+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Schimmel


  1. Registriert seit
    20.11.2019
    Beiträge
    2

    verwirrt Schimmel

    Meine Beobachtung klingt zwar komisch, beschäftigt mich aber seit einem Monat.
    Am Abend hatte ich 38,7 Grad Fieber, meine Frau wollte mir am nächsten Tag Grippepulver holen. Ich machte mir Tee mit einem Stück trockenem Weißbrot, in meinem Dusel schaute ich nicht näher hin. Irgendwie schmeckte das Brot sehr unangenehm. Als ich die zweite Scheibe anschaute, bemerkte ich einen 1cm großen Schimmelfleck. Ich dachte mir nichts Gutes und befürchtete Komplikationen.

    In der Früh war ich fieberfrei und fühlte mich gesund.

    Nach längerem Grübeln kam ich zu der Theorie, dass Penicillin eigentlich ein Schimmelpilz ist. Vielleicht war auf dem verdorbenen Brot eine freundliche Pilzsorte, die mich nicht schädigte, sondern das Fieber bekämpfte. Eine andere Erklärung fand ich nicht, wieso über Nacht, ohne Einnahme von Medikamenten, das Fieber weg war.

    Was meint ihr? Ist die Vermutung blöd, oder was steckt sonst hinter der wundersamen Heilung?

    Liebe Grüße Hans.

  2. Avatar von Horus
    Registriert seit
    08.04.2005
    Beiträge
    44.047

    AW: Schimmel

    Penicilin und generell Antibiotika wirken ausschliesslich auf Bakterien.
    Die typische fiebrige grippeähnliche Infektion oder Erkältung wird aber von Viren verursacht. Gegen die wirken AB nicht. Also mit grösster Wahrscheinlichkeit: nein

    Virale Infektionen mit leichtem Fieber gehen von ganz alleine wieder weg, weil das Immunsystem bedonders über Nacht seine Arbeit tut.

  3. Avatar von Blila1
    Registriert seit
    11.07.2019
    Beiträge
    3.405

    AW: Schimmel

    Mich beschäftigt, dass erwachsene und lesefähige Menschen heutzutage noch "Grippepulver" kaufen

  4. Avatar von Kambara
    Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    9.795

    AW: Schimmel

    Zitat Zitat von Blila1 Beitrag anzeigen
    "Grippepulver"
    In Naturheilmittelchen-Online-Shops à la Hildegard von Dingskirchen gibt's sowas noch...
    People are so crackers.
    John Lennon

  5. Avatar von Mediterraneee
    Registriert seit
    21.04.2009
    Beiträge
    3.066

    AW: Schimmel

    Ich kenn sowas, Hans. Gestern früh war es hier im Rheinland total neblig. Ich habe mir dann im Büro eine Tasse Hibiscus-Tee gemacht. Schon kurz, nachdem ich den getrunken hatte, kam die Sonne raus. Ich bin sicher, Hibiscus-Tee hat Einflüsse auf das Wetter.

    Penicillin wird von einer völlig anderen Pilzart gebildet als Brotschimmel (Rhizopus stolonifer). Das in einen Topf zu werfen ist ungefähr so, wie zu behaupten, alle Säugetiere haben Rüssel.

    Du grübelst seit über einem Monat über dieses Problem und bist noch nicht auf die Idee gekommen, mal nach verschiedenen Pilzarten zu googeln? Ich bin irritiert.
    Manche Menschen leben so vorsichtig, die sterben wie neu.



  6. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    6.245

    AW: Schimmel

    Das ist Ursache und Wirkung verwechselt @Hans

    Das Fieber hat die Viren gekillt - evtl. den Schimmel noch dazu

    Fieber ist eine gute Sache und sollte nur selten bekämpft werden. Lieber ins Bett (Decke zu, Affe krank )

    Grippepulver - fand ich jetzt auch charmant, klingt bissl nach Thomas Mann fand ich


  7. Registriert seit
    20.11.2019
    Beiträge
    2

    AW: Schimmel

    Entzückend diese freundlichen Antworten. Eigentlich habe ich nie von einer Grippe geschrieben, sondern von Fieber. Vor Zeiten hat der Arzt Grippinon verschrieben, jetzt heißt es Mexalen - daher der volksnahe Ausdruck Grippemittel, auch wenns nur gegen einen Grippalen Infekt oder so genommen wird. Da fällt mir ein, warum heißt das, in einem berühmten Lied besungene Pyramidon eigentlich jetzt in der Werbung Thomapyrin? Das ist genauso wurst wie das zufällige Zusammentreffen von Fieber und irrtümlichem Verzehr von Schimmel. Mich hat es eben interessiert, ob da ein Zusammenhang bestehen kann.

    Die einzige Antwort, die eine Erklärung versucht hat war, dass das Fieber eben die (vermutlichen) Bakterien und den bösen Schimmel erfolgreich bekämpft hat. Mein Respekt vor dem Fieber, es hat dies in 7 Stunden geschafft. Alles andere soll den Frager nur klein machen - vermutlich davon abhalten, in einen elitären Kreis mit seine naiv-dummen Fragen einzudringen. Ich muss nichts alles wissen, darf aber neugierig sein.

    Letzte Grüße Hans.

  8. Avatar von Horus
    Registriert seit
    08.04.2005
    Beiträge
    44.047

    AW: Schimmel

    dass das Fieber eben die (vermutlichen) Bakterien und den bösen Schimmel erfolgreich bekämpft hat.
    Nein.
    Es wurde gesagt, das Fieber habe die Viren und den Schimmel erfolgreich bekämpft.
    Die Unterscheidung ist fundamental wichtig. Viren und Bakterien sind nicht das Gleiche. Hinter den allerallerallermeisten Erkrankungen, bei denen sich leichtes Fieber als Symptom zeigt, stecken Viren, nicht Bakterien. Es ist davon auszugehen, dass auch in deinem Fall Viren die Ursache waren, nicht Bakterien.

    Penicilin und alle übrigen Antibiotika killen aber ausschliesslich Bakterien, niemals Viren. Weshalb die Vermutung, der Schimmel habe den Erreger gekillt, schon im Grundsatz mit grösster Wahrscheinlichkeit nicht zutreffen kann (weil auch in deinem Fall eben mit grösster Wahrscheinlichkeit Viren die Übeltäter waren).

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.

  9. Avatar von Blila1
    Registriert seit
    11.07.2019
    Beiträge
    3.405

    AW: Schimmel

    Zitat Zitat von Hans1943 Beitrag anzeigen
    Entzückend diese freundlichen Antworten. .....Vor Zeiten hat der Arzt Grippinon verschrieben, jetzt heißt es Mexalen - .
    Ja, so sind wir, das ist bekannt. Dieser Arzt wäre definitiv nicht der meines Vertrauens

    Zitat Zitat von Hans1943 Beitrag anzeigen
    zufällige Zusammentreffen von Fieber und irrtümlichem Verzehr von Schimmel. Mich hat es eben interessiert, ob da ein Zusammenhang bestehen kann.
    .
    Die Frage wurde mit Ja beantwortet und einleuchtend begründet. Malventee ist übrigens auch bei Fieber gut, sogar bei Grippe

    Zitat Zitat von Hans1943 Beitrag anzeigen
    Die einzige Antwort, die eine Erklärung versucht hat war, dass das Fieber eben die (vermutlichen) Bakterien und den bösen Schimmel erfolgreich bekämpft hat. .
    Da hast du was falsch verstanden: Am Anfang grippaler Symptome haben Bakterien den Braten noch nicht gerochen, die kommen erst später angekrochen. Tatsächlich ist Hitze/Fieber (auch künstliches durch Schwitzen) ein probates Mittel, weil ErkältungVIREN (Grippeviren weiß ich nicht auswendig) Temperaturen über 40 Grad nicht so gut abkönnen; dass eine echte Grippe akut gekappt wird, wäre auch sehr ahämm ungewöhnlich


  10. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    6.245

    AW: Schimmel

    Zitat Zitat von Hans1943 Beitrag anzeigen

    Letzte Grüße Hans.
    na geh - das hoffen wir doch nicht

    Du bist aus Österreich oder? Ich habe die Markennamen der von dir genannten Medikamente gegoogelt und landete vor allem Treffer mit Domains auf .at ....

    Aspirin ist nicht schlecht, wenn man es vom Magen her verträgt. Mägen die seit '43 Dienst tun könnten da mit Recht mal streiken

    Paracetamol - ist fiebersenkend und schmerzstillend. ABER - macht der Leber und den Nieren echt Arbeit und Ärger.

    So Kombi-Dinger wie das von dir genannte Thomapyrin, die dann auch noch Koffein enthalten - nimm das lieber nicht.
    Einzel Substanzen sind immer! verträglicher und Kombipräparate kombinieren leider auch die jew. Nebenwirkungen der Einzelsubstanzen...

    Fürs Koffein lieber einen kl. oder gr. Braunen

    Warum heißt Thomapyrin jetzt so und nicht mehr wie früher? Das hat in den allermeisten Fällen Marketinggründe "alles neu macht der Mai" verstehst
    Zusätzlich manchmal Patentgeschichten. Aber in erster Linie eher das Bestreben das Produkt in allen/den meisten Ländern gleich zu benennen - das kostet nämlich gleich viel weniger und der Vorstand hat mehr im Sackel. Was auch sein kann, ist dass der Markennamensschutz in bestimmten Ländern ausläuft bzw. nie komplett bestand und es immer nur so eine bezahlte "Sekundärnutzung" gab.

    @Schimmel - Penicillin. Du hast schon Recht, Hans! Das Penicillin ist entdeckt worden, weil dem Fleming nicht das Brot, aber die Petrischale vergammelte. Und nachdem er sich ärgerte und bevor er sie entsorgte, dachte er sich "öha"

    Ich fand den Ton der Antworten jetzt nicht so tragisch. Mittel-lieb halt.

    Nur für den Fall, dass du mal Fragen zu Medikamenten wie Viagra stellen wollen solltest - vorher noch wärmer anziehen
    Geändert von R_Rokeby (21.11.2019 um 19:24 Uhr)

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •