Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. User Info Menu

    Ich bekomme eine neue Hüfte

    Hallo Leute,

    bei mir ist es soweit, meine Coxarthrose ist so weit fortgeschritten und ich werde demnächst operiert.

    Ich mache mir etwas Sorgen über die Zeit direkt nach der OP. Durch meine Behinderung, die ich von Geburt habe, kann ich die Beine nicht anwinkeln. Ebenso habe ich Probleme mit Krücken zu laufen.

    Daher meine Frage an die, die das hinter sich haben: Wie lange musstet ihr mit Krücken laufen? Wie lange nicht belasten?

    Man darf ja eine zeitlang die betroffene Hüfte nur max. 90 Grad anwinkeln. Wie lang war das bei euch der Fall? Wie seid ihr klargekommen?

    Ab wann ging bei euch wieder Auto fahren?

    Was hattet ihr für Hilfsmittel?

    Ich freue mich auf Austausch
    Fritzi

  2. User Info Menu

    AW: Ich bekomme eine neue Hüfte

    Gibt es hier wirklich niemanden, der dazu ´was sagen kann? ... nach oben schubs ...

  3. VIP

    User Info Menu

    AW: Ich bekomme eine neue Hüfte

    Manchmal dauert es halt ein wenig.
    Grüßlis
    mkr

    ________________________________

  4. User Info Menu

    AW: Ich bekomme eine neue Hüfte

    Klassische Hilfsmittel sind erhöhter Toilettensitz, Strumpfanziehhilfe und so ein Grabber zum Sachen aufheben.
    Also alles was verhindert, dass man das neue Hüftgelenk zu sehr beugt.
    Eventuell Sofa und Bett auch mit Blocks höher machen.

  5. User Info Menu

    AW: Ich bekomme eine neue Hüfte

    Wenn 64 Dein Geburtsjahr ist, wirst Du eine zementfreie Hüft TEP bekommen, danach darfst Du nicht vollbelasten.
    Wie das ohne Krücken gehen soll kann ich mir nicht vorstellen.
    Hast Du eine spastische Paraparese? Wenn die Mobilisierung schwierig ist- hast Du das mit dem Operateur besprochen? Ist ja auch wichtig hinsichtlich postoperativer Versorgung und Reha.

  6. User Info Menu

    AW: Ich bekomme eine neue Hüfte

    Bin Therapeutin, daher ein paar Anregungen: es gibt auch Gehstützen, die man unter der Achsel tragen kann, vielleicht ist das eine Lösung für dich?
    Ich denke, im Krankenhaus in dem du operiert wirst, werden sie dir auf jeden Fall verschiedenen Optionen anbieten, sie wissen ja, dass du eine Grundbehinderung hast.

    Falls die Hüfte zementiert wirst, ist das mit der Belastung kein Problem, die Gehstützen sind dann nur am Anfang notwendig. Ohne Zementierung musst du die Stützen auf jeden Fall 6 Wochen benutzen, meist ist dann noch keine volle Belastung möglich, was aber jeweils der Operateur festlegt.

    Bis die Hüfte gut eingewachsen ist und man wieder soweit alle Bewegungen und Belastungen machen darf, geht es im Normalfall 3 Monate, bis dahin sollte man keine Bewegung über die Mittellinie des Körpers machen, nicht zu tief sitzen und auch noch kein Autofahren.

    Wichtig wäre auf alle Fälle eine Reha, dort werden sie mit dir verschiedene Situationen durchüben. Danach musst du aber noch einige Wochen ambulant zur Krankengymnastik, kümmere dich jetzt schon um Termine, sie sind nach meiner Erfahrung oft lange im voraus ausgebucht. Es sollte keine große Lücke zwischen Reha und KG ambulant entstehen.

    Wünsche dir viel Erfolg und Glück mit deiner neuen Hüfte!
    Es gibt keinen Weg zum Frieden, der Frieden ist der Weg (Mahatma Gandhi)

  7. User Info Menu

    AW: Ich bekomme eine neue Hüfte

    Vielen lieben Dank für euere Rückmeldungen.

    Mit dem Operateur habe ich das besprochen, er sagte was von zwei Wochen nicht belasten. Dann wird wohl eher zementiert. (64 ist mein Baujahr). Er weiß von den Umständen.

    Es ist organisiert, dass ich direkt aus der Klinik zur Reha komme.

    Diese Achselstützen hatte ich schon mal, bei meinem Beinbruch. Die haben die Nerven und Blutgefäße so abgedrückt, dass meine Hände monatelang später noch taub waren. Ich werde mir die Unterarmstützen schon mal besorgen und damit üben und hoffen, dass dann so besser klappt.

    Warum nicht Auto fahren? Ich hätte gedacht, wenn ich wieder belasten darf, dass das dann auch Wiederklappen müsste (Horror für mich, 3 Monate kein Auto fahren ... wie soll ich da mein Leben auf die Reihe kriegen?).

  8. User Info Menu

    AW: Ich bekomme eine neue Hüfte

    Hallo Fritzi64,

    ganz viel Erfolg erst einmal für die OP. Danach wird es dir sicher schnell besser gehen. Mein Mann hat beide Hüften machen lassen. Bei der einen Seite war er schneller wieder auf den Beinen als bei der anderen. Denn manchmal braucht der Körper seine Zeit.

    Aber um dir Mut zu machen: Es ging ihm danach schon mit Krücken viel besser als vorher, und jetzt ist alles durch und er ist viel mobiler und alles ist bestens gelaufen.

    Ich hoffe das macht dir Mut und du kommst schnell auf die Beine!

Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •