Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 50
  1. User Info Menu

    AW: Fahrrad fahren im Winter?

    Die Aussicht, sich nicht mit MNS, ständig anlaufender Brille und tropfendem Schirm in übervolle Stadt-ÖV quetschen zu müssen.



    Ist mir schon zu nicht-COVID-Zeiten ein Gräuel, zu COVID-Zeiten sowieso.
    Auto besitze ich keines. Ist hier in der Stadt sowieso Unsinn und man lebt wesentlich günstiger ohne (sogar dann, wenn man sich stattdessen ein landesweit gültiges Jahres-General-Abo für das gesamte ÖV-Netz leistet).

    Parka und Wollmütze sind übrigens deutlich zu warm beim Velofahren. Das lernt man aber nach ein paar Versuchen ...

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.

  2. User Info Menu

    AW: Fahrrad fahren im Winter?

    Zitat Zitat von Horus Beitrag anzeigen
    Die Aussicht, sich nicht mit MNS, ständig anlaufender Brille und tropfendem Schirm in übervolle Stadt-ÖV quetschen zu müssen.



    Ist mir schon zu nicht-COVID-Zeiten ein Gräuel, zu COVID-Zeiten sowieso.
    Auto besitze ich keines. Ist hier in der Stadt sowieso Unsinn und man lebt wesentlich günstiger ohne (sogar dann, wenn man sich stattdessen ein landesweit gültiges Jahres-General-Abo für das gesamte ÖV-Netz leistet).

    Parka und Wollmütze sind übrigens deutlich zu warm beim Velofahren. Das lernt man aber nach ein paar Versuchen ...
    Doppelt gestricktes Wollstirnband muss bei Kälte und Wind bei mir sein. Und seit ich meinen winddichten Parka von Fjällräven habe, ist Radfahren fast Luxus geworden...
    Jeder empfindet das eben unterschiedlich. Vorher bin ich mit Daunenmantel Rad gefahren, aber der ist nicht winddicht.

    Auto hab ich auch nicht und bin wegen Covid seit über 8 Monaten nicht mehr Öffis gefahren.
    Nur eine Ausnahme gab es letztens, als ich was Großes vom Baumarkt transportieren musste, da ging der Rückweg nur mit Rad und Einkauf in der Straßenbahn.

  3. User Info Menu

    AW: Fahrrad fahren im Winter?

    Ich fahre im Grunde auch das ganze Jahr über mit dem Fahrrad. leider bekomme ich von Jahr zu Jahr immer stärkere Probleme mit den Beinen, genauer gesagt damit, die Oberschenkel warm zu halten. Leider kühlen Sie schnell aus, und wenn die Beine kalt sind, werden sie steif und ich kann sie nicht mehr richtig bewegen – ich kann kaum vom Fahrrad absteigen, wenn es alles kalt ist. leider habe ich noch keine gute Lösung gefunden, wie ich meine Beine besser wärmen kann (klar geht eine lange Unterhose, aber in Räumen ist dann die doppelte Hose zu warm). Jetzt habe ich mir erst einmal Röcke gekauft, Strickröcke, und ich hoffe, dass sie eine kleine Verbesserung bringen.

    Ein Auto habe ich übrigens auch nicht.

  4. User Info Menu

    AW: Fahrrad fahren im Winter?

    Franzi, in guten Outdoorgeschäften findet man manchmal knielange, nicht enge leichte Kunstdaunenröcke mit einem durchgehenden Reissverschluss auf der Seite. Die kann man sich wie ein Wickeltuch über der normalen Hose um die Hüfte legen, dann Reissverschluss schliessen und man hat eine Zusatzschicht um die Oberschenkel. Im Büro angekommen, Reissverschluss auf, das Ding ab und man steht wieder normal da.

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.

  5. User Info Menu

    AW: Fahrrad fahren im Winter?

    Zitat Zitat von Horus Beitrag anzeigen
    Franzi, in guten Outdoorgeschäften findet man manchmal knielange, nicht enge leichte Kunstdaunenröcke mit einem durchgehenden Reissverschluss auf der Seite.
    Das hört sich interessant und praktisch an.

  6. User Info Menu

    AW: Fahrrad fahren im Winter?

    Zitat Zitat von Horus Beitrag anzeigen
    Franzi, in guten Outdoorgeschäften findet man manchmal knielange, nicht enge leichte Kunstdaunenröcke mit einem durchgehenden Reissverschluss auf der Seite. Die kann man sich wie ein Wickeltuch über der normalen Hose um die Hüfte legen, dann Reissverschluss schliessen und man hat eine Zusatzschicht um die Oberschenkel. Im Büro angekommen, Reissverschluss auf, das Ding ab und man steht wieder normal da.
    Das klingt sehr interessant!

  7. User Info Menu

    AW: Fahrrad fahren im Winter?

    Zitat Zitat von freilebig Beitrag anzeigen
    ...
    Damit komme ich super klar und das Radfahren macht besonders bei Regen Spaß.
    Aber das du durch Radfahren abnehmen könntest ist utopisch
    Daß radfahren im Regen Spaß macht, aber auch.
    Nein Ma'am, es ist nicht das Kleid, das sie fett aussehen läßt; es ist das Fett, das sie fett aussehen läßt. (Al Bundy)

  8. User Info Menu

    AW: Fahrrad fahren im Winter?

    Zitat Zitat von freilebig Beitrag anzeigen
    Aber das du durch Radfahren abnehmen könntest ist utopisch
    Och, wenn man mehrmals in der Woche einen grossen Abstand radelt und nicht mehr isst als ohne den Extrasport dann duerfte das moeglich sein. Aber wer hat schon genug Zeit fuer sowas? Fuer mein Rennrad habe ich mir mal einen Powermeter ausgeliehen und getestet: relativ entspannt mit rund 22-25kmh in flacher Landschaft ohne Wind duerfte so um 60-70 Kalorien per 5km geben. Mit meinem Alltagsrad, welches doch etwas schwerer ist und breitere Reifen hat duerfte das mehr sein - wenn man damit lange genug durchhaelt.

  9. User Info Menu

    AW: Fahrrad fahren im Winter?

    Zitat Zitat von drafty Beitrag anzeigen
    Daß radfahren im Regen Spaß macht, aber auch.
    Vielleicht liegts an den Genen , ich bin aus einer Gegend in der man sagt, dass dort die Kinder bereits mit Regenschirm auf die Welt kommen.

    relativ entspannt mit rund 22-25kmh in flacher Landschaft ohne Wind duerfte so um 60-70 Kalorien per 5km geben.
    In einem Job hatte ich mal nen Kollegen, der täglich eine Strecke über 20 km zur Arbeit geradelt ist. Das war schon ein kleiner drathiger Kerl. Vielleicht ists ja auch Veranlagung, denn ich nehme selbst kein Gramm ab, wenn ich auf Radreise jeden Tag 80-100 km radle.

  10. User Info Menu

    AW: Fahrrad fahren im Winter?

    Ok, das ist hier nicht das Thema, aber ich glaube auch, daß viele den Effekt von Sport auf das Körpergewicht überschätzen. Kommt mir in einschlägigen Abnehm-Debatten zumindest oft so vor. Sport hat sicher seinen Wert, aber man kann sich irren, wenn es um's Gewicht geht. Geht zumindest mir so. Ich laufe ein- bis zweimal im Monat meine 10km. Der Effekt ist, daß ich, wenn ich das umrechne (überspitzt gesagt) 2 Liter Wasser ausschwitze, 200 Gramm Fett verliere und mir hinterher dann von beidem das Dreifache wieder anfuttere bzw. ansaufe. Aber man soll ja nicht von sich auf andere schließen.
    Nein Ma'am, es ist nicht das Kleid, das sie fett aussehen läßt; es ist das Fett, das sie fett aussehen läßt. (Al Bundy)

Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •