+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23
  1. Avatar von flycat
    Registriert seit
    09.12.2011
    Beiträge
    723

    Hörgeräte und die Akustik ?

    Ich habe hier mal durch geklickt und so Einiges über Hörgeräte gefunden, liegt aber Jahre zurück.
    nun zu meiner Frage:
    Mein Mann braucht Hörgeräte, bzw. der Arzt hat sie ihm verordnet. Also ab zum Akustiker.
    Nun hat er für beide Ohren Geräte, die sind sehr klein, kaum sichtbar, eigentlich eine super Sache. Es fällt überhaupt n icht auf.
    Nur die Nebengeräusche sind massiv. Läuft der Wasserhahn, so sagt er, meint er es rauscht ein Wasserfall. Wenns draussen windig ist , kann er sie nicht tragen.
    Wir haben schon reklamiert, man hat die kleinen Dinger fürs Ohr ausgetauscht und gereinigt, aber das Problem ist nicht weg.
    Überall machen die Akustikgeschäfte tolle Reklame für ihre Geräte, von Null bis tausende Euro.
    Hat vielleicht Jemand auch so ein Problem oder kennt er eins.
    Liebe das Leben und du wirst gesund.

  2. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    22.286

    AW: Hörgeräte und die Akustik ?

    ich trage "nur" rechts eins. und werde nie vergessen, als ich das erste mal damit den laden verließ und die kirchenglocken wie zur begrüßung läuteten. man, waren die laut und deutlich.
    dann das vogel gezwitscher. gibt ja ganz schön viele.
    dann der wasserhahn, oder als im restaurant dem nachbar eine gabel auf den gefliesten boden fiel. das tat fast weh.

    ich kann dir sagen, dass sich das mit der zeit gibt. zumindest bei mir. ausser das mit dem wind. ja, das ist so. geht man länger spazieren, dann muss man das gerät eben aus machen.

    ich hatte drei geräte zur probe, die ich auch länger als eine woche getragen hatte, bevor ich mich für eines entschied.

    bitte nie vergessen. akustiker möchten geld verdienen. soviel wie möglich.
    haben die bei mir auch versucht. aber ich habe es gemerkt
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Schade, dass man im Leben Menschen begegnet, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  3. Avatar von Opelius
    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    16.723

    AW: Hörgeräte und die Akustik ?

    Ob man die "Störgeräusche" ausschalten kann, bezweifle ich. Es wird durch die Hörgeräte eben alles verstärkt, auch der Geräuschpegel im Restaurant, das Vogelgezwitscher und auch der Verkehrslärm.

    Besonders schlimm, wenn die Micros hintern Ohr liegen, dann hört man alles hinter sich am besten, nur nicht den Gesprächspartner.

    Ein guter Freund von mir trägt einen Hörverstärker, der wie ein MP3-Player funktioniert. Ein Stöpsel hat er im Ohr und hält das Gerät in Richtung des Gesprächspartners, denn nur den will er verstehen, er kann es auch in die Hemdtasche stecken, das Micro zeigt nach vorne.


    Noch habe ich keine Hörgerät, aber ich werde in Restaurants, vor allem wenn Musik läuft, verrückt. Das ist alles nur noch Lärm. Liegt wohl an meinem Alter.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  4. VIP Avatar von mkr
    Registriert seit
    20.01.2002
    Beiträge
    4.720

    AW: Hörgeräte und die Akustik ?

    Solange es unerträglich ist, sollte das Gerät nachjustiert werden bis es passt. Das Gehirn braucht auch Zeit sich an die neuen Geräusche zu gewöhnen.
    Grüßlis
    mkr

    ________________________________

  5. Avatar von flycat
    Registriert seit
    09.12.2011
    Beiträge
    723

    AW: Hörgeräte und die Akustik ?

    Zitat Zitat von Loop1976 Beitrag anzeigen
    ich trage "nur" rechts eins. und werde nie vergessen, als ich das erste mal damit den laden verließ und die kirchenglocken wie zur begrüßung läuteten. man, waren die laut und deutlich.
    dann das vogel gezwitscher. gibt ja ganz schön viele.
    dann der wasserhahn, oder als im restaurant dem nachbar eine gabel auf den gefliesten boden fiel. das tat fast weh.

    ich kann dir sagen, dass sich das mit der zeit gibt. zumindest bei mir. ausser das mit dem wind. ja, das ist so. geht man länger spazieren, dann muss man das gerät eben aus machen.

    ich hatte drei geräte zur probe, die ich auch länger als eine woche getragen hatte, bevor ich mich für eines entschied.

    bitte nie vergessen. akustiker möchten geld verdienen. soviel wie möglich.
    haben die bei mir auch versucht. aber ich habe es gemerkt
    Danke für Deine Info.
    Ist doch sehr interessant, dass die Probleme immer auftauchen.
    Drei Geräte hattest Du zur Probe, welches hast dann genommen, evtl. doch mit Zuzahlung.
    Wir haben bei Kind eins bekommen, die Reklame ist ja " enorm":-) ich habe ein Kind im Ohr.
    Zum Nulltarif, aber die Frage stellt sich, nimmt man das nächste Modell mit einer Zuzahlung von ca. 600 Euro ob dann diese Geräusche minimiert sind oder gar weg. ?
    Signa hat angeblich? auch sehr gute.
    Nun klappern wir mal die nächsten Akustiker ab.
    Das zieht sich offensichtlich hin, bis man das richtige Gerät findet.
    Stiftung Warentest hat die Geräte und die Akustiker getestet. Ich habe den Test runtergeladen. Aber manche sind auch mangelhaft.
    Die Schwerhörigkeit ist schon eine Lebenseinschränkung. Mein Mann und ich haben echt nen Ehekrach bekommen ab und z, weil ich immer lauter reden musste, bis ich fast heiser :-) war.
    Die Besten seien Fielmann , leider sehr weit weg von uns. 1 Stdn. Fahrzeit.
    Liebe das Leben und du wirst gesund.

  6. Avatar von flycat
    Registriert seit
    09.12.2011
    Beiträge
    723

    AW: Hörgeräte und die Akustik ?

    Zitat Zitat von mkr Beitrag anzeigen
    Solange es unerträglich ist, sollte das Gerät nachjustiert werden bis es passt. Das Gehirn braucht auch Zeit sich an die neuen Geräusche zu gewöhnen.
    Sagen wir mal so, ganz unerträglich ist es nicht. zb. beim Fernsehen klappt es ganz gut.
    Aber was bringt das, man kann ja n icht den ganzen Tag TV schaun.
    Ja es ist auch für`s Gehirn nicht gut, wenn man schwerhörig ist. Das kann auch die Demenz beeinträchtigen.
    Liebe das Leben und du wirst gesund.

  7. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    22.286

    AW: Hörgeräte und die Akustik ?

    Zitat Zitat von flycat Beitrag anzeigen
    Danke für Deine Info.
    Ist doch sehr interessant, dass die Probleme immer auftauchen.
    Drei Geräte hattest Du zur Probe, welches hast dann genommen, evtl. doch mit Zuzahlung.
    ich war bei einem akustiker vor ort, keine kette.
    hatte der frau gesagt, dass mir das egal ist, wenn man es sieht. das war also kein kaufkriterium.
    sie legt mir drei geräte vor, labert wie toll das und das ist. und ich nehme das zur probe.
    als ich dann nach einer woche wieder da war, sagte sie mir, das kostet 800 euro (oder so, ich habe es schon verdrängt).

    daraufhin wurde ich richtig sauer und habe ihr gesagt, was sie denn nicht daran verstanden hat, dass ich ein kassengerät probieren möchte?

    das habe ich dann auch noch gekriegt und ich habe mich aber dann doch für ein mittelpreisiges entschieden (siemens ohne schnick schnack). die farbe gefiel mir besser. das kassengestell war so hell.
    unterschiede habe ich nicht so gehört. aber auch da ist vorsicht geboten, denn die können das ja so einstellen, dass du schlechter hörst

    bei kind war ich auch damals, das hat mir gar nicht gefallen. keine ahnung mehr wieso.

    ich habe eine zusatzversicherung und musste nichts bezahlen. das wird man ja als erstes gefragt
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Schade, dass man im Leben Menschen begegnet, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  8. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    22.286

    AW: Hörgeräte und die Akustik ?

    Zitat Zitat von mkr Beitrag anzeigen
    Das Gehirn braucht auch Zeit sich an die neuen Geräusche zu gewöhnen.
    das kann ich bestätigen. ich nehme, bis auf den wind manchmal, kaum noch nebengeräusche wahr. auch auf feiern mit band absolut normales hören.
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Schade, dass man im Leben Menschen begegnet, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  9. VIP Avatar von mkr
    Registriert seit
    20.01.2002
    Beiträge
    4.720

    AW: Hörgeräte und die Akustik ?

    Ich würde immer ein Gerät mit *Fernseh*funktion bevorzugen. Kommt aber auf den Grad der Schwerhörigkeit an.
    Dabei empfängt das Hörgerät den Ton des Fernsehers und der Partner kann seine gewünschte Lautstärke beibehalten.
    Grüßlis
    mkr

    ________________________________

  10. Avatar von Timipu
    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    1.614

    AW: Hörgeräte und die Akustik ?

    Bei den etwas teureren Geräten kann man Störgeräusche wegblenden, das Gerät erkennt den Unterschied zur Sprache.

    Ja Hörgeräte, die man mit dem TV Verbinden kann (entweder mittels Bluetooth oder der T-Spule) sind ein echter Gewinn. Das klappt auch beim MP3 player oder Telefon ...
    It will be fine in the end - if it's not fine, it's not the end!

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •