Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25
  1. User Info Menu

    Knoechellipom in den Knoechel gewandert

    Uff... ich vermute dass ich mich auf eine Knoechel-OP freuen darf. Sowas hat jedenfalls mein HA auch noch nicht gesehen, und wollte mir zuerst nicht glauben. Hat hier jemand Erfahrungen mit sowas und kann mich etwas beruhigen oder zumindest gut zusprechen?

    Ich habe schon seit 'immer' hypermobile Knoechel. Irgendwann, vor ganz vielen Jahren entstanden Lipome um die Knoechel rum, der groesste ungefaehr 4x2cm. Da ich nie ohne Druckschmerzen Stiefel tragen konnte habe ich die mal vor Jahren untersuchen lassen um zu schauen was moeglich ist. Der Chirurg bestaetigte Lipome und meinte dass eine Entfernung meine Knoechel noch unstabiler machen koennte, mal abgesehen von der langen Heilung.

    Gestern Nachmittag also ein seltsames Gefuehl im Hacken. Stelle ich fest dass ich dort, am Aussenknoechel und Teilen vom Unterschenkel wenig Gefuehl habe. Mit HA telefoniert der erstmal mit Sportarzt und Fysiotherapeut ueberlegen wollte da ich gerade erst an dem Bein Fysio hatte. Heute morgen viel mir auf dass das grosse Lipom verschwunden ist Da Lipome nicht einfach so verschwinden duerfte es nur einen Ort geben wo es sich jetzt versteckt. Montag habe ich einen Schnelltermin fuer Roentgen und Echo, und dann sehen wir weiter.

  2. User Info Menu

    AW: Knoechellipom in den Knoechel gewandert

    Vielleicht hat das große Lipom sich geöffnet und ist ausgelaufen. Wenn du die Dinger am Fußknöchel hast, unterliegen sie ja auch häufiger Reibung oder Druck durch Schuhe und Bewegung. Das könnte auch das taube Gefühl hervorrufen, weil sich die Flüssigkeit verteilt.

    Mach dich mal nicht verrückt und warte erstmal ab, was die Untersuchung zeigt.
    .
    Glück ist ein Tuwort.

  3. User Info Menu

    AW: Knoechellipom in den Knoechel gewandert

    Zitat Zitat von Zuza. Beitrag anzeigen
    Vielleicht hat das große Lipom sich geöffnet und ist ausgelaufen. Wenn du die Dinger am Fußknöchel hast, unterliegen sie ja auch häufiger Reibung oder Druck durch Schuhe und Bewegung. Das könnte auch das taube Gefühl hervorrufen, weil sich die Flüssigkeit verteilt.

    Mach dich mal nicht verrückt und warte erstmal ab, was die Untersuchung zeigt.
    Danke Zuza,
    ich probiere mich erstmal nicht verrueckt zu machen. Fluessigkeit sass da zumindest vor knapp 10 Jahren nicht drin da ein Arzt mal probiert hatte das ohne Erfolg zu zu punktieren und dann eben einen Scan veranlasst hat, welcher festes Fettgewebe ergab. Allerdings kann ich mir auch nicht vorstellen dass irgendwie im Knoechel Platz dafuer ist. Das Ding tat die letzten paar Tage weh wenn ich auf der entsprechenden Seite im Bett lag. Ansonsten konnte ich eh nie Schuhe tragen die ueber den Lipom sassen. Wer weiss.

    Ein netter Nebeneffekt: meinen Fuss konnte ich jahrelang fast 90 Grad am Aussenknoechel nach innen drehen/umklappen, und gehen war deswegen nicht immer ganz angenehm. Jetzt hat der Fuss einen normalen Bewegungswinkel

  4. User Info Menu

    AW: Knoechellipom in den Knoechel gewandert

    In diesem Schema- wo ist die Sensibilitätsstörung?
    https://en.m.wikipedia.org/wiki/Common_peroneal_nerve#/media/File%3AGray826and831.svg
    Geändert von taggecko (24.07.2020 um 16:43 Uhr)

  5. User Info Menu

    AW: Knoechellipom in den Knoechel gewandert

    Uff... schwer zu sagen.. entweder im gelben oder braunen Bereich an der Wade. Um den Aussenknoechel rum, direkt am Beinansatz auf dem Fussruecken und dann seitlich/leicht hinten nach oben. Aber ohne Einbeziehung der Zehen. Gestern war auch noch ein Teil vom Hacken betroffen, aber das ist wieder besser geworden. Ich habe heute jedenfalls alle Radiologieabteilungen in der Naehe abtelefoniert, aber Montag war das schnellste was ich kriegen konnte wegen Covid und Sommerferien.

  6. User Info Menu

    AW: Knoechellipom in den Knoechel gewandert

    Carolly wenn die Sensibilitätsstörung richtig am Unterschenkel oberhalb des Aussenknöchels ist, muss die Nervenschädigung weiter proximal, also rumpfnäher sein. Bist Du längere Zeit gekniet oder hattest die Beine übereinander geschlagen?

  7. User Info Menu

    AW: Knoechellipom in den Knoechel gewandert

    Zitat Zitat von taggecko Beitrag anzeigen
    Carolly wenn die Sensibilitätsstörung richtig am Unterschenkel oberhalb des Aussenknöchels ist, muss die Nervenschädigung weiter proximal, also rumpfnäher sein. Bist Du längere Zeit gekniet oder hattest die Beine übereinander geschlagen?
    Oh, das ist interessant! An die Moeglichkeit hatte ich nicht gedacht. Nein, also eigentlich nicht. Jedenfalls nicht mehr als normal. Ich habe die letzten Tage auch nichts irgendwie yogamaessig verruecktes getan, und habe keine anderen Schmerzen. Hmm..

  8. User Info Menu

    AW: Knoechellipom in den Knoechel gewandert

    Ok, ich denke dass es eher der Sural Nerv ist. Wenn ich mir dieses anschaue: Sural nerve - Wikipedia dann stimmt das auch mit dem Hacken, und am Aussenknoechel ist es am schlimmsten und je weiter nach oben in der Wade wird es besser. Aber ist halt schwer zu sagen.

  9. User Info Menu

    AW: Knoechellipom in den Knoechel gewandert

    Druckläsionen von sensiblen Nerven gehen meist nach einiger Zeit von alleine wieder weg. Wieviel cm oberhalb des aussenknöchels geht es denn hoch?

  10. User Info Menu

    AW: Knoechellipom in den Knoechel gewandert

    Zitat Zitat von Carolly Beitrag anzeigen
    Danke Zuza,
    ich probiere mich erstmal nicht verrueckt zu machen. Fluessigkeit sass da zumindest vor knapp 10 Jahren nicht drin da ein Arzt mal probiert hatte das ohne Erfolg zu zu punktieren und dann eben einen Scan veranlasst hat, welcher festes Fettgewebe ergab. Allerdings kann ich mir auch nicht vorstellen dass irgendwie im Knoechel Platz dafuer ist. Das Ding tat die letzten paar Tage weh wenn ich auf der entsprechenden Seite im Bett lag. Ansonsten konnte ich eh nie Schuhe tragen die ueber den Lipom sassen. Wer weiss.

    Ein netter Nebeneffekt: meinen Fuss konnte ich jahrelang fast 90 Grad am Aussenknoechel nach innen drehen/umklappen, und gehen war deswegen nicht immer ganz angenehm. Jetzt hat der Fuss einen normalen Bewegungswinkel
    Nochmal ich. Ich war vorhin schon halb unterwegs und habe mich nicht genau ausgedrückt. Ich meinte auch keine Flüssigkeit, Lipome sind (in der Regel) gutartige Fettgeschwulste, eine Ansammlung von Fettzellen, die man spüren und oft auch sehen kann, weil sie sich als kleine oder auch größere Beule durch die Haut drücken. Ich kenne das, ich habe die Dinger auch, leider. Das ist bei uns in der Familie scheinbar eine Veranlagung. Mich stören sie momentan noch nicht und sind auch noch nicht sonderlich groß; deshalb lasse ich auch noch nichts machen. Punktieren oder Absaugen bringt bei Lipomen meistens nur vorübergehend etwas, sie füllen sich wieder. Um sie vollständig loszuwerden, müssen sie mit der Kapsel, in der sich das Fett ansammelt entfernt werden; das erfordert eine OP, die aber oft unter lokaler Betäubung gemacht werden kann. Hängt auch damit zusammen, wo das Lipom sitzt.

    Ok, kleiner Ausflug in die Welt der Lipome, bei denen ich mich frage, wozu die gut sein sollen. Braucht kein Mensch, egal.

    Alles Gute jedenfalls, am Montag bist du schlauer. Und nicht verrückt machen. :-)
    .
    Glück ist ein Tuwort.

Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •