+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Thema: Jucken

  1. Avatar von Carolly
    Registriert seit
    10.07.2003
    Beiträge
    14.445

    Jucken

    Ich leide seit ein paar Wochen unter einem nervigem Juckreiz. Das fuehlt sich an als ob auf einmal ein duennes Haar an der Nasenspitze kitzelt, oder juckt wie ein Wollpulli: Lokal sehr beschraenkt auf mm bis 2-3cm, Beruehren und es ist weg. Nasenspitze, eine Stelle an Oberlippe, Arme, Beine, gesicht, Ohren, Haende, Fuesse. Immer an denselben Stellen. Nichts zu sehen.

    2 Wochen nachdem das anfing verschwand es wieder und 2 Tage spaeter bekam ich ganz viele Pickel an aehnlichen Koerperteilen: erst harte Knoetchen mit Fluessigkeit oben drauf einseitig im Nacken/Hals, dann dicke, rote Dinger an Armen, Ohren und Beinen, und dann an Haenden und Fuessen. Die dicken Dinger juckten furchtbar und es bildeten sich, teilweise nur durch Schuhe/Kleidung tragen dicke Blasen und Schorfkrusten. Hatte in der Nacht vor erstem Auftreten der Pickel in Hostel mit Bettwanzen geschlafen :( und HA dachte dass dieses eben solche Bisse waren und hat zb Guertelrose wg Auftreten ueberall ausser an Abdomen ausgeschlossen. Nachdem alles halbwegs abgeheilt war kam der Juckreiz zurueck und ist immernoch da.

    Habt ihr schonmal von sowas gehoert? Langsam denke ich dass es doch keine Bettwanzen waren (Kammerjaeger war natuerlich da). Selbes Waschmittel/Creme/Seife wie immer, keine neuen Sld-Tabletten.
    Geändert von Carolly (09.01.2020 um 12:08 Uhr)

  2. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    18.815

    AW: Jucken

    Mit so was geht man zum Arzt.
    Ich mache heute was für Bauch, Beine, Po.
    Pfannkuchen mit Nutella.

  3. Avatar von Judy666
    Registriert seit
    11.01.2012
    Beiträge
    727

    AW: Jucken

    Da war Carolly doch.
    Kein Mensch kann in der Wüste leben und davon unberührt bleiben.
    Er wird fortan, wenn auch vielleicht kaum merklich, den Stempel der Wüste tragen.
    (Wilfried Thesiger)

  4. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    18.815

    AW: Jucken

    Zitat Zitat von Judy666 Beitrag anzeigen
    Da war Carolly doch.
    Ja, aber das Jucken ist doch immer noch da und ICH würde da bestimmt noch ein 2. oder 3. Mal hingehen.
    Ich mache heute was für Bauch, Beine, Po.
    Pfannkuchen mit Nutella.

  5. Avatar von Carolly
    Registriert seit
    10.07.2003
    Beiträge
    14.445

    AW: Jucken

    Ja klar. Ich bin nur getade umgezogrn und habe noch keinen Arzt weil niemand neue Patienten annimmt. Ich warte dadrauf dass die Versicherung einMachtword spricht. Das duerfte noch 2-3 Wochen dauern.


  6. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    9.610

    AW: Jucken

    hm.....

    Fall für Dr. House

    Also, Viechzeugs sieht man irgendwann.... bzw. dessen Einstiche
    Und deine Bettgenossen (m,w,d) wären auch betroffen, oder?

    Ist dieses "Kitzeln" was neurologisches? Oder hast du da mal irgendwann einen Intruder kreuchen und entfleuchen gesehen?

    Ich hatte früher oft Katzenflöhe, da die Viecher mit Frontline imprägniert waren... IMMER sah ich den Floh irgendwann. Und Wanzen sind größere Kaliber...

    Bist du in Mitteleuropa? Also kann man tropisches Viehzeugs derzeit ausschließen?

    Diese "Pickel" - bei einer so flächigen Verteilung würdest du einen stechenden Verursacher mal gesehen + gespürt haben...

    Ich glaube hier im Virtuellen daher weniger an Insekten.

    Weiß aber auch nicht, was ich sonst glaube

    Jucken kann viele Ursachen haben (nur mal ein paar Klassiker a la carte)

    - Allergien - inhalativ - Katzenallergene z. B. machen auch oft Hautausschläge. Aber als Kontaktallergien: (Faß ohne Boden, sag ich gleich ): Kosmetika, Kleidung, Waschmittel, Schmuck, Materialien und Bestandteile von allem und jedem)
    Nahrungsmittel: ebenfalls Faß ohne Boden. Oft Kreuzreaktion mit den inhalativen vom Typ H1

    - Neurodermitis: gen. bedingt - Auslöser/Trigger : s. o.

    - Leberprobleme. machen Juck, aber eher keinen "Knötchen-Ausschlag" (gute Nachricht )

    - Urtikaria - also generalisierte Nesselsucht. Macht aber "Quaddeln" also so Teile, wie beim Mückenstich. Aber weiß man's...
    Gründe: auch wieder: quasi alles. Von Stress über Allergene zu rein mechanischen Wärme/Kälte Reaktionen + Schweiß.

    Das sind so die Standardgerichte des Juck-Menüs.

    Dazu kommen noch so "Autoimmunitäts-Geschichten" - Schilddrüse hast ja selber schon erwähnt gehabt.

    Histamin ist immer ein Stichwort, das beachtet werden sollte

    Ach ja! Und Medikamente.... Ich kriege z. B. vom Ibuprofen manchmal (!) so dicke, juckende Knubbel auf er Kopfhaut.
    Kirschkern groß, juckt wie S. - mind. 4 h NACH der Einnahme. Dauert ca. 2h dann ist der Spuk vorbei. Jedes 3-5. Mal, wenn ich Ibu nehme.
    Warum? bzw. Warum nicht - keine Ahnung.

    Was passiert, wenn du ein Antikhistaminikum nimmst? Aerius/Ebastin etc?
    Wenn es dann besser wird spricht es für eine allergische Reaktion - Umkehrschluss leider nicht zu ziehen....

  7. Avatar von fini.
    Registriert seit
    23.04.2007
    Beiträge
    28.103

    AW: Jucken

    Carolly, vielleicht irgendeine Lebensmittelunverträglichkeit?

    Ich z.B., bekomme von Rotwein so kleine nässende Bläschen an den Händen, bzw. Handgelenken.
    Auch sehr merkwürdig.
    Für immer ab jetzt!
    "Weißt du, was ich manchmal denke? Es müsste immer Musik da sein.
    Bei allem was du machst. Und wenns so richtig Scheiße ist dann ist
    wenigstens noch die Musik da. Und an der Stelle, wo es am Allerschönsten ist,
    da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment." ♫



  8. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    18.815

    AW: Jucken

    Zitat Zitat von fini. Beitrag anzeigen
    Ich z.B., bekomme von Rotwein so kleine nässende Bläschen an den Händen, bzw. Handgelenken.
    Auch sehr merkwürdig.
    Wäre bei auch so, wenn ich mein Antihistaminkum nicht nehmen würde.
    Ich mache heute was für Bauch, Beine, Po.
    Pfannkuchen mit Nutella.


  9. Registriert seit
    29.12.2019
    Beiträge
    406

    AW: Jucken

    Meine Theorie: Du wurdest von Bettwanzen gebissen (da sind solche allergischen Reaktionen, auch mit Verspätung, nicht unüblich) und das 'Jucken' ist jetzt so niederschwellig psychosomatisch. Zumindest hatte ich das noch einige Zeit nach Befall von Flöhen, Läusen und Fadenwürmern (bitte ich bin 42, hatte ein Volksschulkind, viele Haustiere, teils fragwürdige Behausungen, und nach wie vor süßes Blut )

    Wenn es in den nächsten zwei Wochen nicht verschwindet, rück einem Dermatologen auf die Pelle, auf dass er es auch umgekehrt macht.


  10. Registriert seit
    05.09.2016
    Beiträge
    3.690

    AW: Jucken

    Es können auch Flöhe gewesen sein. Die verursachen oft auch eine zusätzliche Allergie.

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •