Ich habe eine sehr starke Angst vor Krankheit. Das ist schon eine sehr große Motivation. Sonst könnte ich überhaupt keinen Sport machen.

Auch ich wollte kein Pantoprazol nehmen, doch die Alternative, extreme Ernährungsumstellung, (ohne wirkliche Anleitung), konnte ich nicht alleine durchführen.

Die Homöopathin habe ich letzten Endes nur konsultiert, weil mir absolut niemand Auskunft über die Ernährungsumstellung geben konnte. Ein Zettel allein reicht mir nicht.

Auskünfte à la „schau mal bei den Ernährungsdocs“, helfen nicht wirklich.
Sind nur ein Anfang.

Da der Weizenverzicht schon vor Jahren von meiner Hom. geraten wurde, und ich nicht wollte, war das ein Riesenschritt. (Und möglicherweise nicht für jeden notwendig, weiß ich aber nicht)

Im Nachbarstrang wurde ja über Hirse usw geschrieben, das sind jetzt meine Lieblinge.

Mit so einer Ernährung nimmst Du auf jeden Fall ab. Ist ein Nebeneffekt, bei mir war da nichts dolles, 2 Kilo, aber mußte nicht sein.

Eine Bestätigung steht ja noch aus, dass das wirklich geholfen hat. Wenn Corona vorbei ist, will ich auch wieder Alkohol trinken, aber das alte Niveau wird es nie wieder werden, das weiß ich jetzt schon.

Eigentlich vermisse ich nichts, das ist nur in meinem Kopf, die ganzen Süßigkeiten zu Weihnachten., oder der Wein abends vorm Fernseher.
Tja.