Antworten
Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 78
  1. Inaktiver User

    AW: Hausarzt verweigert Kassenleistung

    Zitat Zitat von Wildeblume Beitrag anzeigen
    Was hilft es dir zu erfahren, wie es bei anderen Foristen ist?
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass Ärzte dermaßen arm dran sind. Stehen im Praxisbetrieb wirtschaftliche Interessen im Vordergrund? Vielleicht kann ein Mediziner oder ein Arzthelfer etwas dazu schreiben. Vielleicht hat auch jemand als Patient etwas Ähnliches erlebt.

  2. User Info Menu

    AW: Hausarzt verweigert Kassenleistung

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Stehen im Praxisbetrieb wirtschaftliche Interessen im Vordergrund?
    Ein Arzt ist Unternehmer. Der muss wirtschaftlich handeln.
    Glück ist Talent für das Schicksal


  3. User Info Menu

    AW: Hausarzt verweigert Kassenleistung

    Zitat Zitat von Nellifer Beitrag anzeigen
    Ein Arzt ist Unternehmer. Der muss wirtschaftlich handeln.
    Zumal er Leistungen, die nicht von der Krankenkasse anerkannt werden, aus eigener Tasche bezahlen darf. Wie zum Beispiel die Rechnung des Fremdlabors.
    Liebe ist nicht weil ... sondern trotz und obwohl.
    (Gabriele Krone-Schmalz)

  4. User Info Menu

    AW: Hausarzt verweigert Kassenleistung

    Die Were gingen stetig nach unten, obwohl die Dosis gleich blieb? Wie lange nimmst Du jetzt schon die derzeitige Dosis? Vielleicht bist du schon ganz gut eingestellt, es muss kaum etwas geändert werden?
    Ansonsten finde ich, merkt man es, wenn da etwas nicht stimmt.
    Ich merke es jedenfalls. Am Appetit, am Stuhlgang, am Schlaf, an Körperwärme...

  5. User Info Menu

    AW: Hausarzt verweigert Kassenleistung

    Zitat Zitat von overknee Beitrag anzeigen
    Ansonsten finde ich, merkt man es, wenn da etwas nicht stimmt.
    Ich merke es jedenfalls. Am Appetit, am Stuhlgang, am Schlaf, an Körperwärme...
    Das stimmt. Aber ich zB. merke das erst sehr spät, wenn die Werte schon wirklich am Axxxx sind.
    "...es gibt höchstens hoffnungslose Menschen, aber nie hoffnungslose Situationen..."
    Sprichwort auf Oxtorne


    Willst du Gott zum Lachen bringen, erzähle ihm von deinen Plänen.

  6. User Info Menu

    AW: Hausarzt verweigert Kassenleistung

    Ich bin bei einer Endokrinologin, die ist auch gegen diese engmaschige Kontrollierei.

  7. Inaktiver User

    AW: Hausarzt verweigert Kassenleistung

    Zitat Zitat von overknee Beitrag anzeigen
    Die Were gingen stetig nach unten, obwohl die Dosis gleich blieb? Wie lange nimmst Du jetzt schon die derzeitige Dosis? Vielleicht bist du schon ganz gut eingestellt, es muss kaum etwas geändert werden?.
    Die Dosis wurde allmählich reduziert; dabei kam es vor, dass nach einer Reduktion der Dosis die Werte innerhalb von drei Wochen stark gestiegen sind. Bei Basedow wird die Schilddrüse nicht nur durch TSH stimuliert, sondern zusätzlich durch Antikörper. Die Werte der Antikörper sind noch immer enorm hoch.

  8. User Info Menu

    AW: Hausarzt verweigert Kassenleistung

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Habt Ihr schon mal erlebt, dass der Arzt Euch eine medizinisch notwendige Leistung verweigert?
    Nein, aber ich habe schon erlebt, dass medizinisch notwendige Untersuchungen privat in Rechnung gestellt werden.

    Mein Sohn hat auch Basedow, nimmt aber seit Oktober keine Medikamente mehr - die werden ja anscheinend nur maximal anderthalb Jahre gegeben.

    Gestern hatte er die erste Kontrolle der Schilddrüsenwerte (eigentlich sollte er sechs bis acht Wochen nach Absetzen der Medis kommen, das wurde aber von ihm verschludert ) und musste die Bestimmung der freien Werte (fT3 und fT4) bei unserer Hausärztin aus eigener Tasche bezahlen.

    Ich finde das seltsam und werde mich erkundigen, ob das so in Ordnung ist - irgendwie kann ich mir das nämlich nicht vorstellen.

    Wenn ich dir einen Tipp geben darf, lass dich nicht von einem Allgemeinmediziner einstellen/behandeln, sondern geh damit zu einem Endokrinologen oder Nuklearmediziner. Die meisten Allgemeinmediziner haben von Morbus Basedow nicht die nötige Ahnung.
    Geändert von Sandra71 (19.01.2021 um 19:13 Uhr)

  9. Inaktiver User

    AW: Hausarzt verweigert Kassenleistung

    Zitat Zitat von Sandra71 Beitrag anzeigen
    Nein, aber ich habe schon erlebt, dass medizinisch notwendige Untersuchungen privat in Rechnung gestellt werden.

    Mein Sohn hat auch Morbus Basedow, nimmt aber seit Oktober keine Medikamente mehr - die werden ja anscheinend nur maximal anderthalb Jahre genommen.

    Gestern hatte er die erste Kontrolle der Schilddrüsenwerte (eigentlich wesentlich früher, wurde aber von ihm verschludert ) und musste die Bestimmung der freien Werte (fT3 und fT4) bei unserer Hausärztin aus eigener Tasche bezahlen.

    Ich finde das seltsam und werde mich erkundigen, ob das so in Ordnung ist - irgendwie kann ich mir das nämlich nicht vorstellen.

    Wenn ich dir einen Tipp geben darf, lass dich nicht von einem Allgemeinmediziner einstellen/behandeln, sondern geh damit zu einem Endokrinologen oder Nuklearmediziner. Die meisten Allgemeinmediziner kennen sich mit der Behandlung von Schilddrüsenerkrankungen nicht aus.
    Für Routinekontrollen war ich oft beim Hausarzt; niemals musste ich bei einer angeratenen Blutuntersuchung ft3 und ft4 privat bezahlen.

    Seit zwei Jahren habe ich einen Endokrinologen. Ich fahre mit Zug und Straßenbahn dahin, und sitze dort oft stundenlang im vollen Wartezimmer. Wegen der aktuellen Corona-Situation wollte ich die Laboruntersuchung lieber vor Ort beim Hausarzt machen lassen.

  10. User Info Menu

    AW: Hausarzt verweigert Kassenleistung

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Für Routinekontrollen war ich oft beim Hausarzt; niemals musste ich bei einer angeratenen Blutuntersuchung ft3 und ft4 privat bezahlen.
    Hab ich bisher auch nicht erlebt, deswegen habe ich den Verdacht, dass es sich um ein Missverständnis handelt. Die Helferin hat die Ärztin aber angeblich gefragt...

    Seit zwei Jahren habe ich einen Endokrinologen. Ich fahre mit Zug und Straßenbahn dahin, und sitze dort oft stundenlang im vollen Wartezimmer. Wegen der aktuellen Corona-Situation wollte ich die Laboruntersuchung lieber vor Ort beim Hausarzt machen lassen.
    Ja, das verstehe ich...aber mir wäre wohl die zeitnahe Kontrolle der Blutwerte wichtiger.

Antworten
Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •