Antworten
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 50
  1. gesperrt

    User Info Menu

    AW: welches mittel hilft gegen dauerstress? jemand erfahrungen?

    Ich denke mal, Du bist nicht sehr strukturiert in Deinem Handeln, was Dir dann leider auch immer auf die Füße fällt. :-(
    Da gibt es - wie hier schon geschrieben - viel mehr Möglichkeiten als sich "Irgendwas reinzupfeifen" und schwupps, schon erledigen sich die Aufgaben von alleine.
    Tun sie aber nicht.

    Listen! Ich habe mir eine selbst gebastelt. Als Wochenübersicht. Da sind 3 Spalten drin. "Sofort" (soll heißen: heute noch), "Bald" (heißt: diese Woche noch) und "Langfristig". Die ist für Dinge, die mehr als ein paar Stunden benötigen und auch nicht sofort erledigt werden müssen.
    Lass Dir genug Platz für die beiden 1. Spalten! Kann man auch elektronisch erledigen, aber ich habe gemerkt, dass mir das mit der Hand aufschreiben schon dabei hilft, Sachen 1. richtig einzuschätzen, 2. die RICHTIGEN Sachen zu priorisieren, und 3. da eine richtige Struktur reinzubringen.

    Beispiel: Projekt X muss am 1. fertig sein. Dafür brauche ich sofort ABC, dann muss ich mich diese Woche um DEF kümmern, und in der Woche, in der ich das Projekt fertigstellen muss, muss ich noch GHI machen.
    Du wirst sehen, wenn Du erstmal Struktur in ALLE Aufgaben reinbringst (dazu gehören auch so ganz banale Sachen wie Einkaufen und Wäsche waschen), erscheinen sie Dir nicht mehr so überwältigend. :-)

    Bestimmt hat hier auch noch jemand einen guten Buchtipp. Der würde mich nämlich auch interessieren! :-)

  2. Moderation

    User Info Menu

    AW: welches mittel hilft gegen dauerstress? jemand erfahrungen?

    Zitat Zitat von blumenkranz Beitrag anzeigen
    lernen "nein" zu sagen. das ist wahr. daran muss ich tatsächlich arbeiten. ich tue mir schwer, meine persönlichen grenzen zu kommunizieren.
    Man sollte sich auch klar machen, daß es da nicht das eine magische Wort gibt, das man sagt, und auf einmal respektieren alle die Grenzen.

    Man muß wissen, wo die eigenen Grenzen verlaufen sollen, man muß imstande sein, das mitzuteilen (immer wieder!), man muß die Konflikte aushalten, wenn die Leute meckern, weil da auf einem "Durch die Blumenrabatten zu trampeln ist nicht erwünscht!" steht, man muß Chancen geben, aber auch Konsequenzen servieren, man muß die Konflikte aushalten, wenn die Leute meckern, weil da auf einmal ein Zaun um die Blumenrabatten ist, man muß sich überlegen und klarmachen, ob man für seine Grenzen mehr Distanz braucht (und von wem), und wie man diese Distanz erzeugt.

    Anzunehmen, das sei einfach, führt meistens dazu, daß es nicht klappt, oder alles schlimmer macht. (Die netten Leute halten mehr Abstand, die dreisten lernen, daß du ja doch nachgibst und sie ihr Verhalten nicht ändern müssen.)


    Zum Thema "Prioritäten", ein etwas überkonstruierter Algorithmus, zur Inspiration
    (was Horus schon schrieb, nur in länger):

    - Was ist wichtig? => Prio 1 oder 3
    - Was ist dringend? => Prio 1, 4, 6 oder 7
    - Was ist schnell getan (max. 5 Minuten)? => Prio 2 oder 6
    - Was ist schön? => mindestens Prio 5

    Prio 1: Wichtig und dringend
    Prio 2: Dringend, nicht wichtig, geht schnell, Nr. 1-3 auf der Liste. (Das ist für die Erfolgserlebnisse!)
    Prio 3: Wichtig, nicht dringend.
    Prio 4: Dringend, nicht wichtig, dauert länger, Nr. 1 auf der Liste
    Prio 5: Nicht wichtig und nicht dringend, aber schön.
    Prio 6: Dringend, nicht wichtig, geht schnell, 4-99 auf der Liste
    Prio 7: Dringend, nicht wichtig, dauert länger, 2-99 auf der Liste
    Prio 999: Weder wichtig noch dringend. Und nicht schön. Einfach streichen.

    Prio 1 ist die einzige, die ich nicht in eine "Zeitschachtel" stecken würde, sondern die alle aktuell für "Lebensmanagement" verfügbare Zeit beanspruchen darf, bis sie erledigt ist.
    Prio 5 muß nicht in eine Zeitschachtel, wenn alles darüber (im Rahmen seiner Zeitschachteln) erledigt ist.
    Alle anderen Prios kriegen Zeitschachteln. Was in der-und-der Zeit aus der Prio nicht getan ist, bleibt bis zur nächsten Bearbeitung liegen.
    Sollte die Liste für eine Prio mehr als 99 Einträge haben, werden alle bis auf die neuesten 10 re-klassifiziert.

    Ich sehe immer zu, daß ich körperliche und geistige Arbeit abwechsele. Dann läuft der Kopf nicht so heiß.
    Geändert von wildwusel (25.01.2021 um 13:44 Uhr)
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  3. User Info Menu

    AW: welches mittel hilft gegen dauerstress? jemand erfahrungen?

    To-Do-Listen und vor allem die Priorisierung funktionieren m.E. nur bei schriftlichen/abstrakten Persönlichkeitstypen. Wer eher optisch/emotional ist, den bringt das eher an den Rand der Verzweiflung, wenn er plötzlich eine Liste mit 500+ Dingen vor sich hat.

    Ich habe in einer extremen Stressphase (vor vielen Jahren neu in der Selbständigkeit im Homeoffice, also vergleichbar zu dem, was viele Angestellte nun plötzlich ertragen müssen) stattdessen mit farbigen Post-its gearbeitet. Überall, wo mich etwas genervt hat, kam zunächst ein gelber Post-it mit kurzer Beschriftung dran: Das quietschende Bügelbrett und das tropfende Bügeleisen - quietsch bzw. tropft und nervt, der tropfende Wasserhahn - tropft und nervt, die muckende Computermaus - muckt und nervt, genauso wie die Kaffeemaschine kein Lieblingsjoghurt im Kühlschrank - hungrig und unglücklich, die kratzende Bettwäsche - nervt richtig, die angeditschte Wang im Flur - nervt und muss gestrichen werden … Am Ende hatte ich 300 Post-its binnen einer Stunde aufgehängt.

    Der Witz an der Sache: ca. 30 waren noch am gleichen Tag verschwunden: die kratzige Bettwäsche aussortiert, ein gezielter Einkauf im Baumarkt und beim Elektofachhändler brachten neue Maus, Entkalker für Wasserhahn und Kaffeemaschine, neues Bügeleisen und Bügelbrett und ein paar andere Dinge gezielt und schnell ins Haus, andere Dinge blieben eine halbe Ewigkeit gelb. Was mich weiterhin genervt hat, aber nicht auf die Schnelle zu erledigen war, bekam einen pinken Post-it mit: Nervt richtig! Also hohe Priorität. Die wurden dann nach und nach angegangen.

    Langfristig haben mir die gelben Post-its, die noch irgendwo hingen, das gute Gefühl gegeben, dass ich das ja „auf dem Zettel“ habe, es aber nicht so wichtig ist. Irgendwann sind alle davon entweder erledigt oder abgefallen und entsorgt. Die angeditschte Wand im Flur ist bis heute noch nicht behoben! Da hängen meine Taschen davor. Stört mich nicht mehr die Bohne! Wie ungefähr 50 andere Dinge auch. Sehr stressreduzierend!

    Heute sehe ich die Post-its schon vor meinem inneren Auge - ohne sie überhaupt schreiben und anspinnen zu müssen. Manchmal schreibe ich noch To-Do-Listen oder Einkaufsliste auf Post-its. Gelbe und pinke, heutzutage kommt die Piorisierung von selbst.

  4. User Info Menu

    AW: welches mittel hilft gegen dauerstress? jemand erfahrungen?

    Zitat Zitat von Wenigeristmehr Beitrag anzeigen
    Ich habe in einer extremen Stressphase (vor vielen Jahren neu in der Selbständigkeit im Homeoffice, also vergleichbar zu dem, was viele Angestellte nun plötzlich ertragen müssen) stattdessen mit farbigen Post-its gearbeitet. Überall, wo mich etwas genervt hat, kam zunächst ein gelber Post-it mit kurzer Beschriftung dran: Das quietschende Bügelbrett und das tropfende Bügeleisen - quietsch bzw. tropft und nervt, der tropfende Wasserhahn - tropft und nervt, die muckende Computermaus - muckt und nervt, genauso wie die Kaffeemaschine kein Lieblingsjoghurt im Kühlschrank - hungrig und unglücklich, die kratzende Bettwäsche - nervt richtig, die angeditschte Wang im Flur - nervt und muss gestrichen werden … Am Ende hatte ich 300 Post-its binnen einer Stunde aufgehängt.
    Interessant, danke fürs Teilen. Mich würde noch interessieren, was Besucher zu den Zetteln gesagt haben? ;-)
    "Never take things personally. [...] Always give the benefit of doubt, until evidence to the contrary. Never assume malice. We are all going through things and you never know the inner battles some of us fight, so it‘s best to check your ego at the door.“

  5. Moderation

    User Info Menu

    AW: welches mittel hilft gegen dauerstress? jemand erfahrungen?

    Faszinierend! Mich würden die Dinger nerven, vor allem, weil sie nicht helfen, zu priorisieren. Ich bin da wohl eher von der Listenfraktion.

    Aber gelobt sei, was hilft, wenn man der Typ dafür ist.
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


    Entweder man lebt, oder man ist konsequent.
    Erich Kästner

  6. Moderation

    User Info Menu

    AW: welches mittel hilft gegen dauerstress? jemand erfahrungen?

    Zitat Zitat von Marie-Madeleine Beitrag anzeigen
    Faszinierend! Mich würden die Dinger nerven, vor allem, weil sie nicht helfen, zu priorisieren. Ich bin da wohl eher von der Listenfraktion.
    Für mich haben sich Stapel bewährt. Viel von dem, was getan werden muß, kommt ja bereits in Form von Papierkram, und das, was es nicht tut, kann man auf ein A4-Blatt schreiben und es dem Stapel hinzufügen. Wenn der Tisch mal für was anderes gebraucht wird, kommen die Stapel in Klappmappen.

    Listen schreibe ich meist auf einen A6-Zettel und lege ihn abends auf den Küchentisch für den nächsten Tag, und nur für den nächsten Tag: Am Abend kommt er weg. Meist ist das "X anrufen wegen Termin, Y anrufen wegen Klärung, Geburtstagskarte für Z schreiben, Kartoffeln kaufen." oder so etwas. Also sehr kurze Aktionen.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  7. User Info Menu

    AW: welches mittel hilft gegen dauerstress? jemand erfahrungen?

    Zitat Zitat von agathe13 Beitrag anzeigen
    Interessant, danke fürs Teilen. Mich würde noch interessieren, was Besucher zu den Zetteln gesagt haben? ;-)
    In der Regel bekomme ich ja nur Besuch von netten Menschen, die ich meine Freunde nenne, und die kennen meine spinnerten Ideen und fragen im Zweifel nach. Wobei den meisten die Idee von Post-its, die irgendwo kleben, sich wohl selbst erschlossen hat. Jedenfalls gibt es einige Menschen in meinem Umfeld, bei denen danach auch welche in der Wohnung klebten.

    Zitat Zitat von Marie-Madeleine Beitrag anzeigen
    Faszinierend! Mich würden die Dinger nerven, vor allem, weil sie nicht helfen, zu priorisieren.
    Der Witz ist ja, dass sie beim Priorisieren helfen, ohne dass man das kognitiv selbst tun muss: Die Zettel, die am meisten nerven, sind höchste Priorität! Die, die man mit der Zeit nicht mehr wahrnimmt, haben offensichtlich keine Relevanz und sind daher zu vernachlässigen. Es gibt bei mir beispielsweise ein Scharnier einer Schranktür, das nie richtig funktioniert. Hat mich damals in meinem gestressten Wahn echt genervt und bekam einen gelben Zettel. Ich muss aber allerhöchstens alle paar Monate mal an dieses Schrankfach - daher habe ich nur alle paar Monate den gelben Zettel gesehen - und mir jedes Mal gedacht: Was soll’s! Es ist bis heute nicht repariert. Wenn ich das auf einer To-Do-List gehabt hätte, hätte es mich ständig als unerledigte Aufgabe angesprungen. Dabei hat es in der Praxis gar keine Relevanz für mich und wäre vertane Liebesmüh. Das hätte ich aber kognitiv womöglich gar nicht gemerkt, weil ich der Tatsache „kaputt“ viel zu viel Gewicht beigemessen hätte.

    Und wenn etwas nicht auf die Schnelle zu beheben ist, dann gibt es eben noch die pinkfarbene Variante für die höhere Priorität größerer Projekte. Denn ja, eine neue Küche lässt sich nun mal nicht in einer halben Stunde erledigen. Aber auch bei der Küchenplanung haben die Post-its geholfen: Alles, was an der alten Küche genervt hat, haben wir entsprechend markiert und die neue so geplant, dass diese Nervpunkte behoben waren. Das hat auch ausgesprochen gut geklappt.

  8. gesperrt

    User Info Menu

    AW: welches mittel hilft gegen dauerstress? jemand erfahrungen?

    Ich finde die Idee mit den Post-Its ganz toll! Kommt wohl daher, dass ich sowohl der schriftliche als auch der visuelle Typ bin. Wird also in mein Chaos inkorporiert. :-)

    Eine andere Userin schrieb etwas von "Stapeln". Dafür bräuchte ich einen sehr großen Lagerraum, da es bei mir meist um Schwermaschinenteile geht. :-D

  9. Moderation

    User Info Menu

    AW: welches mittel hilft gegen dauerstress? jemand erfahrungen?

    Zitat Zitat von Duesentrieb Beitrag anzeigen
    Eine andere Userin schrieb etwas von "Stapeln". Dafür bräuchte ich einen sehr großen Lagerraum, da es bei mir meist um Schwermaschinenteile geht. :-D
    Faszinierend.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  10. User Info Menu

    AW: welches mittel hilft gegen dauerstress? jemand erfahrungen?

    Ich werde ja oft belächelt wenn ich überall einen Plan erstelle. Aber mir hilft es. Heißt letztlich nicht, dass sich mich zu 100% daran halten muss aber mir gibt es Sicherheit.
    Wenn ich auf Urlaub fahre, will ich schon vorher wissen wo man gut essen gehen kann und was man alles unternehmen kann. Dann schreibe ich mir eben alles zusammen. Ob man dann wirklich in genau das Restaurant geht oder nicht, ist mir dann egal. Für den Fall der Fälle habe ich was:)
    Wie man jetzt Ordnung schafft wird wohl am eigenen Geschmack liegen, ich finde aber schaden kann es nicht. Dann hat man einfach alles schwarz auf weiß oder eben schwarz auf gelb (Post-its) was noch zu tun ist.
    Liste, Post-its, von mir aus eine App oder alles in den Kalender schrieben - bin definitiv dafür.

Antworten
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •