinem Studienabschluss (und ggf. sogar zu Deinem Dissertationsthema) passen oder sieht es da eher ungünstig aus? .
    Das sieht leider momentan nicht so gut aus. Ich muss mich auf jeden Fall umorientiert. Das, was immer mein Berufswunsch war, ist leider nicht möglich. Ich beschäftige mich schon damit, ich habe da aber gerade noch keine konkrete
    Idee, wie es weitergeht.

    Zitat Zitat von Puls Beitrag anzeigen
    Nach Prüfungsphasen u. ä. kann es schon mal sein, dass man nach dem ganzen Stress erst einmal "in ein Loch fällt". Es ist dann immer die Frage, wie lange die Phase anhält.
    Ja, dieses Loch kenne ich von früheren prüfungsphasen. Aber diese Rastlosigkeit war auch schon vor der Abgabe da. Jetzt habe ich eben die Zeit, um den Bewegungsdrang auszuleben. Wenn ich darüber schreibe, merke ich schon, dass es mich ziemlich anstrengt. Ich mag das laufen gerne und fühle mich auch hinterher gut, aber diese zwanghafte Komponente ist nicht so angenehm. Ich merke ja, dass es mir schwer fällt, da wieder rauszufinden oder es zu reduzieren und kürzere Gänge zu machen.
    Geändert von Phoebe_1989 (15.04.2021 um 23:45 Uhr)

Antworten
Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •